ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. X16SZ(71) sparsamer als X16SZR(75)??

X16SZ(71) sparsamer als X16SZR(75)??

Themenstarteram 26. Juni 2006 um 14:26

Nach Angaben von autodaten.net ist der X16SZ(71) sparsamer als der X16SZR(75).

Für mich ist beim Astra F der Caravan interessant.

X16SZ(71): 6,7 l S

X16SZR(75): 7,2 l S

http://www.autodaten.net/astra.htm

Der X16SZ ist doch der ältere Motor.

Kann das möglich sein und wenn warum ist das so?

Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

Ist evtl. der letzte Gang länger übersetzt oder ähnliches...?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Hab selber den X16SZ und finde den ganz gut. Standhaft, Wartungsfreundlich, Wartungsarm, Sparsam und meistens mit dem Schongetriebe verbaut (5Gang -> "unendlich lang" 120km/h bei 3000U/min). Das ist auch einer der Hauptgründe für die Sparsamkeit. Toll ist sogar: er ist sparsamer als die 1.4er und laut Fahrzeugheft ist nur der Kleine Diesel noch sparsamer.

Mein Vater ist seinen X16SZ Caravan täglich hin (25km) zur Arbeit und wieder zurück(nochmal 25km) (Bundesstraße mit ein bisschen Stadtverkehr) mit nem Verbrauch von 5,9l / 100km gefahren mit Normalbenzin. Naja aber der ist auch Verückt :-)

Naja, ich mache mit meinem X16XEL bei 90% Überland (Bundesstraße) und 10% Stadt auch nur 6,0 - 6,3 Liter auf 100. Auch nicht allzu viel dafür dass der 29 bzw. 25PS mehr hat... Und ob Super oder Normal ist doch eh Schnuppe, sind max. 2 Cent mehr pro Liter. Bei 50L Tankfüllung also ein ganzer Euro...

Bei der Fahrweise hast Du aber keine 29 PS mehr zur verfügung. Hab grad keine Daten zur Hand aber ich schätze das im Bereich von 1000 bis 2500 U/min der Drehmomentverlauf beim 8 Ventiler besser ist.

Und? Was soll´s denn, auf Bundesstraßen gleitet man doch eh mit 70 bzw. 100km/h durch die Gegend. Oder fährst Du immer kurze Sprints? Die Mehrleistung bietet sich halt beim Beschleunigen und Überholen an. Die maximale Leistung (PS) hat der X16XEL eh erst bei 6250 Umdrehungen, soll ich jetzt also immer in dem Bereich fahren ;)?

am 26. Juni 2006 um 17:12

Zitat:

Original geschrieben von premutos666

Naja, ich mache mit meinem X16XEL bei 90% Überland (Bundesstraße) und 10% Stadt auch nur 6,0 - 6,3 Liter auf 100.

Wie schaffst du das?

Obwohl ich mit meinem nie schneller als 130km/h fahre und ihn jeden Tag ca. 80km auf der Autobahn und nur 5km in der Stadt bewege komme ich nicht unter 7,5l/100km.

Re: X16SZ(71) sparsamer als X16SZR(75)??

 

Zitat:

Original geschrieben von Diesel-Bull

Nach Angaben von autodaten.net ist der X16SZ(71) sparsamer als der X16SZR(75).

Für mich ist beim Astra F der Caravan interessant.

X16SZ(71): 6,7 l S

X16SZR(75): 7,2 l S

http://www.autodaten.net/astra.htm

Der X16SZ ist doch der ältere Motor.

Kann das möglich sein und wenn warum ist das so?

Was für Erfahrungen habt ihr gemacht?

Ist evtl. der letzte Gang länger übersetzt oder ähnliches...?

Das halte ich für Quatsch!

Das ist doch eh eine Müllseite!

Völlig unglaubwürdig und indifferent.

Schließlich gibt's mehrere Astra F Caravan mit 1,6l und 75PS. Gibt ja auch noch den alten C16NZ!

Der X16SZR verbraucht exakt genausoviel wie der X16SZ.

Auf einer Uralubsfahrt mit schier endlosen Autobahnstrecken mit 110 bis max 140km /h (+ kurzen Stau!) hab als persönlichen Rekord mit dem X16SZR im Fließheck ganze 5,5 L / 100km auf die komplette Tankfüllung gebraucht!

@ SurfGott

Der Durchschnittverbrauch liegt an so vielen Merkmalen.

Reifendruck, Reifenbreite, Fahrweise, Beladung etc etc pp....

 

Mein Rekord war mal bei 6,5L / 100km.

Und höchste glaub ich 11L...

 

SPRITSPAREN

Liest sich toll vorallem: "Die Sorge, das die Lagerdrücke bei niedriegen Drehzahlen zu hoch werden ist unbegründet. Autohersteller legen Ihre Motoren so aus, dass man ständig bei 1000 Touren Vollast fahren könnte. usw"

Ähm sind das auch die Autohersteller die das durchschnittliche Fahrzeugalter auf max. 7 Jahre kalkulieren?

Wird wohl auch langsam knapp für die 98er Astra F, oder wie?

Also persönlich bei Volllast keine Umdrehungen unter 1500. Zumal von da an bist zum erreichen des Maximalen Drehmoments eh der Bereich mit dem spezifisch niedrigstem Kraftstoffverbrauch (Kraftstoffmenge pro PS) liegt.

