ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. 1.6 TDI immer wieder im Notlauf wegen AGR Fehler und keine DPF Regeneration mehr möglich.

1.6 TDI immer wieder im Notlauf wegen AGR Fehler und keine DPF Regeneration mehr möglich.

VW Golf
Themenstarteram 21. Januar 2020 um 9:46

Hallo allerseits,

mein Golf befindet sich meistens im Notlaufmodus wegen einer AGR Fehlermeldung "Potentiometer für Abgasrückführung Signal zu klein".

Das Problem versuche ich seit geraumer Zeit mit bisher geringem Erfolg mit AGR Reiniger von Mathy zu lösen.

Jetzt kommt neuerdings auch die DPF Warnleuchte hinzu, weil er wohl im Notlauf nicht mehr regeneriert, oder?

Mit der im Handbuch vorgeschlagene Methode ist es mir einmal vor 2-3 Wochen gelungen den DPF zu regenerieren, nachdem ich den AGR Fehler gelöscht hatte und er auch für längere Zeit weg blieb. Diesmal ist es aber schwierieger, da der Fehler nicht für längere Zeit wegbleiben mag.

Jetzt meine Fragen:

  • Gibt es die Möglichkeit ohne VCDS währen der Fahrt feststellen, ob mein Wagen regeneriert?
  • Ist im Notlaufbetrieb auch eine Regeneration möglich?
  • Was kann als nächstes passieren wenn der DPF nich regeneriert wird?
  • Ich wäre euch für die Antworten und Anregungen sehr dankbar.

    Achja, das eigentliche AGR Problem woltte ich nicht mehr angehen, da der Wagen in kürze hoffe ich mit VW rückabgewickelt wird, aber ein paar Wochen muß er wohl noch herhalten.

    Besten Dank im Voraus.

     

  • Beste Antwort im Thema

    Dein AGR-Ventil ist defekt. Dagegen - und auch sonst - hilft auch kein Tankzusatz. Der Partikelfilter hat drei Grenzwerte, nach dem ersten wird eine aktive Regeneration eingeleitet (der Normalfall, nur wenn keine Fehler gespeichert sind), nach dem zweiten Grenzwert kann die Werkstatt noch eine aktive Regeneration einleiten, verpasst man das Fenster ist meines Wissens nach auch keine Werkstattregeneration mehr möglich. Du brauchst einen neuen DPF. Die Werkstattregeneration funktioniert nur mit leerem Fehlerspeicher und nach meinen Informationen neuerdings auch nur noch während der Fahrt weil die Kühlung sonst nicht gewährleistet ist.

    Passiv regenerieren die TDIs nach dem Update kaum noch. Mit dem Handbuch-Hinweis kannst Du eine _aktive_ Regeneration unterstützen - die wird bei dir aber schon gar nicht mehr eingeleitet aufgrund des Fehlers.

    Such dir eine Werkstatt die dir ein neues AGR einbaut und am besten bei der Gelegenheit auch direkt den DPF austauscht oder zum Aufbereiten wegschickt.

    18 weitere Antworten
    Ähnliche Themen
    18 Antworten

    1- mit Notlauf regeneriert PDF nicht, Folge PDF geht kaputt und muss ausgetauscht werden.

    2- PDF-App für Android zeigt wann PDF regeneriert ist kostenlos laüft mit Mini ELM327 OBD2 II Bluetooth

    3- s. PM

    Themenstarteram 21. Januar 2020 um 12:27

    OK, besten Dank schon mal rak183.

    Den von dir genannten ELM327 habe ich sowieso daheim, die APP werden ich mir besorgen, dann bin ich schon mal einen kleinen Schritt weiter.

    Ist die VAG DPF APP für den 1.6 TDI geeignet oder gibt es etwas besserers?

    Weiss jemand ob man mit der VCDS trotz Fehlermeldung zwangsgenerieren kann?

    Im Stand bei laufendem Motor bekomme ich die Fehlermeldung eigentlich auch führ längere Zeit weg.

