ForumFiat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Y Battrie von einem Tag auf den anderen komplett leer? Auto einfach tot...

Y Battrie von einem Tag auf den anderen komplett leer? Auto einfach tot...

Themenstarteram 4. Juni 2007 um 8:45

Hi @all!

Hatte leider heut morgen ein blödes Problem mit meinem sonst so zuverlässigen Y:

Drücke auf den Schlüssel für die Funkfernbedienung: nichts tut sich. Nix bei gedacht, von Hand aufgeschlossen. Komischerweise ging nur die Tür, an der ich den Schlüssel umgedreht habe auf. Also dachte ich mir: Sicherung von Zentralveriegelung kaputt, daher gings auch nich per Funk auf. Also noch keine Panik. Dann der Schock: Schlüssel ins Zündschloss, umgedreht: nix passiert! Weder Tachobeleuchtung, noch irgendwelche Kontrolleuchten leuchten auf, testweise weiter gedreht: Starter nudelt nich... Das einzige, was beim ersten anmachen der Zündung passierte war, daß der Zeiger vom Tacho langsam sich bis ca. 150 Kmh bewegte und dann wieder ebenso langsam auf null abfiel.

Hab dann in den Motorraum geschaut, konnte aber nix verdächtiges entdecken, musste dann auch zur Arbeit und hab noch nicht weiter geprüft. Will heut nachmittag dann mal die Spannung an der Batterie prüfen.

Die Batterie ist ca 1,5 Jahre alt, ich fahre nur Langstrecke, sie müsste eigentlich super geladen sein.

Habe am Samstag nen Navi eingebaut, welches jedoch vorher schon mehrere Jahre im Wagen meines Vaters problemlos funktioniert hat. Bei seinem Wagen kann man, wie bei meinem das Navi anschalten, auch wenn die Zündung aus ist, so dass es durchaus die Batterie leersaugen könnte, jedoch gab es bei meinem Vater nie Probleme damit. Habe dann Sonntag (gestern) nochmal im Wagen gessesen und am Navi ein paar Einstellungen getätigt, da ging alles wunderbar, da war das Navi schon 24 Std. eingebaut.

Musste außerdem gestern das Abblendlicht Beifahrerseite austauschen, aber danach ging auch noch alles..

Nochmal zusammengefasst meine Fragen:

- Kann eine Batterie von einem Tag auf den anderen so Aufgeben?

- Kann es mit dem eingebauten Navi zusammenhängen? Kann davon so schnell die Batterie leer gehen (einen Tag lang hat sie aber gehalten, siehe Text oben)

- Kann es mit der gewechselten Glühbirne zusammenhängen?

- Kann es an irgendeiner Sicherung liegen?

- Was könnte es sonst noch sein?

und:

- warum hat der Tacho das gemacht? (siehe oben)

Werde heut nachmittag mal ein bisschen rummessen, fürchte aber, das echt die Batterie leer ist..

PS: Ich bin mir sicher, das Navi wieder ausgemacht zu haben, als ich gestern den Wagen verlassen hab.

Hoffe meine Fehlerbeschreibung war ausführlich genug ;)

Danke und Gruß,

Karsten

Ähnliche Themen
10 Antworten

die batterie ist mit sicherheit tot.

wenn die so eine "kleine" belastung nicht verdaut, hat sie vorher schon unmerklich gekränkelt und jetzt den todesstoß erhalten.

Hattest du dein Navi die ganze Zeit am Strom? Ist das ein Mobiles NAvi?

zu deinen Fragen:

1. Ja kann sie (und so ein kleiner 44Ah Akku vom Ypsi noch schneller)

2. Auf jeden Fall, saugt extrem viel Strom auch wenn es AUSGESCHALTET und mit dem Bordnetz verbunden ist (Standby/Akkuladung?)

3. Kann mit deinem Glühbirnenwechsel nicht zusammenhängen, kannst ja nicht mal das Licht ohne Zündung anlassen...

4. Sicherung nein, müßten ja alle defekt sein

5. Was könnte es sonst noch sein? .... nix weiter Batterie rausbauen laden einbauen... und yps fahren *g*

(oder Starhilfe geben lassen und paar km Autobahn ohne Licht Navi und SchnickSchnack, aber empfehlenswert ist 1.)

