ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. X3 und Standheizung, nur Probleme bei BMW?

X3 und Standheizung, nur Probleme bei BMW?

BMW X3 F25

Um es vorweg zu nehmen: Gemeint ist nicht der BMW-Händler mit seinen Mechatronikern, die ihr Bestes versuchen, sondern deren Berater bei BMW.

Der Fall:

Ein X3 35D F25, nahezu Vollausstattung (bis auf Schiebedach, Leder und HeadUp), Erstzulassung 06/13. Am 9. und 10. Oktober wird in der Werkstatt meines BMW-Händlers eine Standheizung Webasto Typ Therma Top VEVO mit Typgenemhmigung des KBA vom 11.02.2010 nachgerüstet. Die Heizung läßt sich der iDrive bedienen, nicht jedoch über die mitgelieferte Fernbedienung und auch nicht über die BMW-App meines IPhones. Meine BMW-Werkstatt ist darob zutiefst zerknirscht.

Bis zum ersten Reparaturversuch bin ich mit dem Fahrzeug unterwegs zu einem neuen Kunden in München und erlebe im tiefsten Einbahnstraßengewirr erstmalig die Meldung "keine Daten" auf dem Navi-Display mit kurz darauf eintretendem Voll-Reset der Multimedia-Einheit. Das war, nach 4 Monaten guter Erfahrung mit dem Fahrzeug, neu, und, ohne Stadtplan als Ersatznavigationsmittel, durchaus blöd.

Auf Rat eines vermutlich Elektronik-Profis bei BMW gab es dann von meiner BMW-Werstatt eine Update-Orgie zur Fahrzeug-Software mit 1stündigem(!) "Batterie-Reset", ohne daß dadurch die Fernbedienung der Standheizung zum Laufen gekommen wäre. Stattdessen hatte ich gestern bei 22 Grad Außentemperatur das nette Erlebnis von beheizten Vordersitzen, wobei sich die Beheizung über kein Bedienelement abstellen ließ. "Software at work", muß man wohl sagen...

Aktueller Stand ist nun der, daß mich meine BMW-Werkstatt gebeten hat, das Fahrzeug am Dienstag 20mal "flashen" zu dürfen, weil genau dies ein offensichtlicher Vollpfosten bei BMW verlangen würde. Nachdem ich bereits am Freitag meine Meinung zu diesem Irrsinn deutlich zum Ausdruck gebracht habe, bin ich nun ernsthaft am Überlegen, was ich gegen diesen offensichtlichen Wahnwitz eines BMW-Volltrottels tun kann. Immerhin geht es um mein Auto und ein mutwilliges Stressen der Speicher in seinen Steuergeräten und damit eine Erhöhung der Gefahr von frühzeitigen Ausfällen derselben.

Kennt jemand eine Stelle bei BMW, an die ich mich wenden kann, um diesem Wahnsinn noch rechtzeitig Einhalt zu gebieten?

Dank und Grüße

Bodo Rzany

 

Beste Antwort im Thema

OK-dein Auto hat ein Elektronik Problem -das ist Mist aber nicht der Untergang des Abendlandes.

Aber wenn ich so höre: Wahnsinn,Wahnwitz,Vollpfosten,Volldeppen,Volltrottel.. der netteste Zeitgenosse scheinst du nicht gerade zu sein und da gibts immernoch das mit dem...wie es in den Wald hineinruft,so schallt es wieder raus .

Wie bitte sollen denn die BMW Leute am Telefon im Handumdrehen ein Elektronikproblem lösen,dass offensichtlich durch den Einbau eines recht komplexen Teiles in einer Werkstatt irgendwo in Deutschland entstanden ist ?

12 weitere Antworten
Ähnliche Themen
12 Antworten

Kundenservice der BMW-AG in München.(Googeln)

Johann

kundenbetreuung@bmw.de

Zitat:

Original geschrieben von Patsone

kundenbetreuung@bmw.de

Was soll das bringen, wenn nicht einmal die BMW-Werkstatt einen kompetenten Mitarbeiter an's Telephon bekommt und stattdessen langwierig per EMail mit dem Werk kommunizieren muß?

Glücklicherweise wurde inzwischen der erste Werks-Vollpfosten krank, so daß die Bearbeitung dann von einem Kollegen übernommen wurde, der sich sogar dazu herabgelassen hat, mit der BMW-Werkstatt in telephonischen Kontakt zu treten. Auf diesem Wege konnten dann einige Ungereimtheiten aufgeklärt werden, und seit heute funktioniert die Fernbedienung der Standheizung. Eine ganz eindeutige Fehlerursache wurde mir auch jetzt nicht genannt.

