• Online: 6.528

28.09.2015 10:30    |    MT-Tom    |    Kommentare (227)    |   Stichworte: motortalk

Liebe MOTOR-TALKer,

 

heute ist ein wichtiger Tag für die Zukunft von MOTOR-TALK. Ab sofort ist MOTOR-TALK ein Teil von mobile.de!

 

Warum gehen wir diesen Schritt?

Malte Krüger, Geschäftsführer mobile.de, Tom Kedor und Bert Schulzki, Geschäftsführer MOTOR-TALK.de (v. l.)Malte Krüger, Geschäftsführer mobile.de, Tom Kedor und Bert Schulzki, Geschäftsführer MOTOR-TALK.de (v. l.)In den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam viel erreicht. MOTOR-TALK gehört mit 4,9 Millionen Besuchern jeden Monat und 2,6 Millionen registrierten Mitgliedern zu den bekanntesten und größten Internetseiten Deutschlands. Wir sind Europas größte Auto- und Motor-Community und werden von der Autoindustrie als Partner und Ansprechpartner wahrgenommen.

 

MOTOR-TALKer sind Gradmesser, Kritiker und Fans gleichermaßen und das für alle Marken und Modelle. Zusammen haben wir es geschafft, dass die Autoindustrie MOTOR-TALK kennt und ernst nimmt.

 

Wir haben die vergangenen Jahre genutzt, um Euch an vielen Stellen mehr Möglichkeiten zu bieten. So sind zum Beispiel die MotorTests.de und der MotorAgent.de entstanden. Sie sollen das Wissen und die Meinungen der MOTOR-TALKer einfacher zugänglich machen. Das hilft Euch bei Problemen mit dem Auto genauso, wie bei der Entscheidung, welches Auto am besten als nächstes angeschafft wird.

 

Die Autobranche befindet sich im Umbruch. Darüber diskutieren wir auch auf MOTOR-TALK intensiv, egal ob Carsharing, alternative Antriebe oder Mobilitätskonzepte. Die Autokonzerne versuchen, sich neu zu orientieren und mit der Veränderung um sie herum Schritt zu halten. Den Überblick zu behalten und Fahrzeuge mit Entwicklungszyklen von 5-7 Jahren in einer Zeit zu entwickeln, in der im Monatsrhythmus neue Produkte auf den Markt kommen, ist eine wahnsinnig große Herausforderung.

 

Die Händler stehen vor der Herausforderung durch besser informierte Kunden. Das kennt Ihr gut und ist oft Grund für Diskussionen. Wenn vor fünf Jahren ein Autokäufer noch fünfmal vor dem Kauf ins Autohaus kam, so kommt er heute nur noch ein- bis zweimal. Diese Trends zwingen Hersteller und Handel, sich neu auszurichten.

 

Aus diesem Grund arbeiten wir bereits seit Jahren an Modellen und Ideen, wie wir eine wichtige Rolle in der Zukunft der Mobilität und auf dem Weg dorthin besetzen können. Sowohl für Autofahrer als auch für die Industrie. Auf diesem Weg hatten wir bereits erste Anknüpfungspunkte mit dem mobile.de-Team. So ist der MotorAgent.de zum Beispiel seit einiger Zeit auf der mobile.de-Startseite eingebunden. Diese Zusammenarbeit war eng, freundschaftlich und davon geprägt, dass wir uns an vielen Punkten ergänzen und hat den Weg hierher bereitet.

 

Wir sind überzeugt davon, dass wir Autofahrern mit Rat und Tat zur Seite stehen können. Wir sind auch überzeugt davon, dass wir der Industrie helfen können. Denn wir sind eine der bedeutendsten Plattformen für Autofahrer, mit der die Industrie eng und partnerschaftlich zusammenarbeitet. Wir können Probleme für Autofahrer lösen und gleichzeitig der Industrie helfen, den Autofahrer von heute besser zu verstehen. Zum Beispiel mit Hilfe des MotorAgenten. Dieser unterstützt Autokäufer dabei, aus der Menge an möglichen Modellen ein passendes (nächstes) Auto zu finden. Gleichzeitig lernen wir tagesaktuell, welche Autos gerade gefragt sind oder wie der typische Autofahrer einer Marke oder eines Modells gestrickt ist. Das ist für die Industrie spannend und hilft ihr, in Zukunft bessere Autos zu bauen bzw. Produkte anzubieten.

 

Warum mobile.de?

