ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. "Ölstand prüfen" erlosch Sonntag nicht mehr- und meine Erfahrungen mit der Hotline!!!

"Ölstand prüfen" erlosch Sonntag nicht mehr- und meine Erfahrungen mit der Hotline!!!

Themenstarteram 13. März 2006 um 10:31

Ich wollte am Sonntag mal wieder mit meinem besten Freund wenig in ein größeres Erlebnisbad fahren (Palm Beach/ Stein bei Nürnberg).. 300km hatten wir vor uns. Eigentlich wollte ich noch daheim den Ölstand checken, aber das geriet dann irgendwie in Vergessenheit. Es war ja eigentlich klar, dass nach nicht mal 50km das freundliche „BLING“ zu hören war und die Meldung „Bitte Ölstand überprüfen“ im FIS erschien. Das Castrol Öl steht natürlich daheim in der Garage, auf den ersten 15000km hatte mein 1,9tdi ja noch nie welches gebraucht. Auf der A70 sind die Tankstellen sehr rar, also riefen wir mal eben bei 0800-AUDIHILFE an, mehr aus Neugier was die Freundlichen machen würden als aus Not an der Sache, weil wir ja ein TomTom 700 mithatten. Die Hotline versagte völlig! Sie wollten mir kein Öl vorbeibringen (*g*), das ist ja klar, aber die Antwort „Da müssen Sie zur nächsten Tankstelle“ stellte mich nicht so recht zufrieden. Auf meine Nachfrage wo die denn sei, kam ein genervtes „Woher soll denn ich das wissen???“ zurück. Nach meiner freundlichen Aufforderung, vielleicht irgendwo nachzusehen, verabschiedete sich die Dame. Auf einen erneuten Anruf hin, warum denn die Kollegin aufgelegt hat und ob uns der Freundliche an der Leitung weiterhelfen konnte, folgte wieder Ratlosigkeit. Der Retter war dann TomTom, das uns zur nächsten 3km entfernten OMV Tankstelle lotste.

Dort füllte ich einen halben Liter Öl (erworben für einen Audi- würdigen Preis von 21,99€) nach. Dann kam das eigentliche Problem, die Ölstandswarnung im FIS erlosch nicht mehr. Wir dachten eigentlich, das sei normal und fuhren wieder auf die BAB. Als das Symbol nach 10km uns immer noch anstrahlte, griffen wir abermals zum Telefon. Der Hotline Angestellte mit dem IQ einer Telefonansage nahm unser Nummernschild auf und meinte wir sollen mal anhalten in einer Ausfahrt und uns dann wieder melden (???). Wir fuhren natürlich weiter. Nach weiteren 20km war das Ölkännchen immer noch zu sehen, also riefen wir erneut an (4. Anruf). Der Bedienstete nahm brav alle Daten auf, machte mit uns die nächste Ausfahrt aus, an der wir unbedingt anhalten müssen, da das ein ganz schwieriger Defekt sei, da das Ölkännchen mit den drei Buchstaben „min“ auch überhöhten Öldruck bedeuten kann und meinte, der Pannendienst würde sich dann bei uns melden. Die Handynummer anzugeben vergaßen leider wir beide, daher fuhren wir an der ausfahrt vorbei. Die Aussage mit dem Öldruck wurde durch einen dritten Mitarbeiter der Hotline im Folgenden widerrufen. Also folgte ein erneuter Anruf, mit dem Ergebnis, dass keine Daten zu meinem Nummernschild gefunden werden können. Also wurde alles neu angelegt und uns versprochen, dass der Pannendienst gleich zum Schwimmbadparkplatz kommen würde, wir wurden auch an den mit deutlichem Akzent aus den Ostblockstaaten sprechenden Mitarbeiter nach einigen Minuten weitergeleitet, der ganz in der Nähe war und zum Schwimmbadparkplatz kommen würde. Wir standen dann am Parkplatz einige Minuten, er hätte längst da sein müssen. Also griffen wir zum 6. Mal zum Hörer, es gab noch ein kleines Verständigungsproblem, die Gegenseite trennte mal einfach so im Gespräch die Verbindung. Beim 7. Anruf stellte sich dann heraus, dass zu meinem Nummernschild wieder nichts angelegt wurde und lt. Mitarbeiter auch niemand kommen würde. Er versicherte uns aber, dass wir bei kontrolliertem Ölstand auch beim brennendem Warnlämpchen ohne Bedenken fahren können. Wahnsinn, da wäre ich nicht drauf gekommen.

Danke, Audi, für den versauten Sonntag. So etwas hab ich nach der total beschis**** Woche echt noch gebraucht. Mit solche inkompetenten Leuten habe ich schon lange nicht mehr geredet.