    Dein AGR-Ventil ist defekt. Dagegen - und auch sonst - hilft auch kein Tankzusatz. Der Partikelfilter hat drei Grenzwerte, nach dem ersten wird eine aktive Regeneration eingeleitet (der Normalfall, nur wenn keine Fehler gespeichert sind), nach dem zweiten Grenzwert kann die Werkstatt noch eine aktive Regeneration einleiten, verpasst man das Fenster ist meines Wissens nach auch keine Werkstattregeneration mehr möglich. Du brauchst einen neuen DPF. Die Werkstattregeneration funktioniert nur mit leerem Fehlerspeicher und nach meinen Informationen neuerdings auch nur noch während der Fahrt weil die Kühlung sonst nicht gewährleistet ist.

    Passiv regenerieren die TDIs nach dem Update kaum noch. Mit dem Handbuch-Hinweis kannst Du eine _aktive_ Regeneration unterstützen - die wird bei dir aber schon gar nicht mehr eingeleitet aufgrund des Fehlers.

    Such dir eine Werkstatt die dir ein neues AGR einbaut und am besten bei der Gelegenheit auch direkt den DPF austauscht oder zum Aufbereiten wegschickt.

    Warum tauscht du das AGR nicht. Oft löst sich der Stift und das AGR kann nicht mehr wie gewollt fahren.

    https://www.youtube.com/watch?v=Fe98bVt3V2c&app=desktop

    Themenstarteram 22. Januar 2020 um 7:40

    Das Video mit dem verklemmten Stift am AGR ist mir bekannt.

    Ich möchte das AGR eigentlich aus 2 Gründen nicht mehr wechseln:

    1. Wir klagen auf Rücknahme des Fahrzeugs gegen VW. Die 1. Instanz Landgericht haben wir hinter uns. Die VW angebotene Einigung habe ich hier ausgeschlagen. Nächste Instanz OLG oder VW kommt vorher nochmal auf mich zu. Kurzum ich möchte die Karre am liebsten so defekt wie sie ist VW einfach auf den Hof stellen.

    2. Der Meisterwerkstatt meines Vertrauens bei mir im Dorf (kein VW) teilte mir mit, dass sie keine Garantie auf die Reparateur geben könnten, da es schon Fälle gab, wo nach sehr kurzer Zeit das AGR wieder verkokt war. Da bekommt so eine kleine Werkstatt natürlich mächtig ärger mit der Kundschaft, obwohl sie da gar nichts führ kann.

    Anbei noch ein Bild vom DPF auslesen. Wenn ich das richtig verstehe ist er mit 49% noch gar nicht voll und dennoch leuchtet die PDF Störmeldung im Display. Das "post injection 2" scheint nicht aktiv zu sein, deutet das auf eine zusätzliche Störquelle hin? Was fällt euch sonst noch so auf? Meine Km Laufleistung liegt bei 150.000 Km.

    Achja, mein Werkstattmeister will am Donnerstag versuchen den PDF zu regenerieren.

    Besten Dank mal wieder für alle Hinweise und Tipps.

    Screenshot-20200121-184328-vag-dpf

    Wann wird vergandelt bei OLG. Wenn das in 2 Wochen wäre würde ich das auch nicht mehr reparieren lassen. Aber du wirst so nicht mehr weit kommen.

    Schonmal in einer VW Werkstatt gewesen und die "vertrauensbildende Maßnahme" angesprochen. Fragen kostet nichts. Ich würde da Kulanz beantragen über die VW Werkstatt, wenn abgelehnt, anrufen bei VW Kundenhotline. Das wäre mE erstmal der sinnvollste günstigste Weg

    Themenstarteram 22. Januar 2020 um 8:51

    OLG Termin ist noch nicht festgesetzt, wird sicher noch einige Wochen dauern.

    Laut meiner Anwaltschaft sollte es aber vorher zu einer Einigung kommen, da VW kein Interesse an diesen Terminen hat.

    Momentan geistert in meinem Kopf schon mal ein neuen Gebrauchtwagen für meine Frau zu kaufen und den Karren in die Ecke zu stellen. Dann muss ich es nur noch zu VW schaffen wo ich das Auto abgeben muss.

    Die VW Kundenhotline hatte ich auch schon mal angerufen.

    Kulanzantrag für AGR möglich, wenn die Inspektionen alle eingehalten wurden und max. 24 Monate nach Software Update.

    Bei uns triff leider beides nicht zu, weshalb ich es in der Werkstatt erst gar nicht versucht habe.

    Sollte ich es dennoch versuchen?

    Dein Motor produziert u.a. Ruß, der Ruß bleibt im Filter hängen. Wird die Druckdifferenz zu hoch weil eine gewisse Menge Ruß aufgefangen wurde, regeneriert das Steuergerät den Filter. Dazu wird eine späte Nacheinspritzung zum Einspritzmuster hinzugefügt, diese Portion Diesel verbrennt aber nicht mehr sie verdampft. Durch diesen Dampf senkt sich die Entzündungstemperatur des gesammelten Rußes und dieser verbrennt zu Asche. Das nennt sich "aktive Regeneration".

    Zu deinem Bild:

    Soot Mass Calc ist die berechnete Menge des gesammelten Rußes,

    Soot Mass Measured ist die gemessene Menge des gesammelten Rußes.

    Oil Ash Residue ist die Asche die aus dem Ruß entstanden ist und im Filter liegen bleibt.

    Die Post-Injections sind die Nacheinspritzungen, wenn Request auf 1 springt und er regeneriert dann steht da ein Wert.

    Der grüne Balken bezieht sich auf die maximale Kapazität für den Ruß, also wie nahe bist Du an der nächsten aktiven Regeneration. Oil Ash Residue zeigt dir an wie viel Asche bereits im Filter ist.

    Deine freie Werkstatt kann die Gewährleistung nicht ausschliessen, sie können sie aber auf ein Jahr verkürzen. Das sollte eigentlich reichen, was willst Du mit einer Garantie - wenn Du auf dem Land wohnst wird dein Diesel sicherlich nicht nur Kurzstrecke und Stadtverkehr sehen, wenn das AGR dann schon nach einem Jahr wieder platt ist hat die Werkstatt die eigentliche Ursache des Problems nicht behoben nur den Folgeschaden beseitigt. Ob sie den Auftrag für eine AGR-Reparatur annehmen steht ihnen natürlich frei, aber wenn müssen sie auch die Gewährleistung machen. Wenn bei den Geschichten halt jeder x. Kunde damit binnen einem Jahr wieder antanzt müssen sie das eben über die Rechnungen "einpreisen".

    Bei einem Vergleich "kauft" VW das Auto ja mehr oder weniger von dir zurück, oder Du bekommst einen Rabatt angeboten oder so in der Richtung. Wenn Du im normalen PKW-Verkauf einen Mangel verschweigst wird der Vertrag ungültig. Wenn das Gericht VW dazu verdonnert das Fahrzeug zurückzunehmen wird sicherlich ein Restwert errechnet aber auf Basis eines sonst mängelfreien Fahrzeuges. Ich würde mir überlegen ob ich der "Gegenseite" direkt Material liefere (einen über den Fehlerspeicher feststellbaren Defekt von AGR und wenn Du Pech hast auch einen überfahrenen Partikelfilter mangels Regeneration und ignorieren der Fehlerlampe) das am Ende eine Rücknahme oder einen Vergleich platzen lässt, oder bei dem mir dann der VW-Preis einer AGR-Reparatur/DPF berechnet wird. Ich würde mich da vorher bei meinem Anwalt mal erkundigen wie man sich da am besten verhält. Es könnte ja günstiger für dich sein bei einem Vergleich direkt die Reparaturkosten mit einzubringen, ich sehe das eher als "wertsteigernd" wenn das AGR schon neu ist.

    Zitat:

    @rgutjahr schrieb am 22. Januar 2020 um 08:51:31 Uhr:

    OLG Termin ist noch nicht festgesetzt, wird sicher noch einige Wochen dauern.

    Laut meiner Anwaltschaft sollte es aber vorher zu einer Einigung kommen, da VW kein Interesse an diesen Terminen hat.

    Momentan geistert in meinem Kopf schon mal ein neuen Gebrauchtwagen für meine Frau zu kaufen und den Karren in die Ecke zu stellen. Dann muss ich es nur noch zu VW schaffen wo ich das Auto abgeben muss.

    Die VW Kundenhotline hatte ich auch schon mal angerufen.

    Kulanzantrag für AGR möglich, wenn die Inspektionen alle eingehalten wurden und max. 24 Monate nach Software Update.

    Bei uns triff leider beides nicht zu, weshalb ich es in der Werkstatt erst gar nicht versucht habe.

    Sollte ich es dennoch versuchen?

    Ohne Warrungsnachweis und >2 Jahre hinfällig

    Themenstarteram 22. Januar 2020 um 19:42

    Merci mal wieder für die vielen guten und auch berechtigten Denkanstöße.