Die letzten drei Jahre haben wir all diese Anstrengungen aus eigener Kraft bewältigt. Dabei sind wir immer wieder an die Grenzen des Machbaren für MOTOR-TALK gestoßen. Um die langfristige Zukunft von MOTOR-TALK zu sichern, haben wir uns vor ca. einem Jahr entschieden, einen starken Partner zu finden. Einen Partner, der unsere Werte und Vision der Zukunft teilt. Der uns ethisch und moralisch nah, aber gleichzeitig wie wir Marktführer in seinem Feld ist. Und der auch die finanziellen Möglichkeiten dazu hat. Alle diese Qualitäten, und mehr, bietet mobile.de. Unsere Stärken machen uns gegenseitig fit für die Zukunft und stark im Markt. Deswegen freuen wir uns umso mehr, dass wir diesen Weg nun gemeinsam gehen können.

 

Was bedeutet das konkret für die MOTOR-TALK-Community?

Name, Plattform, Team, Nutzungsbedingungen, Datenschutzbedingungen et cetera, all das bleibt gleich. Dennoch wird es Veränderungen geben. Genau deswegen gehen wir ja diesen Schritt. Wir wollen Bestehendes bewahren und gleichzeitig gemeinsam Neues wagen. Das bedeutet, dass wir mit Euch überlegen wollen, wie MOTOR-TALK und mobile.de sich am besten ergänzen und unterstützen können. Dazu wollen wir ein eigenes Forum einrichten, in dem wir mit Euch über Ideen diskutieren können.

 

Es gibt ein paar Grundsätze, die uns als Unternehmen wichtig sind und an denen wir nicht rütteln werden. Dazu gehört, dass MOTOR-TALK.de markenübergreifend und neutral ist. Dass wir uns als Bindeglied zwischen Autofahrern und Autoindustrie verstehen. Dass die Community repräsentativ für die Meinung der Autofahrer steht und als solche bewahrt und unterstützt werden muss. Dass wir ein Unternehmen sind, das wirtschaftlich denkt und handelt, aber immer auf einer ethischen und moralischen Grundlage. Diese Grundprinzipien haben uns in der Vergangenheit Halt und Richtung gegeben und werden es auch in der Zukunft tun.

 

Was heißt das konkret für die Firma MOTOR-TALK?

MOTOR-TALK hat einen neuen Alleingesellschafter: mobile.de. Alle anderen bisherigen Gesellschafter haben ihre Anteile am Unternehmen an mobile.de verkauft. Tom und Bert werden sich auch in Zukunft um die Belange von MOTOR-TALK kümmern. Habu scheidet als Gesellschafter UND als Geschäftsführer aus. Als MOTOR-TALKer bleibt er uns erhalten.

 

Das MOTOR-TALK Werkstatt-Team bleibt in der „Werkstatt“ in Berlin. Wir freuen uns darauf, mit dem mobile.de-Team, das nur wenige Kilometer Luftlinie von uns in Dreilinden sitzt, die ersten gemeinsamen Projekte anzugehen. Wir freuen uns auch, dass wir diese Neuigkeiten mit Euch teilen können und blicken voller Tatendrang, neugierig und gespannt in eine gemeinsame Zukunft.

 

Wie immer freuen wir uns auf Eure Meinungen, Ideen und eine handfeste Diskussion :)

 

Tom und Bert

Hat Dir der Artikel gefallen? 37 von 45 fanden den Artikel lesenswert.

04.10.2015 16:28    |    rallediebuerste

@M.Hunter Vielleicht magst du einfach noch mal lesen, was ich weiter oben geschrieben habe.


04.10.2015 18:50    |    M.Hunter

@rallediebuerste Jo und nun?

Die Sache bleibt immer noch unverändert.

Mobile will was und gibt dafür Geld aus!

Was will Mobile?

Bestimmt nicht dafür sorgen, das der Kunde 100% zufrieden ist und er den Besten Service erhält.

Es geht darum seine "Macht äh Position" zu verbessern um mehr Geld zu verdienen.

Seine Position verbessert Mobile in dem sie mehr Infos sammeln.

 

Und wer jetzt nicht seine Meinung sagt, kann hinterher nicht rum meckern, das haben wir aber garnicht gewußt!

Man sollte rechtzeitig seine Meinung äußern, damit kann man ggf. noch was bewirken!

Wenn die Kuh im Eis eingebrochen ist, ist es zu spät!

Dann kommen die Minimis raus und jammern!

Nicht die, die vorher auf die Gefahren und Probleme hingewiesen haben.

Nein MT wird nicht amerikanisiert, alles OK!!!

Ich habe schon genug erlebt, gehört und gelesen.

Die Amerikanische Art ist sich nehmen was man möchte und danach entsorgen oder sich selbst überlassen!

So war es in meiner früheren Firma, so ist es mit der NSA und der Spähaffäre, so war es mit den "Indianern + den schwarzen Sklaven (Entschuldigung für die Ausdrucksform) .... und so wird es sich hier früher oder später auch hier entwickeln.

Oder bist Du so blauäugig, das ein Milliarden Dollar Unternehmen, welches bei Mobile hier und da Werbemillionen einsetzt, es zu äßt, daß bei Mobile plötzlich steht, bei ihrem teuer entwickelten Fahrzeugen diese und jene Mängel auftreten. Weil 10.000 User bei MT damit ärger hatten.

