ForumOctavia 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Octavia
  6. Octavia 2
  7. 1,6L / Zahnriemen u.a.

1,6L / Zahnriemen u.a.

Skoda
Themenstarteram 18. Januar 2014 um 11:10

Hallo,

habe einen Octavia II, Bj. 2005, erworben. Ist ein 1,6-Benziner, lückenlos Vertragswerkstatt-gepflegt, Top-Zustand, soweit ersichtlich. Folgende Fragen, vielleicht kann jemand helfen:

1) Bin bei 93.500 km. Zahnriemen ist laut aktueller Inspektion ok. Laut Scheckheft ist bei 120.000 km ein Wechsel vorgesehen. Da ich nicht viele Kilometer im Jahr fahre, und zudem fast nur Kurzstrecke, bin ich mir nicht ganz so sicher, ob das mit dem Zahnriemen bis 120.000 km hinhaut. Bei vielen anderen Herstellern/Modellen ist bei einem 1,6L-Motor ein Wechsel bereits bei 90.000 km vorgesehen, soweit ich weiß ...

2) Noch eine Frage zur Motorisierung: Auf dem Heck steht "MPI". Im Technik-Heft des Herstellers steht entweder "1,6L - EU4, EU2" oder "1,6L - FSI -EU4". Hm ... was ist was, bzw. was habe ich denn nun? Bin leider nicht so der Techniker ...

Dank im Voraus!

Beste Antwort im Thema

Hallo,

grundsätzlich ist kein Zahnriemenwechsel beim 1.6er vorgeschrieben sondern nur eine regelmäßige Kontrolle ab 90.000 Km jährlich. Die meisten wechseln den Zahnriemen bei dieser Laufleistung, um plötzliche Schäden zu vermeiden. Bei 120.000 Km wird der Zahnriemen bei den PD-Motoren gewechsel, so lt. Serviceheft.

Wie schon bereits von dir geschrieben, hast du den 1.6l MPI-Motor (75KW) drin. Dieser Motor erfüllt die EU4-Norm und verfügt über eine Multipointeinspritzung (MPI).

Der 1.6l FSI-Motor (85 KW) ist ein Direkteinspritzer ( Fuel Stratified Injection - FSI) und erfüllt ebenfalls die EU4-Norm.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Hallo,

grundsätzlich ist kein Zahnriemenwechsel beim 1.6er vorgeschrieben sondern nur eine regelmäßige Kontrolle ab 90.000 Km jährlich. Die meisten wechseln den Zahnriemen bei dieser Laufleistung, um plötzliche Schäden zu vermeiden. Bei 120.000 Km wird der Zahnriemen bei den PD-Motoren gewechsel, so lt. Serviceheft.

Wie schon bereits von dir geschrieben, hast du den 1.6l MPI-Motor (75KW) drin. Dieser Motor erfüllt die EU4-Norm und verfügt über eine Multipointeinspritzung (MPI).

Der 1.6l FSI-Motor (85 KW) ist ein Direkteinspritzer ( Fuel Stratified Injection - FSI) und erfüllt ebenfalls die EU4-Norm.

Hallo,

erstmal Glückwunsch zu deinen schönen Auto, sollte das Auto und der Motor gepflegt werden wirst du lange Freude haben. Der 1.6 MPI ist ein richtiger Dauerläufer der selten Probleme macht.

Wie schon gesagt Zahnriemen bei jeden Service mit nachschauen lassen, es kommt aber öfter die Wasserpumpe wie der Zahriemen. Ich habe meinen nach 93tkm und 12 Jahren wechseln lassen, hat zs knapp 300-350€ gekostet und das war sogar mit Rippenriemen.

Der 1.6MPI hat Euro 4 und kostet somit knappe 100€ im Jahr Steuer.

Zitat:

Original geschrieben von L-AK3390

 

Der 1.6MPI hat Euro 4 und kostet somit knappe 100€ im Jahr Steuer.

107 € ;)

Genau habe auch nochmal nachgeschaut ;)

Zitat:

Original geschrieben von racer4679

grundsätzlich ist kein Zahnriemenwechsel beim 1.6er vorgeschrieben sondern nur eine regelmäßige Kontrolle ab 90.000 Km jährlich.

Richtig, genauso stehts im Serviceheft!

Der Zahnriemen beim 1.6 8V Saugbenziner wird längst nicht so stark belastet wie beim Diesel, da der "nur" eine Nockenwelle (=8 Ventile) und die Wasserpumpe antreibt, und keine Hochdruckpumpe.

Nach 10 Jahren steigt dann natürlich langsam das Risiko alterungsbedingter Risse, wobei ich meine Riemen bisher auch länger drin hatte.

Einige sagen ja das der 1.6 MPI ein freiläufer ist und daher kein ZR Wechsel machen, ich bin da lieber auf der sicheren Seite und hab alles gemacht.

