• Online: 1.161

tomato

Was ich schon immer mal erzählen wollte, oder so...

07.12.2020 14:01    |    tomato    |    Kommentare (33)    |   Stichworte: 1 (NA), Mazda, MX-5

MX-5 NAMX-5 NA

Wer ob meiner emotionalen Überschrift verwirrt ist, wer oder was ein NA ist, dem sei gesagt, es handelt sich dabei um einen Mazda MX-5, und zwar um das Original, den Ursprung, nur echt mit den 52 Zähnen Klappscheinwerfern.

 

Aber der Reihe nach.

 

Alles fing damit an, dass mein älterer Bruder, der vorige Besitzer des NA, nach einem etwas alltagstauglicheren Fahrzeug Ausschau hielt. Gerade in Bezug auf eine gewisse Art von Minimalkomfort (wie beispielsweise eine Klimaanlage) und Sicherheit (ABS, ESP) wollte er einfach nicht mehr länger verzichten.

Da er aber (aus verständlichen Gründen ;) ) auch nicht auf einen MX-5 verzichten wollte, wurde es dann eben ein NC.

ABS, ESP, Gewindefahrwerk, Klimaanlage, BOSE-Sound-System und ein insgesamt gepflegter Zustand waren einige Argumente, die dafür sprachen. Und es ist auch einfach ein deutlich neueres Auto, damit geht als Alltagswagen auch ein Stück weit ein etwas besseres Gefühl einher. Und als ganzjähriger Alltagswagen wird er nunmal gebraucht.

Sicher, so ein Gefühl kann auch täuschen, aber wir hoffen mal, dass es das in diesem Fall nicht tut.

Das Auto macht jedenfalls einen wirklich guten Eindruck und er ist auch sehr zufrieden damit.

 

Das führt somit zurück zum NA, der nun nicht mehr gebraucht wurde und für den auch kein Platz mehr vorhanden war.

Momentan ist bei mir gerade ein Stellplatz frei, zumindest bis zum Frühjahr und so habe ich ihn kurzentschlossen einfach übernommen. So bleibt er wenigstens in der Familie. ;)

 

Aber mal konkret zum Auto, es ist ein 91´er Baujahr mit 155.000km, europäisches Modell, also kein importierter Miata. Fragen nach Modell und Motorisierung sollten sich daher eigentlich erübrigen, aber der Vollständigkeit halber ergänze ich trotzdem mal, Modell NA (vor-Facelift), 1.6ltr mit 85kW/115PS. Die Farbe ist rot (Farbcode SU).

Der technische Zustand ist insgesamt gut, wenig Rost dank Mike-Sanders-Fettung, Zahnriemen ist neu, Motor läuft gut, Auspuff ist neu (BBK-Anlage), Bremsen wurden gerade gewartet, TÜV ist neu (ohne Mängel), das Verdeck ist dicht.

Die vorhandenen Macken sind vor allem optischer Art.

Die Heckscheibe hat einen Riss (geklebt und ist dicht). Er hat rundum eine ganze Menge Kratzer, Schrammen und Beulen, die vor allem einer äußerst ungünstigen Konstellation aus einer sehr engen Garage, auch darin gelagerter Fahrräder und Kinderspielzeug und ziemlich unvorsichtiger Kinder resultieren.

Im Innenraum ist der Aschenbecher gebrochen und auch die Schablone im Mittelbereich (oberhalb des Schaltknüppels) ist mehrfach gebrochen.

Außerdem ist mir gestern beim Auto-Waschen gleich mal der rechte Außenspiegel abgefallen. Die Halterung ist komplett durchgerostet. :eek: Naja, nach fast 30 Jahren...

Hier sind Ersatzteile aber verfügbar, daher sehe ich das nicht als dramatisch an.

 

Wie sieht´s sonst so mit dem Unterhalt aus?

Der Verbrauch hat sich bei der Überführungsfahrt über 400km bei gemäßigtem Autobahntempo bei 7,2ltr eingependelt.

Die Steuer schlägt mit 242,-€ (EURO1) zu Buche. Das EURO2-Kit liegt zwar bei, ist aber noch nicht eingebaut. Damit würde sich die Steuer grob halbieren.

Die Versicherung ist ein Witz, gerade mal 91,-€ wollen die für die Haftpflichtversicherung haben und zwar als Jahresbeitrag bei ganzjähriger Anmeldung und 6.000km Jahresfahrleistung. :D

 

Hat nicht neulich mal jemand behauptet, alte Autos und speziell Cabrios wären teuer in der Versicherung? :p

 

Was liegt jetzt an?

Zuerst mal müsste der Spiegel repariert oder ersetzt werden.

Dann sollte ich mich sicher auch mal den Betriebsflüssigkeiten widmen.

Kerzen und Kabel sind noch nicht so alt, werde ich aber wohl trotzdem zum Frühjahr mal erneuern.

Verdeck sollte irgendwann auch mal neu und um die Kratzer und Beulen werde ich mich sicher auch noch kümmern, aber das ist nur Optik, hat also nicht die höchste Priorität.

 

Ich werde Euch über meine Fortschritte, Rückschläge und Katastrophen auf dem Laufenden halten und vielleicht denke ich ja auch mal daran, das ganze fototechnisch zu dokumentieren.

 

Achso, eine Frage fällt mir gerade noch ein. Es hat nicht zufällig jemand im Raum Neuwied / Koblenz einen günstigen überdachten Stellplatz abzugeben? ;)

Hat Dir der Artikel gefallen? 14 von 14 fanden den Artikel lesenswert.

07.12.2020 14:15    |    Platinumfahrer

Alles richtig gemacht :-)

 

Viel Spaß mit dem Kleinen.


07.12.2020 14:18    |    tomato

Danke, werde ich haben. :)


07.12.2020 14:43    |    Luke-R56

<3

 

Ach, ich hätte auch gern wieder einen... Viel Spass damit muss man dir nicht wünschen, deshalb: gute Fahrt! :D


07.12.2020 14:56    |    tomato

Zitat:

@Luke-R56 schrieb am 7. Dezember 2020 um 14:43:38 Uhr:

Viel Spass damit muss man dir nicht wünschen, deshalb: gute Fahrt! :D

Genau. :D:D

Danke.


07.12.2020 16:03    |    der_Derk

Zitat:

Hat nicht neulich mal jemand behauptet, alte Autos und speziell Cabrios wären teuer in der Versicherung?

Haftpflicht nicht, der MX-5 NA ist in HK10 - weniger geht nicht. TK14 / VK 11 ist auch extrem weit unten, die Versicherung misst ihm halt keinen Wert mehr zu ;).

 

Ansonsten sind Cabrios höchstens in der Vollkaskoklasse mal hoch eingestuft (Ersatzverdeck), in der Hatfpflichtklasse allerdings so gut wie nie. Was nur selten und wenn bei schönem Wetter gefahren wird, hat halt kein übermäßig hohes Schadenspotential, und die Tonne Blech verursacht auch relativ zu heutigen Fahrzeugen kaum Flurschaden, wenn sie mal irgendwo einschlägt. Mit dem Alter hatte das auch noch nie was zu tun ;).

 

Aber ich drücke mal die Daumen, dass Du die Versicherungsleistung auch gar nicht in Anspruch nehmen musst - außer vielleicht mal die Teilkasko beim nächsten Steinschlag. Das H-Kennzeichen ist ja auch nicht mehr fern - obwohl, gegenüber Euro-2 wäre das eine steuerliche Verteuerung.

 

Gute Fahrt! :)


07.12.2020 16:48    |    JumpN

Glückwunsch! Hat ja nicht allzu lange gedauert, bis ein NA zurück zu dir gefunden hat :)

155k km ist nicht viel. Wie lange hat dein Bruder den denn im Alltag bewegt?


07.12.2020 19:13    |    Sir Firekahn

Sehr geil!

Herzlichen Glückwunsch zum tollen neuen Wagen. Und zum Glück nicht die lethargische 90 PS Variante!

 

Dann mach den mal richtig schön :).

 

Hust... Hust :D


07.12.2020 20:30    |    tomato

Zitat:

@der_Derk schrieb am 7. Dezember 2020 um 16:03:55 Uhr:

Aber ich drücke mal die Daumen, dass Du die Versicherungsleistung auch gar nicht in Anspruch nehmen musst - außer vielleicht mal die Teilkasko beim nächsten Steinschlag.

Hab´ tatsächlich erstmal nur Haftpflicht versichert. Aber danke, das hoffe ich natürlich auch.


07.12.2020 20:32    |    tomato

Zitat:

@JumpN schrieb am 7. Dezember 2020 um 16:48:59 Uhr:

155k km ist nicht viel. Wie lange hat dein Bruder den denn im Alltag bewegt?

Schon ein paar Jahre, er hatte ihn aber vor einigen Jahren mit einer niedrigen fünfstelligen Km-Leistung gekauft, so dass er allein deshalb auch heute noch eher wenig Km für sein Alter gelaufen hat.


07.12.2020 20:40    |    tomato

Zitat:

@Sir Firekahn schrieb am 7. Dezember 2020 um 19:13:09 Uhr:

Und zum Glück nicht die lethargische 90 PS Variante!

Ne, die wollte ich nicht haben, allein schon des facegelifteten Cockpits wegen. ;)

Man muss aber zugeben, dass die Unterschiede eher subjektiver als objektiver Natur sind. Auf einer Landstraße wird man mit 115PS die 90PS-Version kaum abhängen können.

 

Zitat:

Dann mach den mal richtig schön :).

 

Hust... Hust :D

War ja klar. :D:D

 

Ehrlich gesagt schwebt mir da viel mehr der Originalzustand vor. Auch reichen mir die 115PS voll und ganz aus. Mit der drehfreudigen Auslegung und der kurzen Gesamtübersetzung finde ich ihn spaßig genug. Und viel zu schalten und den Motor drehzahlmäßig bei Laune zu halten, ist eh mehr Lust als Last beim MX-5.

 

Ich werde mir auf jeden Fall damit Zeit lassen und habe mir keinen Termin gesetzt.


07.12.2020 21:10    |    Sir Firekahn

Jep, gute Idee. Ich meine DIR muss man ja nichts über leichte Autos erzählen :D


07.12.2020 22:12    |    gator68

Glückwunsch!


07.12.2020 22:48    |    Dynamix

Glückwunsch zum "Neuerwerb" :)

 

Gibt beileibe unspassigeres als nen Mixxer :cool:


09.12.2020 18:00    |    miata&e46

Früher oder später kommen viel wieder :-).

Da darf man dann dirket auch mal wieder auf MX-5.de reinschauen ;-).


11.12.2020 08:58    |    tomato

Zitat:

@miata&e46 schrieb am 9. Dezember 2020 um 18:00:16 Uhr:

Da darf man dann dirket auch mal wieder auf MX-5.de reinschauen ;-).

Damit habe ich natürlich auch ohne NA nie aufgehört. Einen MX-5 hatte ich ja immer, seit 2005 durchgängig. ;)

 

Momentan habe ich erstmal meinen rechten Außenspiegel zerlegt, die Halteschraube zwischen Sockel und Spiegel hat es komplett zerlegt. Da waren fast nur noch Rostkrümel vorhanden.


11.12.2020 09:51    |    ttdriver63

Hatte in den 90ern auch mal einen. War schon Spaßig. Heute wären mir die 115 PS wahrscheinlich zu wenig. Meiner war ein Import, weil mir die Schmutzfänger hinten überhaupt nicht gefallen haben. Und den kleinen Ausschnitt für das Nummernschild fand ich auch gut.

 

Nach der Umrüstung auf 7x16 sah er v.a. von hinten richtig fett aus. Muss mal kramen ob ich noch ein paar Bilder habe


11.12.2020 10:38    |    Gany22

Nice! Herzlichen Glückwunsch!

MX5 NA sind schon einfach was tolles. Hätte ich mir nicht wieder ne Elise eingebildet und noch den S2000 stehen, hätte ich wahrscheinlich schon einen. Einmal fast einen blauen MX-5 NA gekauft zum wieder herrichten. Kürzlich hatte schon ein Angebot meinen S2000 einzutauschen gegen einen MX-5 NA + Zuzahlung. Leider war die Zuzahlung zu niedrig, sonst hätte ich da eingeschlagen. Der NB wirkt halt leider im Vergleich billiger (hat auch die schlimmsten Rostprobleme und braucht noch ein wenig Reifezeit um als Youngtimer durchzugehen) der NC ist das Stiefkind der Familie und der ND einfach noch teuer.

 

Ich denke puristischer offen Fahren geht in dem Budget einfach nicht, durch das geringe Gewicht schaut da auch so manch Z3 (mit Vierzylinder) in die Röhre. Der Unterhalt ist halt auch Schweinebillig (vor allem im Vergleich zum Z3/Z4), wobei das Auto definitiv nicht "billig" ist. Solide japanische Wertarbeit.


11.12.2020 12:14    |    tomato

Zitat:

@ttdriver63 schrieb am 11. Dezember 2020 um 09:51:51 Uhr:

Heute wären mir die 115 PS wahrscheinlich zu wenig.

Ich find´s genau richtig.

Er ist leicht, kurz übersetzt, der Motor will gedreht werden (hier stimmt das auch wirklich mal) und mit der Schaltung die Gänge hin und her zu flippern ist ein Genuss. Naja, Du wirst das ja kennen.

Es ist ja auch mehr der Charakter des Fahrzeugs, der den Spaß ausmacht, nicht die absolute Performance.

Ich stand mit einem MX-5 jedenfalls noch niemanden im Weg herum.

Nein, Leistung vermisse ich absolut nicht.

 

Zitat:

Meiner war ein Import, weil mir die Schmutzfänger hinten überhaupt nicht gefallen haben.

Die kann man ja abschrauben, das ist kein Problem.

Und der kleine Ausschnitt für´s hintere Kennzeichen kann je nach Zulassungsstelle auch schon mal Ärger mit sich bringen.

Schicker finde ich das aber auch. ;)

 

Zitat:

Nach der Umrüstung auf 7x16 sah er v.a. von hinten richtig fett aus. Muss mal kramen ob ich noch ein paar Bilder habe

Ne, das ist gar nicht meins. Alles ab 16 Zoll und darüber hinaus ist mir am NA eindeutig zu viel (und meistens auch zu schwer).

Ich habe noch für den Sommer die Serienfelgen des NB in 15 Zoll dabei, aber ob ich dann auch einsetzen werde, weiß ich noch nicht.

Die gleichen hatte ich ja früher auch an meinem ehemaligen NA als Sommerräder und der Unterschied in Sachen Agilität, wenn ich auf die 14-Zoll-Winterreifen gewechselt hatte, war immer deutlich spürbar.

Am besten finde ich tatsächlich die kleinen originalen 14 Zöller. Da ist nur die Auswahl an Reifen mittlerweile recht mau.


11.12.2020 12:23    |    tomato

Zitat:

@Gany22 schrieb am 11. Dezember 2020 um 10:38:03 Uhr:

Nice! Herzlichen Glückwunsch!

MX5 NA sind schon einfach was tolles. Hätte ich mir nicht wieder ne Elise eingebildet und noch den S2000 stehen, hätte ich wahrscheinlich schon einen. Einmal fast einen blauen MX-5 NA gekauft zum wieder herrichten. Kürzlich hatte schon ein Angebot meinen S2000 einzutauschen gegen einen MX-5 NA + Zuzahlung. Leider war die Zuzahlung zu niedrig, sonst hätte ich da eingeschlagen. Der NB wirkt halt leider im Vergleich billiger (hat auch die schlimmsten Rostprobleme und braucht noch ein wenig Reifezeit um als Youngtimer durchzugehen) der NC ist das Stiefkind der Familie und der ND einfach noch teuer.

 

Ich denke puristischer offen Fahren geht in dem Budget einfach nicht, durch das geringe Gewicht schaut da auch so manch Z3 (mit Vierzylinder) in die Röhre. Der Unterhalt ist halt auch Schweinebillig (vor allem im Vergleich zum Z3/Z4), wobei das Auto definitiv nicht "billig" ist. Solide japanische Wertarbeit.

Moin Philipp,

 

danke.

Obwohl schon lange darauf herumgedacht bin ich jetzt doch ein bisschen wie die Jungfrau zum Kinde zum NA gekommen.

Hatte immer schon in den gängigen Portalen nach genau diesem Modell (also 91´er bzw. 92´er NA) geschaut, war jedoch in keiner konkreten Kaufabsicht, als mein Bruder anrief und mir von seinen Plänen berichtete.

Und da der Caterham gerade in seinem beheizten Winterquartier weilt, ist zumindest bis zum Frühjahr auch noch ein Plätzchen frei.

Allerdings muss ich bis dahin irgendwie noch eine Lösung für dieses Platzproblem finden. :confused:

Kommt Zeit, kommt Rat... ;)


11.12.2020 12:27    |    tomato

Achso, falls sich jemand dafür interessiert, wie ein demontierter Spiegel aussieht.

 

Jetzt muss ich nur noch eine passende Schraube finden, mit der ich den Spiegel mit seinem Sockel wieder stabil verbinden kann. :eek:



11.12.2020 12:33    |    PIPD black

Lass ihn doch weg.:D


11.12.2020 12:57    |    tomato

Zitat:

@PIPD black schrieb am 11. Dezember 2020 um 12:33:44 Uhr:

Lass ihn doch weg.:D

Da käme ich mit meinem OCD nicht klar. :D


11.12.2020 13:14    |    147Powerdynamics

da du ja nur wenig damit unterwegs bist - wie wärs mit mit ner wasserdichten, und staubresistenten Pellerine?


11.12.2020 13:37    |    tomato

Du meinst sowas?

 

Hab´ ich schon, allerdings nicht für den MX-5 und das alleine sorgt ja leider auch nicht für einen Stellplatz. ;)

Sollte ich allerdings nur einen offenen Stellplatz finden, wäre das natürlich eine Option.


14.12.2020 07:26    |    Volleyhomer

Glückwunsch und viel Spaß. Ich bin ein wenig neidisch.

Ich habe 11 Jahre lang einen NA gefahren (94er Facelift) mit 131 PS und ihn mit 260tkm verkauft. Die 2500 Euro hätte ich jetzt lieber weniger im Portemonnaie.

 

Ich hatte das Auto auch als täglichen Begleiter. Und er hat mich in den 11 Jahren nur ein einziges Mal im Stich gelassen.

Also: Wahnsinnig tolles Auto!

 

Gruß Andy


14.12.2020 11:42    |    tomato

Zitat:

@Volleyhomer schrieb am 14. Dezember 2020 um 07:26:33 Uhr:

Glückwunsch und viel Spaß.

Danke schön, den habe ich. :)

 

Zitat:

Die 2500 Euro hätte ich jetzt lieber weniger im Portemonnaie.

Das glaube ich gerne, zumal Du heutzutage mit der Summe vermutlich nur schwer Vergleichbares findest.

 

Zitat:

Also: Wahnsinnig tolles Auto!

Absolut. Habe gestern noch mal eine kleine Ausfahrt gemacht. Erstaunlich, wie gut er dabei auf den Bildern aussieht. Aus der Nähe betrachtet ist der nämlich optisch keineswegs so makellos, wie man meinen könnte.

 

PS: Wer genau hinschaut, der wird übrigens feststellen, dass der rechte Außenspiegel noch fehlt.

Die Innereien des Spiegels sind dermaßen vergammelt, dass ich mir lieber einen neuen bestellt habe. Glücklicherweise sind noch beinahe alle Teile für den NA verfügbar und zusätzlich hat Mazda selbst kürzlich sogar wieder damit begonnen, Teile für den NA neu zu produzieren.


Bild

14.12.2020 14:15    |    1-er-Fan

Zitat:

@ttdriver63 schrieb am 11. Dezember 2020 um 09:51:51 Uhr:

Hatte in den 90ern auch mal einen. War schon Spaßig. Heute wären mir die 115 PS wahrscheinlich zu wenig. Meiner war ein Import, weil mir die Schmutzfänger hinten überhaupt nicht gefallen haben. Und den kleinen Ausschnitt für das Nummernschild fand ich auch gut.

 

Nach der Umrüstung auf 7x16 sah er v.a. von hinten richtig fett aus. Muss mal kramen ob ich noch ein paar Bilder habe

Die Schmutzfänger kann man abbauen. Da kräht auch kein TÜV mehr nach - seit Jahren nicht.


20.12.2020 19:12    |    tomato

So, ich habe einen neuen Außenspiegel auf der Beifahrerseite. :cool:

 

Wie kommt es dazu? Wo habe ich ihn her? Und warum hat das überhaupt so lange gedauert? :eek:;)

 

Naja, über den abgebrochenen Spiegel hatte ich ja bereits berichtet.

Der Reparaturversuch des alten Spiegels scheiterte an den total vergammelten Innereien des Spiegels.

 

Also bestellte ich mir einen neuen Spiegel bei IL-Motorsport. Die gibt es da zwar nur im Doppelpack, dafür aber wenigstens in der richtigen Farbe.

 

Beim ersten Versuch, diesen zu montieren, stellte sich heraus, dass der Fuß nicht passte. Den Hinweis auf der Homepage von IL-Motorsport hatte ich zwar registriert, aber die Fahrgestellnummer nicht entsprechend kontrolliert.

Und siehe da, meiner ist natürlich auch betroffen, weil er mit Baujahr 05/1991 noch ein relativ frühes Modell ist.

Vielleicht kann man es auf dem Bild (links der originale Spiegelfuß, rechts der nachgekaufte) einigermaßen erkennen. Dieser kleine halbrunde Bogen (siehe Pfeil) über dem "Nupsie" ist im Weg. So passt der Spiegel nicht an die Tür.

Also einen Dremel zur Hand genommen und diesen Bogen abgeschliffen.

 

Anschließend passte es, so dass ich endlich wieder einen NA mit zwei Ohren habe. ;)



22.12.2020 17:22    |    Adribau

So ein Roadster ist schon was Feines :cool:


23.12.2020 13:33    |    tomato

Zitat:

@Adribau schrieb am 22. Dezember 2020 um 17:22:12 Uhr:

So ein Roadster ist schon was Feines :cool:

Ja, da kann man nie genug von haben. ;)


23.01.2021 19:29    |    tomato

Heute habe ich dem NA neue Zündkerzen und Zündkabel verpasst.

Da ich mir nicht sicher war, wie alt diese waren, dachte ich mir, das könne auf keinen Fall falsch sein.

 

Gleichzeitig hat er noch einen neuen Luftfiltereinsatz bekommen. Dabei habe ich festgestellt, dass im Luftfilterkasten eine Haselnuss lag.

Wer die da wohl vergessen hat?

 

Dann noch ein paar Flüssigkeiten und den Luftdruck kontrolliert und danach musste ich das schöne Wetter für eine kleine Probefahrt nutzen. :cool:

 

Vermutlich täuscht das Gefühl, aber ich hatte irgendwie den Eindruck als liefe er danach besser, ruhiger, geschmeidiger.

Wie auch immer, hat jedenfalls Spaß gemacht.

 

Anfang Februar habe ich einen Termin bei SPS-Motorsport um den Wagen begutachten zu lassen und mir Tipps zu holen, womit man am besten anfängt. Bin gespannt. :eek:;)


Bild

23.01.2021 19:47    |    ElHeineken

@tomato Cooler Nick :D


26.03.2021 15:36    |    tomato

Nachdem die Begutachtung ergeben hat, dass die Rostschutzwirkung der Hohlraumkonservierung über die Jahre gut funktioniert hat und der NA auch nach 30 Jahren rosttechnisch immer noch sehr gut daherkommt, entschied ich mich, die nötigsten Dinge mal machen zu lassen.

Mittlerweile hat er komplett neue Fahrwerksbuchsen bekommen. Die Querlenker wurden gesandstrahlt und gepulvert, das Fahrwerk wurde neu eingestellt und der Motor wurde von außen komplett neu abgedichtet, inkl. neuem Kupplungsnehmerzylinder und diverser Kleinkram wurde auch noch erledigt.

Die meisten Sachen davon hätte ich ohne eigene Werkstatt geschweige denn ohne Hebebühne ohnehin nicht alleine hinbekommen.

 

Von außen zu sehen ist dabei eigentlich so gut wie nichts, aber er fährt sich wirklich traumhaft.

 

Damit kann man sich wohl so langsam mal um die ganzen kleinen Dellen und Kratzer und sonstigen optischen Unzulänglichkeiten kümmern.


Deine Antwort auf "HURRA, ich habe wieder einen NA. :-D"

Blogautor(en)

tomato tomato

Kanutreter


Der Schlüssel zum Spaß beim Fahren ist nicht das Leistungsgewicht, sondern die Leistung UND das Gewicht. ;)

Besucher

  • anonym
  • golfleader
  • HerrLehmann
  • Levi 67
  • Bandark
  • Ascender
  • sirius-sirius
  • geraldberlin63
  • Air Cael
  • Ollioffen12

Banner Widget