ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Yokohama-Reifen am Neuwagen

Yokohama-Reifen am Neuwagen

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 11. Mai 2015 um 14:18

Moin,

letzte Woche habe ich unseren neuen B 200 CDI abgeholt.

Ein toller Wagen!

Bei der Abholung war ich jedoch überrascht, dass bei unserem Wagen Yokohama-Reifen ab Werk montiert sind.

Es ist eigentlich ein ungewöhnliches Verbraucher-Unding in der KFZ- Branche, dass man als Kunde eine "Wundertüte" kaufen muss. Das Reifenfabrikat kann bei Vertragsschließung nicht festgelegt werden, ich hatte versucht, eine Festlegung zu vereinbaren.

Aber vielleicht sind meine Sorgen unbegründet und ich jammere auf hohem Niveau. Hat jemand Erfahrungen mit den Yokohama- Reifen ADVAN SPORT 225/45R17 am W 246?

Gruß

GolfKäfer

Beste Antwort im Thema

Hallo,

Schau mal:

http://www.yokohama.de/advan-sport-v105

Also ein Reifen, der von Mercedes für deren Modelle für gut befunden wurde.

Selbst Porsche montiert die Teile auf deren Panamera ab Werk.

So und jetzt zum Thema.

Was macht der Reifen auf dem W246 so falsch, dass du hier ein Fass aufmachst?

Oder beziehst du dein Wissen ob der angeblich schlechten Qualität aus igendwelche Testberichte?

Ich an deiner Stelle würde einfach damit fahren und das Fahrzeug geniessen.

Wegen einem Verschleissteils, dass sowieso irgendwann (mal früher oder später) ausgetauscht wird, würde ich keine Gedanken daran verschwenden.

Ich hatte in meinem Leben jede Menge Fahrzeuge mit unterschiedlichen Reifen verschiedener Hersteller. Ich habe nicht einen eklatanten Unterschied feststellen können, der ein bestimmtes Modell besonders hervorhob oder abgewertet hätte. Und nach Tests gehe ich sowieso nicht. Wer weiß von wem die unterstützt oder gesponsert werden. Da verlasse ich mich auf meinen Popometer.

Also was (ehrlch) macht der Reifen, jetzt abgesehen vom Namen der dir wohl nicht nobel genug klingt, so falsch?

Gruß,

H bei D

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

@Golfkaefer schrieb am 11. Mai 2015 um 14:18:30 Uhr:

Moin,

letzte Woche habe ich unseren neuen B 200 CDI abgeholt.

Ein toller Wagen!

Bei der Abholung war ich jedoch überrascht, dass bei unserem Wagen Yokohama-Reifen ab Werk montiert sind.

Es ist eigentlich ein ungewöhnliches Verbraucher-Unding in der KFZ- Branche, dass man als Kunde eine "Wundertüte" kaufen muss. Das Reifenfabrikat kann bei Vertragsschließung nicht festgelegt werden, ich hatte versucht, eine Festlegung zu vereinbaren.

Aber vielleicht sind meine Sorgen unbegründet und ich jammere auf hohem Niveau. Hat jemand Erfahrungen mit den Yokohama- Reifen ADVAN SPORT 225/45R17 am W 246?

Gruß

GolfKäfer

mal auf die Schnelle, für dich ...

Yokohama Advan Sport, Klick

Hättest du mit Onkel "Goggel" aber auch schaffen können ... ;) Zwinker

Ich hab ganz gute Erfahrungen mit dem gemacht. Der Verbrauch, war meiner Meinung nach Höher, als sonst, aber ingesamt trotzdem ein guter Reifen.

Bild-Zeitung: Sommerreifen-Test 2014: 225/50 R 17 — 28.02.2014

Advan Sport V105

In der Qualifikation für das Finale der besten 15 aus der Addition von Trocken und Nassbremsen bei dem Reifentest als 17. von 50 Testkandidaten durchgefallen. Beim Nassbremsen 16., beim Trockenbremsen 24.

Autozeitung

Sommerreifen-Test 2015 225/40 R 18

Testurteil „Achtbester unter 14 getesteten Reifen“

Stärken: Trockenhandling, Seitenführung bei Nässe

Schwächen: Rollwiderstand, Vorbeirollgeräusch

wie alle Hersteller testet Daimler für jeden Wagen diverse Reifen nach eigenen Kriterien, welche dann in die Ausstattung einfließen.

Und bei den Einstiegsklassen wirst du sicher keinen Super teuren Reifen bekommen...

Wie heißt es immer so schön auf die Frage, welche Reifenmarke und Typ am Neufahrzeug verbaut sein wird? "Das wissen wir heute noch nicht, es geht nach Verfügbarkeit von Marke und passender Dimension."

Auf meinem neuen Fahrzeug waren im September aus die Yokohama-Reifen in 225/45 drauf. Ich finde sie erheblich zu laut und nicht so komfortabel, wohl wissend das _ich_ gerne auf harten Reifen fahre.

Die nächsten Sommerpellen werden auf keinen Fall mehr Yokohamas sein, eher sowas wie ein Michelin Energy Saver+, oder ein Conti EcoContact. Wie ich die aussuche, führt hier in die falsche Richtung...

