Forum4er, 5er, 6er
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. zahnriemenwechsel, keilbefetigung kw-zahnrad??

zahnriemenwechsel, keilbefetigung kw-zahnrad??

Peugeot 407 6
Themenstarteram 19. Febuar 2013 um 5:35

hallo zusammen, wechsle gerade den zahnriemen mit allen Komponenten bei Mutters 407sw 1,8 16v bj 04. folgendes Problem: habe alles abgesteckt, markiert und alles abgebaut, nun stelle ich fest das auf dem zapfen der kw zwei einkerbungen für keile sind die zum einen die riemenscheibe und zum anderen das zahnrad des zahnriemens "fixieren" beim drehen. das seltsame ist nur das das zahnrad scheinbar diesen keil garnicht hat o_O kann es sein das das tatsächlich nur von der riemenscheibe durch den anpreßdruck mitgenommen wird? und falls ja wofür ist die aussparung für den keil des zahnrades dann gut?? für schnelle antworten wäre ich sehr dankbar, da mir das Auto die Bühne blockiert und mir das mit dem nichtvorhandenen keil irgendwie nicht geheuer ist....! Gruß Benjamin

ach ja, und falls jemand eine rep-anleitung, wenigstens zu dem Motor da hätte, wäre ich natürlich auch sehr dankbar, alleine schon wegen der drehmomentwerte etc...danke

Ähnliche Themen
18 Antworten

Bei diesem EW7 Motor gibts schon welche, die haben ein loses Kurbelwellenrad.

Vollkommen bekloppt gebaut, aber wenn du alles richtig abgesteckt hast, ist das kein Problem.

Abstecken der Schwungscheibe ist ja schon etwas abenteuerlich, aber wenn du das Werkzeug dafuer hast, null Problem.

Das Kurbelwellenrad wird dann einfach nur bei richtiger Spannung festgeknattert...

Themenstarteram 19. Febuar 2013 um 20:48

ok, danke schonmal! ist wirklich ein bekloppter Aufbau, war auch mit Sicherheit das letzte mal das ich so einen gemacht hab:-) nochmal ne andere frage, wird der Motor wirklich in ot abgesteckt? weil da ich die zündkerzen auch im zuge der Inspektion wechsle, ist mir aufgefallen das die Kolben von zyl 1+2 scheinbar auf gleicher Höhe stehen?!?! das kann doch nicht sein iwie!? und wenn du noch ein paar drehmomentwerte hättest wäre toll:-)

Zitat:

Original geschrieben von Kadett666

... nochmal ne andere frage, wird der Motor wirklich in ot abgesteckt? weil da ich die zündkerzen auch im zuge der Inspektion wechsle, ist mir aufgefallen das die Kolben von zyl 1+2 scheinbar auf gleicher Höhe stehen?!?! das kann doch nicht sein iwie!?

Warum sollten die bei OT abgesteckt werden?

Zwingend ist sowas nicht und sinnvoll (mitunter) auch nicht.

Stell dir vor, du machst den Kopf runter/rauf und machst die Nockenwelle fest, wuerdest du moeglicher Weise die Ventile in die Kolben druecken.

Wobei bei manchen die Markierungen auch bei OT sind.

Machen die halt mal so, mal so.

Und man muss ja auch nicht die Markierungen nehmen, man kann die sich auch selber machen (natuerlich doof, bei denen mit den losen Kurbelwellenraedern).

Hauptsache das Verhaeltnis stimmt...

Zitat:

Original geschrieben von Kadett666

und wenn du noch ein paar drehmomentwerte hättest wäre toll:-)

Die Schraube der Kurbelwelle mit 4 +/- 0,4 daNm anziehen und dann einen Winkelanzug von 53 +/- 4° (wobei man die richtig fest macht und gut ist)...

Die Schraube der Spannrolle mit 2,1 +/- 0,2 daNm anziehen (wobei man die richtig fest macht und gut ist)....

Mac : (wobei man die richtig fest macht und gut ist)....

dat werd ick mir merken !!!

Gruß Talbot , schöne grüße nach berlin

Naja, stell dir vor, fuer jede Schraube muesste man den Drehmomentenschluessel jedesmal neu einstellen, dann kommt man nirgends richtig ran...