@premutos666: "soll ich jetzt also immer in dem Bereich fahren ?" -> Laut Deiner Mehrleistung ja. Es versteht sich von selbst das ein Wagen beim Dahingleiten am wenigsten Kraftstoff verbraucht es stört mich nur die Aussage der Wagen habe mehr Leistung in dem Zusammenhang. Wenn beide 100Km/h fahren und der eine Vebraucht 7 aber der andere 8 Liter wer hat dann mehr Leistung? Ja wohl der mit 8 aber das stört die 100 Km/h ja wohl nicht.

Ich scheife also breche ich hier ab.....

Zitat:

Original geschrieben von SurfGott

Wie schaffst du das?

Obwohl ich mit meinem nie schneller als 130km/h fahre und ihn jeden Tag ca. 80km auf der Autobahn und nur 5km in der Stadt bewege komme ich nicht unter 7,5l/100km.

Keine besondere Beladung, 175er Reifen (Conti EcoContact EP mit 2,2 Bar) und vorausschauendes fahren... Bei 100km/h brauche ich zwischen 4 und 5 Liter im 5. Gang. Das war´s auch schon. Hatte ihn sogar kurzzeitig schon auf 5,9L Durchschnitt aber ab und zu will man ja auch mal Gas geben ;). Übrigens macht es meiner Erfahrung nach so gut wie nicht´s aus wenn man bei ´nen paar Ampelsprints mal hochdreht (und die Verbrauchsanzeige dementsprechend hochschnellt).

Zitat:

Original geschrieben von El Presidente

@premutos666: "soll ich jetzt also immer in dem Bereich fahren ?" -> Laut Deiner Mehrleistung ja. Es versteht sich von selbst das ein Wagen beim Dahingleiten am wenigsten Kraftstoff verbraucht es stört mich nur die Aussage der Wagen habe mehr Leistung in dem Zusammenhang. Wenn beide 100Km/h fahren und der eine Vebraucht 7 aber der andere 8 Liter wer hat dann mehr Leistung? Ja wohl der mit 8 aber das stört die 100 Km/h ja wohl nicht.

Ich scheife also breche ich hier ab.....

Ich habe die Mehrleistung doch gar nicht in den Zusammenhang gestellt.

Ich wollte nur sagen, dass der Motor trotz der Mehrleistung ebenso sparsam zu fahren ist. Und wenn man die Leistung dann mal braucht ist sie im Gegensatz zum X16SZ(R) auch da :).

ich hab ja schon viele tolle Anleitungen zu spritsparen gelesen...

Aber beim Praxistest mit meinem C18XEL und dem X16SZR meiner Freundin hab ich festgestellt, dass davon abgesehen, dass Drehzahlen um 1000 Umdrehungen oft zu äußerst unangenehmen Rucklern führen, der Verbrauch definitiv geringer ist, wenn man beim beschleunigen die Gänge mehr ausfährt (so bis 3500; Schaltpunkt bei min. 1500 für nächsten Gang), anstatt den Motor untertourig zu Quälen.

Also wenn man durch die Stadt gleitet und grüne Welle hat, kann man schon mal den 5ten einlegen.

Aber beim beschleunigen selbst (Ortsausgang, Autobahnauffahrt, etc) würd ich das nicht machen.

Der Vergleich bei meinem gut gemischten Fahrgebiet ergibt für meinen C18XEL:

ca. 8-8,3 L: untertourige Fahrweise (dafür "mehr Gas")

ca. 7,3-7,8 L: vernünftig zwischen 1500 und 3500 (eben schon wenig Druck aufs Pedal)

bis 8,5-10 L: sportliche Fahrweise

Das in dem Dokument genannte mag für modernere Motoren stimmen; bei meinem jedenfalls NICHT (und auch beim X16SZR meiner Freundin, bei dem man bei untertourigem Fahren das ganze zusätzlich nicht mehr "vorankommen" nenne kann)!

/edit: Sorry für das ganze Offtopic hier... ;)

Zitat:

Original geschrieben von nussknacker

der Verbrauch definitiv geringer ist, wenn man beim beschleunigen die Gänge mehr ausfährt (so bis 3500; Schaltpunkt bei min. 1500 für nächsten Gang), anstatt den Motor untertourig zu Quälen.

Also wenn man durch die Stadt gleitet und grüne Welle hat, kann man schon mal den 5ten einlegen.

Aber beim beschleunigen selbst (Ortsausgang, Autobahnauffahrt, etc) würd ich das nicht machen.

Ganz genau so sehe ich das auch. Zum Beschleunigen auch ruhig mal voll durchtreten (dreiviertel reicht aber meistens) und danach wieder dahingleiten. Das ist sparsames fahren.

Zitat:

Ganz genau so sehe ich das auch. Zum Beschleunigen auch ruhig mal voll durchtreten (dreiviertel reicht aber meistens) und danach wieder dahingleiten. Das ist sparsames fahren.

^^hoffe dazu aber, das du keiner von der sorte "vollgas bis 50km/h und dann voll in die eisen, weil wir schon fast bei 70 sind" typen bist?!

:D

Quark, wie kommst Du darauf? Ich beschleunige meist zügig auf die Geschwindigkeit die ich fahren möchte und gleite dann dahin. Das ganze dann noch vorausschauend (z.B. wenn eine weiter entfernte Ampel auf rot springt schon mal Gas wegnehmen ohne auszukuppeln und mit 0,0L Verbrauch auf die Ampel zurollen) und schon fährt man sparsam. Es ist nur einfach so, dass man bei langsamem Beschleunigen auf Dauer mehr Sprit verbraucht wie wenn man mit schnellem Beschleunigen eher seine Fahrgeschwindigkeit erreicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. X16SZ(71) sparsamer als X16SZR(75)??