ForumAstra K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. "Geradeausfahrt" beim Opel Astra - Fährt dieser gerade aus oder läuft der ganz leicht nach rechts?

"Geradeausfahrt" beim Opel Astra - Fährt dieser gerade aus oder läuft der ganz leicht nach rechts?

Opel Astra K
Themenstarteram 15. Dezember 2018 um 22:42

Moin, moin,

bin neu bei motor-talk und in diesem Forum und habe folgende Frage:

Wie verhält sich ein Opel Astra K auf gerader Strecke, wenn ich das Lenkrad in der Neutralstellung / Standardstellung habe und "geradeaus fahre"?

Fährt der Astra auf "topfebener" Straße geradeaus oder läuft er ganz langsam nach rechts oder wie verhält sich dieser standardmäßig bzw. ab Werk? Ganz leicht nach rechts oder?

Jeder wird sich nun wundern, warum ich solch eine seltsame Frage stelle.

Ich frage aus folgendem Grund. Seit dieser Woche habe ich einen neuen Leasingwagen, um zu meinen IT-Kunden zu fahren. Mehrere meiner Kollegen haben diese Woche auch einen neuen Opel Leasingwagen bekommen und einer meiner Kollegen hat sich gleich darüber beschwert, dass der Opel Astra auf gerade Strecke leicht nach rechts läuft und nicht konsequent geradeaus wie bei den bisherigen Leasingwagen in unserer IT-Firma, was VW Passat waren. Und daher müsste man das Lenkrad beim Opel Astra leicht nach links drehen, um einen Geradeauslauf beim Opel Astra zu haben.

Nun wurden wir alle von unserer Firma aufgefordert zu beurteilen, ob unsere Opel Astra einen Geradeauslauf haben oder nach rechts "driften" und mussten dazu gleich wieder den FOH besuchen. Dazu war ich gestern beim FOH und dieser wollte nach der Probefahrt erst einmal eine komplette Achsvermessung an der Vorder- und Hinterachse machen, gerade an der Hinterachse, da diese so der FOH, meist eine Drift nach rechts verursachen würde und daher vielleicht nachgearbeitet werden müsse. Dies würde durch Stöße beim Einparken in Parkbuchten kommen oder könnte bei der Überführung beim Ein- und Ausparkten an Parkbuchten entstanden sein. Mein Astra hat nun ca. 250 km Fahrleistung und eigentlich könnte mir dies alles egal sein, da die Kosten über meinen Arbeitgeber bzw. die Leasinggesellschaft abgewickelt werden. Ist es mir aber nicht, da ich mir nicht vorstellen kann, dass ein 250 km neuer Opel Astra eine Spurdrift haben soll und dies von der Hinterachse bzw. vom rechten hinteren Reifen kommen soll, wobei alle Winterreifen den gleichen Luftdruck haben.

Im Gegensatz zu dem bisherigen VW Passat läuft der Opel Astra schon leicht nach rechts und ich muss ganz leicht das Lenkrad nach links drehen um gerade aus zu fahren, was mein bisheriger VW Passat nicht hatte. Dies ist aber bei fast all unseren Opel Autos in unserer Firma seit Jahren der Fall und ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein Fehler ist, wenn dies fast alle haben, sondern wahrscheinlich die Standardeinstellung ist.

Kann ich irgendwie testen oder gibt es Hinweise, wie sich der Opel Astra auf "topfebener" gerade Strecke bei einer Geradeausfahrt beim Lenkread in Neutralstellung verhalten muss?

Bin für jeden Tipp dankbar, denn ich konnte dem FOH hierzu nichts entgegnen und Anfang 2019 soll ich den Astra zu den Nacharbeiten beim FOH vorbeibringen, also zu den Nacharbeiten an der Hinterachse, der Vorderachse und der Lenkgeometrie und dies bei einem Neuwagen. Kann leider nicht zu einem anderen FOH, da der FOH von der Firma vorgegeben ist.

moin

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 15. Dezember 2018 um 22:42

Moin, moin,

bin neu bei motor-talk und in diesem Forum und habe folgende Frage:

Wie verhält sich ein Opel Astra K auf gerader Strecke, wenn ich das Lenkrad in der Neutralstellung / Standardstellung habe und "geradeaus fahre"?

Fährt der Astra auf "topfebener" Straße geradeaus oder läuft er ganz langsam nach rechts oder wie verhält sich dieser standardmäßig bzw. ab Werk? Ganz leicht nach rechts oder?

Jeder wird sich nun wundern, warum ich solch eine seltsame Frage stelle.

Ich frage aus folgendem Grund. Seit dieser Woche habe ich einen neuen Leasingwagen, um zu meinen IT-Kunden zu fahren. Mehrere meiner Kollegen haben diese Woche auch einen neuen Opel Leasingwagen bekommen und einer meiner Kollegen hat sich gleich darüber beschwert, dass der Opel Astra auf gerade Strecke leicht nach rechts läuft und nicht konsequent geradeaus wie bei den bisherigen Leasingwagen in unserer IT-Firma, was VW Passat waren. Und daher müsste man das Lenkrad beim Opel Astra leicht nach links drehen, um einen Geradeauslauf beim Opel Astra zu haben.

