ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Zahnriemen jault trotz korrekter Einstellung

Zahnriemen jault trotz korrekter Einstellung

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 27. Mai 2017 um 16:04

Hallo,

habe bei meinem 1,0 AUC Bj 2002 Probleme dass der Zahnriemen bei Standgas jault und beim Gasgeben auch heult...ich habe letztes Jahr im Dezember auch schon das Problem gehabt und habe dann den Zahnriemen ersetzt und eine neue Spannrolle eingebaut. Über den Winter wars nun ruhig und seit es nun wärmer ist heult er wieder. Getsern habe ich die Einstellung geprüft und es ist alles ok, der Zeiger der Spannrolle steht genau in der Mitte der Kerbe. (Die Schraube ist mit 20NM angezogen) Kann mir jemand sagen woran das liegt?Das Geräusch kommt erst wenn der Motor heiß ist..in kaltem Zustand ist nichts zu hören.Es hört sich danach an dass der Riemen zu stramm ist, obwohl der Zeiger in der Kerbe steht....Hat jemand ne Idee? Mit der alten Spannrolle war gleiches Problem....Danke für Eure Hilfe. Wie ist das eigentlich, gleicht die Spannrolle die Spannung aus wenn der Motor sich quasi ausdehnt?

Daaanke!

VG Jürgen

So Habe noch Bild von der alten Spannrolle hochgeladen...Bilder stehn aufm Kopf....bei mir steht die Lasche wo ich den Innensechskant zum Einstellen reinstecke genau gegeneüber der Kerbe/Pfeil..(also wie auf Bild 2).Kann es sein dass es daran liegt? Gibt es 2 Positionen der Einstellasche wie die stehen kann?.(Bild 1?)...

Spannrolle-2
Spannrolle-1
Ähnliche Themen
21 Antworten

Was für Material wurde verbaut? Wurde die WAPu auch gewechselt?

Ich habe erst kürzlich alle 3 Teile getauscht, alles von Conti und der Lupi summt wie eine Biene.

Drehmoment habe ich keinen großen Aufriss gemacht, alles nach Gefühl angezogen und vorher mit Schraubensicherung gesichert.

Themenstarteram 27. Mai 2017 um 17:18

Spannrolle und Riemen sind auch von Conti verbaut...davor Original VW...die Wapu (Original VW) habe ich nicht getauscht hat ca 50.000 km drauf...

Alle die Kenne haben, sagten mir ich solle auf jeden Fall die WaPu mit erneuern.

Der Satz hat keine 80€ gekostet, da bin ich auf Nummer Sicher gegangen.

Nicht das am Ende die Pumpe bei dir hinüber ist…?

Hallo Jürgen,

es ist nicht auszuschließen, dass die WaPu Geräusche macht. Was mir aber auf gefallen ist, die obere und untere Zahnriemen-Abdeckung aus Plastik ist schnell verkantet eingebaut .... sind die drei Schrauben im Sitz ok, die Klammern alle gut eingerastet ?

Sitzt das hintere Teil der Abdeckung, womit die WaPu befestigt und eingebaut ist, richtig ? Da könnte der Zahnriemen evtl. schleifen.

Mache mal die Zahnriemen-Abdeckung, oben und unten, ab und drücke kräftig zwischen der Nockenwelle und der Kurbelwelle auf den Zahnriemen. Der Zeiger der Spannrolle muss sich mit dem Druck auf dem Zahnriemen bewegen. Gleichzeitig müsste er dann in dem Bereich etwas locker werden. Dann die Kurbelwelle zweimal im Uhrzeigersinn drehen, dann müsste der Zahnriemen wieder stramm sein und der Zeiger im vorgesehenen Bereich stehen..

Dann bist Du sicher, dass die Spannrolle richtig eingebaut ist. Das ist u.a. die Abschluss-Kontrolle nach dem RLF.

Das mit dem Zahnriemen an unserem AUC hatte letzte Woche erledigt. Bei 103.000 Km habe ich den Zahnriemen, Wasserpumpe, Spannrolle und den Keilrippenriemen gewechselt. Kühler gespült und neu mit frischen Frostschutz gefüllt. Neue Schrauben an der rechten Motorlagerung verbaut usw.

Beim Audi 200 hatte ich dies vor 4 Jahren gemacht. Die ganze Vorderfront musste ich weg bauen. Da war es beim Lupo einfacher ..... habe dennoch, mit einigen Pausen und Fotos machen etc. ca. 7 Stunden gebraucht. Ja, richtig gelesen.

Da wollte ich mal einen Bericht zu schreiben, mit Fotos, wenn meine Ex-Verlobte mich in Kürze von der Gartenarbeit befreit. :-)

Mir fehlte ein etwas längerer Inbus - Schlüssel für die 3 Schrauben der unteren Zahnriemen-Verkleidung. Das Lösen und Anschrauben dieser 3 Schrauben hat über eine Stunde gedauert. Mit der Hand bzw. mit dem Arm sind da Grenzen gesetzt.

Mit einer Motorbrücke ist das wirklich Spielerei. Diese habe ich mir mal bei e - Bay für 35 EUR gekauft.

Hat alles prima geklappt. Hab ´s in Ruhe angehen lassen .... mal ne Tasse Kaffee, mal ein Schwätzchen mit dem Nachbarn usw.