Das Öllämpchen erlosch beim Verlassen des Schwimmbadparkplatzes von selbst!! :D Werde trotzdem mal in der Werkstatt vorbeischauen, ob was im Fehlerspeicher steht, oder?!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Re: "Ölstand prüfen" erlosch Sonntag nicht mehr- und meine Erfahrungen mit der Hotline!!!

 

na nicht so ideal gelaufen. für mich aber auch kein fall für die hotline :D

man muss übrigens beim nachfüllen den zündschlüssel raustun. sonst erlischt das lämpchen nicht. evtl. könnte es ja das gewesen sein.

die gelbe "ölstand min" warnung ist auch nocht nicht kritisch, erst wenn die rote warnung kommt, ist eile geboten. so 500 kilometer kommt man schon noch damit, volllast ist zu vermeiden.

Das die Warnung nicht sofort wieder erlischt, ist normal! Welcher reproduzierbare Zusammenhang da besteht, wurde schon oft hier gemutmaßt, aber nie mit Klarheit bestätigt. entweder muss eine bestimmte Strecke zurückgelegt werden, ohne dass die Sensorik eine min-Unterschreitung registriert, oder es muss eine bestimmte Zeit vergehen... Wenn wer ne klare Antwort hat, bitte posten!!! (Aber bitte keine "es müsste..." oder "es könnte...")

Re: Re: "Ölstand prüfen" erlosch Sonntag nicht mehr- und meine Erfahrungen mit der Ho

 

Zitat:

Original geschrieben von marrot

...na nicht so ideal gelaufen. für mich aber auch kein fall für die hotline :D...

Ach? Warum? Wenn das blöde Licht nicht ausgeht obwohl es sollte. Für was ist denn dann diese peinliche Hotline sonst da?

Oh man Feldbuch, du hast echt zur Zeit Pech! Immerhin ist das Lämpchen jetzt aus und hoffenltich ist auch kein gravierender Fehler im Speicher. (Oder eine Mitteiling, die das Problem wirklich löst.)

Viel Glück!

am 13. März 2006 um 15:56

Also meine Anzeige erlischt, wenn ich nachgefuellt habe und dann den Zuendschluessel neu ins Zuendschloss stecke.

am 13. März 2006 um 17:34

Es sei denn, es hat ein allseits geliebter Marder das kabel an der ölwanne durchgebissen. So war es bei mir, bin fast verzweifelt :-)

am 13. März 2006 um 18:22

servus,

bei meinem sohn ist bei seinem seat leon die lampe nicht ausgegangen. die werkstatt hat den ölgeber gewechselt, fehlerspeicher abgerufen - keine reaktion. nach abklemmen der batterie war der spuk zu ende. hab mal gelesen, daß ein LED lämpchen auch mal "hängenbleiben" kann.

fazit: über 90 minuten arbeitszeit (2x öl rein/raus) für nichts.

die werkstatt konnte natürlich nichts berechnen, da auch kein fehler gefunden wurde.

gruß willi

am 13. März 2006 um 18:24

Ich hatte das selbe Problem auch schon und ähnlichen Ärger mit der Hotline. Mein Besuch beim Freundlichen ergab dann, dass zumindest bei mir, ein halber Liter Öl zu wenig war. Die gute alte Methode mit dem Peilstab hat es offenbart. Seitdem fülle ich immer etwas mehr ein und überprüfe dann und die Lampe ist noch nie wieder angegangen.

Gruß

schnt002

das ist ja der Hammer.

Der weg der Dateneingabe in die Datenbank ist vermutlich zu lang gewesen, deswegen konnten sie deine Daten nicht finden. ;)

Sorry, aber das war ja echt mall wieder das letzte von der Audi, die sich Hontline schimpfen....

Da wärst du vermutlich, mit nur 1 Anruf bei einem 0815 Pannendienst Helfer besser beraten gewesen.

Traurig traurig ....ist das in Deutschland.

Aber umso größer die Firmen werden, umso toller werden die Ablaufprozesse.

Am Ende, weiß dann die eine Hand nicht mehr was die andere tuht :(

Du tuhst mir wirklich Leid, für den versauten Sonntag.

Ich wäre auch echt Sauer und traurig gewesen.

Gruß

LC

Themenstarteram 13. März 2006 um 18:37

Re: Re: Re: "Ölstand prüfen" erlosch Sonntag nicht mehr- und meine Erfahrungen mit de

 

Zitat:

für mich aber auch kein fall für die hotline

Hä? Für was dann? Hätte ich Mutti anrufen sollen??

Zitat:

Oh man Feldbuch, du hast echt zur Zeit Pech! Immerhin ist das Lämpchen jetzt aus und hoffenltich ist auch kein gravierender Fehler im Speicher. (Oder eine Mitteiling, die das Problem wirklich löst.)

