ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Zusammenarbeit zwischen Fiat und Ford für einen neuen Kleinwagen

Zusammenarbeit zwischen Fiat und Ford für einen neuen Kleinwagen

Themenstarteram 28. Oktober 2005 um 19:27

Ein Fiat-Sprecher bestätigt, dass seit einiger Zeit strategische Gespräche zwischen Vertretern von Fiat und Ford of Europe stattfinden, um für beide Unternehmen die Option einer Zusammenarbeit zu erörtern. Es geht dabei um die gemeinsame Entwicklung eines neuen Fahrzeuges im Kleinwagen-Segment.

Als Ergebnis der positiv und erfolgreich verlaufenen Verhandlungen wurde ein "Memorandum of Understanding" unterzeichnet.

Die beiden Fahrzeuge, die aus dieser Kooperation entstehen werden, sollen sich im Design stark voneinander unterscheiden. Es handelt sich dabei um den zukünftigen Fiat "500" sowie um den Nachfolger des Ford "Ka".

Das jetzt beschlossene Projekt bietet Synergien bei den Entwicklungskosten, im Anlagenbau sowie bei der Materialausstattung. Es verbessert damit für beide Automobilhersteller die Möglichkeiten, dem Endkunden Produkte zu wettbewerbsfähigen Preisen anzubieten.

Turin, den 9. September 2005

Ähnliche Themen
20 Antworten

Na da kann man nur hoffen das die Kleinwagen dabei auch wieder schöner werden !

Stimmt hoffentlich nicht wieder so seltsam wie der Ka. Eier sind out wegen Vogelgrippe ;-)

Naja, vielleicht gibt AutoBild am Freitag ja erste Aufschlüsse, deren Bilder würde ich gerne sehen, oder den ganzen Artikel, nur leider gibts die hier in Finnland nicht! Vielleicht gibts ja nette Forummitglieder, die die Bilder hier posten!

Den würde ich definitiv nicht mehr kaufen, ist mit Fiat - Motoren und kein Ford mehr (Zahnriemen, vorne wieder H4 anstatt H7, häßliche Hochkantrückleuchten). Traurig, dass Ford sich selber so ins Fleisch schneidet, will doch keinen verkappten Fiat Seicento haben.

dann schau dir die Zulassungszahlen vom Panda an. Der Wagen ist Spitze und bietet deutlich mehr Auto für weniger Geld als z.B. ein KA.

Und die Motoren? Also die Firemotoren von Fiat waren klasse. Mein 55PS Punto brachte 62PS auf dem Prüfstand, bei 6,5l/100km Normalbenzin. Kleinstmotoren von Fiat hatten schon immer einen guten Ruf. Und Ford hat keine neuen Kleinstmotoren. Es sei denn neue werden entwickelt für den Fordiat.

Trotzdem, das ist kein Ford mehr! Das Duo Mazda 121/Ford Fiesta habe ich mir ja noch knirschend eingehen lassen, aber das Fiat/Ford ist zuviel! Der Punto ist ein gutes Auto, fährt sich gut, aber ist eben doch vollkommen anders als Ford, technisch sowie auch optisch, manchmal auch ins Negative. Dann lieber keinen Nachfolger für den Ka, wäre mir lieber.

also, Fiat und Ford bauen gemeinsam Kleinwagen ab 2007/2008. Die Motoren kommen von Fiat und auch die Autos werden in Polen gebaut. Das Design soll weitestgehend selbsständig sein, auf der Basis des heutigen Pandas.

Ob der PSA Diesel in das Auto kommt weiss ich nicht, hoffe doch.

der PSA Diesel, bloß nicht!

neenee, da kommt schon der gute Diesel von Fiat rein! Der 1,25l ist speziell in der 90PS Variante richtig gut

Bild des neues KA:

http://www.autobild.de/aktuell/meldungen/artikel.php?artikel_id=10115

Gruß

Themenstarteram 9. November 2005 um 22:06

Hallo,

prinzipell finde ich die Zusammenarbeit gut.

Und Fiat hatte bereits bei den Kleinmotoren bei weitem die bessere Technik.

Ich hoffe nur dass diese Autos wenigstens jetzt eine verzinkte Karosse haben!

Das wäre jetzt wirklich mal fällig, denn aus den Rostproblemen beim Ka müssten die eigentlich gelernt haben!

Gruß

Stefan

Zitat:

Original geschrieben von scooter61

dann schau dir die Zulassungszahlen vom Panda an. Der Wagen ist Spitze und bietet deutlich mehr Auto für weniger Geld als z.B. ein KA.

lieber mehr geld ausgeben dafür aber QUALITÄT und KEIN FIAT

Themenstarteram 12. November 2005 um 16:18

Hallo Black_Puma85,

auch Ford hat beim Ka und auch diverse andere Modelle sehr viel Mist produziert.

Also recht viel schlechter konnte da Fiat auch nicht sein.

naja stimmt auch

setzt dich mal in nen Fiat lehn dich bei belastug als beifahrer mal irgentwo an fangt alles an zu knacken usw.

billige verarbeitungsqualität (wiebei den japanern auch)

sowas hast du bei nem Ford nicht!!! kostet aber leider auch nen bischen mehr :-(

hätte ich nen bischen mehr geld würd ich auch keinen Ford fahren ;-) (vieleicht)

für ne S-Klasse hat es noch nicht gereicht grins

Themenstarteram 12. November 2005 um 18:24

Zitat:

Original geschrieben von Black_Puma85

für ne S-Klasse hat es noch nicht gereicht grins

Hallo,

nur so viel vorne Weg:

sämtliche Taxiunternehmen in der Stuttgarter Umgebung sind keine Mercedes-Fahrer mehr.

Denn die stehen die meiste Zeit wegen Problemen an der Elektronik in der Werkstatt.

Also auch teure Autos sind bei weitem nicht mehr dass was Sie einmal waren!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Zusammenarbeit zwischen Fiat und Ford für einen neuen Kleinwagen