Insgesamt hat meine Werkstatt mit dieser Popel-Angelegenheit 5 (!) volle Arbeitsvertage vertan, weil einfach kein System in der Ursachenforschung war. Würde ich mit einer solchen Ingnoranz und Unfähigkeit an technische Probleme mit meinen Kunden herangehen, wäre mein kleines Ingenieurbüro längst pleite.

Dennoch natürlich Dank für Bemühung mit dem Tipp zur kundenbetreuung@bmw.de

OK-dein Auto hat ein Elektronik Problem -das ist Mist aber nicht der Untergang des Abendlandes.

Aber wenn ich so höre: Wahnsinn,Wahnwitz,Vollpfosten,Volldeppen,Volltrottel.. der netteste Zeitgenosse scheinst du nicht gerade zu sein und da gibts immernoch das mit dem...wie es in den Wald hineinruft,so schallt es wieder raus .

Wie bitte sollen denn die BMW Leute am Telefon im Handumdrehen ein Elektronikproblem lösen,dass offensichtlich durch den Einbau eines recht komplexen Teiles in einer Werkstatt irgendwo in Deutschland entstanden ist ?

Zitat:

Original geschrieben von rzany

Um es vorweg zu nehmen: Gemeint ist nicht der BMW-Händler mit seinen Mechatronikern, die ihr Bestes versuchen, sondern deren Berater bei BMW.

Ich kann deinen Unmut verstehen,

ABER bezüglich der "Inkompetenz" deiner BMW-Werkstatt deines BMW-Händlers!

Denn ein solcher Fachbetrieb sollte in der Lage sein, gute Arbeit für ebenfalls gutes Geld abzuliefern.

Alles Gute jedenfalls für den weiteren Verlauf...

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

 

Aber wenn ich so höre: ... der netteste Zeitgenosse scheinst du nicht gerade zu sein ... wie es in den Wald hineinruft,so schallt es wieder raus .

Selbst wenn der Kollege ein Choleriker wäre: darf nur der freundliche Kunde professionelle Arbeit verlangen und ein anderer bekommt zur Strafe bzw. zu Recht nur Murx?? ... und weißt Du , dass er schon beim Erstauftrag grundlos polternd war ...?

Ich nehme mal an, dass der Kollege seine Fassung erst NACH der lausigen performance des service verloren hat ... insofern ist der Vergleich mit dem Schall aus dem Wald evtl. nicht wirklich treffend, auch wenn so eine Redewendung immer gut ankommt ...

Ich möchte damit nur sagen, dass es letzten Endes ausschließlich auf Fakten ankommen sollte.

am 21. März 2014 um 7:10

Du bist bei BMW falsch. Gehe direkt zu einem Webasto Einbauer, die haben jegliche Erfahrungen und Dank Garantie hast dann einen kostenlosen Setup der funktioniert

Themenstarteram 21. März 2014 um 8:25

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

OK-dein Auto hat ein Elektronik Problem -das ist Mist aber nicht der Untergang des Abendlandes.

Aber wenn ich so höre: Wahnsinn,Wahnwitz,Vollpfosten,Volldeppen,Volltrottel.. der netteste Zeitgenosse scheinst du nicht gerade zu sein und da gibts immernoch das mit dem...wie es in den Wald hineinruft,so schallt es wieder raus .

Wie bitte sollen denn die BMW Leute am Telefon im Handumdrehen ein Elektronikproblem lösen,dass offensichtlich durch den Einbau eines recht komplexen Teiles in einer Werkstatt irgendwo in Deutschland entstanden ist ?

Du scheinst kein Ingenieur, weshalb Du meine Schilderung inhaltlich wohl nicht richtig verstanden hast. Ein "BMW-Ingenieur", der meint, ein Problem mit 20mal "flashen" eines Speichers lösen zu können, _ist_ ein Vollpfosten, der mit seiner Arbeit nur viel kaputt macht und sich besser einen andern Job suchen sollte.

Technische Probleme löst man nicht mit Freundlichkeit, sondern mit Kompetenz und durch Nachdenken. Solche Mitarbeiter hat BMW offensichtlich auch, nur sind diese, ebenso offensichtlich, nur sehr schwer zu erreichen (selbst für eine BMW-Vertragswerkstatt).