Gruß Hans

Themenstarteram 28. Mai 2017 um 22:12

Hallo Hans,

danke Dir!

Ich habe das am Samstag auch locker angegangen und das ging auch recht gut, habe ca 2 h gebarucht......Die Abdeckungen sind richtig eingebaut 100% da schleift nix....und das Drücken habe ich auch gemacht....nach 2 Umdrehungen stand der Zeiger wieder richtig....bleibt ja fast nur noch die Wapu übrig...?

Das jaulen im Standgas und heulen bei hochdrehen ist nur bei warmem Motor....

VG Jürgen

Hallo Jürgen,

hast Du den Zahnriemen neu verbaut ? Den gebrauchten Zahnriemen wieder eingebaut und dabei die Laufrichtung des Zahnriemens beachtet ?

Oder kommt das Geräusch u.U. vom Keilrippenriemen her. Dann könnte der Generator, wenn vorhanden der Klima-Kompressor, bzw. die Servo-Pumpe die Ursache sein. Oder auch die Spannrolle des Keilrippenriemens. Sitzt ja alles in einer Ecke.

Könnte man prüfen, in dem Du den Keilrippenriemen mal entspannst und kurz aus baust. Ist schnell geschehen. Dann den Motor kurz laufen lassen .... ist das Geräusch dann weg, kannst Du die WaPu ausschließen.

Gruß Hans

 

 

Themenstarteram 29. Mai 2017 um 22:00

Hallo Hans,

Geräusch ist auch ohne Keilrippenriemen drauf da..kommt 100% vom Zahnriementrieb....hab nen neuen Zahnriemen drauf gemacht hat nix gebracht (also Zahnriemen neu+Spannrolle mit 8000km jetzt) beides zu ersetzen hat nix gebracht und der zeiger steht korrekt...eigentlich bleibt dann nur noch Wapu übrig??...VG Jürgen

Hallo Jürgen,

wenn Du Montagefehler ausschießt, dann bleibt nur noch die Wasserpumpe übrig. Schieb` es nicht auf die lange Bank, die WaPu könnte jederzeit blockieren, der Zahnriemen dadurch reißen und der Motor wäre Totalschaden.

Nockenwellen-Lager sind ok ? Höre diese mal ab ...... langen, dicken Schraubendreher im Bereich der Lager aufsetzen und den Griff ans Ohr. Dann könnte man schon etwas lokalisieren. Dazu Luftfilter-Kasten abbauen. U.U. Unterdruckschläuche abklemmen.

Gruß Jürgen

Themenstarteram 30. Mai 2017 um 21:38

Hallo Jürgen:-)

Nockenwellenlager werde ich prüfen hab ein Stetoskop....Wapu habe ich heute bestellt werde ich nach dem Urlaub dann tauschen...wegen der Kühlflüssigkeit...wo lasse ich die am besten ab?Unterer Kühlerschlauch? Muss danach entlüftet werden oder kann ich einfach wieder auffüllen? Wieviel ist da ca Kühlmittel drin?Danke Dir nochmal+VG Jürgen

Hallo Jürgen,

als allererste Maßnahme den unteren Kühlerschlauch lösen. Deckel des Ausgleichbehälters abschrauben. Aber Vorsicht, wenn Du die zwei Schrauben der WaPu gelöst hast und diese abziehst, kommt nochmal ein Schwall Kühlflüssigkeit raus.

Insgesamt sind im Kühlsystem 5,6 Liter. Für -25°C ist der Frostschutzanteil 2,3 Liter G12. Bei -35°C ist der Frostschutzanteil 2,8 Liter. Da die G12-Dosen jeweils 1,5 Liter haben, kannst Du variieren.

Ich habe einfach aufgefüllt bis der Stand im Ausgleichbehälter auf Minimum stand. Dann den Lupo laufen lassen bis beide Dicken Schläuche heiß waren. Dann Motor abgeschaltet und relativ kalt werden lassen und dann wieder bis zwischen Minimum und Maximum auf gefüllt. Und gut war. Nach einigen Tagen, etwa 300 Km, nochmal kontrolliert ... es stimmte alles.

Ist nicht gut, wenn man in einem heißen Kühlmittelsystem ( Motor ) kalte Kühlflüssigkeit nachfüllt.

Dann gutes Gelingen

Gruß Hans

Themenstarteram 31. Mai 2017 um 20:24

Hallo Hans,

prima Danke Dir, dann werd ich das nach dem Urlaub angehen, habe heute die neue Contitech Wapu bekommen...

VG Jürgen

Hallo Jürgen,

dann wünsche ich Dir ( Euch ) einen schönen Urlaub.

Gruß Hans

Themenstarteram 1. Juni 2017 um 19:13

Hallo Hans!

Danke Dir+eine gute Zeit! Bis zum nächsten mal :-)!

Grüße Jürgen

Themenstarteram 18. Juni 2017 um 10:25

nochmal ich...so habe Wasserpumpe getauscht...nun hab ich beim Zahnriemenspannen das Problem, wenn ich den Riemen mit dem Imbus eingestellt habe (Spitze über Kerbe)und will die Spannrollenschraube fertig anziehen, dass sich die Rolle und Spitze mitdreht...ich schaffs nicht das gegenzuheben...gibts da nen Trick dass sich die Rolle nicht mitdreht?Danke Euch VG Jürgen

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Zahnriemen jault trotz korrekter Einstellung