• Online: 2.548

30.04.2017 19:55    |    cleanfreak1    |    Kommentare (30)    |   Stichworte: Polieren, Waschen

bild001bild001 ...warum ist ein sauberer Lack eine reine Ansichtssache, das ist hier die Frage!

 

Mit dem kleinen Beitrag hierzu möchte ich mal etwas näher darauf eingehen, warum wir Pflegefreaks das doch viele male mit einem anderen Bilck sehen.

 

Das Titelbild hier zeigt jetzt erst mal einen schönen sauberen Lack der auch noch ein gutes Spiegelbild liefert für den "Otto-Normal" Verbraucher. Aber in Wirklichkeit ist dem nicht so, da der Lack einen Grauschleier hat und nur mal schnell für das erstellen des Bildes mit dem "Koch Chemie Finish Spray Exterior" gepflegt wurde :eek::eek:

 

 

Aber nun mal die Fakten zum Lack auf den Tisch, hierbei handelt es sich um einen Uni-Schwarzen Lack von einem KIA Sorento aus Bj. 2006 den ich gestern gekauft habe und die Verkäufer der Meinung waren, das der Wagen immer gut gepflegt wurde und auch so da stehen würde!!

 

bild002bild002

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun lasse ich aber mal die Realität sprechen mit den nächsten Bildern und ihr werdet nicht schlecht staunen :D

 

bild003bild003bild004bild004bild005bild005

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und, jetzt hat die Sache doch ein ganz anderes Gesicht bekommen was den Pflegezustand des Lackes angeht. Das erste Bild zeigt sehr schön die Swirls und Hologramme im Lack, auf Bild zwei sieht man deutliche Kratzspuren und auf Bild drei sieht man Abdrücke die durch waschen nicht alleine weg gehen.

 

Was jetzt dann insgesamt die Lackpflege angeht bis dieser meinen Bedürfnissen entspricht, so plane ich hier mal nur an reiner Polierarbeit zwei volle Tage ein. Darin ist dann enthalten, das die Türrahmen und ggf. kleinere Teile abgebaut werden um darunter auch zu reinigen. Uni-schwarz ist halt nun mal keine leichte Aufgabe...

Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 11 fanden den Artikel lesenswert.

30.04.2017 06:48    |    cleanfreak1    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: Produkte, Waschen

ONRONRDODO JUICEDODO JUICE hier werden nun zwei Produkte vorgestellt die für die sogenannte "Trockenwäsche" sind, aber man daraus auch ganz gut einen Detailer mischen kann als Gleitmittel zur Lackknete.

 

 

vorab sei aber noch erwähnt, das dies nur eine Vorstellung ist und kein Werbeauftrag in irgendeiner Form für einen Shop oder Hersteller darstellt. Die Produkte sind Privat finanziert;)

 

 

Je nach Größe vom Flascheninhalt liegen die Preise dafür ca. bei 10-20€, das ist aber Shop abhängig!

 

ONR MischungONR Mischungdas Optimum No Rinse oder im kürzel genannt "ONR", ist normalerweise für die Trockenwäsche vorgesehen. Viele verwenden es für die schnelle Pflge mit einem weichen MFT für zwischendurch. Andere wieder waschen nur so damit ihren Wagen!

 

Es kann aber auch sehr gut Zweck entfremdet werden als Detailer.

 

Ich selber habe es im Sortiment und nutze es nur für die Mischung zum Detailer als Gleitmittel zur Lackknete. Man kann halt aus der 1Ltr. Flasche ONR, 4 Gallonen Detailer anmischen (hier im Bild sind es 250ml ONR und der Rest ist Dest.-Wasser) und das sollte doch eine weile lang reichen. Der Duft geht etwas nach fruchtig und liegt mir sehr angenehm in der Nase.

 

Somit kann sich jeder mal selber gedanken machen, ob sich der kauf vom ONR für sich lohnt!

 

 

Jetzt aber zum Thema Trockenwäsche oder die "Gary Dean Methode",

 

hierzu ist es egal welches der beiden Produkte genutzt wird. Weiters benötigt man noch einen Drucksprüher und dazu habe ich zu Tukan gegriffen, man kann aber auch Gloria nehmen für ca. 12euro. In den Drucksprüher kommt später auch das Produkt zum vorsprühen rein (dazu etwas später mehr).