Übrigens hat sich mit oder nach dem Lösen des Problems mit der Standheizung ein weiteres Problem aufgetan, das zu Lösen ungleich schwieriger werden wird und möglicherweise mit den grandiosen früheren Vorschlägen des beagten Vollpfostens zu tun hat: Bei jeder längeren Fahrt geht die Steuerung, an der Navi, Entertainment, Stabdheizung u.v.a.m. hängen, nach ca. 1.5 h durch einen Reset, aus dem sie sich glücklicherweise aber auch 2 Minuten später bisher immer wieder erholt hat (Reboot der gesamten Mimik). Blöd nur, wenn man in dieser Zeit gerade per Navi durch eine unbekannte Stadt gurkt oder das Telephongespräch mit einem wichtigen Kunden abstirbt...

Themenstarteram 21. März 2014 um 8:34

Zitat:

Original geschrieben von Renato Giudicetti

Du bist bei BMW falsch. Gehe direkt zu einem Webasto Einbauer, die haben jegliche Erfahrungen und Dank Garantie hast dann einen kostenlosen Setup der funktioniert

Hinsichtlich Webasto kann ich von einer anderen Begebenheit mit einem meiner anderen Autos (einem Opel) berichten:

Anders als bei BMW kann man bei Opel eine Standheizung ab Werk bestellen und einbauen lassen. So geschehen bei meinem mittlerweile 4 Jahre alten Zafira. Das erste Jahr hat diese Heizung funktioniert, im zweiten Jahr schon nicht mehr. Es wurden Akkus und Regler getauscht und diverse andere Dinge versucht (von meiner Werkstatt, immerhin hatte die Kiste noch Garantie). Dieses Jahr war dann Sense mit Garantie, aber immerhin wohl ein grundlegendes Problem mit diesen Webasto-Heizungen bekannt geworden. Jetzt hat das Auto eine Ersatzheizung bekommen, die ich zu einem Drittel bezahlen durfte.

Soviel zu Webasto.

Themenstarteram 21. März 2014 um 8:40

Zitat:

Original geschrieben von muk1

Zitat:

Original geschrieben von rzany

Um es vorweg zu nehmen: Gemeint ist nicht der BMW-Händler mit seinen Mechatronikern, die ihr Bestes versuchen, sondern deren Berater bei BMW.

Ich kann deinen Unmut verstehen,

ABER bezüglich der "Inkompetenz" deiner BMW-Werkstatt deines BMW-Händlers!

Denn ein solcher Fachbetrieb sollte in der Lage sein, gute Arbeit für ebenfalls gutes Geld abzuliefern.

Alles Gute jedenfalls für den weiteren Verlauf...

[/quote

Meine BWM-Vertragswerkstatt muss ich da in Schutz nehmen. Sie kann nur mit den Informationen und Anweisungen arbeiten, die das Werk zur Verfügung stellt. Denn im Werk wurden Auto und Elektronik entwickelt.

Und dass ich an einen Mechatroniker in der Werkstatt nicht gleichen Anforderungen stellen kann, wie an den Ingenieur im Werk, sollte eigentlich klar sein. Aber nach Bologna bin ich mir da auch nicht mehr so sicher...

am 21. März 2014 um 9:09

Vor 10 Jahren war auch in der Schweiz unter den Optionen der Einbau einer Webasto heizung möglich und in den Verkaufsprospekten aufgelistet. Unterdessen sind das nur noch Spezialisten Werkstätte (in der Schweiz) die mit ausgeklügelten Computern die Daten des Wagen auslesen und das richtige dann einbauen können. Ich habe im Internet unter Webasto einfach ein paar lizensierte Händler gefunden, angerufen, den Wagen vorbeigebracht und 2 Tage später abgeholt. Alles rundum wirklich perfekt und ohne ein kleines Problem..... das wünsche ich dir dann auch, den die anlage ist schlicht super.

 

Zitat:

Original geschrieben von Renato Giudicetti

Du bist bei BMW falsch. Gehe direkt zu einem Webasto Einbauer, die haben jegliche Erfahrungen und Dank Garantie hast dann einen kostenlosen Setup der funktioniert

Im LCI kann man nun endlich eine Standheizung ab Werk ordern und somit ist das KO Kriterium für mich auch weggefallen... ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. X3 und Standheizung, nur Probleme bei BMW?