ForumPrelude
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Prelude
  6. Zündpunkt beim BB3

Zündpunkt beim BB3

Themenstarteram 14. April 2009 um 20:46

Hallo Alle zusammen.

Ich habe da auch mal ne Frage.

Habe vor kurzer Zeit beide Zahnriemen gewechselt und jetzt läuft er nicht wie vorher... erkenne meinen Wagen nicht wieder.

Es ist als würde er oben d.h. ab 4000 kaum mehr Power haben.

Weiß jemand ob es beim BB3 einen beforzugen Zündpunkt gibt z.B.: 10° plus oder minus.

Wüde mich über eine Anwort sehr freuen.

Danke

Suarsei

Ähnliche Themen
20 Antworten

Da tippe ich eher drauf, daß der Zahnriemen nicht richtig aufgelegt aufgelegt wurde und um mindestens 1 Zahn versetzt ist. Das bitte zuerst prüfen!

Zündeinstellung erfolgt wie üblich mit Stroboskop durch die Öffnung am Getriebe (Gummistöpsel neben der Motornummer rausziehen). Der Diagnosestecker muß dazu gebrückt werden und dann einfach die Zündung auf die Markierung an der Schwungscheibe einblitzen. Sind 15° vor OT.

Hi Suarsei !

Zahnriemen selbst gewechselt oder Werkstatt ?

1. beim wechseln Ausgleichswellen nullen und hintere Welle sperren (mit Schraubendreher o. Ähnlichem )

2. Kurbelwelle und Nockenwelle ausrichten und Zahnriemen auflegen !

3. Sperre der hinteren Welle entfernen !

4. Motor mehrfach in Drehrichtung per Hand durchdrehen und danach alles nochmal kontrollieren !!!

- beide Kerben vom Nockenwellenrad auf Zylinderkopfunterkante und dritte nach oben !

- Kurbelwelle auf null (Gummistopfen am Getriebe raus , Nase auf Nullkerbe der Schwungscheibe)

- beim laufenden Motor mit der Strobo kontrollieren (blitzt dann auf die 2. Kerbe (15° oder 18° vor OT wenn ich mich recht erinnere ;-) )

 

Bei mehreren Tunigteilen ist es ratsam den Zündzeitpunkt nochmal fein zu justieren (am besten auf der Autobahn) !

hoffe Dir erstmal weiter geholfen zu haben , bei weiteren Fragen gerne auch per Tel.

mfG Ronny

ich tippe mal auf verdrehte Nockenwelle um ein Zahn vor !!!

weil wenn ausgerichtet nicht senkrecht sondern leicht geneigt wie der Motor daher auch unterkanten vom Zylinderkopf !

ach ja ! wie fischi sagte Servisstecker brücken sonnst regelt die Elektronik ständig gegen und gleicht dein verstellen aus !

mfG Ronny

Themenstarteram 16. April 2009 um 19:34

Vielen Dank für die schnellen Infos....

Dann kann ich der Werkstatt wenigstens ein paar Fragen stellen um sicher zu gehen, dass die den nicht kaputt reparieren die Helden.

Hab noch ne frage:

Den Service Stecker brücken.... tue ich doch in dem ich den Stecker am ersten Zylinder anklemme.

Oder etwa nicht?

Danke

Gruß

Falsch. Suche mal nach "Fehlercode auslesen".

bei meinem 92er ist im Fußraum Fahrerseite hinter der Verkleidung unterm Radio...

mfG Ronny

Themenstarteram 17. April 2009 um 18:30

Danke für die Tipps.

Ist jetzt auch zu spät. Hab meinen Wagen eben aus der Werkstatt geholt und der läuft ein bischen besser(aber immer noch nicht wie vorher).

Musste mich nur leider mit den Herren anlegen weil sie wohl angeblich nicht wussten das die Wasserpumpe mitgewechselt werden muss.

Jetzt pfeift die die ganze Zeit!

Wird also noch eine Reparatur.... Jetzt aber gleich beim Fachmann.

Trotzdem vielen Dank für die Infos.

Gruß

Suarsei

So kurz nach dem Wechsel des Zahnriemens auftretende Geräusche haben ihre Ursache IMMER in einer falschen Riemenspannung!!! Die Wasserpumpe verreckt wenn überhaupt erst viel später, 200tkm mit der ersten Wapu sind beim Prelude eigentlich kein Problem. Typisch Werkstatt, genau wegen sowas schraub ich lieber selber...

war ohne rechnung hä? ;)

 

lies trotzdem mal den fehlerspeicher aus. das geht schnell und frisst kein brot.

dann ab damit zu einem der weiss was er tut.

fürn wapu-tausch muss der riemen eh nochmal runter.

 

am verteiler kannste den zündzeitpunkt eigentlich gar nich so schief drehen, dasser nicht mehr über 4000 kommt..

 

mannmann ich war einmal in soner fusselwerkstadt und der typ tut gut daran , vor mir zu flüchten.. :mad:

Themenstarteram 8. Mai 2009 um 19:16

Das mit der Wasserpumpe hat sich erledigt.

Der hat den Zahnriemen überspannt... habe jetzt nen neuen drin und das pfeifen ist weg.

!! Es scheint aber so zu sein, dass es in Bielefeld keine Werkstatt gibt den Prelude korrekt reparieren kann. // Nun war er bei Bosch Service.....

Denn jetzt lauft er extrem unruhig...

Wenn ich den Motor unter lasst laufen lasse, dann vibriert das ganze Auto als ob irentwas eine unwucht hat.

Ich vermute jetzt, das weil er nur den Zahnriemen für die Motorsteuerung gewechselt hat, er die Ausgleichswelle verdreht hat.

Kann das wohl sein.... :-(

ausgleichswelle verdreht, hört sich jedenfalls so an wenner sonst gut anspringt und hoch dreht.

verstehe nur nicht, wenn eine werkstatt beim prelude nichtmal den z-riemen kann dann können die prinzipiell keine zahnriemen. da ist ja nun wirklich keine zauberei dran..

Themenstarteram 8. Mai 2009 um 19:34

Erstmal danke für deine schnelle Antwort.

Ja der läuft sonst wieder besser als vorher( dreht sauber bis 5500 durch und zieht auch relativ sauber an.... ist halt nur extrem am vibrieren.

Du meinst also auch das kann eigentlich nur an der Ausgleichswelle liegen?

Gruß

 

ICH seh das so. die hat ne markierung aber wenn man nicht weiss wo die hin gehört ist die schnell mal verdreht.

:)

180grad verdreht heisst, sie "wackelt im takt" und unterstützt de rappelei noch.

zahnriemen muss nochmal runter, das ding richtig gedreht und gut.

Themenstarteram 11. Mai 2009 um 17:22

Hallo Matze..

Danke erstmal für deine Info. Ich war eben da gewesen und er hat gesagt der wäre auf jedenfall richtig eingestell.

Kann ich kaum glauben... denn vorher lief der ja.

Hast du vielleicht Unterlagen über die Positionen der Makierung oder sonstiges. Hab nämlich Montag nen Termin und bin dann dabei wenn die den wieder ausbauen!!!! und da will ich nicht wie ein vool pfosten da stehen...

Danke

Deine Antwort
Ähnliche Themen