Und ich glaube,es gibt heutzutage überhaupt keine Freiläufer mehr.

Jan.

Der 1.6er ist ja nun auch kein neuer Motor mehr, wenn es kein Freiläufer wäre würde VW/Audi/Skoda ein Wechsel vorschreiben.

Zitat:

Original geschrieben von L-AK3390

Der 1.6er ist ja nun auch kein neuer Motor mehr, wenn es kein Freiläufer wäre würde VW/Audi/Skoda ein Wechsel vorschreiben.

Wieso?

Meine beiden 1.6 8V "BSE" sind definitiv KEINE Freiläufer! Auch die anderen MKBs davon (http://en.wikipedia.org/.../..._of_Volkswagen_Group_petrol_engines?...) nicht.

Die letzten Freiläufer im VW Konzern waren wohl die 1.8 RP Motoren mit 90 PS, die gelten eh als unkaputtbar ...

Das stimmt so nicht ganz, der 1.6er im B5 ist auch ein Freiläufer. Es gibt ja aussagen das der neuere 1.6er auch einer ist, es ist natürlich nicht zu 100% sicher da es keine festen Aussagen dazu gibt. Ich finde wenn es kein Freiläufer wäre würde doch VW/Audi/Skoda einen Wechsel vorscheiben!?

Zitat:

Original geschrieben von L-AK3390

Das stimmt so nicht ganz, der 1.6er im B5 ist auch ein Freiläufer. Es gibt ja aussagen das der neuere 1.6er auch einer ist, es ist natürlich nicht zu 100% sicher da es keine festen Aussagen dazu gibt.

Hast Du belastbare Belege für diese falsche Aussage?

Zitat:

Original geschrieben von L-AK3390

Ich finde wenn es kein Freiläufer wäre würde doch VW/Audi/Skoda einen Wechsel vorscheiben!?

Wieso sollten die? Zahnriemenriss und die Folgeschäden sind von jeglicher Garantie ausgenommen! Und VW verdient Geld mit neuen Autos, nicht mit dem ewigen Verfügbarhalten alter Motoren.

Hallo,

man liest halt einige Aussagen "Der 1.6er ist afaik ein Freiläufer. Die Ventile können bei dem Motor nicht auf die Kolben schlagen" Das klingt logisch und es müsste ein Freiläufer sein, glaube auch nicht das der 1.6er sich so geändert hat.

Möchte aber niemand anleiten den ZR nicht wechseln zu lassen. Gerade beim 1.6er halten sich die Kosten sehr in Grenzen und ob früher oder später kommt ja oft die WAPU. Ich habe mein ja auch wechseln lassen, da ist man auf der sicheren Seite.

Soweit mir bekannt ist, hat VAG die letzten Feiläufer-Motoren Anfang der 90iger angeboten (die 1.6er im Golf II, Passat 35i VFL usw.). Danach war so glaube ich, Schluß.

Die 1.8er (ABS, ADZ, ...) mit 55 und 66 KW hatten auch keinen fest vorgeschriebenes Wechselintervall. Hier wurde von VAG die Empfehlung gegeben den Zahnriemen ab 120.000 Km jährlich zu kontrollieren ggf. bei Bedarf zu wechseln.

Somit erzielte ich folgende Ergebnisse:

Vento Bj. 95 bei 120.000 Km Zahnriemen gewechselt und Vento Bj. 96 bei 190.000 Km noch mit den 1. Zahnriemen verkauft.

Zitat:

Original geschrieben von racer4679

Soweit mir bekannt ist, hat VAG die letzten Feiläufer-Motoren Anfang der 90iger angeboten (die 1.6er im Golf II, Passat 35i VFL usw.). Danach war so glaube ich, Schluß.

Die 1.8er (ABS, ADZ, ...) mit 55 und 66 KW hatten auch keinen fest vorgeschriebenes Wechselintervall. Hier wurde von VAG die Empfehlung gegeben den Zahnriemen ab 120.000 Km jährlich zu kontrollieren ggf. bei Bedarf zu wechseln.

Somit erzielte ich folgende Ergebnisse:

Vento Bj. 95 bei 120.000 Km Zahnriemen gewechselt und Vento Bj. 96 bei 190.000 Km noch mit den 1. Zahnriemen verkauft.

Richtig, den 1.8 ABS hatte ich auch im 35i FL, dann den 2.0 AGG. nun 2x den 1.6 BSE - alles keine Freiläufer! Der 1.6 75PS Vergasermotor im 32B meines Vaters war wohl noch einer.

Aber wirklich belastbare Aussagen gibts dazu kaum! Und solange ich keinen Beweis für "Freiläufer" habe, verlasse ich mich nicht drauf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen