ForumFord
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. 1-2-...-4 -> Sprit sparen?

1-2-...-4 -> Sprit sparen?

Themenstarteram 26. September 2004 um 22:00

http://www.sat1.de/auto/videoplayer/13863

Was haltet ihr davon? Ist das irgendwie Schädlich für den Motor?

danke im voraus

Ähnliche Themen
49 Antworten

Gute Idee, und NICHT schädlich für den Motor, allerdings braucht man den im zweiten Gang nicht bis 60 ziehen...

Wie hoch man den Motor drehen muss beim Schalten hängt auch von der Übersetzung ab. Wann man in einen höheren Gang schalten kann ist halt von Modell zu Modell unterschiedlich.

Es ist ganz sicherlich schädlich für den Motor wenn man ihn hoch dreht wenn er noch kalt ist.

Stadtfahrten von über 20km wie im Video habe ich nicht. Oft ist der Motor erst warm gefahren wenn ich am Ziel bin.

Und bei längeren Strecken kommt es selten vor das ich wieder anfahren muss.

Ob es ratsam ist einen kalten Motor zu strapazieren um Sprit zu sparen soll jeder für sich selbst ausmachen.

Einen warmen Motor sollte diese fahrweise nicht schaden, höchstens die Synchronisation vom Getriebe könnte das evtl auf Dauer übel nehmen.

Na wenn man bei 60 in den 4. schaltet kann man auch gleich in den 5. schalten - also 1-2-5. Wenn der Motor warm ist macht das sicher nichts, der freut sich sogar wenn er mal etwas höher drehen darf da fliegt der ganze Drech hinten raus!

Andere Möglichkeit ist möglicht schnell hochzuschalten also den 2. bei 20, den 3. bei 30, den 4. bei 40 und den 5 ab 50.

Zitat:

Original geschrieben von need for speed2

höchstens die Synchronisation vom Getriebe könnte das evtl auf Dauer übel nehmen.

das würde ich gern technisch begründet wissen...

ZUm Thema:

absolut nicht schädlich diese Fahrweise, soll angeblich auch 1-2L Sprit sparen...je nachdem was der Motor vorher verbraucht hat......aber meines Erachtens sollte der (Benzin) Motor nicht unter einer Drehzahl von 2000 gefahren werden.....evtl. mit Diesel möglich!

Es kommt immer auf den Motor an, nen sportliche abgestimmter Motor kann schon Probleme machen wenn er dauernd mit 1500 Umdrehungen durch die Stadt gefahren wird, einem "normalen" Motor hingegen macht das nichts aus. Abgesehen natürlich von dem mangeldem Durchzug. Auch ältere Motoren, mit Vergaser z.B., fangen an zu ruckeln.

Richtig kommt halt auf den Motor an,meinen gemachten VR kann ich ganz normal ab 1000 Touren hoch ziehen ohne Mucken und Murren und da kommt schon was auch bei 1000 Touren.

bei meinem vierkantschlachtschiff® gilt, je schneller ich fahre, desto weniger sprit verbrauche ich. ich kapiere es technisch nicht, gebe aber seit dieser erkenntnis gerne viel gas und fahre dann zwischen 0,65 - 0,8 liter / 100 km.

in der stadt, finde ich, sind busse und fahrræder eh die bessere alternative. geht das nicht, schliesse ich mich den anderen an: dem kalten motor macht es keine freude (bei mir mineraløl 20w50 als kaltmotorfeind...) und sonst habe ich noch kaum eine stadt mit sinnvoller ampelregelung erlebt, da kommt man doch kaum soweit, dass sich der vierte gang lohnt!? ;)

lieb gruss

oli

Zitat:

0,65 - 0,8 liter / 100 km.

Den Verbrauch hätte ich auch gerne.

Es ist schon richtig das man nicht überall in der Stadt in den 4. Schalten kann. In vielen Orten gibt es auch 30er Zonen durch die man fährt.

Und es hängt auch sehr stark vom Auto ab. Der eine kann locker mit 40 im 4. fahren, andere können den 4. unter 60 nicht fahren.

Es gibt auch Getriebe wo es nicht möglich ist, einzelne Gänge zu überspringen.

Bei dem einen ist es von Vorteil immer mit Vollgas zu beschleunigen und dann sehr früh hoch zu schalten, bei anderen ist aufgrund der PS-Zahl so eine Fahrweise kaum möglich.

Ich meine das es ganz auf den Wagen ankommt mit welcher Fahrweise man am besten Sprit spart.

Ich wusste jedenfalls vorher wieviel mein Wagen verbraucht und akzeptiere es. Wenn ich mal auf den Spartripp komme, kaufe ich mir einfach wieder einen anderen Wagen.

oh, mist, meine natuerlich 6,5 bis 8,0 - ich dachte in norwegischen meilen und habe was anderes geschrieben... :o

@nfs, was fuer ein auto hast du denn?

lieb gruss

oli

Hatte ich mir eigentlich gedacht, konnte mir aber den Hinweis nicht verkneifen. :D

meine guete, ich wuerde das auto bei dem anderen verbrauch nie wieder hergeben... :D

Zitat:

Zitat:

--------------------------------------------------------------------------------

Original geschrieben von need for speed2 höchstens die Synchronisation vom Getriebe könnte das evtl auf Dauer übel nehmen.

--------------------------------------------------------------------------------

das würde ich gern technisch begründet wissen...

Damit ist gemeint, dass die Syncronringe die zwischen Getriebesatz und Motor eine Drehzahlanpassung herbeiführen durch den höheren Drehzahlunterschied der beim Überspringen der Gänge auftritt, schneller verschleissen!

 

PS: Das mit dem Spritsparen, klappt warscheinlich bei uns "jugendlichen" Heizern nicht! Dafür müssten wir schon gemächlich mit Rheumadecke durch die gegen eiern! Ersten und zweiten Gang hochziehen, dann nicht weiter beschleunigen und in den 4. Schalten!

Ich hatte den Bericht schon anfang des Jahres gesehen, und das mal ausprobiert! Habe für mich keinen Effekt gesehen und nach 3 Tankfüllungen mit dem Sch*** aufgehört!

Mache jetzt wie gehabt weiter: Auf Tempo, und dann im 5. Gang gleiten lassen. (so ca. 8,5l/100km in der Stadt mit Mondeo Tunier und 1,58t Gesamtgewicht.)

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

 

Mondeo Tunier und 1,58t Gesamtgewicht.)

MfG

Wie bist du auf das Gewicht gekommen bzw. was hast du denn alles im Auto ????

Der Vorteil ist, das der Synchronring das Gangrad beim raufschalten abbremsen muss, zum runterschalten müssen der Synchronring das Gangrad beschleunigen, was sehr viel mehr Verschleiß mitsichbringt. Bei verschlissenen Synchronringen ist ja meist das runterschalten erschwert und das raufschalten funktioniert oft noch gut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. 1-2-...-4 -> Sprit sparen?