ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Xenon+ Instrumente "flackern" Batteriespannung spinnt?!

Xenon+ Instrumente "flackern" Batteriespannung spinnt?!

Opel Corsa C
Themenstarteram 30. November 2011 um 1:19

Hallo zusammen,

Habe LEIDER ein ziemliches Problem. Nachdem mein Corsa nun nach ca einem Jahr wieder in Betrieb genommen wurde(heute) musste ich leider feststellen, das mein Xenon(LEGAL nachgerüstet) völlig rumflackert,... man muss sich das so vorstellen, wenn Scheinwerfer(Xenon) und zb Nebelscheinwerfer gleichzeitig angemacht werden... die Farbkombi mit Xenon und Halogen wird ineinander gemischt...lauter "flecken" etc auf der Straße. So ein richtiges "Discofeeling" was sich halt ohne Ende bewegt.2. Wenn ich zb die Warnblinkanlage angeschaltet habe, pulsieren meine Instrumente einfach nach dem Takt der Warnblinkanlage. Da ich ein Voltmeter im Auto habe, ist mir dann aufgefallen das während der Motor läuft, die Spannung auch fällt/zunimmt, fällt zunimmt.... immer zwischen 12 und 14 Volt.. zittert richtig der Zeiger... Ich weiss jetzt nicht ob meine Batterie am ende ist, da es noch von 2003 die ori Opel Bat. ist oder EVTL mit meinem "tollen super duper" ALWR Modul vlt zusammen hängt. Hatte mir mal diese Universelle gekauft die mittlerweile bei Ebay auch seeehr oft angeboten wird( mit der Wasserwage)

Naja, Ich danke schonmal für eure Mühe

LG

Ähnliche Themen
17 Antworten

Guten Morgen

fragen wir mal so, wieviel Ampher hat den deine jetzige Batterie?

durchaus möglich, das zu dem zuschalten, aller systeme ( inklusive verbauten zusätze) das limit der Batterie erreicht ist;)

zitat;

fällt zunimmt.... immer zwischen 12 und 14 Volt.

das ist ein guter hinweis dafür

mess doch mal die Volt und die ampher gleichzeitig an der lima selbst;)

ein Grund warum die Spanung in der Batterie fallt ist,

das die Lima, nicht in der lage ist,den Spanungsabfall der in der batterie endsteht zu kompensieren geschweige den diese gleichzeitig ,auch noch zu laden,der widerstand erhöt sich in der lima, was sich im dem flackern eusert;)

man könnte jetzt sagen man verbaut zb. eine Batterie die mehr ampher hat ,um dem puffer zu erhöhn

aber auch diese, wird bei nutzung ,ohne ausreichenden ladezeit fallen ganz sicher;)

es dauert nur länger

langfristig gesehn ,würde dann eine stärkere lima, mit mehr Ampher die bessere lösung darstellen mit einer stärkeren Batterie

bin auf deine Antwort gespant

mfg

 

 

 

 

es könnte aber auch ein masseproblem sein, weil im blinkertakt alles andere mit "blinkt"

durchaus möglich dein einwand ,

sehe ich aber aktuell momentan noch nicht so

denn!

auch die Blinker selbst bekommen den Strom über umwege( schalter usw.) von der Batterie wie jeder verbraucher der aktivirt ist ;)

das interval macht es für das Auge ,nur besser sichtbar

check erstmal deine Batterie und den Ladestrom von der Lima. Wenn der Motor läuft und du an den Polklemmen der Batterie misst müssen da ca 13,8 V anliegen, wenns nur 12 V oder weniger sind lädt deine Lima nicht mehr und muss repariert oder getauscht werden.

Themenstarteram 1. Dezember 2011 um 0:57

kurz vorab, Habe meine Batterie heute mal testen lassen.

Ergebnis: Batterietyp :WET

Batterienorm:DIN

Bezugswert: 255 A

Ladezustand 100%

Spannung 12,70V

Batterietemperatur: 11C/51F

Kapazitätstest: Warnung

: Lebensdauer Batterie 34 %

: Kapazität 213 A

Startfähigkeitstest : OK

:Startfähigkeit: 78 %

: Spannung 8,54 V

Ladesystemtest: OK

:Spannung 14,32 V

: Diode Oberwelligkeit : OK

Empfehlung: Bald ersetzen!

