ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Zündaussetzer Zyl.1 Lupo 1,4

Zündaussetzer Zyl.1 Lupo 1,4

Servus,

unser Lupo ist krank, seit ca.1/2 Jahr leuchtet die Kontrolleuchte "Zündaussetzer Zyl.1", Motor läuft im Stand unruhig,ca.500UMIN.

(der freundliche V.A.G. Händler sagt kein problem,weiterfahren). Jetzt nervt es mich aber,

so das ich erstmal die Kerzen gewechselt habe, Problem immer noch da. Beim V.A.G. Händler dann noch das Zünkabel und die Zündeinheit gewechselt, keine Besserung...dann sagte er neuen Kopf drauf, wie schon im Forum mehrmals beschrieben (allerdings nur 1,0er Motor).

Lupo hat 50.000km drauf, Bj.2002, VW erstattet laut PC Anfrage keine Kulanz.

Meine Frage: könnte das Problem auch von einem defekten Einspritzventil kommen, weil Kopfwechsel ist doch recht teuer, darum möchte ich auf Nummer sicher gehen. Gibts da andere Wege( Anfrage bei VW) wenn die keine Kulanz zeigen.

Vielen Dank im Voraus

Rudi

Ähnliche Themen
30 Antworten

Hallo Rudi,

Wurde der Fehlerspeicher ausgelesen oder wurde einfach nur auf Verdacht alles mögliche getauscht?

Bei einem defekten Einspritzventil würde ich eher auf Verbrennungsaussetzer denn auf Zündaussetzer tippen weil die Ventile ja nichts mit der Zündung (im Sinne von: Da kommt ein Funke der alles entzündet) zutun haben.

Allein vom Wort Zündaussetzer tippe ich auf irgendwas elektronisches, irgendeine Verbindung die nicht stimmt.

Bei älteren Autos treten Zündaussetzer immer dann auf wenn die Zündspule nicht genügend Spannung aufbaut damit der Funke an der Kerze auch überspringen kann. Ursachen sind zumeist irgendwelche Verbraucher oder auch durchgescheuerte Kabel (Marderschaden??). Eventuell hat auch die Lichtmaschine einen weg und liefert nicht genug Power.

Ich würde, obwohl die Teile schon gewechselt wurden, mal den Zündstromkreis bis hin zum Kerzenstecker prüfen.

 

Hast du sonst noch irgendwelche elektronischen Probleme? Falls ja könnte eine schwache Batterie in Verbindung mit einer langsam verendenden Lichtmaschine eine der Ursachen sein.

Als ich meinen Lupo vor einiger Zeit nach einem Komplettumbau wieder zusammengesetzt hatte lief er auch erst wie ein Sack Nüsse. Ich war zu ungeduldig und hatte den Wagen mit nur halb aufgeladener Batterie gestartet. Das Ergebnis: Er lief höchst unsauber im Leerlauf.

 

Die 500 Umdrehungen im Leerlauf sind höchst ungewöhnlich. Mein 2002er 1.4 (Motorcode: AUA) steht dann immer bei 800-900 und im kalten Zustand bei 1.100. Der Leerlauf wird allerdings durch eine eigene Gerätschaft geregelt (Leerlaufdrehzahlmesser oder Leerlaufmesser?!).

 

Bei Verbrennungsaussetzern kann man den Kopf tauschen wenn man die Kompression überprüft hat und die Werte für den ersten Zylinder nicht stimmen. Ich denke aber mal, dass dein Lupo noch kein Kühlwasser verbrennt?

Servus,

Danke für die schnelle und kompetente Antwort.

Es wurde der Fehlerspeicher ausgelesen 2X, immer Zündausetzer Zyl. 1. Gewechselt und überprüft wurde: Neue Kerzen, neues Zündkabel, neue Zündeinheit komplett, Drosselklappe hab ich selbst gereinigt und bei V.A.G. wieder eine "Grundeinstellung durchführen lassen. Hab gerade das Einspritzventil Zyl.1 mit Zyl.2 getauscht. Chechkleuchte geht immer nur im Stand an, wenn er Untertourig läuft, hat sogar mal geblinkt. Motor läuft sonst super, zieht auch bei 120km/h noch sauber durch.Kühlwasserproblem hab ich keines, elektronik funzt auch einwandfrei. Wie gesagt, Kopfwechsel will ich nur machen (lassen) wenns auch wirklich die Ursache ist.