Hoffe ich konnte helfen

Gruß P.O.

Themenstarteram 4. Juni 2007 um 9:29

Zitat:

Original geschrieben von Punto ONE

Hattest du dein Navi die ganze Zeit am Strom? Ist das ein Mobiles NAvi?

..

2. Auf jeden Fall, saugt extrem viel Strom auch wenn es AUSGESCHALTET und mit dem Bordnetz verbunden ist (Standby/Akkuladung?)

...

Danke für die schnellen Antworten.

- ist kein mobiles Navi (Medion Navi baugleich mit VDO-Modell für den normalen Radioschacht mit ISO-Stecker) verbraucht sowas auch so viel Strom? Gibt ja da kein Akku zu laden... Wie gesagt, lief bei meinem Vater mehrer Jahre immer ohne Probleme, allerdings war dessen Batterie auch viel größer...

Melde mich heut nachmittag nochmal, wenn ich wieder zu Hause bin, aber schonmal Danke!

Nebenbei gefragt: Wie richtig überbrücken? Man soll ja das Massekabel nicht direkt an die Batterie anschließen, soll ichs bei meinem Wagen z.B. direkt an den Motorblock klemmen?

Gruß, Karsten

Themenstarteram 4. Juni 2007 um 13:43

So, hab eben mal ein bisschen rumprobiert:

Hab mal die Spannung gemessen, wie ihr schon vermutet habt, die Batterie is total leer. Spannung schwankt zwischen 5,5 und 8,5 V .

Weil ich sicherstellen wollte, das kein Kurzschluss irgendwo in der Fahrzeugelektronik besteht, hab ich mal die Stromaufnahme gemessen ( - Pol ab, Messgerät auf Strommessung, Messfühler 1 an das lose Kabel, den 2. an den Minuspol der Batterie), obwohl die Batterie schon so leer is, floß noch ein Strom, der zwischen 50mA und 150mA schwankt (im geleichen Takt, wie auch die Spannung schwankte... warum auch immer, mir aber auch egal ;) )

Na jedenfalls mal so eine einfache Rechnung:

Angenommen durchschnittliche Stromaufnahme sei 100mA, dann ergibt sich für ne 45Ah Batterie folgendes:

45Ah : 0,1A = 450h = 18,75 Tage

Kann das wirklich sein, dass wenn man z.B. für 3 Wochen in Urlaub fliegt und man dann wieder daheim ankommt, die Batterie leer ist?

Naja, das nur so am Rande, kam mir grad so in den Kopf...

Danke für alle bisherigen Antworten,

Karsten

Die Batterie kann auch selbst nen Zellschluß also nen Kurzschluß in einer Zelle haben mir so ergangen mit meinem damaligen Doblo.

Morgens war alles noch wunderbar 2 Std. später Maustot.

Zitat:

Original geschrieben von lanciaY12

Danke für die schnellen Antworten.

- ist kein mobiles Navi (Medion Navi baugleich mit VDO-Modell für den normalen Radioschacht mit ISO-Stecker) verbraucht sowas auch so viel Strom? Gibt ja da kein Akku zu laden... Wie gesagt, lief bei meinem Vater mehrer Jahre immer ohne Probleme, allerdings war dessen Batterie auch viel größer...

Melde mich heut nachmittag nochmal, wenn ich wieder zu Hause bin, aber schonmal Danke!

Nebenbei gefragt: Wie richtig überbrücken? Man soll ja das Massekabel nicht direkt an die Batterie anschließen, soll ichs bei meinem Wagen z.B. direkt an den Motorblock klemmen?

Gruß, Karsten

Hallo,

jedes normale DIN-Schacht-Radio verbraucht auch ein wenig Strom als memory, ob das nun Navi hat, ist denke ich mal egal.

Dies wird nicht der Auslöser gewesen sein.

Vieleicht ist einfach nur die Batterie zu alt oder defekt und durch mehrere Faktoren, mehrmals Tür auf (innenLicht an), Radio eingebaut und rumprobiert, Lampen im Scheinwerfer gewechselt und ausprobiert ..., geschwächt und vieleicht war die Nacht noch recht kühl und schon reicht es zum starten nicht mehr aus...

