ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora 1.9 TDI ruckelt beim Beschleunigen - was kann das sein?

VW Bora 1.9 TDI ruckelt beim Beschleunigen - was kann das sein?

VW Bora 1J

Hallo zusammen,

ich habe seit gestern ein Problem mit meinem VW Bora Kombi 1.9 TDI Baujahr 2001. Beim Gasgeben "ruckelt" das Auto plötzlich. Mit Worten schwer zu beschreiben, aber ich versuche es mal:

Stellt euch vor, ihr Fahrt eine 100 Meter lange Strecke, von denen immer abwechselnd 1 Meter normaler Asphalt und 1 Meter Glatteis ist. Ich drücke nun aufs Gas, habe kurz vollen Grip, anschließend ruckelt der Wagen kurz (so als würden die Räder durchdrehen wie auf Eis) und die Leistung kann nicht auf die Strecke gebracht werden. So geht das immer abwechselnd. Wenn ich das Gas wegnehme, ist der Fehler sofort weg und das Auto rollt ganz normal weiter.

Alternativ könnte man auch sagen, dass sich das Auto beim Beschleunigung immer so ruckelt als würde der Wagen kurz vor dem Abwürgen sein.

Des Weiteren habe ich folgende Beobachtungen gemacht:

• beim vorsichtigen und sehr dosiertem Gasgeben tritt der Fehler selten bis gar nicht auf, beim starken Beschleunigen dafür sehr häufig. Man schafft es also mit niedrigen Drehzahlen und sehr vorsichtiger Gas-Dosierung den Fehler kaum auftreten zu lassen.

• der Motor fühlt sich selbst bei humanen Geschwindigkeiten (ca. 100-120 Km/h) etwas träge und schwerfällig an. Er wirkt schlichtweg nicht so dynamisch und spritzig wie gewohnt.

• im Moment des Fehlerauftretens leuchtet für kurze Zeit auch die ESP-Leuchte, verschwindet danach aber wieder. Ein Auslesegerät habe ich aktuell noch nicht zur Hand, im Display erscheint aber auf jeden Fall kein dauerhafter Fehler.

• andere Dinge (Bremsen, Lenkung, Geräusche, Verbrauch o.Ä.) scheinen mir aktuell noch nicht betroffen zu sein, zumindest kann ich bislang keine Veränderungen feststellen

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte und wie ich mögliche Fehlerquellen sinnvoll nacheinander ausschließen kann?

Vielen Dank und einen schönen dritten Advent für euch!

Ähnliche Themen
29 Antworten

Wenn sie esp-Leuchte leuchtet.. Könnte es sein das einer der Raddrehzahlsensoren seinen Geist aufgibt oder einer der Beschleunigungssensoren.. Dein Auto meint es schleudert. Bremst die Räder ab, gibt wieder frei,...

Ohne vernünftige suche mit Auslesen und Live-Protokoll müsstest du ins blaue geraten tauschen..

Danke für den Hinweis. Den Fehler werde ich am Wochenende auslesen lassen, sofern sich etwas finden lässt.

Ich tippe auf einen Raddrehzahlsensor oder den Querbeschleunigungssensor.

Klingt so als würde er regeln wollen.

Es kann gut sein dass kein Fehler abgelegt ist, da ein Sensor eigentlich falsche Werte liefert, aber gerade noch so innerhalb der Toleranz arbeitet, wo noch kein Fehler festgestellt wird.

Da kann man sich aber während der Fahrt selbst ein Bild von den Messwertblöcken machen, und die Sensorwerte vergleichen.

 

Passt denn auch der Luftdruck der Reifen?

Bist du sicher, dass die Straße nicht glatt war und das ESP richtigerweise eingreifen musste?

Kommt der Fehler auch, wenn das ESP deaktiviert wird?

Zitat:

@Cabrioracer-Tr schrieb am 12. Dezember 2016 um 16:00:34 Uhr:

Bist du sicher, dass die Straße nicht glatt war und das ESP richtigerweise eingreifen musste?

Kommt der Fehler auch, wenn das ESP deaktiviert wird?

Ja, das kann ich komplett ausschließen. Die Straße war definitiv nicht glatt, insofern kann es damit 100%ig nicht zusammenhängen.

Zitat:

@das-markus schrieb am 12. Dezember 2016 um 15:59:06 Uhr:

Passt denn auch der Luftdruck der Reifen?

Ja, da ist alles in Ordnung.

Die wichtigste Frage von Cabrioracer hattest du leider noch nicht beantwortet:

Zitat:

Kommt der Fehler auch, wenn das ESP deaktiviert wird?

Das konnte ich leider noch nicht testen, daher habe ich es bislang nicht beantwortet. Ich bin heute kurz gefahren, da trat der Fehler überhaupt nicht auf - also auch mit eingeschaltetem ESP nicht. Werde in den kommenden Tagen aber weitere Fahrten tätigen und dann natürlich auch mal das ESP ausschalten und beobachten.

So, hier mal wieder ein paar Updates @das-markus @Cabrioracer-Tr :

Der Fehler tritt auch bei ausgeschaltetem ESP auf.