Gruß Rudi

Servus,

morgen kommt der Lupo zum V.A.G. Händler. Ist zu 98% der Zyl.Kopf. Gibts da eine Chance für Kulanz nach knappen 5 Jahren? Lupo wurde regelmäßig von dieser Werkstatt gewartet und auch dort gekauft.

Wer entscheidet eigentlich über einen Kulanzfall? VW oder der Händler?

Gruß Rudi

Servus,

habe gestern meinen Lupo wieder aus der Werkstatt zurückbekommen. Gewechselt wurde

das Auslassventil Zyl. 1 inkl. Hydrostößel. Beim Kompressionstest brachte er nur 7 bar...die anderen alle über 10bar. Das Problem ist nur, das die Drehzahl im Stand immer noch zu niedrig ist und er immer noch nicht rund läuft. Der Mechaniker sagte das liegt an der Motorelektronik, da kann er nichts machen............moderne Technik halt.

Gruß Rudi

Themenstarteram 28. Oktober 2007 um 17:12

Servus,

gestern kam der Kulanzbescheid der VW A.G.. "Leider können wir aufgrund der hohen Betriebszeit und der Kilometerlaufleistung keine Kulanz übernehmen":mad:.

Frage: was bringen mir dann die regelmäßigen Kundendienste bei der V.A.G Werkstatt?

Gibts da noch andere Möglichkeiten bez. Kulanzanträge?

Gruß Rudi

Themenstarteram 17. Januar 2008 um 13:57

Servus,

Checkleuchte vom Lupo ist wieder regelmäßig am leuchten. Habe gerade nochmal den Fehlerspeicher ausgelesen.....was soll ich sagen: Zündaussetzer Zyl.1!!!!!!!

Bei leicht erhöhtem Standgas kamen keine Zündaussetzer mehr.

Habe meinem V.A.G. Händler das Problem beschrieben, Aussage von Ihm: Da kann man nur noch den Kopf wechseln (frage mich nur wessen Kopf er meint!!!).

Der ganze Spaß hat mich mittlerweile über 700 Euro gekostet.

VW interessiert das Thema auch nicht mehr da der Lupo ja eingestellt wurde.

Gruß Rudi

Hallo

Als du die Einspritzdüsen vertauscht hast ist der Fehler dann mit gewandert oder nicht?

Nach dem wechseln der Ventile wurde da noch mal die Kompression gemessen?

Ich täte da mal eine Druckverlustprüfung durchführen.

Der Fehler den du beschreibst passt schon auf Kompressionmangel.

Themenstarteram 17. Januar 2008 um 21:04

Servus,

Fehler ist nach wechseln der Einspritzventile nicht mitgewandert (leider).

Kompression wurde nach Reparatur überprüft (laut V.A.G. i.O.)

Wenn ich jetzt einen kpl. Zyl.kopfwechsel mache kostet mich der Spaß wieder eine Stange Geld. Ist da eigentlich noch Garantie drauf? Reparatur ist ca. 3 Monate her, Fehlerbild ist

ja identisch. Eine Erhöhung des Standgas um ca.100 U/min würde mir auch helfen.

Ich glaube mein V.A.G. Händler hat da gar keine Lust mehr auf eine Intensive Fehlersuche.

Gruß Rudi

http://www.motor-talk.de/.../verbrennungsaussetzer-t960008.html?...

Ich habe irgendwie in Erinnerung, dass die AUCs eines gewissen Bauzeitraumes ein Problem mit falsch montierten Zylinderköpfen haben.

Ich muss bei Gelegenheit nochmal MT ein wenig durchforsten, auf jeden Fall hab ich vor 2,5 Jahren bevor ich meinen Lupo gekauft habe, viele solcher Meldungen gelesen.

Immer dasselbe. Motor-Checkleuchte zusammen mit Leistungsverlust und unrundem Lauf. Grund waren immer verzogene Zylinderköpfe mit entsprechenden Folgen (Rissen, undichten Ventilen etc.)

Das war damals der ausschlaggebende Grund warum ich auf eine Klimaanlage verzichtet habe und stattdessen lieber den 60PS AUD genommen habe, der diesen Montagefehler nicht hat.

Auch interessant mit einigen weiteren Verlinkungen ...

http://www.motor-talk.de/.../...hte-verbrennungsaussetzer-t931419.html

Wie ihr feststellen werdet, immer wieder der 1,0 AUC und immer wieder dieselben Symptome. Der Lupoclub ist inzwischen leider down, daher kann ich dort nicht mehr suchen. In dem Thread wird behauptet, dass es an eingesparten Lagern liegt, ich habe wie gesagt in Erinnerung, dass falsche Montage der Zylinderköpfe das eigentliche Problem ist. Auf jeden Fall ist das ein Problem, das der Motor beim Kauf sozusagen schon mit sich bringt. Ist ne tickende Zeitbombe... Dass sich VW einen Scheissdreck drum kümmert, wundert mich nicht wirklich. Einem Kumpel ist die Steuerkette beim Polo 1,2 12V übersprungen. Auch ein bekanntes Problem, liegt an einer zu schwach dimensionierten Leitschiene oder so. Gut, er hat keine Inspektion bei VW gemacht, entsprechen keine Kulanz. Meiner Meinung nach ist das völlig unrelevant, wenn eh klar ist, dass für den Fehler VW und nicht der Kunde verantwortlich ist.

VW muss nicht, ist klar, aber der Kunde muss ja zukünftig auch nicht bei VW kaufen. So schaufelt man sich halt das eigene Grab, auch ne Möglichkeit.

Themenstarteram 19. Januar 2008 um 9:53

Servus Sego,

habe den 1,4 l AUD Motor, es liegt wahrscheinlich wieder an zu geringem Kompressionsdruck vom 1.Zylinder. Nächste Woche bekommt den Lupo wieder der V.A.G. Händler, lasse dann die Kompression prüfen und dann schauen wir mal wies weitergeht.

Gruß Rudi

Hallo Rudi, wenn Du Dich wegen einer Kulanz an VW wenden willst, kann ich Dir nur raten das nicht telefonisch zu machen. Da landest Du in einem Call-Center und hast jedes mal einen anderen Nichtswisser an der Leitung. Ich habe direkt an VW geschrieben.

Kundenbetreuung@Volkswagen.de

Die Sachbearbeiterin heißt: Deike Anders

So hast Du wenigstens immer den gleichen Ansprechpartner.

Bei mir hat das nichts gebracht, weil ich die Reparatur nicht in einer VAG Werkstatt durchführen lassen habe. Ich war beim Bosch-Dienst. Und bei krummen Ventilen stellen die sich ohnehin quer, weil du da ja beweisen mußt, daß er nicht " zu heiß gefahren wurde im kalten Zustand". Vielleicht hast Du ja mehr Glück!

Mein Lupo läuft auch immer noch nicht richtig rund. Am Freitag hat er geklappert, daß ich schon dachte die haben vergessen den Motor festzuschrauben. Als ich ihn nach einer kurzen Pause wieder angemacht habe war das klappern wieder weg. Ich habe in meinen Lupo kein Vertrauen mehr und kaufe mir N I E wieder einen.

liebe Grüße Anja

Ähmmm, du schriebst du hast den ausgelesen,

poste doch bitte mal einen Scan davon (sprich genaue teilenummer, datenstand und Fehlercode).

Themenstarteram 23. Januar 2008 um 18:22

Servus,

scan kann ich leider nicht posten da ich keinen Ausdruck habe. Wie gesagt Zündaussetzer Zylinder 1 ca. 159mal. Gemessene Kompression 7 bar auf Zylinder 1, Rest alle um die 11 bar.

Und das nach 5 Jahren und 50.oookm.........

Gruß Rudi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Zündaussetzer Zyl.1 Lupo 1,4