ForumFabia 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Fabia & Roomster
  6. Fabia 1
  7. [Kaufberatung] Skoda Fabia

[Kaufberatung] Skoda Fabia

Skoda
Themenstarteram 28. Februar 2011 um 17:31

Hi,

hab leider kein Kaufberatungsforum oder ähnliches gefunden, daher landet der Thread hier, da es eig. hauptsächlich um einen Fabia geht.

Also.

Bin im moment 18 Jahre alt. Führerschein hab ich bald 1 Jahr. Natürlich wünsche ich mir, genau wie (fast) jeder andere auch möglichst bald ein eigenes Auto.

Im Sommer ist es dann vorraussichtlich soweit, dass ich so um die 3500-4000€ für ein Auto zusammen habe.

Für das Geld bekommt man ja eig. schon recht schöne Autos.

Anforderungen habe ich folgende:

* Das Auto sollte ca 8 Jahre lang etwa 10-15 tkm / Jahr fahren, also so um die 120000km, am besten noch mehr, falls Studium und BOS ned so schnell gehen wie geplant. (im Sommer noch 1 Jahr Ausbildung, dann 2 Jahre BOS und dann 3,5 Jahre Studium, dann noch etwas Arbeiten (2 Jahre ca) bis wieder geld für was neues da ist.)

* so um die 90-100 PS (am liebsten ein TDI Motor - Versicherung/Steuer habe ich speziell für den Fabia schon "berechnet")

* 5 Türer (Combi oder "kleinwagen")

* und Sparsam sollte er sein.

 

Ein Seat Leon würde mir schon sehr gut gefallen. Sieht sehr Sportlich und auch exotisch aus, scheint auch einigermaßen geräumig zu sein etc.

Dafür sind Anschaffung und Verbrauch scheinbar ned so günstig. und mit 4000€ wirds schon sehr knapp, wenn man einen will der den obigen Anforderungen entspricht.

Ein Skoda Fabia 1.9 TDI mit 101 PS (Combi oder Limousine, wobei der Combi favorisiert wäre) scheint da schon besser zu passen. Gefällt mir auch äußerlich sehr gut. Und da unser beiden Firmenwägen auch Skoda (zwar Octavia) sind, und meine Chefs damit scheinbar sehr zufrieden sind - und ich den octavia auch unheimlich gern fahre xD - denke ich mache ich mit einem Fabia nix verkehrt. Sparsam scheint er auch zu sein (lese sehr häufig von 5-6 L kombiniert).

Ausserdem gibts die mit 100-150 tkm schon für ca 4000€

Und da ich (auch hier) schon von einigen leuten gelesen habe, die ihren Fabia schon 700 000km und mehr gefahren haben, müsste er auch der Anforderung langlebigkeit bei guter Pflege entsprechen.

Einzige Frage:

soll ich lieber noch etwas mehr sparen und schauen dass ich einen mit <100tkm bekomme oder taugen die zwischen 100 und 150 tkm auch noch was?

Worauf sollte ich beim kauf besonders achten?

Wann wird beim Fabia 1 (den Fabia 2 werd ich wohl kaum bekommen für das Geld) der Zahnriemen fällig? (der wäre bei 100-150tkm ja schon das 1. mal gewechselt. da wäre dann also erstmal 2-3 Jahre ruhe denke ich)

Was gibts sonst noch zu beachten beim Fabia kauf?!

Oder gibts evtl. ein anderes Auto das meinen Ansprüchen viel viel viel besser genügen würde!?

Fragen über Fragen... und ich hoffe ihr kennt die Antwort.

 

lg

Frosty

 

edit:

hatte an sowas wie den hier gedacht:

 

http://suchen.mobile.de/.../showDetails.html?...

Ähnliche Themen
7 Antworten

Ich glaube, dass es sinnvoll ist, einen Wagen dieser Preisklasse zu kaufen, denn eine Beule tut da nicht so weh. Allerdings wirst du in dieser Preisklasse nur schon relativ alte, anfällige Kisten bekommen, die du ziemlich sicher auch nicht mehr lange fahren kannst/willst. Schau halt mal, was du so an möglichst jungen Autos in dieser Preisklasse bekommst - lieber Kleinwagen als Kompaktklasse, da günstiger - vor allem im Unterhalt. Fiat (z.B. Punto oder Stilo) sind recht günstig zu bekommen, sind zwar technisch nicht perfekt, aber das wird kein Auto in dieser Preisklasse sein. Dafür sind sie dann relativ jung und mit weniger km. Denk daran, dass Gebrauchtwagengarantien oft nur bis 100Tkm helfen.