Hast Du das Thema hier vor ein paar Wochen gelesen, bei dem VW vor Jahren gerichtlich dafür gesorgt hat, das Infos zu den Problemen mit dem Chip der Wegfahrsperre, die mehr oder weniger leicht zu knacken ist, veröffentlicht werden.

Wie viele VW-Fahrer hätte bei dem Wissen vor Jahren sich möglicherweise keinen VW gekauft.

Oder wie viele Geschädigte hätten von ihrer Versicherung vielleicht mehr Geld bekommen, weil ihnen dann keine Teilschuld für den Diebstahl gegeben worden wäre.

 

Vor rund 65 Jahren hat ein Herr im Anzug gesagt, "Niemand hat vor eine Mauer zu errichten".

Hätten vor 65 Jahren tausende gerufen, "Wir sind das Volk!" wäre vielleicht vieles anders gelaufen.

Man muß rechtzeitig seine Meinung sagen, nicht wenn es zu spät ist.

 

Nicht immer auf andere verbal rumhauen, weil sie nicht zu allem und jenem Amen sagen.

3 Leute sagen, wir gehen jetzt in diese Richtung und 2 Millionen sollen hinter-herlaufen.

3 Leute sagen Dir, spring in die Elbe, und du sagst warum nicht, muß man mal ausprobieren.

 

Mfg

Frank


04.10.2015 18:57    |    rallediebuerste

Na wenn du meinst. Wir sprechen uns in 2 Jahren noch mal, dann werden wir ja sehen.

 

Da du aber außer Platitüden, Generalisierungen und Mutmaßungen nix - und vor allem keine konkreten Argumente - bringst.... naja, wie gesagt: wir schauen mal.


05.10.2015 17:43    |    MT-Christoph

Ich habe mir einen Termin in den Kalender eingetragen. :)


05.10.2015 18:09    |    Beobachter7

zu ? 30.09.2015 19:48 | Olli the Driver

in http://www.motor-talk.de/.../...uenftig-eng-zusammen-t5449060.html?...

 

zu Datenzinken ("cookies"):

"Ohne Cookies stehen manche Funktionen nicht zur Verfügung, z.B. die Wiederherstellung von Texten, das Merken von gelesenen Threads etc."

 

Die braucht man nur, solange man angemeldet ist. Ich melde mich nur an, wenn ichs brauche, und abgesehen davon lasse ich mit wenigen Ausnahmen nur Session-Cookies zu, und die verschwinden, wenn die Seite nicht mehr im Browser geöffent ist.


05.10.2015 18:54    |    M.Hunter

@rallediebuerste Was möchtest Du denn für konkrete Argumente hören?

Etwas zu der Amerikanischen Mentalität, wir nehmen uns etwas mit Geld, mit Gewalt,... und wenn wir es nicht mehr brauchen, weg damit?

Sind es Platitüden, Generalisierungen und Mutmaßungen, wenn ich als kleines Beispiel die Unterdrückung der Indianervölker früher, dann die Sklaverei aufführe?

Haben die Amis noch keine Kriege angefangen, um sich einen Zugang zu Rohöl zu verschaffen?

Der Irak wurde ja nur bombardiert und angegriffen, weil Saddam die Atomwaffe hatte.

Oder wollte man nur das Öl von Kuwait schützen.

 

Ich könnte auch meine alte Firma Loewe Pumpen nennen, die vor vielen Jahren von ITT übernommen wurde, Gewinne über Jahre abgeschöpft, nix groß investiert, als nix mehr zu holen war, wurde Loewe halb Pleite abgestoßen.

 

Die Rufe vor knapp 26 Jahren "Wir sind das Volk" kennst Du vielleicht noch!

Die Aussage "niemand hat vor eine Mauer zu errichten" vielleicht nicht.

Hätte sich die Leute damals aber aufgelehnt und ihre Meinung deutlich gesagt und wären dafür eingetreten, hätte es ggf. keine Mauer gegeben.

Man muß nicht dumpf hinterherrennen, wenn 3 Leute beschließen wir machen das jetzt mal so und so.

Und die waren Beweggründe gar nicht an die Öffentlichkeit kommen.

 

Ich bin der Meinung, das die "Zusammenarbeit" mit Mobile hier fürs Forum keine Vorteile hat, sondern eher einige Nachteile mit sich bringen wird. Darum kann und werde ich dafür auch eintreten.

 

Und ich hoffe @MT-Christoph das wir in 2 Jahren eine Mitteilung hier erhalten werden!

 

Mfg

Frank


06.10.2015 13:21    |    the_WarLord

Motor-Talk ist noch immer eine private GmbH...


