ForumZ Reihe
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. Z Reihe
  6. Z3 oder MX-5

Z3 oder MX-5

Themenstarteram 23. Februar 2005 um 13:40

BIn auf der Suche nach nem neuen gebrauchten Roadster. Ausgeben will ich max. 15.000€, Klima und Leder sollten drin. BJ ab 2001, max 80TKM.

Zur Auswahl stehen Z3 und MX-5.

bei mobile hab ich 2 Angebote ausgeguckt:

Z3: 80.000 km, 87 kW (118 PS), EZ: 07/01, blau-metallic für 14.700

MX-5: 51.724 km, 81 kW (110 PS), EZ: 05/01, grün-metallic für 13.990

Was meint ihr?

Ähnliche Themen
56 Antworten

So jetzt bin ich mal gespannt was rauskommt, aber wenn du eine objektive Antwort haben willst, frag im MX-5 Forum mal das Gleiche :p

Ich weiß, nicht sehr hilfreich, aber hier wird dir sowieso jeder zu einem Zetti raten. ich übrigens auch ;)

Hast schonmal im MX-5 gesessen ???

Des is ne Hasenkiste !!!

Gefahren habe ich ihn nie, war Beifahrer, von nem Arbeitskollegen.

Das Verdeck ist Schrott, es zieht rein ! Der Vierzylinder ist nicht wirklich agil. Windgeräusche pervers ab 90 km/h...

Also nenenen ! Klar, is nen Liebhaberauto, und wer Fan is holt sich den.

Für 15 mille bekommst bessere Z3 und mit weniger km.

Würde Dir den 2,8-er 6 Zylinder empfehlen - glaub mir, Du wirst es schätzen !

Ansonsten würde ich minimum auf den 1,9-er mit 140 PS zurückgreifen, en bissl sportlichkeit sollte ja doch gegeben sein, oder ?

kommt drauf an...ich finde den mx5 im originalzustand langweilig, aber man kann aus dem mx5 ne richtig heisse schleuder machen, wenn man gewillt ist ein bißchen geld und zeit zu investieren.

beim z3 wird man recht viel geld brauchen um was draus zu machen...

wenn man aber alles original lassen will dann den z3, ist im serienzustand einfach da bessere auto, besseres fahrgefühl, bessere ausstattung, bessere verarbeitung...

mfg

ave

ich stand 2000 auch vor der gleichen wahl: 4zylinder Z3 oder MX-5.

habe nach ausgiebigen vergleichen und probefahrten den MX-5 genommen und es NICHT eine minute bereut.

- MX-5 fährt sich agiler als 4zylinder Z4

- MX-5 hat mehr platz im innenraum (1.88 gross)

- MX-5 hat schnellstmögliche verdecköffnung

- MX-5 hat eine beheizte glasheckscheibe

- MX-5 hat eine bessere verarbeitung im innenraum (wenn auch optisch nicht sooo toll)

- das verdeck des MX-5 ist 100% dicht (im gegensatz zum Z3)

- MX-5 ist günstiger in anschaffung und unterhalt

rückblickend hat der MX-5 auch mit wenig leistung (110ps) sehr viel spass gemacht und war sensationell zuverlässig.

bei einer wahl zwischen Z3 und MX-5 (jeweils 4zylinder wohlgemerkt!) würde ich immer wieder den MX-5 bevorzugen.

man bekommt deutlich MEHR geboten für deutlich weniger geld. :)

 

mfg

ps: das leistungsdefizit umgehe ich jetzt anders... ;)

pps:

Zitat:

Original geschrieben von baroensche

Hast schonmal im MX-5 gesessen ???

Des is ne Hasenkiste !!!

Gefahren habe ich ihn nie, war Beifahrer, von nem Arbeitskollegen. Das Verdeck ist Schrott, es zieht rein ! Der Vierzylinder ist nicht wirklich agil. Windgeräusche pervers ab 90 km/h...

besser kann man nicht beweisen, dass man selbst noch NIE einen MX-5 hatte... ;)

wobei mich deine beschreibung SEHR an meine eindrücke bei den probefahrten mit 4zylinder ZZZ's erinnert. denn selbst für den NA ist das grossteils einfach nicht zutreffend, für den NB gleich doppelt nicht. und den hatte ich schliesslich 3 jahre...

baroensche scheint ja ein ziemlich guter Autokenner zu sein, vorallem objektiver ;)

Themenstarteram 23. Februar 2005 um 14:58

Wie schnell sich das Verdeck öffnen lässt, ist mir nicht so wichtig..Leistung eigentlich auch nicht. Es wird ein reiner 2.Wagen, der nur im Sommer genutzt wird. (1.Wagen ist ein 525dTouring E61, der nächste WOche geliefert wird!).

Verarbeitungsqualität und Glasheckscheibe sprechen wahrscheinlich eher für den MX-5. Vom Z3 hab ich schon häufiger gehört, dass das Dach undicht ist und die Heckscheibe blind wird.

