• Online: 3.611

Bernie's blog

meine Lieblingsautos B7 S4 Avant und Kabriolet

28.05.2019 13:49    |    Superbernie1966    |    Kommentare (6)    |   Stichworte: 29BP, 30BP, 8E0 941 004 BP, Berlin, kfzteile, Storkower Str 175

vorrätig ! NICHTvorrätig ! NICHT

Da habe ich doch in meiner Begeisterung die Scheinwerfer für Cabby bestellt.

 

Bei ebay-kleinanzeigen waren welche drin von AL ( automotive lighting ) ( Bosch+Marelli ) mit Klarglasblinker und Kurvenlicht. für 750 Euro

 

AL ist Erstausrüster und sollte passgenau sein.

 

Ich habe den angeschrieben und der hat gemeint bei .f.eil....d. in der Storkower Str. 175 in Berlin seien die gerade im Angebot für 590 Euro das Paar.

 

Ich habe zurückgefragt, ob der Laden vertrauenswürdig sei ? - ja, er kauft oft bei denen.

 

Also schnell die Bestellung gemacht und mich beim Tipgeber bedankt.

 

Und nach den angekündigten 2 Tagen war nix da. Auch nach 3 nicht. Und nach 4 ?

 

- auch nicht !

 

Dann habe ich dort angerufen und mehr als 8 Minuten in der Warteschleife verbracht - kein Bruce Willis.

 

Es war möglich aufgrund meines Namens, der Adresse und email mich und die zugehörige Bestellung zu identifizieren. Es geht - das wird noch wichtig !

 

Die Aussage war: kein Bestand. Auf der Webseite und in meiner Bestellbestätigung steht aber etwas anderes ! Ob sie mir das mitbestellte Glühobst vorab schicken sollen ?

 

Nett - aber das Zeug soll ja in die bestellten und bezahlten Scheinwerfer rein ! Wann denn die Dinger jetzt kommen konnte er nicht sagen. Als versönliche Geste hat er dann 10 % Rabatt angeboten. Es kam eine email ob ich damit einverstanden sei 10% als paypal Gutschrift zu bekommen ? na klar ! - Geld kam auch aber nach 4 Wochen sind die Scheinwerfer immer noch nicht da !

 

Selber schuld ? - nein - mittlerweile habe ich mehr als 40 Minuten bei denen in der Warteschleife verbracht. Die versprochene Rückmeldung vom 2. Telefonat kam nie und heute hat das anfangs freundliche A..... gemeint, ohne Bestell- oder Rechnungsnummer sei keine Auskunft möglich.

 

Ich habe dann gesagt, dass es sich wohl um einen Betrug handeln müsse, 90% vom Bezahlten Preis für eine nicht existente Ware zu behalten. Er hat dann aufgelegt.

 

Selbst auf eine email mit erfolgter Lesebestätgung bekommt man binnen 4 Tagen keine Antwort.

 

Mittlerweile drängt es sich mir auf, dass Berlin "arm aber sexy" eine Stadt der Betrüger ist.

Der eine Laden liefert Rückläufer, beschädigte und völlig inkompatible Teile und ignoriert Retourenwünsche, der andere "verkauft" nicht existente Ware, bezahlt 10% zurück und behält die restlichen 550 Euro.

 

Also ich habe fertig mit Händlern in Berlin. In der bayerischen Provinz oder im badischen ist die Wahrscheinlichkeit auf ehrliche Leute zu treffen grösser.

 

Als sich das Unglück angebahnt hat, habe ich nach Steuergeräten und Bixenon Scheinwerfern mit AFS geschaut.

Von den Steuergeräten habe ich mittlerweile 5. Ja - dumm gelaufen. Eins über ebay, eins über ebay Kleinanzeigen und da war dann gleich noch ein namenloses dabei ! Aber alle drei die AL 1307329154 was die überarbeitete Version hoffentlich ohne Flackern ist.

 

Also in Bruchsal hat ein Händler zwei Scheinies ausgeschrieben incl. SG. Zum Spaß Geld eingesteckt und die 250km mit Cabby danogfahre.

 

Ja - einer alt: 8E0 941 004 BP und einer neu 029 BP ( aus 2016 ). Der Schwenk- und Schütteltest hat beim Neuen kurz "Laut" gegeben. Ich habe meine Bedenken geäussert aber aufgrund vom Alter ( 3 Jahre ) verworfen. Auf den alten Scheinwerfer gab es Rabatt. Für Cash gab es eine Quittung, die Zusage der Umtauschmöglichkeit und nochmal einen Kleks blaue Sprühfarbe ( jetzt mit Daumenabdruck ).

 

Am Tag darauf kam der "Nageltest". Vorne links den Stecker von Cabby s Scheinwerfer auf den "Neuen" Scheinwerfer gesteckt, Licht und Zündung an und: gelbe Fehlermeldung im FIS: Störung. Der alte Scheinwerfer hat bestanden. Weil beim neuen der Brenner nur kurz aufgeflammt ist, habe ich die Brenner getauscht und der Test lief erfolgreich aber: die Verschwenkeinheit verschwenkt nicht - die schwabbelt nur ! Also defekt und die Brösel vom "Schütteltest" waren in den Ecken vom Klarglas zu sehen. Also Scheiße !

 

Bei dem Mann angerufen, der so heist wie der Junge vom Nachbarn und nachverhandelt.

Ja - ich kann sie zurückbringen. Was macht er damit ? Wegwerfen ! Oh-

Ich habe gesagt, dass ich versuchen kann die Sache zu reparieren. Ja - Teilerstattung. So hat jeder etwas davon - Er muss nicht den alten Scheinwerfer und ein einsames Steuergerät verkaufen und ich habe die Chance meine 50 Euro Verschwenkeinheit ( von vor 4 Jahren ) zu verbauen.

 

Er hat mir tatsächlich die vereinbarten 120 Euro überwiesen. -> ***** top ! :D

 

 

Ja so stolpert das Frank von einem in den nächsten Schlamassel.

 

Ich muss jetzt irgendwie das Klarglas herunterbekommen um an die Verschwenkeinheit zu kommen.


P.S.:

 

ich habe über paypal ( gestern beantragt ) mein Geld wieder - bei kfzteile.... werde ich nichts mehr kaufen und kann es auch niemandem empfehlen. Dass ein Artikel mal vergriffen ist kommt vor. Dass man die Leute insgesamt eine Stunde Telefongebühren bezahlen lässt und auf emails erst gar nicht reagiert ist unglaublich dreist. Selbst als eingeloggter Käufer muss man für eine Anfrage an den nicht existenten "Service" noch einmal alle Angaben ( Name, Adresse etc. ) machen. Das ist dumm und respektlos. ( zu faul oder zu dumm das Programm so anzupassen, dass die Daten einfach übernommen werden )

Auf jeden Fall haben die meine Zeit gestohlen und sich 14 Tage "tot" gestellt.

 

Wie gesagt gibt es andere Firmen, wo man als Käufer gewertschätzt wird.

 

Und die Scheinies gibt es neu auch bei AL über Amazon zu kaufen. original und versandkostenfrei innerhalb 3 Tagen geliefert.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

23.05.2019 20:28    |    Superbernie1966    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: BBK, Nr.5, Ölstabführungsrohr

Der Motor Nr.5 ist fast fertig aufgebaut. Die Lehi und Klimageschichte, die Einspritzleiste und ein paar Schläuche fehlen noch. Plastedeckel vom B7 sind drauf und mit Bosch Zündkerzen drin kann ich den Motor nicht mehr von Hand durchdrehen. Ohne dreht er. Das typische 4-Zylinder Gefühl gibt es nicht ( deutlich schwergängig über den OT und dann: schnapp )

Es gibt an diesem Motor auch Klappergeräusche. Nein- nicht die Kette. Die Köpfe sind neu und die Ventile flutschen noch nicht leicht in die Sitze. Wenn das Ventil dann "zu" schnappt gibt es Geräusch.

Vielleicht sollte ich doch besser die fabrikneuen Köpfe mit gelaufenen Ventilen bestücken. Gebrauchte Ventile flutschen besser - das habe ich schon getestet. Ausserdem kann ich dann HBN in die Führung tun.

 

Nr.5 ist ja aus einem B7 S4, da ist s besonders geschickt, dass ich jetzt zwei davon im Fuhrpark habe.

 

Bei Cabby muss ich den exakten Ölverbrauch noch ermitteln, es sieht aber so aus als wäre der Öldurst deutlich grösser als vom Avant.

 

Der Riemen ist alt - weil der Tilger etwas angerostet ist wollte ich nicht einen neuen Riemen gleich kaputt machen. Zum Drehen vom Motor über die Lima funktioniert das gut und die kleine Riemenscheibe ist fast wieder sauber. Vor dem Verbau ins Fahrzeug kommt der Riemen natürlich neu.

 

Bei Lehi und Klima bin ich mir nicht sicher, ob ich die zwar in der Werkstatt vorhandenen Komponenten verbauen soll oder nicht doch besser gleich die aus dem Auto übernehme. Die aus dem Auto funktionieren.

 

ein paar Bilder.

 

Okay- Einspritzleiste ist auch drauf. Da gab es im Detail das Problem, dass beim Ausbau so eine Plastescheibe abbricht. Die Scheibe hält den O-Ring davon ab, dass der in den Motor gesaugt wird.

 

An zwei Rails sind je 2 Einspritzventile so beschädigt. Also habe ich aus 2x6 4+4 gemacht. Eine Bank die EV von einem Rail und auf der anderen Bank vom anderen Rail.... Falls es unterschiedliche Einspritzmengen gibt wird das von der bankweisen Lambdaregelung ausgeregelt.

Hat Dir der Artikel gefallen?

21.05.2019 08:34    |    Superbernie1966    |    Kommentare (1)    |   Stichworte: AU, BBK, Einlaufverschleiß, HU

Wie vorletztes Jahr auch habe ich einen spontanen TÜV gemacht.

 

Zwei Autohäuser haben mich per email informiert, dass ich bei ihnen "TÜV" machen kann, einen Preis haben sie nicht genannt und auf meine email Anfragen gab es keine Antwort. so what ?

 

Warum schicken die "einwegmails"? nein - so fühle ich mich nicht erstgenommen. Bei meinem Teile-Audi-Dealer habe ich telefonisch nachgefragt: 111 Euro

 

Heute morgen im Kochertal beim TÜV: 110 Euro aber "ohne Termin ganz schlecht !"

 

Weil ich ja extra die neuen Pellen hinten und die dürren ( eingetragenen H&R Distanzen 15mm ) draufgemacht habe, sollte die HU machbar sein. Die Beleuchtung wird regelmässig gecheckt wenn ich vor dem Verkaufspalast stehe...

 

Also im schönen Hall bei der (grünen) Prüforganisation im neuen Gebäude vorbeigefahren.

Die Jungs dort haben mich direkt abgefangen und auf die Frage nach dem Preis gab es die gleiche Antwort: 111

 

In einer funktionierenden Marktwirtschaft hätte ich jetzt etwas anderes erwartet.

 

wann ? - sofort ! na gut - dann habe ich uns ( den schönen Kombi und sein Herrchen ) ambulant verarzten lassen. Der junge Inschenör war richtig pfiffig - die Arbeit scheint ihm auch Spass zu machen. Lichttest, Blinker ( über rechts und links müssen wir uns noch klar werden ) und Einstellung linker NSW war problemlos. Der Bremsentest hat an der VA unglaubliche 470daN ergeben ( best value ever ) und AU war auch problemlos. Und das obwohl er auf meiner Problemzone Bank 2 geprüft hat. Wir erinnern uns: Ölverbrauch, P0431, Oxicat, schwarzes Endrohr...

 

Die oberen Traggelenke sind erst vor 2 Jahren repariert worden und bald wieder fällig; die restlichen Gelenke sind nach 263 tkm immer noch gut !

 

Der Prüfingenieur hat mich gefragt ob die Achsmanschetten frisch gewechselt seinen ? - nö, nicht dass ich wüsste.

auch von unten sieht das Fahrzeug (14 Jahre!) gut aus; an der knochentrockenen Motorölwanne gibt eine hässliche und tiefe Roststelle; die hätte aber schon vor 2 Jahren beim (75 Euro ohne Öl ) Ölwechsel ausgebessert werden sollen und die Getriebeölablassschraube ist schlimm verrostet...

 

summa Summarum: 2 geringe Mägel: NSW Einstellung und ein Strahl von 4 der Scheibenreinigungsanlage fehlt.

 

Mit dem Bezahlen gab's noch Probleme weil jemand zu oft eine falsche PIN bei der Girocard eingegeben hat. Mein Reisepass und der Fahrzeugschein wurde bis zur vollständigen Bezahlung in Geiselhaft genommen. Jetzt habe ich beide wieder und ein 2021er Bäbber.

 

So schlecht ist also mein Ladenhüter ( Sept. 05 gebaut, 06er Modell, 2008 Erstzulassung ) nicht.

 

Grund genug eine Flasche Schampus zu köpfen - ich mach' mir aber aus dem Brunzwasser nichts - also ins Eulengreut zu meinem Nr. 5 gefahren und sanft an dem herumgeschraubt...

 

Ich habe ja immer noch Muskelkater von den 20 Zylinderkopfschrauben 60 Nm + 2x 90° -> das zieht !

 

Ölpeilstab, Dichtungen der NW-Magnetventile und andere schöne Sachen sind verschraubt. Die Deckel sind nur provisorisch drauf damit das Öl nicht herumsabbert.

Bemerkenswert die Farbe des Öls das aus den Nockenwellenlagern herauskommt: schwarz wie Tinte.

Ich bin ja gespannt wie das Ding geht und wieviel er braucht. Der Avant kommt zur Zeit mit 0,5 Liter 5W50 auf 1000 aus, packen wir ihn in Cabby ?

 

ein paar Bilder:

Hat Dir der Artikel gefallen?

18.05.2019 21:40    |    Superbernie1966    |    Kommentare (5)    |   Stichworte: Audi 4.2 Liter BBK Restauration, BBK neue Köpfe, BBK neue NWV

wie Ihr in den vorigen blogs schon lesen konntet ist der Block von Nr.5 wieder zusammen. Die Montage der Wasserpumpe und vom Nebenaggregateantrieb ist ja auch mit montierter Ölwanne easy. Also habe ich mir den Spass gegönnt und habe 6 Liter 0W30 von Shell in den Block gegossen. Am einfachsten ist das offene Innen-V.

Wenn man von der Kettenseite die Ölpumpe rechtsherum dreht, dann gibt es ein "Trööt" Geräusch und irgendwann suppt das Öl überall heraus. Ich habe mich zurückgehalten und die Sauerei ist noch beherrsch- und überschaubar.

 

Also die Pumpe pumpt. - so soll es sein !

 

Erstaunlich finde ich, dass das Öl, das aus dem 2x gewaschenen Block herausläuft sichtbaren Schmutz trägt. Also das AVL ist schon gut.

 

So - was ist heute neu ? Ich habe am Avant die heruntergelutschten Pellen durch neue 2016 er Hankook K120 ersetzt. Jetzt muss ich die einfahren.

 

Und der Block ist von vorne bis hinten zu - nur der Ölmessstab ist noch nicht drin, weil der am Zylinderkopf verschraubt wird. also später.

 

Das Mitnehmerblech ist auch drauf, bekanntlich läuft sonst durch die Gewinde im Kurbelwellen-Flansch Öl heraus.

Tip: die Mitnehmerscheibe dreht linksherum. Für gute Leistung vor dem Verschrauben die Scheibe nach früh ( links ) anschlagen. Das Inkrementenrad ( -kranz ) ist da drauf und gibt die Impulse für den Zündzeitpunkt.

 

Morgen kümmere ich mich um die geeigneten Köpfe. Zwei passende werden sich bei den 10 neuen wohl finden lassen...

Und ich habe einen passenden Plaste - Ventildeckel ( Zylinderkopfhaube ) für kleines Geld gefunden ( da wo auch mein 2. Ölhobel herkam ).

 

Dann kann ich das Ding komplett machen und vom Reifenstapel herunterheben.

 

So - morgen ist heute und die passenden Schrauben für die Riemenscheibe: Torsions Schwingungs Dämpfer sind für kleines Geld beim LKW- Instandsetzer besorgt. Exakt 2 Euro pro Stück günstiger ( oder 1/8 Preis ) als beim VAG: schwarz, sexy und hochfest (12.9). Die Fahrt ( offen ) hat auch Spaß gemacht.

Und die Köpfe in niegelnagelneu ( aus Györ Prod.dat 2004 ) sind auch drauf. Es ist schon schön wenn man auf neue Teile zugreifen kann. Und weil ich der Freak bin, habe ich die Ketten auf die Räder und die niegelnagelneuen Nockenwellenversteller aufgelegt. Da habe ich es mir nicht nehmen lassen an der montierten Hitachi Lima zu drehen und das Öl ist - wie bei Nr3 auch - an den Verstellern herausgelaufen. Warum hat Frank das gemacht ? Jetzt ist die Kette durch die Spanner gespannt und muss nicht mit Keilen gespannt werden um die Steuerzeiten festzudrehen. -> Aahh !

 

Nachdem ich heute morgen mit Kopfweh aufgewacht bin und das Frühstück u.A. einer Schmerztablette bestand, habe ich nach 6 Stunden heute früher Feierabend gemacht. Zum "Lunner" ( Lunch/Dinner ) gab es eine aufgewärmte lätschige Bretzel, einen Fleischkäse und eine Schmerztablette. Mittlerweile geht's mir wieder besser. Seit meinem Abflug mit Überschlag midm Elfer bin ich wetterfühlig.

 

Okay - ich bin zufrieden und morgen mache ich die Steuerzeiten fest.

 

Nachtrag: Ja - die Kette ist alt. Und die meisten Schrauben auch. Ganz ehrlich: an Ketten- oder Schraubenlängung ist noch kein BBK gestorben. An gebrochenen Schienen oder zu viel Drehzahl schon. oder Wasserschlag ( Konzernregelung Wasserdurchfahrt )

Natürlich kann man die Ketten und Kettenräder auch neu machen. Im Gegensatz zu den AMG Motoren sind die Zahnkränze der Kurbelwelle aber ein fester Teil davon. Abgenutzte Zähne -> neue Kurbelwelle - der letzte mir bekannte Preis dafür: 3,5 Tausend Euro. Soviel kostet mich Nr. 5 nicht.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

17.05.2019 16:41    |    Superbernie1966    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: alte Freunde, BBK, Nebenaggregateantrieb

Zur Zeit bin ich intensiv an Nr.5 dran.

 

Wenn Mann schon einmal einen BBK zusammengebaut hat, klappt es mit den späteren BBKs recht gut .

 

Die Strategie für Nr.5 ist es: unten komplettieren und dann Köpfe und Kette (oder umgekehrt).

 

Dem entsprechend sind die Kolben, Pleuel, Kuwe, Schwallblech, Ölpumpe, Ölrohr drin und die Ölwanne drauf. Keine besonderen Vorkommnisse. Die Ölpumpe ist ja schon zerlegt gewesen und hat einen ordentlichen Spritzer Öl gegen Trockenlauf bekommen.

Die Wasserpumpe, Ölkühler, Umlenk- und Spannrolle sind auch verbaut. Um die Antriebswelle der Wapu einzufädeln kann man an der Antriebswelle der Ölpumpe drehen. Falls die Wapu später in den Motor muss, ist es komplizierter, weil man dann den Motor drehen muss. Die Schrauben der Riemenscheibe haben nicht ansatzweise genug Anzugsmoment. -> Schraube M8 reisst ganz einfach ab ! Deshalb gibt es den Adapter, der alle 8 Schraubenköpfe fasst.

 

Donnerstag war der Nebenaggregate Antrieb dran.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass daran üblicherweise keiner irgendetwas macht. Die Wellenstümpfe ragen aus dem öligen Bereich heraus und sind mit gedrallten Wellendichtringen abgedichtet. Blöd halt, dass die Wellen aus gehärtetem Stahl gefertigt sind und somit rosten.

der Rost dehnt sich aus und beschädigt die Dichtlippe - auf einmal suppt da Öl heraus.

Da dieser Bereich auch unter der kritischen Stelle der Ventilhaubendichtung sitzt, kann man die Ursache nur schwer ausmachen. Fatal ist, dass diese Dichtungen nur bei zerlegtem Nebenaggregateantrieb zu tauschen sind. Das bedeutet: Motorausbau

 

Die Arbeiten sind total einfach. 3 M6 Schrauben auf, die Hälften auseinanderhebeln, die 2 betroffenen Wellen herausziehen, saubermachen, die 2 Wellendichtringe nacheinander aus- und die neuen einbauen. Mit etwas Öl und 2 O-Ringen das Dingens wieder zusammenstecken, verschrauben und beim Einbau den 3ten O-Ring zum Dichten der Ölversorgung nehmen.

 

Beim instandgesetzten ist mir aufgefallen, dass die Dichtlippe eine wirklich tiefe Rille in die Welle geschliffen hat. Wie ? Etwas Öl oder Fett "saugt" Staub an und der läuft die ganze Zeit im Spalt mit - wie bei den Ägyptern. Die haben Granit gebohrt ohne Widia/Diamant aber mit Sand.

 

Wellendichtringe aus dem Zubehör: etwa 10 Euro/ Stück oder vom Händler für Kugellager und Wellendichtringe: ca 5 Euro / Stück

 

Im Versuch hatten wir maximal 140°C im Öl; so viel sollten die Dichtungen abkönnen. Beim Normalfahrer reicht meiner Meinung 120°C gut aus - meiner läuft bei 80 - 100 °C

Hat Dir der Artikel gefallen?

15.05.2019 16:13    |    Superbernie1966    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: BBK, BBS 14-Speichen Felgen, BBS RC326, Eulengreut, Fuchs Felgen, Scheibenwischer

Cabby hat eine leere Ersatzradmulde, Frank hat viele Räder. Na und ?

 

Frank tut das Ersatzrad BBS light in das Auto mit den BBS heavy und das Rad Fuchs light in das Auto mit Fuchs Rädern

 

light bezieht sich auf das Gewicht vom Rad: sensationelle 18,3 kg für das "Fuchs Schmiedeleichtrad" mit gut gebrauchtem Pirelli P7 Cinturato blue 235/40/18 95Y XL.

Die BBS RC326 ist mit neuwertigem Profil "Euromaster" 225/50 R17 um nur 100Gramm schwerer.

 

Die Fuchsfelge wiegt mit einem neuen Hankook K120 235/40/18 95Y XL fast 22 kg ! voll der schwere Brocken - hält aber auch 30.000 km auf der Hinterachse. Nein - die Wuchtgewichte sind es nicht: nur 2x 10gr - auch das ist sensationell.

 

Also gschwind nach Eulengreut gegurkt, vorher die Mutti in den Bus nach Malle gesetzt und intensiv geschraubt !

 

Die erste Überraschung war die Überschwemmung in der Reserveradmulde vom Avant. Dass es in meiner Reserveradmulde etwas feucht ist ist ja bekannt. Dass Wasser darin steht ist neu !

Ich denke dass es Kondenswasser ist. Die Reserveradmulde ist nur selten beheizt, es gibt 2 - 3 Deckel zum Fahrgastraum und ich habe das Solarhubschiebedach.

 

Das SHSD ist im Sommer eine super Sache weil bei Sonne wird Luft durch das Auto geschoben. Wenn das Auto einfach nur so herumsteht, dann wird feuchte warme Luft durchgeschoben und das kalte Ersatzrad führt zu Kondenswasserbildung. tolle Sache das.

 

Mit dem Sandblaster habe ich die Brühe abgesaugt und dann die Deckel ein paar Stunden offen gelassen. Wozu ist nochmal der doppelte Ladeboden gut ? Jeder Zöllner kennt den Trick. Und wenn er das Reserverad sehen will, sieht er auch den "doppelten Ladeboden".

Genauso kann man den Plastedeckel weglassen - der ist ohne Funktion. Verhindert aber, dass die Reserveradmulde trockener bleibt.

 

Gut - weiter im Text: Nachdem ich gestern bei Cabby die Scheibenwischer getauscht habe, habe ich heute beim Avant links ein neues Blatt und das linke nach rechts gewechselt. Jetzt habe ich Unmengen an gebrauchten Wischerblättern und einige neue herumliegen. Als ich noch bei Hood verkaufen durfte, habe ich mehrere Sätze vom RS4 B7 gekauft. ( ist gleich Audi A4 B6/B7 )

 

Und dann habe ich Nr.5 die Kolben montiert. Da gab es Komplikationen mit den DLC beschichteten Mahle Kolbenringen. Jedenfalls habe ich in meiner unbeschreiblichen Not die kaum gebrauchten original-Ringe von Goetze verbaut. Mit sehr großzügigem Stoßspiel von 0,82 mm.

 

Und irgendwie habe ich zwei mal das Pleuel verkehrt herum montiert. Hab's ja gemerkt und in Ordnung gebracht - Nase zum Schwung, Ventiltasche oben und der breite Bund am Pleuel gegeneinander. Ist halt kompliziert wenn der Block auf dem Kopf steht - aber Schwallblech, Ölpumpe, Wasserpumpe und Ölwanne montiert man so herum leichter.

 

Heute habe ich die Pleuelschrauben angezogen. 70 Nm + 45° ist ordentlich viel.

Und mein Lieblingsbauteil verbaut: das Schwallblech - besser bekannt als Ölhobel

 

Dann bin ich noch zum Spaß mit Cabby durch die Gegend gefahren. Eine erste "Messung" hat 10,6 Liter ergeben, das bereits korrigierte FIS2 sagt 10,8. Passt so. Nach der Fahrt heute steht FIS2 bei 10,3 - auch gut.

