ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. "Versehen" bei der Inspektion der Bremsanlage beim VW Händler

"Versehen" bei der Inspektion der Bremsanlage beim VW Händler

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 2. November 2011 um 9:25

Hallo,

mittelweile habe ich keinen meriva mehr, sondern ein Caddy, also nicht wundern über meinen Namen.

Unser Caddy war bei der zweiten Inspektion bei einem VW Händler hier in Heidelberg. Unter anderem wurde die Bremsflüssigkeit ausgewechselt. Die Arbeitszeit dafür wurde mit 49,30€ netto in Rechnung gestellt. Nach einer Woche, wir waren gerade auf der A5 unterwegs, blinkt das Handbremsensymbol. Ich bin dan rausgefahren und habe den Motorraum geöffnet.

Der Füllstandmesser lag neben dem Vorratsbehälter, ein Tuch lag im Motorraum und auf dem Vorratsbehälter war ein Ventil aus der Werkstatt geschraubt. (siehe Bild)

Richtig glücklich sah ich da nicht aus. Für knapp 50€ hätte ich schon mehr Sorgfalt erwartet. Jetzt meine Frage:

- Ist es möglich, dass da Wasser eingedrungen ist?

- Warum schlägt ein trockengelegter Sensor erst nach einer Woche (~260km Fahrleistung) an?

 

Viele Grüsse,

Meriva

Beste Antwort im Thema

Moin!

Willkommen bei den Caddys. :cool:

Der Sensor ist mMn ein Schwimmer?

Der musste sich dann erst in Leerstellung schaukeln. ;)

(Nur Vermutung.)

Da der Behälter mit dem Befülldeckel abgedeckt ist,

brauchst Du wegen Wasser sicher keine Bedenken haben.

Sicher ist das nicht nett, passiert aber schon mal.

Alles nur Menschen.

Du solltest Deinem Freundlichen mal mit breitem Grinsen seinen

Deckel wiederbringen und fragen, was Du dafür kriegst. ;)

Gruß Ulf

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Moin!

Willkommen bei den Caddys. :cool:

Der Sensor ist mMn ein Schwimmer?

Der musste sich dann erst in Leerstellung schaukeln. ;)

(Nur Vermutung.)

Da der Behälter mit dem Befülldeckel abgedeckt ist,

brauchst Du wegen Wasser sicher keine Bedenken haben.

Sicher ist das nicht nett, passiert aber schon mal.

Alles nur Menschen.

Du solltest Deinem Freundlichen mal mit breitem Grinsen seinen

Deckel wiederbringen und fragen, was Du dafür kriegst. ;)

Gruß Ulf

Dicker Hund, aber Menschen machen Fehler - unabhängig vom Stundenlohn. Vermutlich war der Sensor nicht ständig trocken.

Wasser? Keine Ahnung.

Themenstarteram 2. November 2011 um 10:31

Uff, vielen Dank. Das mit dem Wasser ist dann wohl eher doch kein Problem.

Das mit dem breiten Grinsen wird eher schwer, mit einem chronisch dicken Hals..

Der Händler hat bei mir einen etwas schweren Stand:

  • Der letze Inspektionstermin war bei denen nicht in der EDV vermerkt.. ->Dicker Hals
  • Als ich das Gepäcknetz für den Caddy kaufen wollte, wurde mir nach 20 Minuten Suchen am Comuter gesagt, das es das nicht mehr gibt, weil es ein Zulieferteil von einer Drittfirma gewesen ist. Ich wieder nach Hause, suche die Original Teile Nummern hier in dem Forum raus fahre wieder hin und gebe denen die Nummern. -> Dicker Hals. Teile werden bestellt und ich werde angerufen wenn sie da sind.
  • Nach drei Woche bin ich hin: Ja die Teile haben wir gestern verkauft, ich hätte sie ja nicht abgeholt. Ja natürlich hätten Sie mich mehrfach angerufen. Auf meiner Telefonliste waren keine Anrufe-> SEHR DICKER HALS Da habe ich kurz die Fassung verloren und bin sehr deutlich geworden und siehe da, verkauft wurden die Teile, aber abgeholt noch nicht. Ich habe sie dann doch noch bekommen, auf jedem Päckchen stand mein Name drauf mit meiner Telefonnummer.

probiers mal mit einem werkstattwechsel .bin mit dem vw autohaus in langenau voll zufrieden habe mein auto im internet gekauft und werde dort trotzdem freundlich behandelt und wann ich teile bestelle habe ich sie in der regel am nächsten tag 

Kann Dich gut verstehen...

hatte letztens auch meine 5 Jahres-Inspektion.