So, fals das iwem hilft :)

@corsi : du hattest geschrieben: "durchaus möglich, das zu dem zuschalten, aller systeme ( inklusive verbauten zusätze) das limit der Batterie erreicht ist"... aber warum ging es ohne Problem vor einem Jahr? da waren andere Xenonbrenner + Steuergeräte mit jeweils 50/55 Watt verbaut(nicht zugelassen ) vor ca 2 Monaten dann Front auseinander genommen und Steuergeräte und neue Brenner mit jeweils 35 Watt verbaut.Habe so langsam das Gefühl, das meine neuen Steuergeräte defekt sind... mir ist übrigens aufgefallen, das die Spannung nur sinkt und steigt("zittert") wenn Xenon angeschaltet ist! D.h. OHNE Xenon KEINE pulsierenden Instrumente!

@thunderstorm: masseproblem? hmm wieder die frage, warum war es vorher nicht? es wurde nichts beschädigt oder sonstiges...

morgen

das ist sehr aufschlussreich,

als erstens eine Batterie, die bei lasst in die knie geht( machen alle mehr mal weniger stark)

das zeigt der Kapazitätstest

Kapazitätstest: Warnung

: Lebensdauer Batterie 34 %

: Kapazität 213 A

das geht schon, in das Rentenalter einer Batterie bei gerade mal 11 grad

kan man sagen , so gut wie TOD:D

kenst das doch selber wo Energie ist , ist es auch meist warm

( nicht verwechseln mit, ja die startet doch, ist doch alles ok,der startvorgang ist nur kurz) seine batterie ist nicht mehr in der lage langfristig stabil zu liefern

das ist der unterschied

jetzt in verbindung mit deinem xenon musst du volgendes wissen

Die Zündung der Lampe (Brenner) geschieht mit einem Hochspannungsimpuls mit bis zu 25.000 Volt.

Übliche Vorschaltgeräte sind für Bordnetze von 12 und 24 V ausgelegt und für Brenner mit 21, 35 oder 50 W

Im Dauerbetrieb wird die Lampe häufig mit etwa 85 Volt bei 400 Hertz Rechteckschwingung betrieben. Neuere quecksilberfreie Lampen arbeiten heute bei etwa 42 Volt.

das gibt einer angeschlagenen Batterie, so wie du sie hast eifnach den Rest;)

das solte aber mit einer neuen Batterie behoben sein

( etwas mehr power kan nicht schaden)

wenn das nicht so ist , hast du bestimmt , bei dem xenon wechsel ,was Vergesehn, was dier jetzt nicht einfällt, dan heist es alles noch mal kontrolieren anschlüsse usw.

mfg

Themenstarteram 1. Dezember 2011 um 17:04

danke für deine Hilfe erstmal @ Corsi :)

Habe mal bei google "Xenon flackert" eingegeben, WOOOW wie viele Ergebnisse... naja habe mich da ein wenig durchgelsen und einige waren der Meinung, das ein ein sogenanntes Relais/Widerstandskabel benötigt wird. (http://www.inca-pro.de/...lug-n-play-fuer-xenon-hid-nachruestsatz.html) Hatte auch was gelesen von wegen: Da 35 Watt Sätze im SW sind, denkt das Steuergerät, Leuchtmittel seien defekt und spinnen deshalb rum weil für 55 Watt ausgelegt sei. (soll wohl iwie auch mit Canbus iwas zu tun haben). Ich weiss allerdings nicht genau ob ich CANBUS habe ( Corsa C 09/2003) und ob es deswegen evtl auch nicht zusammen kombiniert. Naja diese Widerstände/ Relais soll jedenfals diese Störungen verhindern. Dann war da noch was von wegen: Software ändern lassen auf halt 35 Watt... frage wäre dann, ob das wirklich was bringt und die Spannungsschwankungen weg sind. Oder halt dies Kabel/Relais ( siehe Link) kaufen... Jedenfals scheinen die neuen STRG+ Brenner NICHT defekt zu sein...

LG

ehm, ich würd behaupten, das spielt bei dir keine Rolle. Diese CanBus Geschichte ist dafür, wenn im Bordcomputer angezeigt wird, dass ne Birne defekt ist. Sowas hat der Corsa ja nicht. An den Scheinwerfern ist auch nichts CanBus-mäßiges dran - außer die LWR vllt. Aber da hängt ja keine Spannung dran, solang die nicht betätigt wird (Motörchen stehen ja still).

Ich würde also einfach auf die Batterie tippen, denk ich...

Aber was hast du eigentlich für Vorschaltgeräte verbaut? Soweit ich weiß, arbeitet Xenon eh mit 35Watt. Ich wüsste nicht, dass es 55W Xenonbrenner gibt. Lasse mich aber gerne des besseren belehren.

