ForumYamaha
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Yamaha RD50 m 1979 Kondensator anschließen wie ?

Yamaha RD50 m 1979 Kondensator anschließen wie ?

Yamaha RD 50
Themenstarteram 11. Juni 2021 um 18:09

So RD ist soweit gut gefahren aber sie fing an zu ruckeln und an Leistung zu verlieren und ging fast aus . Also baute ich eine neunen Kondensator ein der günstig war er kam mit 5 anderen zusammen so 10 Euro wert gut ist klar das die nichts ab können sind dann auch alle kaputt gegangen so haben eine guten gekauft . Der hat 2 Kabel eins mit eisen stück dran wo eine Schraube durch geht das andere ist einfach ein Kabel so mein Kondensator war aber immer gelötet also beide Kabel sind an andere Kabel gelötet nicht mit dem eisen Ding festgemacht meine frage was muss wo hin der Kabel mit Eisenstück und das ohne ich will keine Kurzschluss machen mit dem Kondensator der ist teuer .

Ähnliche Themen
16 Antworten

Mach mal Bild von dem Teil.

Am besten Link.

Themenstarteram 11. Juni 2021 um 22:34

Jo hier ist er

20210611

Na ,das Kabel mit der Metall-Öse kommt an Masse und das abisolierte Kabel wird mit dem Kabel von der Zündspule verbunden.

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 17:32

Ok Danke aber warum sind beide Kabel immer gelötet gewesen vorher war da einer übereifrig ?

Bei 28 Vorbesitzer brauchste Dich nicht wundern.

Ein Murkser ist immer dabei.

Themenstarteram 12. Juni 2021 um 20:27

Stimmt die ist ja auch 42 Jahre jung da ist das möglich ich mache das so und hoffe das sie dann endlich gut und lange läuft

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 17:29

Was muss eigentlich die Spule in der Zündung also die unter dem Polrad an ohm und Spannung machen ? Die für denn Funken zuständig ist . Vielleicht ist da was kaputt das bei Hitze auftritt oder kann die auch Bauteile wie denn Kondensator zerstören wenn da was nicht stimmt ?

Ja, so ein Wärmeschluss ist nicht selten bei alten Zündspulen, dann werden verschiedene Wicklungen bei zunehmender Erwärmung überbrückt wegen schadhaften Isolierlack und der Ausdehnung bei Wärme. Dann bleibt das Fzg.meistens stehen und nach 5-10 min. Abkühlphase geht’s wieder.

Themenstarteram 14. Juni 2021 um 15:56

Ok danke für die Antwort ja sie ruckelt und machte wenig Leistung aber sie geht nicht aus. Ich baute denn Kondensator aus eine Lötstelle war losgegangen ich baute einen neuen ein billig war er das gleiche nach 5 6 km war wider ruckelei am Moped zuspühren aber ich kam wider heim ohne zu schieben .Ich habe jetzt einen neuen gute Kondensator gekauft baue ihn noch ein .Aber ich will die Spule unten noch testen was kann ich messen . Ich will denn neuen Kondensator nicht schroten .

Themenstarteram 14. Juni 2021 um 15:57

Aber das passiert nur wenn die richtig heiß ist also bei 100 80 % auslastung des Motors vorher ist alles super

Du könntest solche MP (Metallpapier) oder MKP 10 von Wima nehmen. Die sind zuverlässiger als die Becherkondensatoren mit Ihrer Elektrolytfüllung drinnen.

Wenn das Problem damit auch besteht liegt es sicher nicht am Komdensator.

An der Zündspule kann man nur die Primär und Sekundärwicklung statisch durchmessen.

Damit findet man aber nur Totalausfälle. keine Wärmeschlüsse, ist nicht sehr aussagekräftig.

Die normalen Werte musst Du ergoogeln, ich glaube es waren primär nur 1- 1,5 Ohm.

Sekundär irgendwas mit 4 kilo Ohm. Aber ohne Gewähr!

Außerdem muss das Ohmmeter hochohmig sein. (Großen Innenwiderstand haben, mindestens 10 Mohm

Dfd53665-cf4c-478e-b290-3d6426c20e11
26b2e0b9-1a95-4a48-925e-f549548134cf

Musstest bei den Kondensatoren oben halt selbst die Anschlusdrähte bzw.Leitungen anlöten, inkl.evtl.Ringösen etc.

Wima
Themenstarteram 15. Juni 2021 um 18:33

Ok danke für die antwort ich werde das ding tauschen komplett sollte das wider passieren mit ruckel und so das ist jetzt zu oft gewesen.Ich hoffe der Marken Kondensator ein guter freund ist und macht was er soll bin grade so 2 km gefahren mit gut Power und Hitze aber ich sehe das erst bei 20 km ob der was kann. Sonst kommt da das rein was Du mir empfohlen hast

Ist ok.

Die von Wima kosten nicht viel, gibt’s im Elektronikbauteilehandel oder z.B. bei Conrad.

Als Wert nimmst Du 0,22 uF Kapazität.

Bis zu 0,47 uF gehen zur Not auch.

Und Spannungsfestigkeit am besten 400 Volt, wobei auch da 250 Volt auch noch ok sind.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Yamaha
  5. Yamaha RD50 m 1979 Kondensator anschließen wie ?