Den Energy Saver+ gibts (noch?) nicht in 225/45R17.

PS: Nach fast dem selben Muster kaufe Reifen nach: Mal gucken, was Michelin so an Langläufern im Angebot hat.

Themenstarteram 16. August 2015 um 19:10

Ich habe mir jetzt die Mühe gemacht, in verschiedensten Autozeitschriften 6 Tests von meinem B 200 CDI durchzulesen.

In keinem Fall waren Yokohama-Reifen montiert, sondern bekanntere und teurere Fabrikate wie z.B. Michelin-Reifen.

Anscheinend liefert Mercedes Testfahrzeuge mit anderen Reifen aus als für den Normalkunden.

Ich finde das weiter ärgerlich und mit (einer sehr teuren) Einstiegsklasse ist dieser Unterschied nicht zu rechtfertigen.

Wie passt das zum Motto: "Das Beste oder nichts?"

Gruß

GolfKäfer

Das glaube ich ehrlich gesagt nicht, dass die extra andere Reifen aufziehen. Mein Fahrzeug wurde auf 18" Continental geliefert, die Winterkompletträder waren mit 16" Bridgestone.

 

Bei VW kommt es auch auf die Tagesform an, ob Du Conti bekommst oder Hankook... Ich finde das grundsätzlich auch nicht so wild, solange der Reifen was taugt.

.... vor allem werden die meisten ausländische Billigkarren mit Conti, Michelin oder Bridgestone ausgeliefert - da findet man im Gegensatz zu mancher deutschen "Premium-Marke" auch ne Varta-Batterie und Conti-Keilriemen etc. ....

Mein B kam ab Werk mit Bridgestone Winterreifen auf 16"-Alus - die LM 32 sind zwar auch gemäß einiger WR-Tests nicht der "Burner", aber wenigstens konnte ich mir die Sommerbereifung nach meinen Vorstellungen im Zubehör zusammenstellen. (nat. nicht mit Yokohama :D )

Gruß Peter

Lieber Golfkaefer,

bereits am 11.05.15 eröffnetest du diesen Thread.

Wir schreiben heut den 16.08.15 und du echauffierst dich immer noch über deine Yokohama-Reifen.

Mittlerweile fühlst du dich sogar verfolgt (6 Testberichte, kein Fahrzeug davon hatte Yokohama-Reifen)

Bevor das schlimmer wird, biete ich dir als Tipp folgende Lösung:

Suche dir die passenden Reifen deiner Wunschmarke aus, lasse sie dir liefern oder kauf auch beim Händler, ziehe Yokohama ab und verticke diese über Bucht-Kleinanzeigen nur gegen bar.

Du bist glücklich, hast kaum Verlust und brauchst dich auch nicht mehr über Fahrzeuge aufregen die du für die Elite hälst, sie es aber nicht sind !!! Zumindest nicht in dieser Klasse.

(bedenke, Grundpreis dieses Modells liegt lediglich um die 26.000 €)

Nicht weniger, aber auch nicht mehr.

"Das Beste oder nichts" muß eben halt aaaauch gewisse Segmente besetzen um Umsatz zu machen. Dazu gehört auch der W246.

Wie war das mit den "Brot und Butter-Modellen" nochmal ???

Dagegen nimmt sich doch deine Vorstellung von Reifenmarke bei Erstauslieferung relativ gering aus.

Einfach mal in Lösungen denken ... :)

Danke ...

Hallo ins Forum,

dies kann schon vorkommen. Bei der Auslieferung meines 169iger waren Kumho montiert, die sogar eine MO-Kennung hatten. Auf meine Nachfrage hin, kam die Aussage, dass die eben jetzt mit MO auch geliefert werden. Ich hab' dann noch meinen Verkäufer gefragt, der davon auch nix wusste. Er hat sich dann erkundigt, was der der Hintergrund ist. Als Antwort kam damals, dass die Kumho nur für die Serie und bei Stahlfelgen (die der 169iger als Zweitwagen hat) verbaut werden. Als höhere Ausstattungslinie oder mit Alus wären sie nicht drauf.

Dies kann sich in der heutigen Zeit weiterentwickelt haben. Die Testfahrzeuge für die Presse haben i.d.R. Sonder-Alus, so dass da nicht die Lieferanten für die Basis dran sind (dann auch für alle, s.o.). Bei der Produktionssteuerung kann das Reifenfabrikat (im Gegensatz zu früher) nicht mehr ausgewählt werden. Was letztlich montiert wird, ist in gewissen Grenzen eine Wundertüte, aber es sind m.W. immer MO-Reifen.

Von daher muss man damit leben oder tauschen. Ich hab' die Kumhos damals drauf gelassen. Für den Einsatzbereich waren die gar nicht so schlecht, wie ich es erwartet hatte.

Viele Grüße

Peter

Ich hatte auf meinem C63AMG ab Werk auch Yokohama drauf !

Und die Reifen waren absolut top.

NP des Fahrzeuges 90k.

Käme nie auf die Idee das zu beanstanden. Zumal da sogar AMG das OK gegeben haben wird.

solang da ab Werk keine Pirelli drauf sind

Greetz

Silver

Bei uns waren Contis drauf - Auslieferung Mai.

Deine Antwort
Ähnliche Themen