Man wuerde nicht mehr zum arbeiten kommen.

Und verloren hat noch nie einer ein Teil, was ick festgeschraubt habe... :)

Fest und gut... Ausser bei Kopfschrauben...

Mac,ich schraub seid 35 Jahren an Fahrzeugen rum !!und mir bring es immer noch SPAß .

Gruß

Jo, mir auch...

Wenn nur die Kunden nicht waeren... :D

Themenstarteram 19. Febuar 2013 um 22:22

super, das war doch schonmal sehr hilfreich! jetzt frage ich mich grad, was ist denn wenn der zahnriemen reißt, also egal was alles kaputt ist danach, nur wenn man kw und nw wieder passend zueinander stellen will, muss man sich ja auch nach irgendetwas richten können....es sei denn man hätte alles vorm reißen markiert ^^ also mal ernsthaft, wenn alles quasi verstellt wurde, wie kriegt man es wieder zueinander passend gestellt wenns nicht bei ot ist? für mich sah das nicht so aus als wäre bei der schwungscheibe eine besondere Markierung, oder hab ich da das übersehen?

Na dafuer sind doch extra die zwei Markierungen da, dass man, wenns mal reisst (oder warum auch sonst man den Motor zerlegt) eben genau wieder ds richtige Verhaeltnis Kurbelwelle-Nockenwelle eingestellt werden kann.

Dorn in die Nockenwelle und Dorn in die Schwungmasse und alles ist richtig eingestellt.

Wie in dem Falle das Rad vom Zahnriemen steht, ist doch egal, da ja die Kurbelwelle richtig steht.

Sicher ist es einfacher, wenn das Riemenrad fest an der Kurbelwelle ist, aber wegen Abgasnorm macht man das halt so, weils genauer einstellbar ist.

Bloed ist nur, wenn man nur die Nockenwelle feststellt und das Kurbelwellenrad loest. Dann kanns schonmal Kleinholz geben.

Aber solange die Dorne drin sind, kann da nuescht passieren.

Aber klar, reparaturfreundlich ist anders, aber das ist halt franzoesisch...

Themenstarteram 21. Febuar 2013 um 1:46

ach ich dussel, erst denken dann schreiben:-))) ja klar passt das durch abstecken der schwungscheibe....weiß auch net was ich mir da gestern für wirre Gedanken gemacht habe:-) ist auch alles wieder zusammen und läuft...zum Glück!^^ muss man da zwecks entlüften was beachten, da wasserpumpe auch gewechselt!?

Noe, entlueften ganz normal.

Entluefterschrauben alle auf, beim Wasser einfuellen, dann entweder mit einer externen Pumpe Druck drauf geben, oder warmlaufen lassen, nochmal nacheinander alle Entluefterschrauben auf und wenn der Kuehler warm wird, alles richtig gemacht.

Nach dem abkuehlen nochmal Wasserstand kontrollieren und gut...

Themenstarteram 21. Febuar 2013 um 22:39

scheint alles geklappt zu haben, schönen dank nochmal für die Infos:-)

 

ps: ich habe jetzt einen keil gebaut und in die vorhandene kerbe gesteckt...da ist jetzt auch mein gewissen beruhigt^^

Hallo, ich hab ein ähnliches Problem bei einem 407 Coupé 2.2l. Kein Keil an der Kurbelwelle, keine Möglichkeit irgendwas zu fixieren. Kann mir jemand bei den Steuerzeiten helfen?

Zitat:

@TalmarGrosskotz schrieb am 6. August 2020 um 15:51:32 Uhr:

Hallo, ich hab ein ähnliches Problem bei einem 407 Coupé 2.2l. Kein Keil an der Kurbelwelle, keine Möglichkeit irgendwas zu fixieren. Kann mir jemand bei den Steuerzeiten helfen?

Das ist das was Du nicht lesen möchtest:

Ohne Spezialwerkzeug brauchst Du erst garnicht anfangen.

Https://i.ebayimg.com/00/s/OTI1WDEyODA=/
Https://i.ebayimg.com/00/s/ODgwWDEyMzM=/
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 4er, 5er, 6er
  6. zahnriemenwechsel, keilbefetigung kw-zahnrad??