    War heute in der Werkstatt bei mir im Ort.

    Die passive Regeneration hat wie von Alex.... vorher gesagt, nicht mehr eingeleitet werden können.

    Der Meister hat es mit zwei verschiedenen Diagnosesystemen (VW und Bosch) versucht.

    Obwohl er es früher schon öfter gemacht hat, war er auch der Meinung, dass es wohl nach dem Update nicht mehr geht. Ist diese Seifenblase also auch zerplatzt!! Er hat noch angemerkt das VW selbst vielleicht noch andere Möglichkeiten hat, werde ich morgen mal prüfen.

    Die VAG DPF APP hat mir nach den Reg. Versuchen eine viel höhere Sättigung als gestern angezeigt. Gestern noch 49% und heute 103% (siehe Bild). Ist der DPF jetzt überfahren und Totalschaden oder was ist das Kriterium dafür?

    Wenn ich morgen sowieso bei VW bin, werden ich deren Hilfsbereitschaft gleich auch noch mal auf den Prüfstand stellen sowie auch die Rep-Kosten checken. Hat jemand eine Ahnung was da für AGR + DPF auf mich zukommen mag?

    Irgendwelche Tipps zur Argumentation, wie ich den Joker der "vertrauensbildenden Maßnahme" doch noch einsetzen könnte, trotz Service nicht gemacht und Update schon über 2 Jahre her? Ist das vielleicht sogar schon mal jemandem gelungen?

     

    Screenshot-20200122-173855-vag-dpf

    Du möchtest eine aktive Regeneration/Serviceregeneration/Zwangsregeneration einleiten :-) ...

    War die diese denn während der Fahrt auch nicht möglich, oder hat der Meister diesen Menüpunkt nicht angewählt und ausprobiert? Bis 45g sollte das eigentlich noch funktionieren und da bist Du noch weit drunter...

    Es gäbe da noch eine weitere Variante die man probieren könnte um den Ruß wieder soweit abzusenken das man im Normalbereich landet, aber dann müsstest Du ein bisschen schrauben können und wollen. :D ...

    Agr 1000-1200 Euro

    DPF 2500 Euro in Verbindung wenn das AGR raus ist

    Circa

    Zitat:

    @alex1234567890 schrieb am 22. Januar 2020 um 17:18:51 Uhr:

    Deine freie Werkstatt kann die Gewährleistung nicht ausschliessen, sie können sie aber auf ein Jahr verkürzen.

    Warum sollte sie das dürfen?

    Themenstarteram 23. Januar 2020 um 7:24

    Hmm da muss ich in der Werkstatt mal nachfragen, ich kam erst etwas später dazu, da hat er erst mal im Stand den Wagen auf Themperatur gebracht (hohe Drehzahl). Dann hat er auch die Regenaration im Stand versucht, ging aber nicht. Muss ich nachfragen ob er es während der Fahrt probiert hat. Ich vermute aber, dass es auch nicht funktionieren würde, wegen dem relativ schnell auftretendem AGR Fehler.

    Ich folgere aber aus deiner Anmerkung Alex....wenn ich den AGR in dieser Werkstatt wechseln lasse, was vom Preis her bei allem was ich gehört habe ganz OK ist 600€-700€ incl. MWST, dann sollte dannach der PDF im Fahrbetrieb noch regenerierbar sein, ist das korrekt?

    Der 45g Grenzwert bezieht sich auf den "Oil Ash Residue" Wert, der bei mir bei 37,48g liegt, korrekt?

    Heisst das generell mein DPF ist noch zu retten?

    Die andere :D Variante würde mich auch interessieren, habe auch Schrauber mit Bühne an der Hand, die manchmal Kleinigkeiten für mich machen. Ich selber schraube auch in der wärmeren Jahreszeit was machbar ist gerne, habe aber keine Bühne.

    Was ich immer noch nicht genau verstanden habe ist, wann ist der DPF überfahren und nicht mehr zu retten, welcher Wert gibt mir darüber Aufschluss?

    Deine Antwort
    Ähnliche Themen
    1. Startseite
    2. Forum
    3. Auto
    4. Volkswagen
    5. Golf
    6. Golf 6
    7. 1.6 TDI immer wieder im Notlauf wegen AGR Fehler und keine DPF Regeneration mehr möglich.