• Online: 5.807

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

28.07.2010 10:52    |    MOTOR-TALK    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Auto, Auto Test, Fahrzeug, Fahrzeugtest, Freelander, Geländewagen, Land Rover, Land Rover Freelander, MOTOR-TALK, Offroad, SUV, ZF-Praxistest

suv-video-land-roversuv-video-land-rover

Sieger beim ZF-Praxistest: Der Land Rover Freelander. Für die Traktion eine glatte Eins, im Durchschnitt eine 1,4 für seine bestechenden Geländeeigenschaften. Auch auf dem Handlingkurs am Nürburgring weiß der Freelander zu überzeugen. Hier das Gewinnervideo.

 

Platz Nr. 1 – der Land Rover Freelander.


28.07.2010 13:56    |    der_Derk

Doch noch eine Überraschung zum Schluss, ich hatte ja typischerweise eher den Tiguan vorne erwartet... ;)

 

Wobei - 1997 war für den Freely "Konkurrenz praktisch nirgendwo zu sehen"? Komisch, da habe ich die Marktsituation aber anders in Erinnerung. Wenn man natürlich RAV, CR-V, Vitara und Sportage ausblendet kommt man zu so einem Schluss, ja... Aber die Absatzzahlen konnten mit den drei erstgenannten seinerzeit nicht mithalten. Und auch damals lag es schon am Preis.


29.07.2010 07:29    |    tommygoebel

Stimmt, auch ich bin Überrascht, das VW nicht auf dem 1. Platz steht.

Das der Freelander auf dem 1 Platz kommt, hat bestimmt mit seiner Geländegängigkeit zu tun......ist ja auch etwas besser als zb. beim X1


29.07.2010 07:31    |    XC70D5

Der größte, teuerste und geländegängigste hat gewonnen, oh Wunder :p

 

 

Gruß

 

Martin


29.07.2010 13:02    |    tommygoebel

ach, das ist schon ein Wunder...

Es gibt Zeitungen da gewinnt meistens VW, BMW oder Audi...

Also ist das doch ein kleines Wunder

 

Der Freelander kostet ab 25.900 Euro.


29.07.2010 13:09    |    XC70D5

Scheinbar hat man dann doch auf die unabhängigen(?) Testfahrer gehört :cool:

 

 

Gruß

 

Martin


30.07.2010 12:14    |    go_modem_go

Beim ZF Praxistest gewinnt wohl eher der Wagen, bei dessen Marke die ZF Friedrichshafen AG auch tendenziell viele teure Schalt- oder Automatikgetriebe, Lenkgetriebe und Allradkomponenten liefert.

 

Die Japsen liegen im Test ganz hinten - die haben ja auch meistens Aisin Getriebe und Antriebsstränge.

 

Land Rover wird von ZF neuerdings seit der Tata-Übernahme mit vielen teuren ZF Getrieben & Lenkungen beliefert, die Automatikölrührer war im Range Rover immer schon von ZF...

 

Hinter Landy kommen die Deutschen Marken - da sind noch eher ZF Komponenten verbaut, können aber auch von der ZF-Konkurrenz GETRAG, GM Powertrain Europe (liefert viel an BMW!) oder von LuK-Schaeffler beliefert worden sein.

 

Schonmal darüber nachgedacht? :D

 

So richtig "Neutral" ist dieser Test nicht gesponsort... ZF hat ein ureigenes Interesse, das der Wagen mit dem höchsten ZF Zulieferanteil im Markt gepusht wird.... ;)

 

PS: Das dies der Land-Rover ist, kann und will ich nicht beweisen. Aber "neutral" ist was anderes. Genauso "Neutral" wie die großen Deutschen Autozeitschriften, dies sich auf keinen Fall ihre allergrößte Kundschaft (Deutsche Autokonzerne als Anzeigenkunden) vergraulen können... Dementsprechend "Neutral" fallen dann auch die Testurteile aus.

 

Wer an solch einen Schmarrn wie neutrale Autotests glaubt, denkt auch das diverse DSDS / Supermodel / Big Brother Auswahlen rein demokratisch ablaufen, und nicht "gestaged" sind :)


30.07.2010 14:05    |    XC70D5

BMW verbaut m.W. seit längerem nur noch ZF-Automaten!

 

 

Gruß

 

Martin


30.07.2010 16:35    |    ZF_Group

Hallo go_modem_go,

 

beim ZF-Praxistest 2010 standen insgesamt 24 verschiedene SUVs als Kandidaten zur Wahl, für die die Leser von Auto Test stimmen konnten - z.B. per SMS oder auch online auf autobild.de. Ca. 30.000 Autofans haben an dem Voting Teil genommen. Die Stimmen der Voting-Teilnehmer wurden unabhängig durch Auto Test ausgewertet. ZF und Auto Test haben dann die zehn meistgewählten Fahrzeuge als Finalisten auf den Nürburgring gebracht. Auf die Auswertung der Testergebnisse der 10 Finalisten durch die Testfahrer hat ZF ebenfalls keinen Einfluss genommen - sie lag in der Hand der Testexperten von Auto Test.

