ForumJaguar
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Jaguar
  5. XJR-Kaufberatung

XJR-Kaufberatung

Themenstarteram 23. April 2009 um 11:07

Einen allseits schönen guten morgen,

da mein sohn schon lange den wunsch nach einem jaguar hat und er nun sein abitur macht möchte ich ihm seinen wunsch erfüllen.

Ich habe im internet einen wagen gefunden der einen guten eindruck macht, könnt ihr mir sagen was bei diesem wagen zu beachten ist? Ob es ein gutes angebot ist? Wie sieht es mit den Unterhaltskosten, Steuer, Versicherung, Verbrauch aus? Haben die Wagen Schwachstellen/ Rostprobleme? Es ist ein 2000er XJR

Hier der Link:

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vfik3l1bfd1l&asrc=fa

Danke im voraus

Mfg

Beste Antwort im Thema

Meiner Meinung bzw. meiner Erfahrung nach ist Rost schon ein Thema. Und was für eines !

Zwar scheint es hauptsächlich an den frühen X308 Baujahren (bis 1998) zu modern, und zwar intensiv, aber ich habe auch schon von 1999 und 2000er Modellen gehört und ein (englisches) 2001er Modell mit dem typischen Rostbefall gesehen.

Im Jaguar-Forum gibts auch einige Bilderserien.

Bezüglich Sport-Faktor beim XJR X308 - Dampf hat er ja, der Motor. Ordentlich. Aber irgendwie reizt mich das Auto nie zum schnell fahren. Weder auf kurvigen Landstrassen noch auf der Autobahn (wobei ich an Autobahn-Heizereien eh nichts finde).

Der verlinkte XJR scheint den Felgen und dem was man durch die Felgen ersehen bzw. erahnen kann nach die "R-Performance" Option zu haben. Das ist selten. Mit dieser Ausstattungsoption hat der XJR brauchbare Bremsen. (vorne 355 mm grosse Scheiben)

FP

11 weitere Antworten
Ähnliche Themen
11 Antworten

Schöner Wagen aber zum Abitur ein Auto mit 363PS??? Als Vater würde ich da eher an was denken, womit das Potenzial etwas geringer ist, dass es zu einem bösen Unfall bei überhöhter Geschwindigkeit kommt.

Ist aber natürlich dir überlassen, ist sicher ein toller Wagen und nur du kennst deinen Sohn...

Themenstarteram 23. April 2009 um 11:38

Zitat:

Original geschrieben von mhaas

Schöner Wagen aber zum Abitur ein Auto mit 363PS??? Als Vater würde ich da eher an was denken, womit das Potenzial etwas geringer ist, dass es zu einem bösen Unfall bei überhöhter Geschwindigkeit kommt.

Ist aber natürlich dir überlassen, ist sicher ein toller Wagen und nur du kennst deinen Sohn...

Ja, den kenne ich nur zu gut;) aber er fährt zur zeit ei MB Sportcoupe welches auch recht gut vorangeht, zudem ist er auch desöfteren mit meinem S420 CDI unterwegs- er fährt zwar gern mal etwas schneller, jedoch immer mit dem nötigen verstand sowie dem nötigen können. Auch bei 250 auf der autobahn habe ich keine bedenken auf dem beifahrersitz platzzunehmen.

Und da er von mir auch nur einen spritkostenzuschuss bekommt wird er in anbetracht seines budget es sicher nicht allzuoft übertreiben. Ich habe selbst noch einen Daimler double six von 1997 den möchte ich ihm aber nicht anvertrauen da dieser wagen erst eine sehr geringe laufleistung hat welche ich nicht mehr unnötig erhöhen möchte, da der wagen sicherlich mal ein gesuchtes sammlerstück wird.

Zitat:

Original geschrieben von sl73-amg

Einen allseits schönen guten morgen,

 

da mein sohn schon lange den wunsch nach einem jaguar hat und er nun sein abitur macht möchte ich ihm seinen wunsch erfüllen.

Ich habe im internet einen wagen gefunden der einen guten eindruck macht, könnt ihr mir sagen was bei diesem wagen zu beachten ist? Ob es ein gutes angebot ist? Wie sieht es mit den Unterhaltskosten, Steuer, Versicherung, Verbrauch aus? Haben die Wagen Schwachstellen/ Rostprobleme? Es ist ein 2000er XJR

 

Hier der Link:

www.autoscout24.de/Details.aspx?id=vfik3l1bfd1l&asrc=fa

 

Danke im voraus

 

Mfg

Hallo,

 

ich hätte einen Gegenvorschlag für den Sohnemann. Meinen X-Type möchte ich zufälligerweise gerade wegen Firmenwagens verkaufen. Ich bin alleiniger Besitzer gewesen, der Wagen ist top gepflegt, würde viel weniger Kosten und hat nur 231 PS ;).