Bei deiner Fahrleistung würde ich mir eher einen Benziner kaufen, zuerst wirst du bei der Anschaffung einen etwas neueren zum Preis des älteren Diesels bekommen. Zum anderen ist die Wartung bei einem Benziner günstiger (zB Arbeitsaufwand Zahnriemen) ;)

Auch bei Kurzstrecken wirst du im Winter über einen Benziner dankbarer sein.

Würde mich auch beim Modell nicht so einschränken, würde auch etwa einen Toyota Yaris oder Ford Fiesta (jüngeren Baujahres) in Betracht ziehen.

Themenstarteram 1. März 2011 um 17:27

Hi,

danke für eure Antworten.

Das mit dem günstigeren Unterhalt beim Benziner halte ich für ein Gerücht.

habe gerade mal alles durchgerechnet, so von den Kosten her. Für die Wartung hatte ich leider keine Konkreten werte.

Daher beinhält in die Berechnung nur: Versicherung, Steuer und Sprit.

Fahrzeuge:

Skoda Fabia 1.9 TDI 101 PS

Skoda Fabia 1.4 16v 101PS (günstiger als ein 75PS Fabia)

Dabei bin ich bei einer Fahrleistung von 10000km (und ich denke, dass ich grade in meiner BOS und Ausbildungszeit, also die ersten 3 Jahre eher an die 15000km komme) mit dem Diesel schon fast günstiger.

Die Berechnung findet ihr im Anhang als PDF.

Habe dabei aktuelle Benzinpreise, die Versicherungswerte der Huk Coburg (aus dem Tarifrechner) und die Steuern aus dem kfz-steuern.de Rechner genommen.

1. Box: Vergleich zwischen 140% und 100% und 15000 und 10000km

2. Box: Vergleich zwischen 140% und 85% und 15000 und 10000km

3. Box: Das gleiche Spielchen mit 140 und 75%

Die 140% sind immer der Ausgangswert, den Beitragssatz habe ich folgendermaßen berechnet:

( Beitrag / 1,4 ) * Prozentsatz, also Beispiel:

1400 / 1,4 * 0,85 = 850€ also einer Einstufung von 85% (SF 2)

 

Daher denke ich mit einem Diesel Fahrzeug - mal die Werkstattkosten aussen vor - günstiger, oder gleichteuer zu sein, da ich bei einer Fahrleistung von 15000km jährlich zwischen 211€ und 362€ (SF 1/2 bis SF 06) spare. (hierbei habe ich schon einen Schaden einkalkuliert, in form einer runterstufung um 2 Klassen (SF06, nach 8 Jahren wäre ich ja SF 08)

Ausserdem weiß ich ja ned, ob ich vllt. auch bei 100% einsteige, da ich das letzte jahr ca 10000km mit dem Auto meiner Mutter gefahren bin. Mal sehn ob man da verhandeln KANN ;)

Also

Im Unterhalt ist der Benziner scheinbar doch teurer.

Und was die Werkstatt angeht. Ich spare mir ja ca 200€ bei 15000km, das gleicht die teure Wartung ja wieder um ein stückchen aus.

 

und bzgl. weniger Kilometer / neueres Auto.

Ich habe wie gesagt schon häufig von Leuten gehört/gelesen die Ihren Fabia mehrere 100tkm gefahren sind, also 500tkm und mehr.

Da wird einer mit 100-150tkm doch locker die 300tkm Marke erreichen können oder?

Habe auch schon über einen Fiat o.ä. nachgedacht, da wurde mir bisher aber oft von abgeraten, weil sie sehr rostanfällig wären.

 

lg

Frosty

Zitat:

Original geschrieben von Frostball

Habe auch schon über einen Fiat o.ä. nachgedacht, da wurde mir bisher aber oft von abgeraten, weil sie sehr rostanfällig wären.

