• Online: 4.284

20.11.2018 08:47    |    spaetbremser    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: Tuning 55 Kompresssor AMG

Präambel:

Alle Angaben sind ca.-Angaben.

Nicht alles ist 1:1 addierbar und hängt immer vom Motor und seiner Laufleistung ab!

Wichtigste Verschchleisspunkte am M113ML:

- innere Dichtheit des Kompressors

- Steuerkettenlängung

- Dichtheit der Ventile

- Dichtheit der Kolbenringe

 

Erfahrungswerte:

Ich hab lausige Motoren hier gehabt mit einem "600PS-Paket", die auf dem Prüfstand nur 512PS gebracht haben. Der Wagen hatte eine entsprechende Laufleistung und leider keine Eingangsmessung.

Ich hab auch neu gebaute Motoren hier gehabt, die ich auf ca 570PS geschätzt hatte und die mit 610PS von der Rolle kamen

 

Preise und Leistung:

Ich beschreibe hier mal den von mir empfohlenen Tuningweg.

Warum empfohlen: Weil die Angabe von Preis und Leistung es für mich zum logischen Weg machen.

Ich gehe hier von den Preisen für mein Teilen aus.

Alle Angaben beziehen sich 102Oktan Kraftstoff.

Alle Angaben ohne Kleinmaterial, Einbau, Anpassungen und Software, sofern nicht extra angegeben.

 

Stufe 0,5:

- Kleineres Kompressorrad 87mm

- passende Software

Ich rate explizit von kleineren Kompressorrädern als 87mm ab.

Warum: Diese sind mit kleineren Lagern mit kleineren Rollen ausgestattet. Die Rollendrehzahl ist für die Anwendung deutlich zu hoch (bis zu 100.000U/min). Zudem werden die Räder aus Alu gedreht, was die Presspassung des Lagers unter Erwärmung am Motor zu sehr schwächt, sodass der Lageraussenring in Bewegung kommt. Ist dieser einmal gerutscht, ist der vollständige Ausfall eine Frage von relativ kurzer Zeit. Ich hab ein solches 83er Kompressorrad bei mir mit gerade mal 6.500km Laufleistung nis zum Ausfall.

Zudem sind die Nieten für die Laschen nicht als Ersatz bestellbar, sodass diese beim Umbau der Kupplung wiederverwendet werden müssen. Das ist für die Haltbarkeit nicht toll und kann sogar zum Liegenbleiber führen, wen sich eine Lasche löst und entweder den Riemen oder den Wasserschlauch zerfetzt.

--> 1500€ für ca 70PS mehr

 

Stufe 1:

- Grösseres Kurbelwellenrad 172mm,

- Belt Wrap Kit

- NT-Pumpe

- passende Software.

--> Das sind ca. 90-100PS für im Paket 2300€ (ca. 25€/PS).

 

Stufe 2:

- Nockenwellen SLR mit Bearbeitung, Einbau und Einmessen:

Das interessante an dem Umbau ist nur die Motorcharakteristik. In der Serie fällt die Drehmomentkurve ab ca 5.200U/min ab. Besonders der G55 wird dann recht zäh und fühlt sich nicht unbedingt wie ein 500PS-Auto an. Durch das einmessen verschiebt sich der Punkt des Drehmomentabfalls auf ca. 5.500U/min und mit den eingemessenen SLR-Nockenwellen auf ca. 6.100U/min. Der Wagen geht gefühlt oben raus deutlich besser und freier.

--> 2200€ für ca. 30-35PS (60-75€/PS).?

 

Stufe 3:

- Drosselklappe 82mm:

--> 750€ für ca. 10-15PS (50-75€/PS)

 

Stufe 4:

- Fächerkrümmer mittellang E/CLS/SL: 1300-1500€ für ca. 25-35PS (35-60€/PS). Der Einbau mit Kleinmaterial und Anpassungen ist hier unter Umständen erheblich mit ca. 500-600€. Dann verschiebt sich das Preis-Leistungsverhältnis nämlich auf ca 50-85€/PS

- G55: "Fächerkrümmer" von Kleemann: 2200€ für ca. 15-20PS (110-150€/PS).

 

Stufe 5A:

- Trennung des NT-Kühlsystems vom Motorkühlsystem

G55: nicht erforderlich, da einziger Schnittpunkt der Ausgleichsbehälter ist

E55/CLS55/SL55: ca 400€ inkl Material und Einbau

S55/CL55: ca. 450€ inkl Material und Einbau

Die Mehrleistung ist fraglich, das es nie einzeln gemessen wurde. Helfen tut's auf alle Fälle.

Ich rate von drucklosen Umbauten mit BMW-Lenkungsölbehältern ab, da das Kühlwasser damit lokal kochen kann und eben keine Kühlung mehr herbeiführen kann.

--> individuell

 

Stufe 5B:

- grosser NT-Kühler

E55 bis 2004; CLS55: 750€ für eine mir noch nicht bekannte Mehrleistung

G55: ca. 1.000€ in Einzelanfertigung inkl Einbau und Anpassung für eine mir noch nicht bekannte Mehrleistung?

SL55: ca. 900-1.000€ in Einzelanfertigung inkl Einbau und Anpassung für eine mir noch nicht bekannte Mehrleistung??

S55/CL55: ca. 400€ vom S65??? für eine mir noch nicht bekannte Mehrleistung???

--> individuell

 

Stufe 6:

- Individuelle Umbauten mit anderen Kolben, Kompressoren, NT-Kühlungspaketen, Zusatztanks, bearbeiteten Köpfen, SLR-Einspritzdüsen, SLR Auslassventilen, geänderten Ventiltellern, Klimakühlung der Ladeluft etc

--> individuell Hier sind schnell 20.000€ für ein 850PS-Motor ausgegeben.

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

Deine Antwort auf "[55Kompressor] Preis und Leistung von Tuningmaßnahmen"