Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Zugang Benzinpumpe

Zugang Benzinpumpe

Themenstarteram 19. August 2008 um 10:32

Hallo Allerseits,

nachdem mir vor ein paar Tagen die Benzinpumpe verreckt ist, und ich feststellen musste, dass man bei diesem Fahrzeug zum Zwecke des Austausches dieser Pumpe den Tank ausbauen muss, war das Ergebnis klar: das war mein letzter Saab. Wie kann man einen so ungeheuren Konstruktionsfehler begehen? Entweder es war Absicht oder schlichte Idiotie. Beides ist jedenfalls nicht gut für den Ruf dieser Marke. Bekloppter kann man sowas jedenfalls nicht zusammenbauen.

Soweit so schlimm. Als ich jedoch die Rücksitzbank anhob, um an der Stromleitung der Pumpe zu messen, ob überhaupt Saft ankommt, ist mir die Kinnlade auf die Brust gefallen: es gibt dort ein Loch. Leider hat man dieses Loch 10 cm zu weit rechts reingesägt. Wäre es an der richtigen Stelle, so könnte man die Pumpe vom Innenraum aus austauschen. Gibt es noch wahnwitzigere Irrheiten auf der Welt? Wohl kaum. Bei jeder x-beliebigen Karre, gibt es über der Benzinpumpe einen Deckel, über den man dann bequem über den Innenraum den Austausch vornehmen kann. Sogar beim 9000er und wenn ich nicht irre beim 900-I ist dies so gelöst.

Naja. Grauenhaft.

Nun habe ich mir überlegt, mit dem Dremel einfach das Loch so zu erweitern, dass ich da dann auch von oben rankomme. Ist das eine gute Idee, oder übersehe ich was Wichtiges?

Mein nächstes Auto wird jedenfalls dann wieder ein W124. Da gibts solch einen mich krankmachenden, unerträglichen und dummen Schwachsinn nicht.

Ich freue mich auf weitere Tipps zum Thema

Grüße aus HH

Ähnliche Themen
32 Antworten

Hatten wir schon, scheint ein häufigerws Problem zu sein.:

http://www.motor-talk.de/.../...mpe-2-0i-defekt-opelteil-t1919164.html

http://www.motor-talk.de/forum/lautes-pfeifen-benzinpumpe-t768379.html

http://www.langzeittest.de/saab-9-3/berichte/2007/april.php

Themenstarteram 19. August 2008 um 14:29

Danke. Aber wie ist es denn mit meinem Vorhaben, einfach das Loch unter der Rückbank so zu erweitern, dass ich die Pumpe vom Innenraum her ausbauen kann?

Kann man sowas wagen?

Zitat:

Original geschrieben von vincent_hanna

Kann man sowas wagen?

Da bin ich nicht kompetent. Trauen würde ich mich persönlich aber nicht.

Habe das mal mit einer Blechschere gemacht ,man muss eben aufpassen auf die scharfen Kanten wegen derHände und den umliegenden Kabeln,das ist aber die Urwaldmethode für Leute die keine Grube haben dafür eine scharfe Bechschere.

Themenstarteram 19. August 2008 um 16:49

Na dann passts ja. Ich hab nämlich keine Grube.

Dieses Blech dort ist also nicht so tragend, dass die ganze Steifigkeit des Fahrzeuges leided, wenn ich da ein Loch reinschnitze, oder? Denn sonst lasse ich das lieber sein...

Die scharfen Kanten kann ich ja hinterher befeilen und das neue Loch wird auch irgendwie wieder abgedichtet. Müsste doch gehen, oder hat vielleicht irgend jemand handfeste Einwände, denen ich mich unterwerfen könnte?

Hallo,

2 Kumpel vergattern

2 Auffahrrampen besorgen

Karre raufschieben, Benzin raus, Tank raus, Pumpe erneuern!

 

gruss stefan

2 kilo Blech, 1 kilo Lack und fertig ist der Hanomag

Ich habe eine bessere Idee, schau hier:

http://www.saabcentral.com/forums/showthread.php?t=119759

Zitat:

Original geschrieben von vincent_hanna

Na dann passts ja. Ich hab nämlich keine Grube.