Vom Design spricht mich der Z3 aber eher an. Gerade der Innenraum ist beim Mazda eher bescheiden.

Zuverlässig sollten aber beide sein.

Den Vergleich MX5 gegen Z3 würde ich ähnlich einschätzen wie 325i-touringE30. Bei 4 Zylindern.

 

Allerdings sind 110 PS arg wenig. Die Kiste hat 1,6 Liter Hubraum und entsprechend wenig Drehmoment. Gerade wenn man die explodierenden Drehmomente von Dieseln gewöhnt ist, fühlt sich das am Berg fast schon nach Rückwärtsgang an. Und Roadster schreien nach Bergen.

Das Verdeck des Z3 ist oft undicht, KANN aber genauso gut auch absolut dicht sein. Das scheint von der Tagesform der BMW-Arbeiter abzuhängen... Und wenn die Heckscheibe blind wird, poliert man sie einfach wieder scharf.

Gruß

Der Mx5 ist ein super solides Auto, was unheimlich viel Fahrspass bietet, nimm aber lieber den 1,9er mit 140/146PS, der mit 110PS ist sehr zäh!

Auch im Wiederverkauf sind die sehr stabil.

Wenn Z3, dann nur mit 6 Zylinder Motor, alles andere passt irgendwie nicht zum BMW, aber ansonsten auch ein sehr schickes Auto.

Wenn ein 4 Zyl. dann den Mx5, ansonsten den Z3!

Zitat:

Original geschrieben von 1.2.1957

baroensche scheint ja ein ziemlich guter Autokenner zu sein, vorallem objektiver ;)

Was meint ihr?

Nunja, hier wurde um eine Meinung gefragt - und da isses nunmal wurscht, ob die Subjektiv oder objektiv is.

Mir hat das Mitfahren in einem MX-5 halt schon gereicht, um mir MEINE Meinung zu bilden...

Ich habe fast 6 Jahre lang einen MX-5 NA (130 PS Version) gefahren und es auch absolut nicht bereut. Starke Windgeräusche im geschlossenen Zustand erst ab ca. 160 km/h. Im Vergleich mit dem kleinen 4 Zyl. Z3 ging der deutlich besser und ließ sich agiler fahren.

Mein Rat: Entweder 6 Zyl. Z3, oder MX-5 mit dem 2l Motor, weil preiswert und gut.

@1.2.1957

Meinen Z4 finde ich aber dennoch, und zwar in jeder Hinsicht, um Klassen besser als jeden bisherigen MX-5!

Quelle: Mein persönlicher Vergleich von NA, NB, Z3 und Z4. :)

Gruß

Peter

am 23. Februar 2005 um 18:07

...den Z3, bitte nimm den Z3... und das ist jetzt nicht einfach so dahergesagt...

Sascha

Wie ich auch schon im Mazda-Forum sagte, dem Z3 würde ich den MX-5 immer, ich wiederhole IMMER, vorziehen.

Der Z3 mag ja noch nach klassischem Roadster-Strickmuster aufgebaut sein, aber ihm fehlt einfach die in dieser Klasse ungeschlagene Agilität des MX-5, die einen Grossteil der Fahrfreude ausmacht.

Die Motoren haben nicht wirklich viel Power, machen das aber durch Leistungswillen und Drehfreude wieder wett.

Man darf nur die hohen Drehzahlen nicht scheuen und muss viel schalten, was mit dem kleinen Joystick aber die reine Freude ist.

Der Z3 ist kein schlechtes Auto, aber direkt mit dem MX-5 verglichen fährt er sich einfach zu limousinenhaft.

Zitat:

Man darf nur die hohen Drehzahlen nicht scheuen und muss viel schalten

Ist das ein Wankel?

Naja Roadster hin oder her würde da eher den RX-8 nehmen, Hammer Auto genialer Motor, werde ich mir bald evtl auch holen.

Zitat:

Wie ich auch schon im Mazda-Forum sagte, dem Z3 würde ich den MX-5 immer, ich wiederhole IMMER, vorziehen.

Und ich werde nicht müde, die gegenteilige Ansicht zu vertreten.

Zitat:

Der Z3 ist kein schlechtes Auto, aber direkt mit dem MX-5 verglichen fährt er sich einfach zu limousinenhaft.

4 Zyl. Z3 ja, 6 Zyl. Z3/Z4 definitiv nein! Nach meinem ganz persönlichen Empfinden ungefähr das gleiche Gokart-feeling bei deutlich mehr Leistungsreserven und um Welten besserem Fahrwerk (OK, dass habe ich in diesem Fahrbereich bisher nur beim Z4 wirklich gegen NA und NB ausgetestet). Das macht aber in der Summe bei mir (ich betone: BEI MIR!) erheblich mehr Fahrspass, gerade auf kurvigen Strassen.

Wenn man nur cruisen will, kann man jeden MX-5 oder Z3 nehmen und wenn man möglichst schnell auf der AB oder bei der Beschleunigung sein will, kommt ohnehin nur Z3 6Zyl. in Frage.

Gruß

Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen