ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Zweitschlüssel & Zubehör nachkaufen

Zweitschlüssel & Zubehör nachkaufen

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 20. August 2018 um 14:43

Hallo,

ich habe mir vor ein paar Tagen einen gebrauchten Golf 7 (1.4 TSI / 125 PS, EZ 03/2015) gekauft. Nun fehlt bei diesem zum einen der Ersatzschlüssel. Ich habe also nur einen Schlüssel, was ich ändern möchte. In welchem preislichen Rahmen bewege ich mich, wenn ich einen Ersatzschlüssel beim Freundlichen anfertigen lasse und gibt es das auch in ähnlicher Qualität günstiger?

Dann fehlt noch das Pannenspray und die Abschleppöse. Jedenfalls sind mir diese beiden Teile spontan aufgefallen. Was gehört noch zum Umfang des Zubehörs bei diesem Modell? Damit ich nochmal gezielt schauen kann, ob noch etwas fehlt.

Kann ich mir die Teile problemlos bei Ebay, Amazon, etc. besorgen?

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Anfaenger888 schrieb am 20. August 2018 um 17:46:27 Uhr:

Kein pannenspray? Also gehen reifen nur von Autos kaputt die älter als 3 Jahre sind?

Oder geht es gar nicht um das Reifenpannenset?

Sowas legt man sich in jedes Auto egal wie alt es ist! Das sind Sachen die müssen im Auto sein und wenn du diese in 10 Jahren kein mal gebraucht hast solltest du froh drum sein.

Ich habe nicht mal Reserverad noch dieses seltsame Reparaturset dabei!

Aber dafür hab ich die VW-Mobilitätsgarantie (die ich jeweils automatisch nach jeder jährlichen VW-Inspektion mit auf den Weg bekomme).

Bei einem "Plattfuß" reicht ein Anruf bei der VW-Hotline (egal wo ich auch gerade bin) - die schicken mir dann den dort nächstbesten VW-Händler raus. Das hatte ich vor einigen Jahren mal so - weitab von zu Haus und 20 Minuten vor Feierabend beim VW-Händler - hat alles wun-der-bar geklappt. Pünktlich zu deren Feierabend war ich wieder mobil. Diese Mobilitätsgarantie ist somit gewissermaßen mein "Pannenspray".

(Andere, die meinen, dadurch vlt. ein paar EUR zu sparen, fahren lieber in eine freie Werkstatt. Die brauchen dann so ein Spray, denn dort gibt's keine Mobilitätsgarantie. - Also: Jedem das Seine: der eine spart hier, der andere eben dort - Hauptsache nicht gerade am falschen Ende!)

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

Nun fehlt bei diesem zum einen der Ersatzschlüssel.

Hast du das mit deiner Versicherung geklärt? Sonst kriegst du ein Problem, wenn der Wagen geklaut wird.

Themenstarteram 20. August 2018 um 14:52

Nein, aber danke für den Tipp, dann werde ich das direkt mal nachholen.

Schlüssel geschätzt 'n 100 derter. Evtl. ist das anlernen da schon mit drin.

Wichtig, beim anlernen müssen beide Schlüssel da sein.

VG Thommi

Zitat:

@Xethon schrieb am 20. August 2018 um 14:43:53 Uhr:

Hallo,

ich habe mir vor ein paar Tagen einen gebrauchten Golf 7 (1.4 TSI / 125 PS, EZ 03/2015) gekauft. Nun fehlt bei diesem zum einen der Ersatzschlüssel. Ich habe also nur einen Schlüssel, was ich ändern möchte. In welchem preislichen Rahmen bewege ich mich, wenn ich einen Ersatzschlüssel beim Freundlichen anfertigen lasse und gibt es das auch in ähnlicher Qualität günstiger?

Dann fehlt noch das Pannenspray und die Abschleppöse. Jedenfalls sind mir diese beiden Teile spontan aufgefallen. Was gehört noch zum Umfang des Zubehörs bei diesem Modell? Damit ich nochmal gezielt schauen kann, ob noch etwas fehlt.

Kann ich mir die Teile problemlos bei Ebay, Amazon, etc. besorgen?

Viele Grüße

Zunächst: Fragen Sie mal bei Ihrem Freundlichen, was er für einen Zweitschlüssel haben möchte. Dann haben Sie Vergleichsmöglichkeiten. Ich denke, dass Sie aber allein schon wegen der Wegfahrsperre nicht am Original(Zweitschlüssel) vorbeikommen. Auf ebay oder Amazon werden Sie keinen treffen, der Ihnen den Schlüssel (per Ferndiagnose am Telefon) umständlich "anlernt".

Und dann: Pannenspray (oder sonstige "Wundersprays") brauchen Sie bei einem erst 3jährigen Golf nicht - noch nicht! Der läuft und läuft und läuft und läuft und läuft ... Und eine Abschleppöse deshalb höchstens hinten - um andere abzuschleppen. ^^ *scherz*

Selbst einen gefüllten Reservekanister braucht man heutzutage nicht mehr. Das Auto warnt von sich aus schon früh genug vor einem leeren Tank.

Viel wichtiger als sich den ganzen Krempel zu kaufen (den man dann wahrscheinlich -hoffentlich- eh nicht braucht) und ständig mit sich herumzutransportieren ist es doch wohl, die Hotline vom ADAC oder VW-Händler auf dem Handy zu speichern. Wenn's wirklich mal was abzuschleppen gibt, sind die doch wohl die nächste Adresse.

Mit Verlaub, aber wenn ich mir kürzlich einen 3jährigen gebrauchten VW gekauft hätte, und jetzt schon so ein Misstrauen hätte, dass ich mal liegenbleiben könnte - ich hätte das Auto zurückgebracht, oder gar nicht erst gekauft. Denn so richtig wirkliches Vertrauen ins "neue" Auto lese ich zwischen Ihren Zeilen eigentlich nicht heraus. Eher Skepsis.

Kein pannenspray? Also gehen reifen nur von Autos kaputt die älter als 3 Jahre sind?

 

Oder geht es gar nicht um das Reifenpannenset?

 

Sowas legt man sich in jedes Auto egal wie alt es ist! Das sind Sachen die müssen im Auto sein und wenn du diese in 10 Jahren kein mal gebraucht hast solltest du froh drum sein.

Ich habe in 45 Jahren gerade dreimal eine Reifenpanne gehabt. Und im Vorletzten wurde der Ersatzreifen 18 (!) Jahre alt ohne je gebraucht zu werden.

Zitat:

@Anfaenger888 schrieb am 20. August 2018 um 17:46:27 Uhr:

Kein pannenspray? Also gehen reifen nur von Autos kaputt die älter als 3 Jahre sind?

Oder geht es gar nicht um das Reifenpannenset?

Sowas legt man sich in jedes Auto egal wie alt es ist! Das sind Sachen die müssen im Auto sein und wenn du diese in 10 Jahren kein mal gebraucht hast solltest du froh drum sein.

Ich habe nicht mal Reserverad noch dieses seltsame Reparaturset dabei!

Aber dafür hab ich die VW-Mobilitätsgarantie (die ich jeweils automatisch nach jeder jährlichen VW-Inspektion mit auf den Weg bekomme).

Bei einem "Plattfuß" reicht ein Anruf bei der VW-Hotline (egal wo ich auch gerade bin) - die schicken mir dann den dort nächstbesten VW-Händler raus. Das hatte ich vor einigen Jahren mal so - weitab von zu Haus und 20 Minuten vor Feierabend beim VW-Händler - hat alles wun-der-bar geklappt. Pünktlich zu deren Feierabend war ich wieder mobil. Diese Mobilitätsgarantie ist somit gewissermaßen mein "Pannenspray".

(Andere, die meinen, dadurch vlt. ein paar EUR zu sparen, fahren lieber in eine freie Werkstatt. Die brauchen dann so ein Spray, denn dort gibt's keine Mobilitätsgarantie. - Also: Jedem das Seine: der eine spart hier, der andere eben dort - Hauptsache nicht gerade am falschen Ende!)

Zweitschlüssel nur bei VW zu bekommen (m. Funkfernbedienung) ca. 200 €. Dazu Erstschlüssel (m. Funkfernbedienung) zum codieren der Wegfahrsperre mitbringen).

Der Haftpflicht und der Kasko melden, dass nur ein Funkfernbedienungsschlüssel beim Kauf dabei war und jetzt ein neuer über VW bestellt und angefertigt wurde.

Sonst bei Diebstahl kein Schadenersatz!!!

Besser als Pannenset (Kompressor mit Spray) ist ein vollwertiges Ersatzrad (Pannenset oder Ersatzrad übrigens vom Gesetzgeber nicht gefordert!).

Sanikasten und Warndreieck sollten eigentlich vorhanden sein, da Pflichtausstattung für Kfz. und vom Gesetzgeber gefordert...

Ja das legt jeder für sich aus. Ich habe den ADAC und Schutzbrief aber dennoch das Pannenset. Wenn ich mal mitten in der Nacht 20 min vor meinem Ziel einen platten habe dann benutze ich lieber das set als 1,5 Stunden auf den abschlepper zu warten. Ist mir einmal passiert und vielleicht bin ich deswegen so drauf ^^ auf die 50 Euro für ein pannenset schau ich dann einfach drüber...

Bein Soundsystem Dynaudio ist das Reserverad nicht vollwertig.

Ich löse mein Pannenproblem wie z.Z. folgt. Im Sommer liegt einer Winterreifen in der vorher leeren Mulde und im Winter einer der Sommerreifen. Bis zur Heimat oder dem nächsten Reifenhändler sollte dies bei vorsichtiger Fahrweise reichen.

Besorg dir vom Schrott oder neu ein Notrad, samt Wagenheber, Radschlüssel Abschleppöse.

Je nach Reifenschaden nützen Dir Kompressor und Reifendichtmittel nichts.

Außerdem muss das Dichtmittel alle 3(?) Jahre ersetzt werden.

Das Notrad incl. Wagenheber kostet ab Werk rund 50€ Aufpreis.

Gut angelegtes Geld.

@TE Wie hat denn der Verkäufer das Fehlen des zweiten Schlüssels erklärt?

Beim Kauf eines Gebrauchten ohne Zweitschlüssel würde bei mir nicht nur eine Alarmglocke klingeln! :rolleyes:

Pannenset und Abschleppöse sind ja nicht unbedingt lebenswichtig. Man könnte jedoch annehmen, dass Du eine "ausgeschlachtete Möhre" gekauft hast.

rudi88

Zitat:

@Anfaenger888 schrieb am 20. August 2018 um 17:46:27 Uhr:

Kein pannenspray? Also gehen reifen nur von Autos kaputt die älter als 3 Jahre sind?

Oder geht es gar nicht um das Reifenpannenset?

Sowas legt man sich in jedes Auto egal wie alt es ist! Das sind Sachen die müssen im Auto sein und wenn du diese in 10 Jahren kein mal gebraucht hast solltest du froh drum sein.

In 35 Jahren keine einzige Reifenpanne. Sollte ich morgen eine haben, rufe ich den Pannendienst. Ersatzreifen/Pannenspray wären so ziemlich das letzte, das ich in einem Auto vermissen würde.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Zweitschlüssel & Zubehör nachkaufen