ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Yamaha Vmax problem

Yamaha Vmax problem

Yamaha V-MAX VMX 1200
Themenstarteram 9. Juli 2016 um 11:56

hallo leute,

ich besitze eine vmax 1200 2we.

die habe ich gedrosselt auf 34 ps gekauft( bitte fragt nicht...) und sie entdrosseln lassen, und eigentlich alles was man sonst inspektionstechnisch machen kann erledigen lassen... heisst zündung, alle flüssigkeiten alle öle... neue batterie usw...

jetzt bin ich sie gefahren und habe ernsthaft das gefühl das irgendwas nicht stimmt....

entweder bin ich sehr sehr krank, oder irgendwas stimmt mit dem motor wirklich nicht...

problem ist nämlich dass ich mir das ausmaß an leistung durchaus größer vorgestellt habe... der boost kommt zwar aber es ist kein ,,tritt ins kreuz" sonder nur ein ,,ach ja ich bin übrigens auch da"... und auch sonst liest man in erfahrungsberichten von durchdrehenden reifen bin in den dritten gang... ich habe nicht mal im zweiten bei wirklich vollgas Wheelspin...

Ihr kennt das sicher alle wenn ihr aus einem gefühl heraus einfach WISST dass irgenwas nicht so geht wie es soll...

Nun: was könnte das problem sein?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Ich glaub eher, der TS. hat etwas zu hohe Erwartungen an den Teil. Die Max ist nämlich Cruiser typisch ziemlich hecklastig ausgelegt, also viel Gewicht auf dem Hinterrad d.h., das Teil bringt die Leistung auch auf den Boden. Ist ja auch mit ein Grund warum die Karre so gut beschleunigt. Wheelspin im ersten ist locker drin, aber im zweiten und dritten ist schon etwas Gewichtsverlagerung nötig um den Reifen zum durchdrehen zu bringen. Einfach drauf sitzen und durchladen genügt da nicht. Dafür kann´s einem schon passieren, dass der Eisenhaufen mit Sozius und Boostereinsatz im Dritten abhebt. Und was den:" Tritt ins Kreuz "betrifft.

Die Booster Klappen öffnen sich ja nicht schlagartig, sondern das fängt bei 6000 an und bei 9000 ist dann voll offen. ( in den unteren Gängen geht das allerdings verdammt schnell :cool:) Die Karre wär ja sonst nicht mehr zu kontrollieren. Schließlich packt der Booster noch mal so um die 30 PS mit drauf.

Aber man sollte sich da nix vormachen, im Zeitalter von 200 PS Bikes ist die Beschleunigung der alten V max trotzallem nur noch Mittelmaß.

Ich hab z.b. den direkten Vergleich vmax1998 und New vmax1700. Ich muß sagen das die "alte" richtig Spaß macht. Man spürt den v Motor direkt am Sack und die Ohren werden ab 6.000 Touren mit unvergleichlichbaren Sound verwöhnt wenn der booster sich einschaltet... das ist dragster like. Deswegen werde ich die auch nie weggeben.

Steht aber in der Garage denn die neue will jeden tag gefahren werden. Das ist das was die am besten kann. Bei jeder Geschwindigkeit oder kurve bleibt sie stabil.

Was die alte ab 6.000 an Druck aufbaut macht die neue bis 6.000.

Naja ist jedenfalls ein anderes fahren beider Kisten aber jede macht mega fun.

Darum kann ich jeden unbedingt die "alte" empfehlen, auch wenn sie nicht mehr zeitgemäß ist läßt sie trotzdem noch viele stehen. Ist auch nix für Anfänger das teil.

Themenstarteram 16. November 2016 um 10:28

So das Prozedere dauerte nun eine ganze Weile und es hat sich herausgestellt dass tatsächlich ein Teil der Drossel noch eingebaut war.

Danke an alle für ihre Antworten.

Nur eins möchte ich noch sagen:

Auch die alte Vmax möchte gejagt werden, und natürlich wird sie immer warm gefahren !!!

Grüße an alle !

am 5. Januar 2018 um 17:42

Hallo Leute!

Habe ein Problem mit meiner Vmax 1200!

Wie bekomme ich den Limadeckel ab?

Habe alle Schrauben gelöst, dennoch lässt er sich nicht abziehen.. Immer wenn ich versuche ihn abzuziehen, zieht er sich von selbst wieder zurück.

Da ich leider kein Schrauber bin, hoffe ich das mir jemand weiterhelfen kann!

Deine Antwort
Ähnliche Themen