ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Verkauf BMW 420i Gran Coupe und anschließender Kauf eines 440i GC

Verkauf BMW 420i Gran Coupe und anschließender Kauf eines 440i GC

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 30. Mai 2021 um 8:39

Hallo liebe 4er Freunde,

gerne möchte ich eure Meinung zu meinen geplanten Vorhaben erfahren und vielleicht kann mir der ein oder andere Tipps geben.

Aktuell fahre ich seit knapp 2 Jahren einen 420i GC, BJ 02.2015 ,184 PS, Automatik, aktueller km 153000 und hat einen Vorbesitzer, damals mit 130000 vom Händler gekauft.

Ausstattung ist jetzt nicht der Hammer gewesen:

Leder/Stoffverkleidung an Sitzen und Türen, damals 6.5 Display (habe ein android 10.25 Display nachgerüstet), Led-Tagfahrlicht, Sitzheizung vorne, PDC, Rückfahrkamera habe ich nachgerüstet, normales Lenkrad, 18 Zoll original Felgen (nutze ich für Winterreifen, da Vorbesitzer anscheinend nicht so gut parken konnte :/), hinteren Türfenster + Heckscheibe getönt (ABE vorhanden) und weitere Standart Ausstattung. M Paket oder weiteres hat er nicht.

Lackzustand ist den km entsprechend (Kleine Steinschläge und 1 Kleine Delle an der hinteren Tür, einer die Tür leicht gegen gehauen). Aber im großen und ganzen sieht er noch schick aus nach meinem empfinden.

An sich bin ich mit dem 420i GC sehr zufrieden. Es kamen keine ungeplanten Reparaturen und er läuft wirklich super.

Ich bin nur am überlegen, da er doch schon einiges an KM gelaufen ist, diesen entweder mit ca. 160000 km zu verkaufen, um noch einen entsprechenden Wiederverkaufswert zu erzielen oder ihn solange zu fahren, bis er Schrott ist.

Wie gesagt, der Hauptgrund sind die km auf dem Motor, da ich dadruch ein ungutes Gefühl habe..

Nun zu meinen Fragen wo ich hoffe, dass sie mir jemand beantworten kann:

Hat jemand Erfahrungen, wie lange so ein 420i Motor laufen kann?

Ist es besser die nachgerüsteten Teile (Android Display, Rückfahrkamera und getönte Scheiben) vor den Verkauf eingebaut zu lassen oder lieber wieder mit den original Teilen auszutauschen? Dachte vielleicht erzielt er einen höheren Wiederverkaufswert, wenn er wieder Serie wäre mit original bmw Teilen bzw. Original Zustand?

Empfiehlt es sich den 420i gc in Anzahlung beim Händler zu geben, wo man eventuell den 440i gc erwerben möchte? (440i gc würde auch ein Gebrauchter werden)

Oder doch versuchen, diesen privat zu verkaufen ?

Über Meinungen und Tipps wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße,

Apolaki

Ähnliche Themen
9 Antworten

km sind nicht gleich km. 130.000 in vier Jahren sieht doch sehr nach Langstrecke und viel Autobahn aus, dementsprechend könnte man von der km-Zahl gefühlt mindestens 1/3 abziehen. Du selbst hast ihn doch auch immer ordentlich warmgefahren? Ich würde mir da dann bis 250.000 km um den Motor nicht so viele Sorgen machen.

Wenn allerdings das Geld für den Unterhalt und die Anschaffung des Sechszylinders da ist, würde ich dennoch tauschen. Solange es sowas noch gibt und der Sprit noch bezahlbar ist... Auf jeden Fall mit NBT Evo 5 (Kacheln), hat dann LTE, so ab 2016 zwei Jahreshälfte.

am 30. Mai 2021 um 16:57

Die getönten Heckscheiben sehe ich jetzt weniger als Problem, das nachgerüstete Display und die nachgerüstete RFK könnten durchaus den ein oder anderen Interessenten abschrecken. Kommt wahrscheinlich auch darauf an, ob es sehr "getunt" aussieht oder professionell integriert wurde und damit so aussieht, als wäre es ab Werk.

