ForumPrelude
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Prelude
  6. ABS Prelude BB3

ABS Prelude BB3

Themenstarteram 29. Dezember 2008 um 12:19

Hallo

Habe seit einiger Zeit ein Problem mit dem ABS von meinem BB3.

Die Lampe ging irgendwann mal an und seit dem ist mein ABS funktionsunfähig. Habe dann alle Sensoren durchgemessen (zur Sicherheit 2 mal)... Die hinteren beiden hatten einen Widerstandswert von 0,9 k-Ohm, der vorne linke 1,2 k-Ohm und der vorne rechts lag bei ca. 9 k-Ohm. Habe dann vermutet, dass dieser defekt ist, einen neuen bestellt und als ich ihn einbauen wollte nochmals alle nachgemessen. Da hatten aber alle 4 Sensoren wieder einen Widerstandswert zwischen 0,9 und 1,2 k-Ohm, also alle im grünen Bereich. Meine nächste Vermutung wäre das Steuergerät...

Hat jemand das Problem auch schonmal gehabt und kann mir weiter helfen?

Vielen Dank schonmal im Vorraus.

Ähnliche Themen
11 Antworten

Les mal deinen Fehlerspeicher aus, dann weißt was Defekt ist. Ich tippe mal auf Pumpemotor, ist ein gängiges Problem beim Prelude. Und leider auch unwirtschafltlich dies zu reparieren (Rep. bei Honda im vierstelligen Bereich!). Aber wie gesagt, les erstmal den Fehlercode aus. Hätetst dir auch die Arbeit damit ersparen können jeden Radsensor durchzumessen ;-)

Themenstarteram 30. Dezember 2008 um 13:38

Da kommt das nächste Problem. Wo finde ich den Diagnosestecker? Habe im Internet gelesen, dass sich in dem Modell ab BJ. '97 im Beifahrerfußraum einer befindet bzw. ein Stecker den man überbrücken muss und dann bei Einschalten der Zündung über einen Blinkcode den Fehler entziffern kann.

Bei meinem Modell ('92 - '96) soll sich laut Diagnosecomputer ein Diagnosestecker "direkt hinter der Mittelkonsole" befinden. Habe daraufhin alles abgenommen, was man ohne umständlichen Aufwand abnehmen konnte, sprich die Verkleidung links und rechts an der Mittelkonsole, kompletten Vorderteil, Getränkehalter, Klappe in dem Ablagefach. Konnte jedoch nirgends einen Stecker finden.

Auch mein Honda-Händler konnte mir dabei nicht wirklich weiterhelfen. Seine erste Antwort auf meine Frage wo sich der Stecker befindet war "Im Beifahrerfußraum". Ich sagte ihm dann bereits erwähntes und er änderte seine Antwort auf "Ja dann hinter der Mittelkonsole". Machte keinen sehr kompetenten Eindruck und brachte mich auch nicht weiter.

Kann mir evtl jemand sagen wo (möglichst genau) ich den Diagnosestecker finde und ob der Wagen (immerhin BJ. '95) überhaupt schon über so einen verfügt???

Der Diagnosestecker befindet sich hinter der Mittelkonsole (hinterm Radioschacht) und findet man eigentlich recht schnell. Ist ein 2poliger, glaub grüner Stecker und baumelt an so ca. 15cm langem kabel. Normalerweise ist er am Boden hinter der verkleidung vom Radioschacht angeclipst, nach erstmaligen Benutzung dann normalerweise irgendwo beim Radio-Kabel-Gewirr versteckt. Brauchst auf jeden Fall die Verkleidung nicht abschrauben, schau mal mit ner Taschenlampe im Fahrerfußraum hintzer die Mittelkonsole

Zum Auslesen: Stecker brücken, dann Zündung einschalten (nicht Motor!). Dann den Blinkcode von der ABS-leuchte ablesen: Z.B. lang, lang, kurz wäre Code 21

Hoffe geholfen zu haben...

Themenstarteram 30. Dezember 2008 um 14:57

Hallo SnoozerBB2

Habe mich nochmal auf die Suche begeben und einen "freien" Stecker gefunden. Könnte es sich hierbei vllt um den richtigen handeln (habe mal ein Foto hochgeladen). Der ist jedoch gelblich und nicht an einem ca. 15 cm langen Kabel, aber kann ja auch Umbau-bedingt sein...