Unter anderem wollten die meine Zündkerzen wechseln, was dazu führte, dass das Gewinde abgerissen ist... beim Nachschneiden des Gewindes war das Ventil offen und wurde dadurch verbogen...

Hab dann nach langem hin u. her für ne Woche nen Leihwagen bekommen, bis er wieder fertig war.

Und was musste ich feststellen, als ich zu Hause war ?

Die Zündkerzenstecker wurden nicht mehr in die vorgesehenen Halterungen eingesetzt und die Abdeckung an der Einspritzung wurde komplett vergessen zu montieren. Bin dann nochmal hin und wollte wissen was das für ein Murks ist. Natürlich hatte der Kollege keine Antwort darauf. Das Teil ist auch nicht mehr aufzufinden, muss somit erst bestellt werden und ich kann nochmals hinfahren.

Also mir reichts v. dieser VW-Werkstätte ein für alle mal !!!

Was ich mir angewöhnt habe, Kontrolliere alle Arbeiten "so fern es geht" noch mal nach!

Auf jeden Fall wenn Arbeiten im Motorraum gemacht wurden, um die Ecke vom Autohaus fahren und unterschauen!

 

Ich habe es auch 20 Km zum Händler, wenn ich dann erst zuhause bin, habe ich auch kein Bock mehr wieder zurück zufahren!

 

Ich kläre das lieber von Angesicht zu Angesicht, als wie am Telefon!

ich kann dir nur einen Tip geben,

du fährst mit deinem Auto einfach weiter die A5 runter

Da erwarte ich dich dann mit einemleckeren Kaffee und um dein Fahrzeug wird sich auch noch gekümmert

Nicht umsonst kommen gerade die Nutzfahrzeugkunden aus einem Umkreis von 200 KM zu uns

So was darf nicht passieren, denn jede Reparatur wird abschliessend vom zuständigen Werkstattmeister nochmals kontrolliert, ........sollte zumindest so sein, oder?

Hopfensau

am 6. November 2011 um 1:03

Bitte richte Deine Beschwerde an 0800 VOLKSWAGEN ;)

Themenstarteram 10. Januar 2012 um 18:46

Zitat:

Original geschrieben von lncognito

Bitte richte Deine Beschwerde an 0800 VOLKSWAGEN ;)

Also, etwas spät aber dennoch hat sich was getan. Mann sollte im Netzt nicht nur meckern, sondern auch loben. Das will ich jetzt auch mal tun.

Ich habe dem Händler die Bilder geschickt und irgendwie kam die Mail wohl zur Geschäftsleitung. Hat anschliessend wohl bei denen ganz schön gewackelt.

Die Chefin kam bei uns vorbei, (meine Frau war zuhause) und hat sich tausenmal entschuldigt. Für meine Frau gab es einen Blumenstrauß, für die Kinder zwei Kuscheltiere und zwei Spielzeug Caddys, für den Caddy gabs 2 Liter Scheibenreiniger und für mich eine Woche später den Vorwurf, warum die Blumensträuße, die ich verschenke nicht so lange halten...

Kurzum, ich hatte schon den Eindruck, dass es denen wohl wirklich daran gelegen hat, das das wieder ins Reine kommt.

Danke auch für diese Info, ist ja immer interessant zu wissen, wie es ausgegangen ist. Hat die Chefin auch nach dem Ventil gefragt? :D

 

ne schöne Geste ist das ja, aber so richtiges Vertrauen in die Werkstatt hat man nicht mehr, oder?

 

Grüße,

Eric,

der heute am Caddy den Endschalldämpfer gewechselt hat und das Laub/die Erde aus dem Wasserkasten entfernt hat

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. "Versehen" bei der Inspektion der Bremsanlage beim VW Händler