 

Bei Interesse an weiteren Informationen über alle Extras bitte ich um eine PN.

Mobile-bilder-001-m
Themenstarteram 23. April 2009 um 22:35

danke ihnen, aber es sollte dann doch schon ein xjr sein, evtl käme noch alternativ der Daimler Super V8 in frage wobei dieser aber wiederum nicht so sportlich erscheint wie der xjr.

Man sollte sich ja beim fahrzeugwechsel deutlich verbessern, zudem ist diese klassisch gestreckte form dieses xj sehr gefällig und somit auch mein favourit. Ich habe auch über einen xkr ab bj 2003 nachgedacht, jedoch hat ein bekannter von mir eine odyssee des grauens hinter sich- der wagen stand fast mehr in der werkstatt als er gefahren wurde.

Aber ich muss nun auch ersteinmal testen was mein junior von diesem xkr hält- nicht das ich zu guter letzt in der fahrzeugwahl doch daneben liege

Themenstarteram 24. April 2009 um 18:10

Anscheinend gibt es hier leider keine Erfahrungen mit dem XJR vom X308. Schade, hatte auf etwas hilfe bei der kaufentscheidung gehofft.

Zitat:

Original geschrieben von sl73-amg

...es sollte dann doch schon ein xjr sein, evtl käme noch alternativ der Daimler Super V8 in frage wobei dieser aber wiederum nicht so sportlich erscheint wie der xjr...

Öhm. :D

Was erscheint dir denn am Super V8 (396 PS) weniger "sportlich" als am XJR (363 PS) ?

Themenstarteram 25. April 2009 um 8:18

Der Super V8 vom X308 hat die selbe 363PS maschiene wie der xjr auch (ist das vorgängermodell vom aktuellen xj).

Dabei hat der Daimler eine klassischere optik (mehr chrom, anderer kühlergrill, felgen ect.) als ein xjr, dafür ist er luxuriöser ausgestattet und war im NP wesentlich teurer als der xjr.

Also einen X308 Kompressor habe ich persönlich noch nie als Super V8 gesehen, nur als XJR.

Den Super V8 kenne ich nur als X350.

 

Themenstarteram 25. April 2009 um 15:33

Den X308 gab es definitiv als Daimler Super V8 und als XJR- beide mit 363PS Kompressormaschiene

Moin,

der XJR im angegebenen Link macht schon mal einen vernünftigen Eindruck.Allerdings hat der Wagen die etwas "Opamäßigen" Clubsessel verbaut und nicht die vieellllll schöneren Sportsitze.Aber das ist ja Geschmackssache.

Ich fahre einen XJR aus 2001 und 130000km nahezu problemlos.Lediglich die hinteren Stoßdämpfer waren bei ca. 50000km etwas zu früh "fertig" und ein Fensterheber(teuer!) versagte den Dienst.Rost ist gar kein Thema.Würde mir den Wagen immer wieder kaufen!

Der SuperV8 hat fast immer mehr Länge als der XJR und das Dach ist etwas buckliger damit die Fondpassagire mehr Kopfreiheit haben.Dadurch geht die schöne Linie des Wagens etwas verloren---sieht man aber eigentlich nur,wenn die beiden Wagen mal nebeneinander stehen.....

Gruß

Meiner Meinung bzw. meiner Erfahrung nach ist Rost schon ein Thema. Und was für eines !

Zwar scheint es hauptsächlich an den frühen X308 Baujahren (bis 1998) zu modern, und zwar intensiv, aber ich habe auch schon von 1999 und 2000er Modellen gehört und ein (englisches) 2001er Modell mit dem typischen Rostbefall gesehen.

Im Jaguar-Forum gibts auch einige Bilderserien.

Bezüglich Sport-Faktor beim XJR X308 - Dampf hat er ja, der Motor. Ordentlich. Aber irgendwie reizt mich das Auto nie zum schnell fahren. Weder auf kurvigen Landstrassen noch auf der Autobahn (wobei ich an Autobahn-Heizereien eh nichts finde).

Der verlinkte XJR scheint den Felgen und dem was man durch die Felgen ersehen bzw. erahnen kann nach die "R-Performance" Option zu haben. Das ist selten. Mit dieser Ausstattungsoption hat der XJR brauchbare Bremsen. (vorne 355 mm grosse Scheiben)

FP

Deine Antwort
Ähnliche Themen