Das Ding zieht sehr ordentlich, beim Starten oder Ausdrehen raucht es grau - wohl doch ein Ölproblem ?

Mein Audi Dealer hat gesagt, dass ein Kat und die hintere Stoßstange und 3x Windschutzscheibe neu gemacht wurden.

 

Wenn im Kaufvertrag steht, dass weder Mängel noch Unfall bekannt seien, dann beisst sich das etwas mit der Aussage des letzten Halters, der deswegen vor Gericht gezogen ist...

Laut desssen Aussage sind es 3 Liter auf 1000km.

Ich schaue einfach, wie bei mir der Ölverbrauch ist. Ziehen tut der Motor abartig gut und unter 10 Liter lässt er sich problemlos fahren.

 

Was noch ? Die Conti Sportcontact5 in 235/40 habe ich neu (DOT 2016 ) in meinem Dorf gekauft für je 90 Ocken. Und zwei davon passen hinten in Cabby rein.

Hat Dir der Artikel gefallen?

11.05.2019 21:21    |    Superbernie1966    |    Kommentare (2)

Also die erste Ausfahrt ( zur Tanke ) ist gemacht. Der lätschige rechte Scheibenwischer wischt wieder ( neues Blatt ). Das Gelenk am Wischerarm aussen ist stark korrodiert und schwergängig. Also mit Bremsenreiniger und dünnem Spezialöl wieder gängig gemacht.

Das schöne Rad "12-Speichen Fuchs" mit Hankook K120 V12evo2 passt wunderbar in die Reserveradmulde.

Dann habe ich das Ladegerät an die Batterie angeschlossen und mit dem VCDS einen Scan gemacht. Der Antennenfehler ist älter als das Auto. Viele Fehler sind aus 2018 und durch Unterspannung verursacht.

Der PDC hinten mitte links macht's nicht und zwei geheimnisvolle Schrauben haben in der Fahrertürtasche geklimpert.

 

Die Schublade vom Fahrersitz fehlt und eine Schlauchschelle an der Entlüftung Bank2. Und die DK hat Pocken ! Und wie bei meinem Avant sind die Ringe an der Motorabdeckung lose. Profi-laktisch habe ich die abgenommen um sie später mit gutem Bäpp widr nozmache.

 

Um "mein Audi" endlich freizuschalten bin ich noch einmal im Autohaus vorbeigefahren und anschliessend bin ich ein Stück offen gefahren. So etwa ein km. Dann habe ich den Deckel wieder zu gemacht. Ist schon arg frisch.

 

Die gute Nachricht: Das Öl wurde letztes Jahr gewechselt und ist keine 1000km alt.

Und obwohl Cabby prinzipiell nicht für SDS light vorgesehen ist, spricht Sie jetzt zu mir: "sprechen Sie ein Kommando !"- "Abbruch"

Seltsamerweise ist der Inhalt im FIS auf englisch.

Dann habe ich meine stylischen Rückleuchten auf "Nordland" codiert, d.h. mit dem Tagfahrlicht sind die hinteren Leuchten auch an.

 

Und die Tankanzeige ist unbarmherziger als im Avant. Beim Avant dauert es 50km bis der Zeiger vom rechten Anschlag auf den rechten Strich geht.

 

Ach - an einer einsamen Kreuzung habe ich Ihn das erste mal abgewürgt. Der Neustart ist aber unkompliziert. Einfach den Zündschlüssel auf "Zündung aus", Kupplung dieses mal treten und Zündschlüssel auf "Motorstart" bis er läuft. Schalten: 3 Gänge wären für mich ausreichend - irgendeiner passt schon. Der HS ist kürzer untersetzt als der Automat - in der abschüssigen 30er Zone kann man Cabby schieben lassen. Der Automat spielt da nicht mit.

Hat Dir der Artikel gefallen?

07.05.2019 19:19    |    Superbernie1966    |    Kommentare (10)

reimt sich sogar ein wenig...

 

Mein "neuer" B7 S4 wurde heute geliefert. Für 12:00 Uhr waren wir verabredet, 3/4 12 stand ich in der Einfahrt und habe die Lauscher aufgestellt. Ausser dem Gärtner beim Nachbar 4 Hausnummern weiter oben habe ich nichts gehört.

 

Irgendwann blubbert es von rechts - ist wohl doch über die AB gefahren.

 

Schön und irgendwie schlicht: mein S4 B7 8H Typ 859

 

Etwas verwirrt bin ich ja schon. Ist es auch ein 8E ? Nach 34 Jahren Erfahrung im Autokauf war dieses mal eine neue Erfahrung. Der Verkäufer hat es mir leicht gemacht, beim Preis ist er brutal geblieben. Egal - es funktioniert, hat mängelfreien TÜV neu, V8, quattro, Bose, abblendbare Spiegel, Kurvenlicht, Mufu und Freisprech. Für die habe ich gleich eine preiswerte Ladeschale ersteigert ( einziges Gebot ). Und das funktioniert auch...

Die Nummerntafeleinfassungvorn ist schon gewechselt und die Bixenon AFS gekauft. Dazu noch ein Satz neues Glühobst.

 

Leider ist das Scharnier der Armauflage frisch zerbrochen und der Becherhalter will nicht herauskommen.