Dieses Blech dort ist also nicht so tragend, dass die ganze Steifigkeit des Fahrzeuges leided, wenn ich da ein Loch reinschnitze, oder? Denn sonst lasse ich das lieber sein...

Die scharfen Kanten kann ich ja hinterher befeilen und das neue Loch wird auch irgendwie wieder abgedichtet. Müsste doch gehen, oder hat vielleicht irgend jemand handfeste Einwände, denen ich mich unterwerfen könnte?

Die Frage, warum das Loch nicht zum Pumpentausch ausgelegt ist, ist durchaus berechtigt.

Bei anderen Modellen gibt es dort ein Loch, wo die Pumpe durchpasst und getauscht werden kann.

Dann frage ich mich, warum es bei diesem Modell nicht gemacht wurde???

Entweder war der Ingenieur absolut praxisfremd...oder es gibt einen triftigen Grund!

Den triftigen Grund würde ich beim Cabrio finden. Dort ist die Plattform möglichst steif zu halten, denn das Verdeck bringt keine Versteifung der Karosserie.

Also möglichst kein Loch im Fahrzeugboden, egal wo!

Bei der Limousine sieht es anders aus. Da wird die Karosserie über ein festes Dach versteift. Da macht ein Loch von 25cm Durchmesser nix.

Aber die Herstellung dieses Lochs...kostet Geld. Also hat man darauf verzichtet.

Denn die Bodenplatte soll ja auch für Cabrios verwendet werden!

Bei einer Limo ein "Service-Loch" zu schneiden sehe ich als kein Problem an.

Bei einem Cabriolet würde ich da tunlichst drauf verzichten!!!

Themenstarteram 26. August 2008 um 13:48

Danke für die vielen Antworten.

Nachdem ich ja nun gemessen habe, dass Strom an der Pumpe ankommt, möchte ich natürlich ganz sicher gehen, bevor ich mein Auto in kleine Stücke schneide:

Wenn ich die Zündung einschalte, macht dann die Pumpe im Normalfall ein Geräusch? Weiß das jemand, oder kann mal jemand seine Rückbank hochklappen und den Deckel da abnehmen und mal lauschen, wenn er den Schlüssel auf Zündung an dreht?

Wenn ich das mache, kommt von der Pumpe kein Mucks. Von anderen Autos kenne ich das aber, dass beim Einschalten der Zündung (also nur Zündung, nicht Starten) ein kurzes Geräusch von der Pumpe kommt.

Weiß jemand? Oder kann mal jemand ausprobieren?

Denn wenn da bei euch ein Geräusch kommt, dann kauf ich mir schon heute Abend eine Blechschere...

Grüße aus HH

Da muß ein Geräusch kommen, sonst ist beim Starten kein Druck auf der Leitung. Meiner Meinung nach hört man das soger ohne die Bank hoch zu klappen.

Themenstarteram 26. August 2008 um 16:46

Danke. Dann kann ich ja wenigstens zu 99% sichergehen, das meine Pumpe im Arsch ist. Dann werde ich mir wohl mal eine Blechschere zulegen.

Jo, war grad noch mal unten, hab den Kindersitz raus genommen und die Bank hoch geklappt. Das ist das charakteristische Surren, dass man noch vor dem nervigen Gurt-Gong hört. Im Prinzip brauchst nur die Tür offen lassen und du hörst es laut und deutlich.

Sei beim Schneiden aber vorsichtig, dass du nicht die Kabel anpopelst! ;)

Themenstarteram 26. August 2008 um 17:27

Wunderbar. Danke für den Test. Gurt-Gong hab ich gar nicht. Naja, Basis 900er ohne Klima (Bj. 12/97). Aber man kann damit leben... nur ohne Benzinpumpe macht die Kiste keinen Spaß...

Sei froh, dass du ihn nicht hast!

Deine Antwort
Ähnliche Themen