Nun wurden wir alle von unserer Firma aufgefordert zu beurteilen, ob unsere Opel Astra einen Geradeauslauf haben oder nach rechts "driften" und mussten dazu gleich wieder den FOH besuchen. Dazu war ich gestern beim FOH und dieser wollte nach der Probefahrt erst einmal eine komplette Achsvermessung an der Vorder- und Hinterachse machen, gerade an der Hinterachse, da diese so der FOH, meist eine Drift nach rechts verursachen würde und daher vielleicht nachgearbeitet werden müsse. Dies würde durch Stöße beim Einparken in Parkbuchten kommen oder könnte bei der Überführung beim Ein- und Ausparkten an Parkbuchten entstanden sein. Mein Astra hat nun ca. 250 km Fahrleistung und eigentlich könnte mir dies alles egal sein, da die Kosten über meinen Arbeitgeber bzw. die Leasinggesellschaft abgewickelt werden. Ist es mir aber nicht, da ich mir nicht vorstellen kann, dass ein 250 km neuer Opel Astra eine Spurdrift haben soll und dies von der Hinterachse bzw. vom rechten hinteren Reifen kommen soll, wobei alle Winterreifen den gleichen Luftdruck haben.

Im Gegensatz zu dem bisherigen VW Passat läuft der Opel Astra schon leicht nach rechts und ich muss ganz leicht das Lenkrad nach links drehen um gerade aus zu fahren, was mein bisheriger VW Passat nicht hatte. Dies ist aber bei fast all unseren Opel Autos in unserer Firma seit Jahren der Fall und ich kann mir nicht vorstellen, dass dies ein Fehler ist, wenn dies fast alle haben, sondern wahrscheinlich die Standardeinstellung ist.

Kann ich irgendwie testen oder gibt es Hinweise, wie sich der Opel Astra auf "topfebener" gerade Strecke bei einer Geradeausfahrt beim Lenkread in Neutralstellung verhalten muss?

Bin für jeden Tipp dankbar, denn ich konnte dem FOH hierzu nichts entgegnen und Anfang 2019 soll ich den Astra zu den Nacharbeiten beim FOH vorbeibringen, also zu den Nacharbeiten an der Hinterachse, der Vorderachse und der Lenkgeometrie und dies bei einem Neuwagen. Kann leider nicht zu einem anderen FOH, da der FOH von der Firma vorgegeben ist.

moin

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Wenn ich das richtig verstehe läüft bei genau gerader Lenkradstellung euer Astra nicht geradeaus.

Mann muss also leicht gegenlenken dass er geradeläuft in welche Richtung jetzt mal abgesehen.

Das hatte meiner gleich als Neuwagen.

Da ich sehr "pingelig" bin und mein Lenkrad beim Geradeauslauf auch exakt gerade stehn soll habe ich eine Achsvermessung machen lassen. Ich bin mir sicher, dass die Spur richtig eingestellt war.

Durch die erneute Achsvermessung wird das Lenkrad ja beim Einrichten manuell gerade gestellt welches auch generell die Vorraussetzung ist dass das Lenkrad später beim Geradeauslauf auch gerade steht.

Durch die Achsvermessung wird die "Spur" ja dann mit den Spurstangen neu eingestellt.

Danach lief mein Astra bei gerader Lenkradstellung auch geradeaus.

das einzige was einstellbar ist sind nur die spurstangen. alles andere ist baulich vorgegeben.

wenn man jedes Fahrzeug deutschlands vermessen würde gäbe es bei bestimmt der Hälfte einstellbedarf. Also alles etwas entspannter sehen.

;)

Mein Astra K Sports Tourer hat jetzt 600 Km auf dem Tacho und ist 4 Tage alt, der läuft exakt geradeaus, wenn das Lenkrad geradesteht.

Ich frage mich gerade, ob das wirklich ernst gemeint ist?

Jedes Auto läuft auch bei ebener Straße in irgendeine Richtung. Warum? Weil die Straße eben nicht eben ist, oder etwas Wind weht, oder oder..

Also manchmal frage ich mich wirklich ob die Fragen wirklich ernst gemeint sind....

Da muss ich "Haubenzug" und " Kay_Schneider auch recht geben.

Eine optimale Strasse zum Testen wird man kaum finden.

 

Auch "slv rider" hat recht mit den Spurstangen.

 

Bei der Ersteinstellung der Spur ab Werk ist halt auch entscheidend wie gerade das Lenkrad beim Einrichten zur Achsvermessung stand. Das hängt nun wiederum von dem Mechaniker ab wie genau er seine Arbeit verrichtet hat.

 

Bei mir hat die erneute Achsvermessung etwas gebracht, wäre aber bestimmt nicht nötig gewesen.

Danach jedenfalls stand mein Lenkrad gerade.

Das muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

 

P.S. Wenn der Astra beim Geradeauslauf dabei aber auf irgend eine Seite zieht, dann ist das wieder ein ganz anderes Thema was nicht in diesen Thread hier gehört.

Moin

auch der Astra von meinem Sohn zog nach rechts. Nach knapp 6000 km waren die vorderen Räder auf einer Seite ca 1,5 mm mehr abgefahren. Haben vor zwei Wochen die Achsen vermessen lassen.

Laut FOH war die Spur nich korrekt und musste eingestellt werden. 89 EUR

Opel würde nach 5 Monaten die Kosten nicht übernehmen.

Auch die Kosten für die "hinteren Bremsbeläge" bei dem Astra J, die früher verschlissen waren als die vorderen, wurden auch nicht übernommen. Auch hier eine Fehlkontruktion, die beim K nicht mehr so schlimm sein soll.

Mein Astra ist 1 1/2 Jahre (18000km) alt und leuft immer schön geradeaus

Zitat:

@slv rider schrieb am 16. Dez. 2018 um 10:8:04 Uhr:

das einzige was einstellbar ist sind nur die spurstangen. alles andere ist baulich vorgegeben.

Das ist so nicht ganz korrekt.

 

Vorne lässt sich der Sturz auch verstellen oder besser gesagt ausmitteln, indem man den achsträger verschiebt. Ist halt ein wenig aufwendig.

 

Und an der hinterachse hat man meistens auch ein wenig Spiel in den Aufnahmen um die hinterachse zu verstellen. Ist nicht viel, aber meistens reicht es aus.

Zitat:

Das ist so nicht ganz korrekt.

laut hersteller ist es korrekt. wer dann am ende innerhalb der lochtoleranzen oder durch nacharbeiten etwas einstellt ist eine andere sache.

Mein Astra zieht auch nicht in irgendeine Richtiung. Allerdings kann so was auch mal an Kleinigkeiten liegen (Reifen!). Bei unserem Corsa hatte ich auch das Gefühl, dass er leicht (ich glaube nach rechts) zog. Nach dem ersten Reifenwechsel (Winter) aber nicht mehr. Nach dem Rückwechsel auf Sommerreifen dann auch nicht wieder. Es war allerdings so schwach ausgeprägt, dass ich mir auch nicht ganz sicher war, ob es an der Straßenneigung o.ä. liegt. Aber man fährt ja immer wieder die gleichen Strecken und weiß wie es sich normal anfühlen müsste.

Also mein Astra-K ST läuft ebenfalls auch mit 35000km auf der Uhr noch sehr gut geradeaus und auch die Mittenzentrierung vom Lenkrad passt nach wie vor.

Ich hatte das mal beim Astra-H Caravan, da war das Lenkrad nicht sauber zur Mittenzentrierung der Lenkung ausgerichtet. Das wurde dann vermessen und korrigiert, danach auch nie wieder so ein Problem.

Das war damals ebenfalls ein Neuwagen, das wurde ohne Diskussionen auf Garantie erledigt!

Zitat:

@Haubenzug schrieb am 16. Dezember 2018 um 14:35:40 Uhr:

Ich frage mich gerade, ob das wirklich ernst gemeint ist?

Jedes Auto läuft auch bei ebener Straße in irgendeine Richtung. Warum? Weil die Straße eben nicht eben ist, oder etwas Wind weht, oder oder..

Hi

So einfach finde ich die Sache nicht. Mich stört bei meinem Zafira auch, das er seit Anfang an nicht geradeaus fährt. Wenn das Lenkrad mittig gerade steht fährt mein Zafira eine leichte Linkskurve. Andersrum, wenn ich geradeaus fahre steht das Lenkrad leicht nach rechts.

Das lässt sich immer und zu jeder Zeit auf jeder x-beliebigen Strasse vorführen. Es ist also mit Nichten so, das es an der Strasse oder am Wind oder an der relativen Mondfeuchte liegt.

Mein Auto fährt bei gerade gestelltem Lenkrad nicht geradeaus, Punkt. Und zwar immer nach links. Komisch nicht wahr?? ;)

Gruß Hoffi

Zitat:

@dataset schrieb am 15. Dez. 2018 um 22:42:19 Uhr:

Wie verhält sich ein Opel Astra K auf gerader Strecke, wenn ich das Lenkrad in der Neutralstellung / Standardstellung habe und "geradeaus fahre"?

Fährt der Astra auf "topfebener" Straße geradeaus oder läuft er ganz langsam nach rechts oder wie verhält sich dieser standardmäßig bzw. ab Werk? Ganz leicht nach rechts oder?

Das war die Frage und nichts anderes.

Voraussetzung ist natürlich ein richtig einegestelltes Fahrwerk

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra K
  7. "Geradeausfahrt" beim Opel Astra - Fährt dieser gerade aus oder läuft der ganz leicht nach rechts?