 

Dann haben der Verkäufer und ich ( bin gefahren ) eine kurze Probefahrt gemacht und der Verbrauch war bei 9,9 Liter. Absolut Okay und ausbaufähig.

 

Dass der rechte Scheibenwischer nicht richtig wischt war wohl ein Versehen - egal; Scheibenwischerblätter habe ich vorrätig.

 

Ich habe dann den Vertrooch unterschrieben, die 3 Schlüssel und Papiere genommen und den Verkäufer midm Avant ( 824 ) zurückgefahren. Im FIS1 standen nach 250km 10,2 Liter, Ölmin und 20km Restreichweite.

 

To do: Felgen aufhübschen, Wischerblatt wechseln, alles Mögliche umcodieren, Reserverad besorgen, Volltanken, Öl- und Filterwechsel, Vorbesitzer kontakten und diverse Kleinarbeiten.

bei Gelegenheit vielleicht eine schöne Nummer aussuchen und zulassen....

 

Dann habe ich heute noch meine Versicherungsfuzzies angerufen und nach GUTEN Angeboten gefragt

 

Jetzt muss ich chillen...

 

zwei Tage später:

 

ich habe meinem buddy Versicherungsvertreter das Ohr abgekaut und mich entschieden:

 

Über den Winter wollte ich es (Cabby) echt nicht antun und An- und Abmelden jedes Jahr ist mir zu viel. Abgesehen davon kostet es so nur die Hälfte Steuer und Versicherung.

Natürlich waren V8, V88 oder V888 schon vergeben. Als Saisonkennzeichen waren nur 4 Zeichen machbar. PS 344 oder KW 253 hätte also eh' nicht gepasst. Und mit meinem Namenskürzel fahren schon so viele herum....

 

Cabby heist: V 8 42 5/10 lies: V8 4 2 ( Liter ) beim Setzen der Nummern habe ich einen winzigen Extra-Spalt zwischen die 8 und die 4 eingefügt.

 

Die erste unbegleitete Fahrt in meinem Cabby war dann in strömendem Regen zur Tanke.

Und beim Überholen der LKW ( mit Licht ) haben die mich rechts "angeblinkt". Das tolle automatische Abblenden von Innen- und Aussenspiegel funktioniert bei Cabby nur sehr eingeschränkt, weil die wischerlose Heckscheibe viel kleiner ist als beim Avant. Bekannterweise sitzt der "Blendungssensor" im Innenspiegel.

 

Mein smart deal geht noch bis zum 17. , also habe ich 58 Liter vom Besten Stoff 'reingehauen.

Zusammen mit den Nummern ( 32,- ) und der Zulassung ( 40,20 ) und Sprit ( 90 ) war der Tag nicht billig. Und weil die 2km zur Zulassungsstelle zu wenig für den Avant sind, habe ich die 60 km voll gemacht und ein Rad + Reifen zum Ummontieren gebracht. Das sind auch noch einmal 15 Euro.

 

Heute scheint die Sonne und ich überlege ernsthaft eine Runde offen zu fahren. Wie lange braucht das Verdeck um abzutrocknen damit es in den Verdeckkasten darf ?

 

Und geht ein Komplettrad 235/40 18 auf 8 Zoll in den Kofferaum ? die Reifen sind heruntergenudelt und die Felgen verschrammt: ich muss auf meinen Fundus zugreifen. Die 12-Speichen Füchse in schwarz ? oder auch poliert in rot ? oder poliert in schwarz ?

 

Mein erster user-Cabby-Eindruck: schön und unpraktisch

 

 

jedenfalls im Vergleich zum Avant

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

04.05.2019 21:16    |    Superbernie1966    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: BBK, CO2, keine Glanzleistung, Trockeneis

wie angekündigt habe ich Teile vom BBK zum Trockeneisstrahlen gegeben. Gestern abend kam der Anruf, heute morgen habe ich das Zeug abgeholt.

 

Die Erwartung war, dass es schön sei.

 

Erster Blick: nicht sensationell. zweiter Blick: da hat jemand den Grasfangsack darauf ausgeleert.

Ich habe die Trockeneisreinigung deshalb gemacht, damit kein Dreck drauf / dran kommt. Jetzt ist da irgend ein organisches Material drauf und im Ölkühler auf der Ölseite.

so haben wir nicht gewettet !

 

Na ja - war 100 Euro weniger als beim ersten Anbieter. Für schön hat es offensichtlich nicht gereicht.

 

Anbei ein paar Fotos.

 

Erstaunt bin ich auch darüber, dass Dichtungen ( ohne Rücksprache ) entfernt wurden aber die Silikonmasse immer noch drin hängt.

Und Wellendichtringe ( Kurbelwellen- getriebeseitig ) überleben das nicht !

 

Also ehrlich - für 150 Euro kann ich eine ( primitiv ) Strahlkabine inklusive 75kg Material kaufen.

das war das Erste und Letzte mal Trockeneis.

Hat Dir der Artikel gefallen?

04.05.2019 20:02    |    Superbernie1966    |    Kommentare (3)

Für die nicht-Benny's : Wasserpumpe

 

Ich habe das verschmodderte Ding zerlegt und das Gehäuse Trockeneis-behandeln lassen.

okay - der eine Schmodder ist weg, der andere Schmodder lies sich mit Druckluft entfernen

 

Also gschwindement die Anschluss-Stutzen mit dem 180er Kurbelwellenschleifpapier geschmirgelt und das Ding mit dem Dayco-Pumpenrad komplettiert. Total easy. Sogar die Montage vom Thermostat ging mit der Wasserpumpenzange schnell und einfach.

 

Und dann wollte ich es wissen und habe die orchinool Wapu zerstörend zerlegt.

Vermutlich ist die im Press-Fügeverfahren hergestellt und nicht für die Reparatur gemacht.

Ich wollte das ( aufgepresste Flügelrad ( keinerlei Verschleiss )) un- aufpressen. - nö

dann wollte ich die Welle innen aufbohren: -nö ( Welle ist gehärtet )

 

Also lange Rede kurzer Sinn: Das Öl aussen kam nicht aus der Pumpe, die war in geringem Umfang innen Wasserundicht. Und das Lager lief leicht. Okay - sie hat gequietscht; das lag eher am trockenen Wellendichtring fürs Kühlwasser.

 

Definitiv ist der Teil mit dem Rad jetzt tot. Die aftermarket Pumpe hat ein Pumpenrad aus Blech und es fehlt der kleine "Knupsi" zur Zentrierung. Dafür sind 2 O-Ringe und die Gehäusedichtung dabei.

Hat Dir der Artikel gefallen?

01.05.2019 09:52    |    Superbernie1966    |    Kommentare (0)

Der blitzeblank Motor bei ebay hat es mir angetan !

 

Das Alu leuchtet wie neu, man sieht den Teilen die Jahre nicht an.

 

das will ich auch haben !

 

Also mal spontan geschaut was in nächster Umgebung so geht. Der erste Trockeneisstrahler hat irgendwie keine rechte Lust gezeigt und bei der kurzen Beschau etwas von 2 Stunden Aufwand gemurmelt á 125 Euro. Ich habe Ihn erstaunt angeschaut - so viel ?

Ja, Rüstzeit und so... Er wollte nicht. Gut - für 250 Euro bekomme ich sehr viele Glasperlen.

 

Also beim Großlieferanten in Bad Friedrichshall ( Steinsalz ) angerufen und mit der netten Telefonistin gesprochen. Langer Rede kurzer Sinn: 250 Euro Mindestbestellmenge sind knappe 300 brutto und 375 kg Glasperlen.

Das dauert dann schon eine Weile diese Menge durch meine Spielzeug-Injektor-Pistole zu verschiessen.

Mit der habe ich vor 30 Jahren meinen Porsche 914 gestrahlt. Der Kompressor ist aber für den Job zu winzig ( 340 Liter Ansaugleistung, 2,2kw und 50 Liter kessel ). Am Schluss bin ich dann mit dem Baukompressor drangegangen. Und die Düsen habe ich selbst gefertigt aus "Silberstahl" und auf 60 irgendwas HRC härten lassen. Trotzdem haben die sich aufgebraucht...

 

Ein anderer Betrieb hat mir nur ein Angebot für feines Wahlnussgranulat gemacht weil der Sachbearbeiter ( der nicht mit mir gesprochen hat ) beschlosen hat, dass für Motorteile nur das geht. Und die Angebotsrechnung hahnebüchend falsch... grob kostet ein 25 kg Sack 60 Euro plus Versand 19 Euro ( für keine 40 km )

 

Jetzt teste ich heute abend einen anderen Trockeneisstrahler. Offensichtlich aus dem Badener / Pfälzer Sprachraum. Mein "Buddy Mate" Frank kommt auch da her. das passt schon

 

Was erwarte ich ? - noch nicht wirklich klar, es muss halt irgendwie schön werden. Und der Schmodder soll aus den Ventildeckeln 'raus und von der zerlegten Wasserpumpe weg. Dann liegen dabei noch der Deckel vom Innen-V, das Filtermodul und die Kettenkastendeckel. und der Öl-Wasser Wärmetauscher, der aber schon einmal abgedampft ist.

 

Falls das was wird ist die nächste Runde die Beschichtung. Richtig wäre Pulvern der Ventilhauben. Aber auch da gibt es Bedenken weil das Zeug so porös ist.

 

Beim Querlesen fällt mir gerade etwas auf:

 

viele Firmen schreiben heutzutage keine Preise mehr zum Artikel: auf "Anfrage"

 

es gab eine Reportage bezgl. Preisgestaltung bei online-Artikeln; der Preis ändert sich aufgrund von Tag, Uhrzeit und Besuchsfrequenz. Ich finde das nervig !

 

gibt es hier einen Programmierer ? ich habe da so eine Idee !

 

Genauso wie "Sonderangebote" beim Discounter. Verschenken tun die es nicht; die Gewinnspanne ist halt kleiner. Gleichzeitig werden davon unüblich grosse Mengen vorgehalten.

Das bedeutet doch auch, dass die Leute, die zum regulären Preis kaufen doof sind. Und wenn man das Sonderangebot erwischt, füllt man den Kühlschrank damit voll und kauft 2-3 Wochen nicht zum regulären Preis.

Schönes Beispiel: 20 Stück Fruchtjoghurt im Karton für 5 Euro ( etwa 40% vom "Normalpreis")

Hat Dir der Artikel gefallen?