Ob du den 420i durch einen 440i ersetzen solltest, würde ich nicht von der vermeintlichen Haltbarkeit des Motors abhängig machen. Es kann dir auch mit einem jüngeren Auto mit weniger Kilometer passieren, dass etwas Teures kaputt geht. Ich würde es einfach davon abhängig machen, ob du Lust auf den 440i hast. Und bei entsprechend Benzin im Blut, kann die Antwort nur "ja" lauten. ;)

Also wenn das nötige Kleingeld da ist und auch der Unterhalt kein Problem ist, dann 440i.

Inzahlungnahme beim Händler ist natürlich die stressfreiere Variante, bringt dir aber im Schnitt ca. 3000 Euro weniger als beim Privatverkauf.

Themenstarteram 30. Mai 2021 um 18:39

@HolgerCB Genau richtig erkannt, das Auto war ein Firmenwagen von Apple und wurde hauptsächlich Langstrecke gefahren.

@Approxx vielen Dank für deine Antwort. Ich habe das Display und die Kamera selber eingebaut und möchte meinen, dass es mir doch ganz gut gelungen ist :). Das Display auszutauschen war nur ein kleiner Umbau, (ca. 30 min), die Kabelverlegung der RFK hat sehr viel Zeit in Anspruch genommen, da ich die Kabel wirklich so gut es geht verlegen wollte.

Aber wie du schon geschrieben hast, kann mir auch gut vorstellen, dass es potenzielle Käufer abschrecken könnte. Da ich noch alle original Teile habe, kann ich das Display im Notfall austauschen und ebenfalls die RFK wieder ausbauen. Obwohl ich echt glaube, dass das sehr schade wäre :))

Nochmals, vielen Dank für eure Antworten. Ich denke schon das ich eher Richtung 440i gehen werde. Schaue mich mal Anfang nächsten Jahres um. Vom Geld her sollte es passen und das Design des 4er GC ist für mich einfach zeitlos und ein wahrer Augenschmaus !

am 31. Mai 2021 um 6:21

Zitat:

@Apolaki schrieb am 30. Mai 2021 um 18:39:46 Uhr:

Vom Geld her sollte es passen und das Design des 4er GC ist für mich einfach zeitlos und ein wahrer Augenschmaus !

Das kann ich so unterschreiben und in Verbindung mit dem B58 Motor ein absoluter Traum.

Viel Erfolg bei der Suche! :)

Hey,

ich hab den letzten 4 Jahren 2 Autos verkauft (F31 320d wegen androhender Euro5 Kacke und danach F36 430d da ich keinen Diesel mehr brauchte) und wenn du keinen Zeitdruck hast, würde ich dir definitiv den Privatverkauf empfehlen.

Meinen 430d hatte ich für 27500 bei BMW in Nbg gekauft und ~1 1/2 Jahre später zum Verkauf wollten mir mehrere BMW Händler 17 - 18.000 geben (obwohl vergleichbare bei mobile teilweise immer noch für um die 27K gehandelt wurden). Habe ihn dann privat für 25 oder 26K losbekommen.

In dem Preissegment kriegst du auch keine "Was letzte Preis" anfragen. Die ein oder andere Betrügermail kommt manchmal noch rein, aber das sollte jeder schnell durchschauen. Du brauchst halt Geduld. Bis ich den 430er los war vergingen 6 Monate, wobei das auch in der Corona Hauptzeit war.

Ich bin danach auch auf einen F36 440i umgestiegen und es ist bisher einfach der geilste BMW den ich je hatte.

Mit dem 440i haste reinsten Fahrspass pur.Gönn ihn dir solange man es noch kann und darf.Du wirst begeistert sein von ihm besonders vom agilen 6.Ender.Macht jeden Tag Freude ihn zu fahren und zu hören. ;)

Würde ich auch dringend einen 440i empfehlen. Denn das Tempolimit steht schon in den Startlöchern, sh...

Das kommt doch wohl nicht wirklich hier so durch mit den grünen Grashüpfern...so langsam glaube ich gibt es hier in Deutschland wirklich nur noch eine Richtung "steil bergab"!

...und hast du schon eine Entscheidung/Wahl getroffen?

70% der deutschen Autobahnkilometer darf unbegrenzt gerast werden.

30% sind mit einer Tempobeschränkung belegt.

64% der Bevölkerung ist für ein generelles Tempolimit auf Autobahnen.

Und ein Tempolimit wird sicherlich kommen in naher oder ferner Zukunft...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Verkauf BMW 420i Gran Coupe und anschließender Kauf eines 440i GC