Es gibt aber nach wie vor keine andere Regelmäßigkeit. So bin ich die letzten Tage mehrmals kurz in der Stadt gefahren und hatte keine Probleme. Heute auf der Autobahn (nach ca. 40 km setzte der Fehler ein) war es massiv, wenige Stunden später war auf dem Rückweg wieder gar nichts.

am 19. Dezember 2016 um 23:56

Zitat:

@zxcd schrieb am 11. Dezember 2016 um 15:34:02 Uhr:

Hallo zusammen,

ich habe seit gestern ein Problem mit meinem VW Bora Kombi 1.9 TDI Baujahr 2001. Beim Gasgeben "ruckelt" das Auto plötzlich. Mit Worten schwer zu beschreiben, aber ich versuche es mal:

Stellt euch vor, ihr Fahrt eine 100 Meter lange Strecke, von denen immer abwechselnd 1 Meter normaler Asphalt und 1 Meter Glatteis ist. Ich drücke nun aufs Gas, habe kurz vollen Grip, anschließend ruckelt der Wagen kurz (so als würden die Räder durchdrehen wie auf Eis) und die Leistung kann nicht auf die Strecke gebracht werden. So geht das immer abwechselnd. Wenn ich das Gas wegnehme, ist der Fehler sofort weg und das Auto rollt ganz normal weiter.

Alternativ könnte man auch sagen, dass sich das Auto beim Beschleunigung immer so ruckelt als würde der Wagen kurz vor dem Abwürgen sein.

Des Weiteren habe ich folgende Beobachtungen gemacht:

• beim vorsichtigen und sehr dosiertem Gasgeben tritt der Fehler selten bis gar nicht auf, beim starken Beschleunigen dafür sehr häufig. Man schafft es also mit niedrigen Drehzahlen und sehr vorsichtiger Gas-Dosierung den Fehler kaum auftreten zu lassen.

• der Motor fühlt sich selbst bei humanen Geschwindigkeiten (ca. 100-120 Km/h) etwas träge und schwerfällig an. Er wirkt schlichtweg nicht so dynamisch und spritzig wie gewohnt.

• im Moment des Fehlerauftretens leuchtet für kurze Zeit auch die ESP-Leuchte, verschwindet danach aber wieder. Ein Auslesegerät habe ich aktuell noch nicht zur Hand, im Display erscheint aber auf jeden Fall kein dauerhafter Fehler.

• andere Dinge (Bremsen, Lenkung, Geräusche, Verbrauch o.Ä.) scheinen mir aktuell noch nicht betroffen zu sein, zumindest kann ich bislang keine Veränderungen feststellen

Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte und wie ich mögliche Fehlerquellen sinnvoll nacheinander ausschließen kann?

Vielen Dank und einen schönen dritten Advent für euch!

Lass bitte die Fehlerspeicher aller Steuergeräte auslesen und stelle den vollständigen Steuergerätescan mit allen Einträgen ein.

Ein Fehler in der Motorlasterkennung hat z.B. ebenfalls Auswirkungen auf die Funktionalität des ESP.

 

 

Vielleicht auch den LMM ins Auge fassen, bzw. dessen Werte.

Habe das selbe Problem bei meinem Golf 1.9 TDI gehabt ,hat sich inerhalb eines Monats verschlimmert so das der Fehler kurz nach dem starten auftrat .Habe dann mit einem befreundeten Boschdienst auf die Fehlersuche gemacht.

Beim auslesen fiel immer wieder ein sporadischer Fehler am Einspritzventil 1.Zylinder auf . durch wackeln an den Steckern der Einspritzventile konnte der Fehler reproduziert werden.

Der Kabelbaum wurde ausgebaut und die Pins in den Steckern Kontroliert. diese haten sich über die Laufzeit von 248000Km aufgeweitet. Nachdem die Pins wieder etwas zusammengequetscht wurden läuft er wieder wie vorher.

Dies Masnahme kann jedoch nur einmal angewand werden ,beim nächsten mal muß der Kabelbaum getauscht werden ( etwa 150€)

Jap, der Kabelbaum ist auch ein heißer Kanditat. Kostet glaube 80EUR.

War auch schon bei den Autodoktoren auf VOX die Fehlerursache.

Wie schon geschrieben wurde, ist es ratsam den Fehlerspeicher auszulesen.

Kann man die Abs Sensoren ausschließen, wäre der PD Kabelbaum mein nächster Kandidat.

Hatte auch erst ein ruckeln bei ca. 2500 U/min dann kam irgendwann eine Meldelampe. Meldung im Fehlerspeicher war: elektrischer Fehler im Stromkreis.

Hab dann ( 2014 ) einen Kabelbaum für 63€ gekauft und getauscht.

Danach alles i.O.

Themenstarteram 2. April 2017 um 21:00

Hallo Forum.

Der Fehler tritt leider immer noch unregelmäßig auf, lässt sich aber dummerweise überhaupt nicht reproduzieren.

Kann mir jemand von den Kabelbaum-Tippern sagen, welches Teil ihr genau im Auge habt?

Dieses hier?

Der Wechsel wäre ja vom Aufwand und den Kosten her machbar - nur wie konkret ist dieser Tipp? Ist das eine vage Vermutung oder tatsächlich ein ziemlich naheliegender Punkt?

Danke & liebe Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. VW Bora 1.9 TDI ruckelt beim Beschleunigen - was kann das sein?