ForumCaddy 3 & 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Kauf von VW Caddy 1.6 TDI - 2011 - 80.000km - Serviceintervalle, Zahnriemenwechsel, Schwachstellen?

Kauf von VW Caddy 1.6 TDI - 2011 - 80.000km - Serviceintervalle, Zahnriemenwechsel, Schwachstellen?

VW Caddy 3 (2K/2C)
Themenstarteram 17. Februar 2018 um 16:12

Hallo,

Wir interessieren uns für den Kauf eines VW Caddy aus 2011. Es ist ein 1.6 TDI Blue Motion mit 79.000km Laufleistung. Jetzt wolLTE ich mich informieren ob da in Kürze irgendein teurerer Service oder ähnliches ansteht. Der Zahnriemenwechsel ist ja wohl erst bei 210.000km fällig oder habe ich das falsch recherchiert?

Auch würde ich mich freuen wenn ihr mir Tipps geben könntet was die Schwachstellen am Caddy sind und worauf es besonders zu achten gilt bei Besichtigung des Fahrzeugs.

Ich würde mich über schnelle Hilfe freuen.

Beste Grüße

Ähnliche Themen
17 Antworten

Ist vom Abgasskandal betroffen. Wenn er beim Update war, solltest du darauf achten, das er in den "Vertrauensbdenden Massnahmen" ist.

Themenstarteram 17. Februar 2018 um 16:27

Danke für die schnelle Antwort.

Ja, das stimmt. Der Besitzer hatte 12/16 das AGRV wechseln lassen. Das Softwareupdate ist 01/17 gemacht worden. Daraufhin war das AGRV 2 Wochen später defekt und wurde auf Kulanz von VW "gegen ein größeres" mit Kühlung getauscht. Seitdem wohl keine Probleme.

Sind die "Vertrauensbildenden Maßnahmen" ein spezielles Programm von VW? Wie finde ich raus ob der dadrin ist?

Beste Grüße

Zitat:

@Bobsch87 schrieb am 17. Februar 2018 um 16:27:38 Uhr:

Danke für die schnelle Antwort.

Ja, das stimmt. Der Besitzer hatte 12/16 das AGRV wechseln lassen. Das Softwareupdate ist 01/17 gemacht worden. Daraufhin war das AGRV 2 Wochen später defekt und wurde auf Kulanz von VW "gegen ein größeres" mit Kühlung getauscht. Seitdem wohl keine Probleme.

Sind die "Vertrauensbildenden Maßnahmen" ein spezielles Programm von VW? Wie finde ich raus ob der dadrin ist?

Beste Grüße

Lückenloses Serviceheft - Sämtlicher Service immer in VW autorisierter Vertragswerkstatt gemacht - unter 200000 Km. --- Dann solltest du die "Vertrauensbildenden Maßnahmen" bekommen. (Für 2 Jahre nach dem Update)

Heißt dann also für dich noch 10 Monate.

Zitat:

Der Zahnriemenwechsel ist ja wohl erst bei 210.000km fällig oder habe ich das falsch recherchiert?

Das stimmt so.

Moin,

bei 90tkm kommt zum Öl noch der Kraftstoffilter (20€)

zum gucken

FAQ

Rost an den Schiebetürgriffen

Beulen in der Heckklappe

Dritte Bremsleucht gerissen/Gebrochen

Lackschäden unter schiebetürdichtung (hinten vorm Rad)

Rost an den Laufbahnen der Schiebetüren Rollen unten

mit OBD2 mal schauen ob noch Fehler drinsstehen,

IDE00433-ENG103279 Particle filter: oil ash volume-MASS_ASH_PF ca 30-40g

zu den "Vertrauensbildenden Maßnahmen":

mache hier meinen das ist eine Art inoffizelle Garantie von VW, da mit DAS UPDATE ja alles besser wird.

Juristisch ist es für den Kunden halt Kulanz.

Viel Erfolg

Zitat:

@subroger schrieb am 17. Februar 2018 um 16:50:46 Uhr:

 

zu den "Vertrauensbildenden Maßnahmen":

mache hier meinen das ist eine Art inoffizelle Garantie von VW, da mit DAS UPDATE ja alles besser wird.

Juristisch ist es für den Kunden halt Kulanz.

Viel Erfolg

Stimmt.

Wobei du die Kulanz nicht bekommst, wenn as AGR oder die Injektoren hops gehen, wenn du zb. deinen Service in einer "Freien" nicht VW autorisierten gemacht hat.

Das stimmt so nicht, wenn der Service nach Herstellervorgabe gemacht wurde und man als Nachweis auch noch die Rechnung hat bekommt man auch dann noch Kulanz.

Themenstarteram 17. Februar 2018 um 19:30

Danke für die Tipps. Was ist OBD2? Auslesen kann ich den morgen vermutlich nicht, weil es ein Sonntag ist. Und da der Wagen weiter weg steht müssen wir morgen hin.

OBD2 = On Board Diagnostic 2, ist schlicht eine Schnittstelle zum Auslesen des Steuergeräts via VW-Diagnose, VCDS und anderen Fehlerauslesegeräten. Die sitzt unten Links vom Lenkrad.

Und die kleinen 1,6 er Diesel haben Probleme mit Einspritzdüsen sind auch teuer wenn sie gewechselt werden müssen

Nicht nur die kleinen 1,6TDI mit 75PS auch der mit 102 PS kann diese Probleme haben.

Behebung der Folgefehler nach Update geht auf Kulanz. Daher darf VW die Bedingungen selbst festlegen. Und eine der Voraussetzungen ist nun mal, dass jeder Service bei VW gemacht wurde. Die Gleichstellung anderer Werkstätten mit Service nach VW-Vorgabe betrifft nur die gesetzlich vorgeschriebene Gewährleistung bzw. Garantie.

Das ist falsch, du bekommst auch Kulanz wenn der Service nach Herstellervorgabe bei einer anderen Werkstatt durchgeführt wurde.

Meinst du ich weiss nicht wovon ich schreibe ?

Zitat:

@AudiJunge schrieb am 18. Februar 2018 um 19:25:42 Uhr:

Das ist falsch, du bekommst auch Kulanz wenn der Service nach Herstellervorgabe bei einer anderen Werkstatt durchgeführt wurde.

Meinst du ich weiss nicht wovon ich schreibe ?

Blos musst du nachweisen, das der andere Service nach Herstellervorgabe gearbeitet hat und nur Originalteile verbaut hat.

(durch verwendung von Teilen, die der Hersteller nicht genehmigt hat)

Punkt 2 und 3

https://www.motor-talk.de/.../bild-5-i208859491.html

Aber ist auch egal, ist ja eh nur Kulanz (freiwillig)

Garantie verweigert VW ja weiterhin.

Wo liegt der Unterschied zwischen einer Garantie und einer 100% Kulanz für 2 Jahre nach dem Update ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 3 & 4
  7. Kauf von VW Caddy 1.6 TDI - 2011 - 80.000km - Serviceintervalle, Zahnriemenwechsel, Schwachstellen?