 

Diese Art der Fahrzeugwäsche ist gedacht, wenn der Verschmutzungsgrad nicht hoch ist, das zur Anmerkung!!

 

 

Aber nun zur Ausgangslage und um das was es eigentlich geht.

 

Als Testobjekt muss mein Wagen her halten, der eine wäsche unbedingt notwendig hat!

 

Rinseless Wash1Rinseless Wash1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiters benötigt man ca. 10 bis 15 Microfasertücher, am besten mit langen Fasern und ca. 2-4 Trockentücher (je nach Hersteller und Größe). Bei mir waren es jetzt 2 WOG Moby-Dick L (gibt es leider nun nicht mehr auf dem Markt zu kaufen)

 

DODODODO

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für die Mischung hält man sich an die Vorgaben die ich so gelsen habe und das ist: 200:1 (50ml Dodo auf 10l Wasser)

 

Rinseless Wash2Rinseless Wash2Rinseless Wash3Rinseless Wash3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Shampoo schäumt nicht auf und sieht im Eimer so aus. Von den 10l werden dann später 3l in den Drücksprüher umgefüllt und die restlichen 7l benötigt man für das einweichen der MFT´s.

 

Rinseless Wash4Rinseless Wash4Rinseless Wash5Rinseless Wash5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn das soweit vorbereitet ist, kann es losgehen ;).

 

 

 

 

 

Mit dem Drucksprüher wird das Bauteil eingesprüht und danach nimmt man das erste MFT aus dem Eimer und zieht es in eine Richtung ohne Druck über den Lack. Wichtig ist, das MFT nicht auswinden, es darf ruhig richtig voll mit Wasser sein. Nachdem das Bauteil soweit Nass gewischt ist, wandert das MFT in den Schmutzeimer, da es ja verbraucht ist.

 

Danach mit dem Trockentuch das übrige Wasser auf nehmen und staunen wie sauber der Lack doch geworden ist.

 

Rinseless Wash6Rinseless Wash6Rinseless Wash7Rinseless Wash7Rinseless Wash8Rinseless Wash8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Schluß ist bei mir noch einiges vom Wasser übrig geblieben, das somit in den Drucksprüher umgefüllt wird für anderen Dinge wo es benötogt wird (es gehen so ca. 7l an Wasser für so eine Reinigung drauf)

 

Rinseless Wash10Rinseless Wash10Rinseless Wash11Rinseless Wash11

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fazit aus meiner Sicht:

 

Als erstes hat mich die Zeit die ich dazu benötigt habe beeindruckt. Es gingen jetzt bei mir ca. 60Minuten dafür drauf und das schönste daran ist noch, es war keine Eile oder Heze wegen dem antrocknen bzw. den Wasser/ Kalkflecken geboten. Weiters gab es keine Sauerei bzw. muss man sich keine Gedanken machen wegen der Gemeindordnung!

 

Es ist auch eine sehr gute Möglichkeit für eine saubere Wäsche in einer Waschbox ohne das man sich sein Wax oder die Versiegelung zerstört.

 

Einzig was man beachten sollte ist, die Grobe Verschmutzung sollte man vorab mit einem HD abstrahlen (so habe ich mein Fahrzeug vorbereitet)

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 7 fanden den Artikel lesenswert.

08.04.2017 22:08    |    martinb71    |    Kommentare (26)    |   Stichworte: Lackschutz, Waschen

Einfache Lackpflege für Benutzer von Textilwaschanlagen

 

Auch ein Fahrzeug, das in der Waschanlage gewaschen wird, kann nicht nur sauber sondern auch gepflegt aussehen. Es macht keinen Sinn ein normales Wachs als Lackschutz aufzutragen, da es in der Waschanlage durch die Chemiekeule meist beim ersten Mal restlos entfernt wird. Auch eine teure Versiegelung hat mit der Chemie in der Wachanlage Probleme und bringt bei weitem nicht die versprochene Standzeit.

 

Bei der Wahl der Waschanlage sollte folgendes beachtet werden:

Wichtig ist, dass vor der Einfahrt in die Waschanlage eine Vorreinigung durchgeführt wird. Dabei sollte das Auto mit einem Reiniger (Schaum) eingesprüht und danach mit dem Hochdruckreiniger gründlich abgespült werden. Der grobe Schmutz kommt dann gar nicht mehr in die Waschanlage und damit ist die Gefahr wesentlich geringer, dass die Waschwalzen mit den Sandkörnern und Co. den Lack verkratzen können. Bei Portalanlagen, die nicht schlechter sein müssen, muss die Vorreinigung selbst gemacht werden. Bei einigen Waschstraßen wird leider die Vorwäsche nicht nur mit Schaum und HDR sondern auch mit einem Schwamm gemacht und das ist ganz schlecht. Mit einmal in den Wascheimer eintauchen, werden oft halbe Autos übergewischt und dadurch wird der Dreck im Schwamm wie Schleifpapier auf dem Lack hin und her gerieben und Kratzer sind vorprogrammiert.

Oft werden die Fahrzeuge bei der personellen Vorwäsche an den kritischen Stellen die die Waschtexilien nicht erreichen können z.B. Nummernschild Mulden,oftmals das gesamte Heck bei einigen Modellen, von Hand nach bearbeitet, dieses dann bitte nicht mit einem Schwamm, dieser hat 9867 Heckwäschen hinter sich, das Personal ruhig darauf hinweisen das man dies nicht möchte. Die Waschstraße muss die Sauberkeit des Fahrzeugs garantieren, dafür bezahlt man ja auch, nur bitte nicht mit einem alten Schwamm!! Wenn man die Problemzonen seines Fahrzeugs kennt, könnte man hier z.B. selber vorarbeiten.

 

Die Waschstraße nicht als erster Kunde (Samstagsfrüh um 8), wenn sie gerade geöffnet wurde nutzen. Die Waschstraße muss "anlaufen" sprich die Waschtextilien sind trocken, auch wenn augenscheinlich viel Wasser zu sehen ist,die Textilien sind nicht durchnässt, andere Nutzer gerne vor lassen.

 

Viele Waschstraßen bieten "Vorwasch-Programme" an. Das ist keine Vorwäsche, wie gerade beschrieben wurde. Der Grobe Dreck darf gar nicht erst in die Anlage kommen, damit ist die Gefahr sich Kratzer einzufangen schon fasst gebannt. Diese zusätzlichen Waschprogramme oder Sonderprogramme haben kaum bzw. keinen Nutzwert, die Vorwäsche gehört von "Personal" oder selbst händisch durchgeführt!!

Das Geld für das Anlagenwachs oder wie es auch immer mit tollen Namen versehen wird kann man sich auch sparen. Es hält nur sehr kurze Zeit - überspitzt von 12 - Mittag.

Wie ihr seht, nicht nur bei der Handwäsche gilt es einiges zu beachten, wenn man bei den Pflegemethoden achtsam walten lässt, können auch Waschstraßen gepflegte Fahrzeuge nicht nur sauber sondern auch gepflegt sein.

Waschstraßen sind schon sehr lange keine Fahrzeug und Lack Zerstörungsmaschinen mehr, es kann sich kein Waschstraßen Betreiber Schäden an den Fahrzeugen erlauben.

Wer seinen Lack zwischen den Waschanlagenbesuchen schützen und pflegen möchte, dem empfehle ich einen Detailer oder ein Sprühwachs. Das schützt für ein paar Wochen bis zur nächsten Wäsche und ist in ein paar Minuten aufgetragen.

 

Das kann jeder für kleines Geld anwenden.

 

Was wird dafür gebraucht?

 

- MF-Trockentuch am besten 2 Stück

- Detailer oder Sprühwachs

- 5 MFT 320 GSM aufwärts

 

Produktempfehlungen

 

MF-Trockentücher:

 

- Orange Baby

- Lupus Super Plush 530

- Liquid Elements Silverback XL Trockentuch

- usw.

 

Detailer / Sprühwachs

 

- Quick & Shine von KC - mein Favorit

- P 40 von Chemical Guys

- Sonax Xtreme BilliantShine Detailer

- usw.

 

MFT 40 x 40 cm

 

- Buffing 380

- Detail 380

- Super Detail 530

- Super Plush 530

- usw.

Es gibt auch teurere MFT das muss jeder selbst entscheiden.

 

Die Vorgehensweise bei einem Detailer ist denkbar einfach. Aufsprühen, mit dem MFT drüber wischen und fertig. Um die bereits fertigen Bauteile nicht beim Sprühen wieder einzunebeln empfiehlt es sich den Detailer auf ein MFT zusprühen und damit den Detailer auf dem Lack zu verteilen. Mit einem sauberen MFT nachwischen.

Detailer sind auch sehr gut geeignet schonend Vogelkot vom Lack zu entfernen, bevor dieser Schaden anrichtet.

 

Viele Sprühwachse lassen sich genau so wie ein Detailer verarbeiten. Es gibt aber auch welche, die mit einem Applikatorpad aufgetragen werden. Dann kurz ablüften lassen bis ein Schleier entsteht und dann mit dem MFT aufpolieren. Das geht auch sehr schnell ohne Anstrengung fast wie Staub wischen.

 

Viel Spaß bei der Fahrzeugpflege :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 14 von 14 fanden den Artikel lesenswert.

08.04.2017 22:08    |    martinb71    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Waschen

Was wird alles für eine Handwäsche gebraucht

 

Für die Handwäsche mit der 2 Eimer Methode wird folgendes benötigt.

 

2 große Eimer am besten 20 L

1 Grit Guard

1 Shampoo

2 MF-Waschhandschuhe - 1 günstiger für unten herum und Felgen

2 MF-Trockentücher

 

Das wäre so das Minimum.

 

Dazu kann man dann ergänzen.

- Felgenreiniger

- Felgenbürste

- Insektenentferner

- Glasreiniger

- 2 besser 3 MFT für Glas

- Detailer - dafür 4-5 MFT ab 380 GSM aufwärts

 

 

Produktempfehlungen

 

Shampoo:

Beim Shampoo gibt es eine riesige Auswahl und man kann eigentlich nichts falsch machen. Ich empfehle das Nano Magic oder das Born to be Mild.

 

MF-Trockentücher:

- Orange Baby

- Lupus Super Plush 530

- Liquid Elements Silverback XL Trockentuch

 

MFT 40 x 40 cm

- Buffing 380

- Detail 380

- Super Detail 530

- Super Plush 530

 

MFT gewaffelt für Glas

- Lupus Wave 500 Waffel Microfasertuch 40 x 40 cm

- Waschhelden Mikrofasertuch Waffle Hero 40 x 40 cm

 

Felgenreiniger:

- Alu Teufel grün

- Sonax Xtreme FelgenReiniger Plus

- Bilberry Safe Wheelcleaner

- Dust Cracker

 

Felgenbürste:

- Daytona Speedmaster

- Twisted Wire Wheel Brush

 

Insektenentferner:

- Insect&Dirt Remover von KC

- Sonax InsektenEntferner

 

Glasreiniger:

- Quarz Clean von Liquid Elements

- Meguiars Glass Cleaner

- Speed Glass Cleaner von KC

- Buzil G525

- Spiritus Glas-Reiniger von Frosch

Es geht auch der Reiniger aus dem Haushalt.

 

Detailer:

- Quick & Shine von KC - mein Favorit

- P 40 von Chemical Guys

- Sonax Xtreme BilliantShine Detailer

 

Viel Spaß beim Waschen :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

07.02.2015 20:45    |    DiSchu    |   Stichworte: waschen

ScreenshotScreenshot Übersicht aller gängigen Autoshampoos mit Angabe des Mischungsverhältnisses und Preisvergleich.

 

Über ein Dropdown Menü kann der Hersteller gewählt werden und man erhält als Ergebnis die angebotenen Shampoos, aktuelle Daten wie Preise, Mischungsverhältnisse, Dosierung, Preis je Flasche, Preis pro Anwendung usw.

Verschiedenste Sortierungen sind möglich, beispielsweise günstigstes Shampoo, höchste Dosierung usw.

 

Inkl. Anleitung. Voraussetzung ist Microsoft Excel oder alternative Software, die diese Dateien unterstützt.

DOWNLOAD. Version 1.4 vom 28.06.2014.

 

Erstellt von trascanico.

Letzte Aktualisierung am 28.06.2014 durch trascanico.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

Blogautor(en)

  • Fahrzeugpflege-Blog
  • jupdida
  • MonaLisa_22

Blogleser (57)

Besucher

  • anonym
  • Frankete
  • Elli9291
  • Hellmi
  • M4tth01
  • Frettchen
  • JohnDo3
  • IronEagle20
  • HC96
  • Polo9n40kW

Blog Ticker