06.10.2015 14:06    |    Ben58644

Zitat:

Motor-Talk ist noch immer eine private GmbH...

Und das heißt? Auch bei einer privaten (was immer du damit meinst) GmbH bestimmen die Anteilseigner die Strategie. Wer wenig Anteile hat, hat wenig zu sagen. Wer viel hat, hat eben viel zu sagen. So einfach ist das.


06.10.2015 22:14    |    gseum

Echt cool - die gesamte Geschäftswelt ist böse, verleibt sich andere Unternehmen zur Erreichung unlauterer Ziele ein. Schönen Bilder haben Einige im Kopf. :eek:

 

Mobile.de ist eine Gebrauchtwagenbörse (und inzwischen auch noch Einiges mehr drumherum). Die ist erfolgreich, weil sie für ihre Kunden erstmal gut funktioniert. Und NUR, wenn sie weiter für ihre Kunden gut bleibt - und vor allem auch zukünftig besser wird, bleibt sie erfolgreich. Und deshalb ist mobile.de an vernünftigen Synergieen interessiert, um seine Plattform besser zu machen.

 

Und Motor-Talk muss ebenfalls sehen, wo es bleibt, auch da muss es eine Weiterentwicklung geben, denn sonst diskutieren hier die letzten Verbrennungsmotornutzer irgendwann sehr allein... - Mobilität wandelt sich nämlich. Reden wir in 3/5/10 Jahren noch von "Motor"-Talk???

 

Kann sich eigentlich niemand mehr vorstellen, dann eine ordentliche deutsche GmbH - egal welcher Gesellschafter dahinter steckt - einfach nur gute Geschäfte und Erfolge durch gute Produkte erreichen möchte und auch kann? Und nicht durch durch Datengeschachere, Werbepenetrationen und Gesetzesbrechereien?

 

Haltet Ihr die Geschäftsführer und Gesellschafter wirklich für so blöde und blauäugig, dass sie sich selbst durch sowas ihrer Geschäftsgrundlage berauben?

 

An die Werkstatt und das Team: Mana mana - man achte besonders auf den letzten Satz von Waldorf. ;)


07.10.2015 09:53    |    Schattenparker293

Zu dieser Diskussion wäre die "Danke" Taste hilfreich, um vernünftigen Kommentaren

mehr "Gewicht" zu verleihen. Mir ging es in erster Linie um den Erhalt von Arbeits-

plätzen in Deutschland (denen von MT Mitarbeitern) Doch langsam entwickelt sich

diese Diskussion ins Uferlose, so das ich derzeit (Seite 5) sprachlos bin.

Einem Jeden, der einen Computer einschaltet, muß doch klar sein, das dort Daten

fließen, darum nur einschalten wenn man sich darauf einläßt. Gruß aus B..........


08.10.2015 10:36    |    Heckflosse60

Warum kann eigentlich kein Unternehmen mal "bleiben"? Es wird alles schnell schnell verramscht und verkauft, natürlich wegen dem Geld. Und nicht nur wegen der Finanzierung des Wachstums, da könnt ihr mir nix erzählen.

Ich gönne es denen, die für ein erschaffenes Unternehmen Kasse machen, nur begrenzt, denn es ist doch enttäuschend. Während früher die alten Unternehmer ihr "Baby" auch noch vererbten, gehen heute die Startups kaum dass sie groß sind in noch größeren Unternehmen über - und irgendwann unter. Klar, wenn ich jetzt Millionen kassieren kann und das Unternehmen ja genauso gut morgen wieder tot sein kann, weil Apple die Eierlegende Wollmilchsau herausbringt, ist das klar. Letztlich ist als motor-talk eher virtuell viel wert. Die digitale Welt ist kurzlebig. Aber sie ist nicht umsonst.

 

Dass das ganze nun via mobile.de / ebay einem der amerikanischen Datenkraken gehört, ist schon ganz schön schrecklich und lässt wirklich nichts gutes für die Zukunft vermuten. Denn gerade auch eine solcher Kauf muss sich rechnen. Sowohl für ebay als auch für die NSA...


08.10.2015 15:08    |    Schattenparker293

@Heckflosse60 ,

Für Deinen Beitrag einmal Danke.


08.10.2015 15:42    |    M.Hunter

@Heckflosse60 Danke!

Schön das ich mir meiner Meinung nicht alleine dastehe, ich kam mir schon so vor als ob ich hier gesteinigt werde, nur weil ich dies nicht gut finde und dies auch so schreibe.

Hauptsache es werden keine Steckbriefe mit unserem "Fotos" verteilt. :cool::eek::D

 

Mfg

Frank


08.10.2015 15:44    |    MartinSHL

So wahnsinnig schrecklich kann es ja kaum sein, denn bisher hat keiner von euch Schwarzmalern seinen Account hier gelöscht...


17.10.2015 18:25    |    Beobachter7

Eine der Folgen der Übernahme von Motor-Talk durch eBay's Tochterunternehmen, ist daß in allen Beiträgen bestimmte Stichworte zu Links zu entsprechenden Seiten auf carfacto.de werden, ohne daß der Schreiber des Beitrags das veranlaßt hätte.

 

Das ist insofern unangenehm, als solche automatisch eingefügten Hyperlinks genauso aussehen wie die vom Schreiber des Betrags selbst angelegten, und die Leser dann rätseln, ob der Schreiber des Beitrags selbst diese Hyperlinks zu carfacto angelegt hätte.

 

Bitte sorgen Sie dafür, daß solche Links sich von denen des Users unterscheiden. Am besten geht es so, daß Sie einen eigenen CSS-Style für solche automatisch eingefügten Links anlegen, dessen Definition dann so aussehen könnte:

 

a.carfacto {cursor: help; border-bottom: 1px dotted gray;}

 

und dann in einem Hyperlink mit "class=carfacto" aktiviert würden.

 

"cursor: help" bringt den Browser dazu, den Cursor mit einem Fragezeichen zu erweitern, und das "border-bottom" zaubert eine grau gepunkte Unterstreichung an den Link, welcher für den Leser das Unterscheidungsmerkmal darstellt.

 

Danke im Voraus!

 

Ihr Beobachter Nr. 7


17.10.2015 18:27    |    Antriebswelle96

Wenn der Beobachter genau beobachtet hätte, dann wäre ihm aufgefallen, dass die automatische Verlinkung scon deutlich vor der Übernahme existierte.


17.10.2015 18:38    |    Beobachter7

Ist mir nicht aufgefallen. Aber in mehreren meiner Beiträge der letzten Zeit sind Links eingefügt worden, die nicht von mir stammen. Und ich bitte dringend darum, solche Links von meinen selbst geschriebenen zu unterscheiden, so wie ich es oben vorgeschlagen habe.

 

Und in dem Beitrag ist wieder so einer drin ... aber statt korrekt von CSS auf "Cascading Style Sheets" zu verlinken, wird auf "Ladestecker" verlinkt. Sehr amüsant... :-; Wobei dort "CSS" garnicht vorkommt, sondern nur "CCS“ (Combined AC/DC Charging System für Europa).

 

Immerhin sind diese Links an dieser Stelle hellblau anstatt dunkelblau. Aber die gepunktete Unterstreichung wäre besser, weil das so die übliche Form ist, wie sie in vielen Webpräsenzen verwendet wird.


20.11.2015 14:08    |    autodechene

Das war ja klar! Mobile.de schluckt MOTOR-TALK und nimmt dies zum Anlass innerhalb von 9 Monaten erneut die Preise bei mobile.de krass teilweise um über 20% zu erhöhen. Innerhalb von 2 Jahren nun insgesamt um über 50%, innerhalb von 10 Jahren um über 110%, während die Verbraucherpreise im gleichen Zeitraum nur um 14,1% gestiegen sind.

Dies nennt man wettbewerbsrechtlich "Ausbeutungsmissbrauch eines marktberrschenden Unternehmens"! Die Übernahme wird als Hauptgrund für die Preiserhöhung genannt: "Mit Motor-Talk, Europas größter Auto Community, und jetzt gemeinsam 13,1 Millionen unterschiedlichen Nutzern steigt die Reichweite für mobile.de Angebote enorm. Diese Potenzial werden wir für Sie ausschöpfen."

Tolles Ergebnis der engen Zusammenarbeit!!! Noch Fragen?


20.11.2015 14:25    |    Designs

Hmm... Letztendlich ist es nur ein Angebot. Es gibt ja auch noch Mitbewerber, warum nicht einfach wechseln? EBay erhöht übrigens auch ständig. Entweder akzeptieren oder andere Anbieter nutzen..?

 

Gruß Jürgen


20.11.2015 14:34    |    autodechene

Hallo Jürgen, welche Mitbewerber??? 80% der Interessenten kommen über mobile.de, 10% über autoscout24 u.s.w. Was soll da ein Wechsel bringen? Man MUSS, um keine Umsatzeinbußen zu machen, alle ausbeuterischen Preiserhöhungen mit der Faust in der Tasche schlucken oder sein Gewerbe aufgeben. Nennt man so etwas Alternative? Ich nenne es Ausbeutung einer marktbeherrschenden Position!


20.11.2015 15:42    |    Designs

Ok, wenn man gewerblich darauf angewiesen ist, wird's natürlich schwieriger.. Ansonsten geht das nur wenn man sich im großen Stil gemeinsam abwendet.

Wobei die Frage bleibt ob das wirklich mit Motor Talk zu tun hat, oder es nur ein vorgeschobener Grund ist. Vermutlich wäre es so und so gekommen. Wenn man in der Position ist das umsetzen zu können, wird man es tun.

 

Gruß Jürgen


20.11.2015 17:59    |    autodechene

Der Zusammenhang ist m.E. offensichtlich. Motor-Talk war für mobile sicher nicht umsonst oder billig zu übernehmen. Vielleicht war es sogar teuer. Sonst hat mobile den "Anstand" besessen nur alle 12-15 Monate die Preise um mindestens 20%-85%, wie zuletzt, zu erhöhen. Der Umstand, dass man jetzt nach Preiserhöhung zum 01.04.2015 nun schon zum 01.01.2016 erneut zuschlägt, deutet eher daraufhin, dass die Übernahme teurer war oder aus anderen Gründen von der Ebay-Konzernspitze angeordnet war. Bei der letzten Erhöhung hat man den Händlern über 4 Monate Zeit gegeben, sich zu beruhigen oder umzuorientieren, jetzt braucht man früher Kohle und vergisst den "Anstand" schnell wieder und gewährt nur wenige Wochen Bedenk- bzw. Beruhigungszeit. Vielleicht kann man auch nicht mehr so extrem die Gewinne im Konzern verlagern, wie es die Gewinnoptimierer im Konzern früher geschafft haben, um konzernübergreifend die Gesamtsteuerquote nahe Null zu bringen. Und dafür müssen nun kräftig bei Ebay und mobile.de die zahlenden Nutzer gemolken werden. Die Motor-Talker zahlen ja nichts und kosten erst einmal nur Geld, bevor man das "Potenzial" für mobile nutzen kann. Sehr treffend bemerkt: "Wenn man in der Position ist das umsetzen zu können, wird man es tun."


21.11.2015 03:33    |    uwe1967

Was hättest du an deren Stelle gemacht wenn du ein attraktives Angebot gemacht bekommst....sei mal ehrlich....wenn dir jemand für dein Unternehmen einige Millionen anbieten würde....und ich gehe davon aus das es indem Fall Sowar.... Und du weiterhin im Unternehmen als sehr gut bezahlter Geschäftsführer weiter das tunen darfst was dir Spaß macht ....das unternehmerische Risiko dir abgenommen wurde....würdest du nicht verkaufen......

Alles hat seinen Preis.... Wer kann schon bei einem verlockendem Angebot Nein sagen und eBay als Partner ist sicher eine sehr gute Wahl.......


21.11.2015 10:55    |    M.Hunter

Es geht ja garnicht darum, ob man den Verkauf nicht versteht, bzw. nicht nachvollziehbar ist, es würde sich fast jeder dazu hinreißen lassen.

Was nur sauer aufstößt, sind die späteren Folgen, die mehr oder weniger spürbar kommen werden.

Mal schauen ob wir irgendwann hier auch Gebühren zahlen dürfen und dann die "Gemeinschaft", für die viele Nutzer hier ja auch uneigennützig über Jahre aktiv waren, andere geholfen und unterstützt haben, dann drunter leidet.

Die Schreiber vor mir haben ja mögliche Auswirkungen bei Mobile schon beschrieben.

Aber ich werde ja in weniger als 2 Jahren vom Moderator angepiept!!!

 

Mfg

Frank


21.11.2015 11:56    |    gseum

Ihr denkt ja in (m.M.n. unrealistischen) Betragsdimensionen... :o


21.11.2015 12:10    |    Designs

Was wäre denn realistisch?


21.11.2015 12:20    |    autodechene

Alles richtig, was uwe1967 schreibt. Aus Sichtweise von Auto-Talk und mobile.de nur Vorteile, auch aus Sicht der Nutzer, die Nichts dafür bezahlen müssen, wird es auch nur Vorteile geben, aber wer zahlt die Shopping Tour? Ich schreibe aus Sicht der Opfer, die diesem Unternehmen alternativlos ausgeliefert sind. Wenn ein Autohersteller seine Preise um mehr als 20% anheben würde, würde er aus Rennern Standuhren machen und ein Eigentor schießen, wenn ein Energieversorger seine Preise innerhalb von 2 Jahren um über 50% anheben würde, würde man ohne Nachteile wechseln können. Hier funktioniert der Markt. Jeder Anbieter auf einem funktionierenden Markt würde umgehend abgestraft! Wenn ein Quasi- Monopolist wie Bahn und Post die Preise anheben will, müssen diese von einer Regulierungsstelle genehmigt werden, aber ein marktbeherrschendes Unternehmen wie mobile.de kann leider machen, was es will.