Frage vorsichtshalber noch einmal nach bevor ich etwas falsches kurzschließe und mir die ganze Eletronik dann zerschieße.

moin,

das bild stammt doch ausm radioschacht?

bei mir ist der stecker unten, nahe des teppichs hinter der mittelkonsole.

wichtig: ein 2-poliger! (da wirrt irgendwo manchmal auch noch ein 3poliger herum)

wechsele auch mal die abs sicherung, selbst wenn die intakt scheint.

kontrolliere auch alle kontakte und stecker!

auch die der relais etc.

ich hatte das theater auch ab und an, waren aber stets nur kontaktprobleme.

das abs steuerteil blinkt übrigens über die abs lampe seinen eigenen code, unabhängig vom motorsteuerteil, das über die motorkontrolleuchte blinkt.

Das sieht nicht nach dem Diagnosestecker aus. Der ist entweder grün oder blau, das weiß ich icht mehr genau. Allerdings weiß ich nicht ob eventuell beim Facelift-Modell die Farbe geändert wurde. Vielleicht kann jemand anderes mehr dazu sagen. Allerdings ist der Stecker viel zu knapp am Kabelbaum abgebunden, der Diagnosestecker kannst normalerweise gut in den Fussraum ziehen.

Kannst aber auch erstmal den Fehlercode löschen (Radio/Backup-Sicherung im Motorraum) und dann schauen ob der Fehler nochmal kommt.

Klar, über die ABS-Lampe bekommst nur den ABS-Fehler angezeigt. Fehler im Motormanagment bekommst über die Motorkontrollleuchte, 4WS-Fehler über die 4WS-Leuchte und SRS über die SRS-Leuchte.

also bei mir ist der grün...

Themenstarteram 30. Dezember 2008 um 15:33

Bei mir ist's ja das Faceliftmodell mit dem leicht geänderten Innenraum.

Von der Draufsicht her könnte es ja der Stecker sein den Matze gepostet hat. Das ist auch wie gesagt der einzige 2-polige Stecker den ich finden konnte, der hinter der Mittelkonsole auf der Fahrerseite im Fußraum ist. Das kurz abgebundene könnte ja evtl wie gesagt durch Umbauten kommen. Habe das Auto von einem Karosseriemeister gekauft der den zuvor u.a. lackiert hat. Weiß nicht inwieweit er da was geändert hat.

Werde auf jeden Fall zur Sicherheit nochmal bei einem hoffentlich kompetenteren Händler nachfragen.

Der 3-polige Stecker den du meinst müsste für die Wegfahrsperre sein.

Der Stecker ist auf einen Blindstecker geclipst und baumelt nicht unbedingt frei herum. Beim Vorfacelift ist er auf alle Fälle blau. Gelb ist -immer- was im Zusammenhang mit dem Airbagsystem. Der Facelift hat für die Airbags ein eigenes Steuergerät, das hängt damit zusammen!

Hi,

ich habe das Problem auch gehabt, allerdings leuchteten alle Warnleuchten im Cockpit auf, die was mit der Bremse zu tun hatten (Brake Lamp, ABS und ich glaube sogar die Lampe für Handbremse und Bremsflüssigkeit). Ich dachte sofort ans ABS Steuergerät und sah mich schon hunderte von Euronen ausgeben....

Nach dem Lampenwechsel des def. Bremslichts war der Schaden behoben. Alles wieder ok und das ABS funktionstüchtig.

Das war kein Einzelfall! Immer wenn eine Bremslampe im Eimer war, ist das ABS ebenfalls mit ausgefallen. Ob das nun nur bei meiner Kiste so ist - keene Ahnung...

Vielleicht hilfts, wenn du die Lampen hinten einfach mal wechselst, obwohl sie leuchten.

Grüßle

Xedric

hallo , ich habe mal ne frage.

ich habe einen honda prelude bb3 80kw bj 91

bei mir ist der sensor abs hinten rechts defekt.

aber ausser bei ebay einen vergammelten kriege ich kein ersatz ?

Deine Antwort
Ähnliche Themen