Ja, zur Zeit ist echt der Wurm drin, aber das wird schon wieder besser. ;) Ich werde morgen früh mal beim Freundlichen vorbeischauen, weil mein Kühlwasser ist seit dem letzen Auffüllen vor 2000km beim selbigen auch schon wieder um einen cm gefallen... :(:D Wenn ich nicht selbst betroffen wär würd ich lachen. Aber selbst auslachen is weng schlecht.

Themenstarteram 13. März 2006 um 18:40

@ labelchanger

Geb dir 100%ig Recht. Soo versaut war der Sonntag aber auch wieder nicht. ;)

Nachtrag zu oben, hatte ich heut Vormittag vergessen:

Als wir dann wieder vom Schwimmbad zum Auto (da war mein Handy) kamen, waren auf diesem 10 anrufe in Abwesenheit. Anscheinend kam doch jemand!!? Da lt. Hotline aber ja nichts vorlag bin ich mir da keiner Schuld bewusst. Da soll Audi nur auf die Idee kommen ne Rechnung o.Ä. zu schicken..

Ich kann nur bestes von der Audi Hotline sagen.

Bin mal Freitag abends 200 Km von zu Hause entfernt mit Reifenschaden liegengeblieben. Die Hotline war so freundlich, und der Ablauf des darauf folgenden Service Einsatzes vom Audi Notdienst war so beeindruckend, dass ich daraufhin ein Dankesschreiben an Audi und verschiedene Autozeitungen schrieb.

Ich bekam 3 Anrufe von Audi, wie ich denn mit dem Notdienst zufrieden war. Ein Anruf vom Notdienst führenden Audihändler, wie ich denn mit dem Ablauf des Notdienstes zufrieden war. Einen Brief von Audi mit der Bitte um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten die ich durch die Panne hatte (da konnte Audi ja nun wirklich nichts dafür) und einem Fragebogen wie ich denn mit dem Ablauf zufrieden war. Zu guter letzt noch einen Anruf von meinem Händler ob ich mit dem Ablauf zufrieden war.

Ich dachte zuerst die verwechseln mich mit einem Prominenten.

Bei soviel Führsorge war ich echt begeistert.

Ich kenne die Servicewüste Deutschland nur zu gut. Besonders wenn man aus einem USA Urlaub zurück kommt, könnte man jedem/er Verkäufer/in (wenn man überhaupt eine/n findet) sofort den Hals umdrehen.(nicht auf Autos bezogen)

Freundliche Grüße

Mission Control

@Mission Control

Ich glaube, soviel Fürsorge wär mir eher auf die Nerven gegangen *g*

Bei ausgeschalteter Zündung wird das Öffnen der Motorhaube und damit das Auffüllen von Motoröl nicht erkannt. Somit wird der neue Ölstand erst nach sehr langer Filterung (bis zu 100 km Fahrstrecke) ermittelt. In dieser Zeit leuchtet die Ölstandswarnung weiterhin.

Für Fahrzeuge Mj.04/05 :

Nach dem Auffüllen von Motoröl muss die Zündung bei geöffneter Motorhaube für mindestens 30 Sekunden ununterbrochen eingeschaltet bleiben. Dadurch wird das Erlöschen der Ölstandswarnung nach dem nächsten Aus- und Einschalten der Zündung erzwungen.

Für Mj. 06 :

Software des Kombiinstruments prüfen ggf. beim Händler aktualisieren lassen !

Themenstarteram 14. März 2006 um 14:22

Zitat:

Original geschrieben von vagtuning

Für Fahrzeuge Mj.04/05 :

Nach dem Auffüllen von Motoröl muss die Zündung bei geöffneter Motorhaube für mindestens 30 Sekunden ununterbrochen eingeschaltet bleiben. Dadurch wird das Erlöschen der Ölstandswarnung nach dem nächsten Aus- und Einschalten der Zündung erzwungen.

Danke für die Antwort, vag. Schade, dass das der Meister heute nicht wusste beim :). Aber der Mann war echt voll in Ordnung, total freundlich. Er checkte schnell den Fehlerspeicher, dort war kein Eintrag zu finden. Die einzige Erklärung, die er für mich hatte, war, dass der Motorhaubenschalter defekt sei, weil die Anzeige würde mit dem irgendwie zusammenhängen. Er bot mir auch gleich den Austausch an, ich verneinte aber und verwies auf die korrekte Anzeige bei geöffneter und geschlossener Motorhaube im FIS. Warum unnötig am geliebten Auto rumschrauben lassen?! ;)

Er sagte mir dann noch, dass ich bei erneutem Auftreten der falschen Anzeige auf jeden Fall wieder kommen solle, dann setzt er sich mit IN in Verbindung.

Aber dank dir, vag, weiß ich etz ja besser Bescheid. ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. "Ölstand prüfen" erlosch Sonntag nicht mehr- und meine Erfahrungen mit der Hotline!!!