 

Die 24 Kandidaten waren: Audi Q5, BMW X1, BMW X3, Chevrolet Captiva, Citroen C-Crosser, Ford Kuga, Honda CR-V, Hyundai ix 35, Jeep Patriot, Kia Sportage, Land Rover Freelander, Mercedes GLK, Mitsubishi Outlander, Nissan Quashqai, Nissan X-Trail, Opel Antara, Peugot 4007, Renault Koleos, Skoda Yeti, Subaru Forester, Suzuki Grand Virata, Toyota RAV4, Volvo XC 60, VW Tiguan.

 

Viele Grüße,

Dein Team vom ZF-Praxistest


30.07.2010 17:33    |    XC70D5

Danke für die Infos. Bei der ursprünglichen Teilnehmerschaft erstaunt es umso mehr, welche 10 als Finalisten übrig geblieben sind.

 

 

Gruß

 

Martin


30.07.2010 17:42    |    ZF_Group

Hallo go_modem_go go_modem_go,

 

beim ZF-Praxistest 2010 standen Insgesamt 24 verschiedene SUVs als Kandidaten zur Wahl, für die die Leser von Auto Test stimmen konnten - z.B. per SMS oder auch online auf autobild.de. Ca. 30.000 Autofans haben an dem Voting Teil genommen. Die Stimmen der Voting-Teilnehmer wurden unabhängig durch Auto Test ausgewertet. ZF und Auto Test haben dann die zehn meistgewählten Fahrzeuge als Finalisten auf den Nürburgring gebracht. Auf die Auswertung der Testergebnisse der 10 Finalisten durch die Testfahrer hat ZF ebenfalls keinen Einfluss genommen - sie lag in der Hand der Testexperten von Auto Test.

 

Die 24 Kandidaten waren: Audi Q5, BMW X1, BMW X3, Chevrolet Captiva, Citroen C-Crosser, Ford Kuga, Honda CR-V, Hyundai ix 35, Jeep Patriot, Kia Sportage, Land Rover Freelander, Mercedes GLK, Mitsubishi Outlander, Nissan Quashqai, Nissan X-Trail, Opel Antara, Peugot 4007, Renault Koleos, Skoda yeti, Subaru Forester, Suzuki Grand Virata, Toyota RAV4, Volvo XC 60, VW Tiguan.

 

Viele Grüße

Dein Team vom ZF-Praxistest


30.07.2010 17:42    |    XC70D5

Danke für die Infos. Bei der ursprünglichen Teilnehmerschaft erstaunt es umso mehr, welche 10 als Finalisten übrig geblieben sind.

 

 

Gruß

 

Martin


30.07.2010 23:34    |    go_modem_go

@ZF AG: Danke für die Info!

 

@XC70D5:

 

Wenn die Finalisten "vom Volk" per Autobild SMS und Internet gewählt wurden, darf es einen nicht wundern, das kein Volvo übrig bleibt... ;)


02.08.2010 01:08    |    checkyChan

@go_modem_go

 

So ganz neutral sind die Testfahrer auch nicht gewesen, die haben so etwas wie Präferenzen. :D Um ganz ins verschwörungstheorethische Milieu abzudriften, könntest du ihnen ja unterstellen, anständig geschmiert worden zu sein. ;)

 

Die Tests sind immer subjektiv, weil die Kriterien bereits subjektiv sind. ;) Fans ihrer Marke, bleiben ihr treu, auch wenn sie keinen Vergleichstest gewinnt und diese interessiert i. d. R. die Anzeige von VW, Toyota usw. Letztendlich wird immer ein Strolch behaupten, dass die Werbeeinnahmen auschlaggebend waren, wenn der eigene Favorit den Vergleichstest verloren hat. :D

 

Selbstverständlich hat jeder Autoblödredakteur ein VW-Tatoo am Hintern. :D


14.08.2010 09:26    |    tommygoebel

Heute war der Test in der neuen Autobild Allrad.

Bei den Testpersonen handelte es sich um ganz gewöhnliche Leute aus dem Alltag...(Kaufmann, Chemikant, Betriebswirt, Verkäuferin, Beamter...usw)

Teilweise wurde aber (meiner Meinung) mehr auf der Automarke, als auf das "Können" eines Wagen geachtet.

Beispiel:

Dem Hyundai wurde das hartplastik Cockpit angekreidet, dem BMW nicht


02.09.2010 11:18    |    Trackback

Kommentiert auf: MOTOR-TALK Magazin:

 

ZF-Praxistest 2010 - SUVs im Alltag

 

[...] hier Ende Juli im Magazin gezeigt hatten - so zum Beispiel das Video des Gewinners des ZF-Praxistests: Dem Land Rover Freelander - bewerten hier noch einmal die Alltagstagstauglichkeiten der 10 Finalisten, die es in die Endrunde [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Die besten SUVs im ZF-Praxistest 2010 - Platz 1: Land Rover Freelander"