Themenstarteram 2. Dezember 2011 um 1:16

Zitat:

Original geschrieben von Ice_Werl

 

Aber was hast du eigentlich für Vorschaltgeräte verbaut? Soweit ich weiß, arbeitet Xenon eh mit 35Watt. Ich wüsste nicht, dass es 55W Xenonbrenner gibt. Lasse mich aber gerne des besseren belehren.

Doch hatte da echt vorher diese HID Xenonnachrüstgeschichte drin mit 55 Watt(10000 K) und das wie bereits erwähnt keine Probleme damit gehabt.

PS.mit dem CANBUS hat sich wohl erledigt(wie du ( Ice_Werl) auch schon sagtest. Habe mich noch ein wenig durch Kollege Google gewurschtelt und dabei ist herausgekommen, das CORSA C KEIN CANBUS hat.

Ich weiß garnicht, ob die HID Steuergeräte wirklich mit 55W betrieben werden. Dachte, dass die auch 35W Leistung schlucken. Na egal -.-

Ehm CanBus hat der Corsa schon ;) Nur halt nicht am Scheinwerfer. Die Wegfahrsperre, das Lichtdämmen im Cockpit, usw. wird zB darüber gesteuert. Aber dat Zeug tut jetzt nichts zur Sache.

Wenn du 100% sicher gehen willst, dass es nicht an den neuen Steuergeräten liegt, dann setz doch mal eben kurz die alten ein.

Aber theoretisch müsste es mit den neuen Steuergeräten ja besser sein als mit den alten, da diese 30W weniger Leistung ziehen.

Themenstarteram 2. Dezember 2011 um 14:16

Zitat:

Original geschrieben von Ice_Werl

Ich weiß garnicht, ob die HID Steuergeräte wirklich mit 55W betrieben werden. Dachte, dass die auch 35W Leistung schlucken. Na egal -.-

Ehm CanBus hat der Corsa schon ;) Nur halt nicht am Scheinwerfer. Die Wegfahrsperre, das Lichtdämmen im Cockpit, usw. wird zB darüber gesteuert. Aber dat Zeug tut jetzt nichts zur Sache.

Wenn du 100% sicher gehen willst, dass es nicht an den neuen Steuergeräten liegt, dann setz doch mal eben kurz die alten ein.

Aber theoretisch müsste es mit den neuen Steuergeräten ja besser sein als mit den alten, da diese 30W weniger Leistung ziehen.

Ja stimmt, Corsa ist zum Teil CANBUS.. naja Canbus hin oder her.................. die alten steuergeräte da dran? ich denk dann werden meine Brenner sofort kaputt gehen da STRG 55/ Brenner 35 Watt aufeinandertreffen. Jetzt hat mir jemand gesagt, ich solle DIGITALE STRG nehmen... meine neuen sind anscheinend Analog... Dann soll das geflacker weg sein,.... Schön das ich jeden Tag was neues höre und mittlerweile fast noch verwirrter bin als vorher -.-.... naja alles wird gut :) :D

LG

Hmm,

ich wusste bis gerade garnicht, dass es auch 55W HID Kits gibt. Ich hab bei mir auch 35W Zündgeräte und Brenner drin und bei mir flackert nichts...

Entschuldige, ich hab nicht mitgedacht. Klar gehen dann die Brenner kaputt -.-

Hast du denn echte D2S Brenner oder H7? Das einzige, was noch sein kann ist, dass du einfach n kaputtes Equipment (Steuergeräte) erwischt hast. Die kosten ja keine 20Eur eigentlich...

Aber am Wahrscheinlichsten ist es, dass es wirklich an der Batterie liegt ;)

Themenstarteram 3. Dezember 2011 um 19:06

soo, neue erkenntnis, gestern nach einigen kilometern,lag meine Batteriespannung dauerhaft bei, 14,4 Volt.Ergebnis: KEIN flackerndes Licht. Habe dann kurz Motor ausgemacht, nach 5 min wieder an, Licht flackert. Nach wenigen Minuten, wieder 14,4 Volt und Tadaa kein flackern. Also am Xenon scheint es nicht zu liegen. Batterie ist dann wohl der Übeltäter.

LG

*gefällt mir*

Also ne neue Batterie rein und glücklich sein! :D

 

Puuuh, und ich muss jetzt zusehen, dass ich meinen Rausch ausgeschlafen kreig :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Xenon+ Instrumente "flackern" Batteriespannung spinnt?!