Lad sie mal richtig durch über Nacht, überprüf ob sie sich überhaupt noch laden lässt, wenn nicht dann hilft nur ein neukauf....

Thema Starthilfekabel... das Massekabel (bei den Stromschwachen Auto) kannst du direkt an die Batterie oder an einem blanken Karrosserieteil anklemmen, ist egal. Wichtig ist die Reihenfolge wie man anklemmt.

Aber besser für die Batterie ist auf jeden Fall rausbauen und mit einem Ladegerat richtig durchladen.

Gruß P.O.

Themenstarteram 6. Juni 2007 um 8:45

Moin.

So, habe jetzt ne neue Batterie eingebaut. Da die alte ja so dermaßen leer war, hab ich mir gedacht, das Aufladen eh höchstens kurzfristig Besserung bringt (wohl eher gar nicht, tippe mal auf Batterie-internen Kurzschluß).

Hoffentlich hält die diesmal länger...

Danke für alle Antworten hier.

Mir kam es bloß super komisch vor, daß es von einer Sekunde auf die nächste passiert ist, da wollt ich mal nachfragen.

Gruß Karsten

ich würde ganz klar sagen dass du einen verbraucher hast da du wahrscheinlich das navi wo klemme 15(zündung) sein sollte die 30(dauerstrom) angeschlossen. die neue batterie wird dann früher oder später auch im arsch sein wenn du dein auto z.b übers Wochenende stehen hast entlädt sie sich sehr stark durch den verbraucher dass du soviel net mit einer fahrt nachladen kannst.Mess nochmal wie vorher den strom sollte nicht bis über 0,03 A sein am besten 0,01A check das nochma sonst zahlte am ende wieder für ne neue.

Themenstarteram 18. Juni 2007 um 10:53

Hi!

das sich hier nochmal jemand meldet...

Zitat:

Original geschrieben von damud

... hast da du wahrscheinlich das navi wo klemme 15(zündung) sein sollte die 30(dauerstrom) angeschlossen. ...

Das wird wohl so sein, das Navi geht nämlich z.B. nicht aus, wenn man die Zündung aus macht. Mann muss es dann von Hand ausschalten...

Ich kenn aber auch andererseits keinen Y bei dem das so funktioniert. Und da ich nicht rumbasteln wollte am ISO-Stecker und auch nich genau weiß, wo ich mal Zünungsplus abzweigenkönnte, um es an den ISO-Stecker zu legen, hab ich es so gelassen. Hat mich auch noch nie gestört, mach ich das Navi halt selber aus...

Frage ist bloß, ob das Navi im ausgeschalteten Zustand die Batterie leer machen kann...

Außerdem, selbst wenn Zündungsplus am ISO-Stecker anliegt, könnte man das Navi dann ja auch trotzdem ohne Zündung anschalten, sprich es könnte auch dann weiterhin Strom verbrauchen...

Der einzige Vorteil der Verkabelung mit Zündungsplus am ISO-Stecker ist doch die Komfort-Schaltung: Zündung aus -> Radio aus, Zündung an -> Radio an, oder irre ich mich??

Danke fürs Lesen...

...und Gruß, Karsten

Themenstarteram 18. Juni 2007 um 22:10

So,

jetzt kommt das Beste:

@damud: hättest du mir nich nochma geschrieben... Naja, hab ich gedacht mess ich einfach nochmal, kann ja nich schaden. Ich also hin zum Auto und: Batterie wieder komplett leer... (Hab grad Urlaub und einige Tage das Auto daher nicht bewegt).

Arghh..

Naja, lade sie nun erstmal wieder auf und habe das Navi vorsorglich ausgebaut.

Möchte mir nun echtes Zündungsplus an den ISO-Stecker bauen und habe dafür ein neues Thema aufgemacht, damit es wieder zur Überschrift passt...

http://www.motor-talk.de/t1490740/f186/s/thread.html

Gruß Karsten

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Fiat
  5. Y Battrie von einem Tag auf den anderen komplett leer? Auto einfach tot...