Auf dem Markt der Autobörsen hat mobile.de de facto eine marktbeherrschende Stellung. Aus Kundenbefragungen ist bekannt, dass zunächst im Netz bei mobile.de gesucht wird. Wenn man da nicht fündig wird, schaut man bei autoscout24 und evtl. zur Not noch bei weniger bekannten Börsen. Alternativlos nennt man sowas. Da Händler möglichst viele Vertriebskanäle nutzen wollen, sind sie meist in mehreren Börsen vertreten, um nur ja keine Chance zu verpassen. Nun kommt der perfide Verdrängungswettbewerb von mobile.de: Je teurer die Hauptbörse ist, desto weniger kann man sich bei immer weiter sinkenden Margen andere Börsen leisten. Je höher die Preissteigerung, desto eher müssen die Betroffenen auf andere kostenpflichtige Börsen verzichten. Perfiderweise steigt die Abhängigkeit von mobile.de sogar noch bei stark steigendenen Preisen. Hier funktionieren die Gesetze der freien Marktwirtschaft also nicht. Aber wo ist hier das Regulativ? Wer schaut sich diese Selbstbedienungsmentalität mal genauer an?

Du hast Recht!Tolle Geschäftsführer! Schlimm für die abhängigen Opfer ist es, wenn man nicht nur gemolken und wie eine Zitrone ausgepresst wird, sondern wenn man dann auch noch von diesen tollen Geschäftsführern verhöhnt wird! Wenn man zu Preiserhöhungen von über 50% gesagt bekommt: "...halten eine moderate Anpassung der Preise ab 1. Januar 2016 jedoch für fair und angemessen." Was ist denn hier fair, moderat oder angemessen??? Solche Geschäftsführer haben m.E. völlig die Verhältnismäßigkeit verloren.

Das Bundeskartellamt sagt: "Nach deutschem Recht ist ein Unternehmen marktbeherrschend, wenn es keinem wesentlichen Wettbewerb ausgesetzt ist oder eine im Vergleich zu seinen Wettbewerbern überragende Marktstellung hat." "Missbräuchlich sind Verhaltensweisen von marktbeherrschenden Unternehmen, die einem Unternehmen nur aufgrund seiner Marktmacht möglich sind..." "Ein Ausbeutungsmissbrauch kann vorliegen, wenn ein marktbeherrschendes Unternehmen von seinen Abnehmern oder Lieferanten unangemessene Preise oder Konditionen fordert." Noch Fragen?

Ich würde mich weniger über diese Abzockermentalität ärgern, wenn diese Unternehmen wenigstens wie die Opfer die vollen Steuern dort zahlen, wo die Gewinne erwirtschaftet werden! Im Gegensatz dazu habe ich nicht die Möglichkeit VOR der Besteuerung die Gewinne durch Steueroptimierungsmaßnahmen in gering besteuerte Länder zu transferieren. Der Rest der dann der deutschen GmbH alibimässig zum versteuern übrig bleibt, dient eher der Täuschung derer, die so was nicht durchblicken.

Mobile- Mitglied ist man zwangsweise, weil man es sein muss! Eher eine Sache des Verstandes und der Notwendigkeit! Motor-Talker ist man freiwillig weil man es will, eine Sache der Leidenschaft und des Herzens!

In diesem Sinne: (fast) alles ist gut!


26.01.2016 20:12    |    Trackback

Kommentiert auf: Volvo XC90 II, S90 II & V90 II:

 

Wann kommen S90/V90 mit in den Titel des Forums?

 

[...] Zitat:

@Benjamin2111 schrieb am 26. Januar 2016 um 13:06:34 Uhr:

Das scheint an mir vorbei gegangen zu sein. Danke!

http://www.motor-talk.de/.../...-zukuenftig-eng-zusammen-t5449060.html

 

Gruß, Olli

[...]

 

Artikel lesen ...


27.01.2016 07:56    |    Schattenparker293

@ autodechene

hat sich die Mühe gemacht, das Thema genau zu beleuchten, DANKE, dafür. Auch Internet Unternehmen werden

gegründet, um früher oder später GEWINN zu generieren. Wie beklagt, macht auch mobile.de davon Gebrauch.

Bei Motor Talk, einer genialen IDEE, ist es auch nicht anders. Nur wird hier WERBUNG placiert, wo immer es geht.

Das war Anfangs nicht so schlimm,wie heute. Doch verdeutlicht Diese, den Erfolg von MT.

Ergo, werden wir, wenn wir bleiben wollen, damit Leben müssen. Gruss aus B.........


29.02.2016 16:48    |    Trackback

Kommentiert auf: MOTOR-TALK:

 

Neuigkeiten rund um MOTOR-TALK.de und mobile.de

 

[...] Liebe MOTOR-TALKer,

 

wie viele von Euch bereits wissen, wurde vor einigen Wochen mobile.de Alleingesellschafter der MOTOR-TALK GmbH. Gemeinsam freuen wir uns auf die Zukunft und auf die neuen Möglichkeiten für uns MOTOR-TALKer, die [...]

 

Artikel lesen ...