Die einzelnen Modelle sind nicht so eklatant unterschiedlich in der Qualität wie man die Leute oft reden hört. Sonst wären Fiat oder die Franzosen schon vom Markt. Fixier dich nicht so sehr auf den Fabia, es gibt noch viele andere günstige Autos, die gut sind. Bspw. gilt der Ford Focus als solide, ist aber deutlich günstiger zu bekommen als vergleichbare Kompakte. Musst du mal die Zeit nehmen, alles genau zu recherchieren und ohne Hektik in nächster Zeit bei Händlern zu schauen. Wenn du gut recherchiert hast, weißt du dann, ob dir ein guter Preis angeboten wird.

Ich hatte 2002 nach einem günstigen Gebrauchten für meine Freundin gesucht, weil diese ihren Führerschein gemacht hatte. Da sahen wir einen Fiat Brava, ca. 50Tkm, allerdings ohne Klimaanlage für 4500 EUR. Das war ein äußerst günstiger Preis, für den man sonst nur Kleinwagen bekommen haben. Wir waren sehr zufrieden mit dem Wagen. Ich denke, ähnliche Schnäppchen kannst du auch sonst bei dem einen oder anderen seriösen Händler schießen.

Interessante Kostenaufstellung. Allerdings wage ich wirklich zu bezweifeln, dass ein Diesel bei 10.000 - 15.000 km im Jahr günstiger ist.

Die Kosten für Wartungen etc. sind schon ein Stück teurer als beim Benziner, dazu kann man mittlerweile nie sagen, wie sich die Preise entwickeln. Zurzeit liegen zwischen Diesel und Benzin ja nur noch gut 8 ct, das wird sich in Zukunft vermutlich nicht mehr so großartig ändern.

Für 4.000 - 5.000 EUR bekommt man auch schon jüngere Benziner als Diesel.

Themenstarteram 1. März 2011 um 20:13

Ich weiß zwar ned, wie viel die Wartung beim Diesel teurer ist, aber in 5 Jahren komme ich doch niemals auf einen Unterschied von 1500€ in den Wartungskosten? Oder doch!?

Und bei welcher Tankstelle hast du einen Unterschied von 8 ct zwischen Diesel und Benzin, bzw Super, Normal bekommt man ja teilweise schon garnimmer. (Gestern bei Shell in Ingolstadt, gabs keine Zapfsäule für normalBenzin - jedenfalls hätte ich keine gesehn. nur vPower Super, vPower Plus, vPower E10...)

Also bei Uns in Abensberg sind die Preise grad so:

Diesel: 1,399€

Benzin: 1,499€

Super: 1,589€

Super+: 1,589€

E10: 1,509€

da kommen die 8ct unterschied schon hin, aber i.d.R. wird ja Super getankt oder?!

Das wären dann wieder 18ct

Und selbst da bin ich nach meiner Rechnung schon günstiger, aber klar, Wartung wieder aussen vor gelassen. Aber sooo viel teurer kann das doch ned sein, dass sich ein Benziner wirklich lohnt?! (is ned so, dass ich mich jetz total aufn Diesel eingeschossen hätte, naja ein bisschen vielleicht, aber ich möcht schon verstehen warum ein Benziner so viel günstiger sein soll. :/ )

Im Endeffekt rechnest Du nun nur die reinen Sprit und Versicherungskosten. Was Du nicht vergessen darfst:

Wenn Du nun 5.000 EUR ausgeben möchtest, bekommst Du (ich kenne mich nun nicht 100%ig bei den Fabia Preisen aus) z. B. einen 2004er Fabia Benziner (80 tkm) oder einen 2002er Fabia Diesel (120 tkm).

Also ist der Diesel im Endeffekt teurer, weil Du für's gleiche Geld ein älteres Fahrzeug bekommst. Teilweise hat man eben auch die Problematik mit dem fehlenden Dieselpartikelfilter. Ich weiß nicht, wie es bei Dir so mit den Umweltzonen ist.

Ich selbst fahre gut 20.000 - 24.000 km im Jahr und hab nicht einen moment über einen Diesel nachgedacht...

Natürlich muss man sagen: Ein Diesel macht wegen dem Turbo schon etwas mehr Spaß zu fahren, aber ein Turbo ist natürlich auch anfälliger.

Deine Antwort
Ähnliche Themen