24.04.2016 11:13    |    M.Hunter

Moin

Wieder ein Punkt, warum Mobile gut zu MT paßt, Werbung die mit mehr als gefälschten und geschönten Inseraten lockt.

HIER unten die Werbung mit einem Roten Z4 der 2.Generation für 7.700€! Geht man dann auf Mobile sind für 7.700€ nur die Z4 der 1. Generation zu sehen. Oder ist gar ein Z4 der 3. Generation?

Soll nicht pingelig sein, jede Werbung ist mehr bling bling, aber wenn Mobile hier wirbt, könnte es schon etwas realitäts-bezogener sein.

 

Mfg

Frank


Bild

24.04.2016 12:04    |    XC70D5

Gut dass Du einen Screenshot gemacht hat, denn wenn Du den Beitrag verlinkst, wird jedem eine andere Werbung angezeigt, je nach Surfverhalten.

 

Z4 der 3. Generation? Wann kommt der raus?

 

Es ist einer der 2. Generation, aber Du hast natürlich recht, den gibt es erst zum Doppelten des angezeigten Preises. Was man in der Werbung nicht sieht, der für 7.700 ist ohne Motor :p


24.04.2016 14:39    |    Schattenparker293

Seit diesem Jahr habe ich einen schnellen Laptop mit I 5 Prozessor,

der in null Komma Nichts die gewünschten Bilder aufbaut. Nur bei

Motor Talk funktioniert das nicht mehr. Durch die Mobile.de eigene

Werbung, dauert es Minutenlang, bis das gewünschte Forum auf-

gebaut ist und Er "rödelt" immer noch weiter, weil sich Diese ja

auch noch verändert.

So wird es wohl verständlich, das ich nicht der große Freund dieser

Veränderung sein kann. Wer Dies so nicht möchte, wird sich wohl

ein anderes Forum suchen müssen. Eigentlich Schade............


24.04.2016 16:25    |    XC70D5

Mein Laptop ist 7 Jahre alt, mit Windows Vista. Nachdem Google Chrome nicht mehr supported wird, hatte ich auf Firefox gewechselt. Der ging gar nicht, weil der Seitenaufbau, wie von Dir beschrieben, sehr langsam war.

 

Jetzt habe ich Opera und es funktioniert wieder fast genauso schnell wie mit Chrome, sogar ohne AdBlocker.


25.04.2016 10:11    |    Bianca

Guten Morgen,

 

danke Für die Hinweise @M.Hunter . Bei den Ladezeiten @Raver2014 ist seit der Umstellung des Vermarkters auf mobile.de eher eine Besserung eingetreten, auch wenn minimal. Daher bin ich etwas verwundert. Zu welchen Zeiten treten denn bei Dir diese längeren Ladezeiten auf und von wieviel Sekunden reden wir?

 

Viele Grüße aus der Werkstatt

Bianca


25.04.2016 12:40    |    Schattenparker293

@Bianca

Wann ? Leider immer, darum, Zitat:" Die Nachricht höre ich wohl, Allein

der Glaube fehlt mir."

Anders kann ich es schlecht Ausdrücken, Gruß aus B............

 

Du wirst es nicht glauben, aber selbst zum Abschicken dieser Nachricht,

rödelt Er und rödelt, auch jetzt noch.............


25.04.2016 12:59    |    3L-auto-ja

Ich habe keine aenderung bei der performance bemerkt... (weder PC, noch apfel, handy nutze ich wenig)

 

w


25.04.2016 19:13    |    Olli the Driver

Kann es sein das mobile die Fahrzeuge nicht richtig erkennt bzw. nicht auf die Modelljahre achtet? Bei uns im XC90 II Forum erscheinen nur Anzeigen vom XC90 I.


26.04.2016 12:56    |    Bianca

Mahlzeit @Olli the Driver ,

 

Lücke gefunden. Schau mal bei mobile.de, derzeit gibt es keine Angebote zum II, daher fällt er dann auf den I zurück.

 

Viele Grüße aus der Werkstatt

Bianca


26.04.2016 13:07    |    Olli the Driver

Ach Bianca, traust du mir zu das nicht vorher zu prüfen... ;)

 

Mobile listet an XC90 mit Erstzulassung ab 2015

445 Neuwagen

597 Gebrauchtwagen

31 Tageszulassungen

 

Gruß, Olli


Deine Antwort auf "MOTOR-TALK und mobile.de arbeiten zukünftig eng zusammen"

Autoren

  • Bianca
  • BIGMIKEZ
  • MOTOR-TALK
  • MT-Anne
  • MT-Christoph

Blog-Ticker

Hier lesen mit... (3773)

Waren gerade hier...

  • anonym
  • ZombieDOTD
  • klein T
  • Edieagle
  • elsbelsblau
  • Matzilinus
  • graniti07
  • astragtcfan
  • Jasoo97
  • Sven2208

Archiv