ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Wurde Insignias Derivat, der neue Saab 9-5 den schon in Rüsselsheim gesichtet?

Wurde Insignias Derivat, der neue Saab 9-5 den schon in Rüsselsheim gesichtet?

Themenstarteram 11. Januar 2009 um 21:44

Moin,

die Saab-Gemeinde wartet sehnsüchtig auf die ersten Lebenszeichen vom neuen 9-5er.

Dieser ist Technisch eng verwandt mit dem Insignia und soll ebenfalls in Rüsselsheim gebaut werden, evtl. auf der selben Fertigungsstraße (?).

Weiß jemand mehr, angeblich soll schon ein Null-Serie gefertigt worden sein....:confused:

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Fren

Warum muß Saab weiterleben? Warum nicht lieber das beste aus dem "fertig entwickelten" Fahrzeug machen? Einen Auto-Hersteller mit ca. 65000 Einheiten pro Jahr in Westeuropa (lieg ich da richtig?) ist ja wohl eh kaum überlebensfähig wenn sogar an der Zukunft von Opel mit über einer Million gezweifelt wird! Warum also nicht die unbestreitbaren Vorteile der Plattformstrategie nutzen und den 9-5 lieber als "Ober-Opel" dreimal so oft (???) verkaufen? Die Entwicklungskosten hat GM ja immerhin schon ausgegeben.

Um diese Theorie mal auf die Spitze zu treiben: So "spottbillig" wie jetzt kommt Opel nie wieder zurück in die obere Mittelklasse:

Ein wohl fertig entwickeltes Modell,

eine Plattform, deren Breitentest gerade anläuft,

eine im Konzernverglecih noch halbwegs "gesunde" Tochter (so hier im Forum nachzulesen),

die Produktion war eh in Rüsselsheim geplant,

und nicht zuletzt große Erfahrungen im Umlabeln innerhalb des GM-Konzerns,

So what, paßt doch alles wie die Faust aufs Auge!

Absolut korrekt!

Mir würde es jedoch besser gefallen, wenn Saab am Leben bleibt. Immerhin steht ja nicht nur der neue 9-5 bereit sondern auch der 9-4x und der 9-3x und am 9-1 wird auch gewerkelt.

Letzten Endes liegt die problematische Lage vom Saab nicht nur an den Produkten sondern an viel mehr an der nicht vorhandenen Kommunikationspolitik. Immerhin waren der 9-3 und der Caddy BLS die ersten GM-Wagen mit 180 PS BiTurbo-Diesel - hat VW heut noch nicht.

Hätte man sich diesen Cadillac-Schrott gespart, also das Geschäft mit Cadillac und Hummer den freien Importeuren überlassen und nicht noch eine Limo und einen Kombi den KEINER kauft entwickelt und auf den Markt geworfen und die gesparte Kohle in gescheite PR-Arbeit, Werbung und Modellpflege für Saab wäre GM, Saab und den Saab-Fans mehr geholfen. Das Projekt "Cadillac für Europa" hätte man in Angriff nehmen können, wenn man Kohle ohne Ende übrig gehabt hätte, aber nicht wenn es noch viele Baustellen im Konzern gibt und kein Geld, diese fertigzubauen.

77 weitere Antworten
Ähnliche Themen
77 Antworten

Daß Opel nicht auf dem amerikanischen Markt angeboten wird, ist ja kein Naturgesetz. Vielleich geht in Detroit ja doch noch mal ein Lichtlein an...

Auch wenn der 9-5 nur 10 cm länger wird als der Insignia, ist das schon ein Gewinn. Wegen der großen Karosserieüberhänge des Insignias könnte man die gesamte Länge für den Innenraum verwenden, ohne daß es doof aussieht. Nachdem der Insignia vorne ja schon schön Platz hat, wären die 10 cm fast ausschließlich für die Fondpassagiere bereit. Damit wäre das größte Manko des Insignias neben dem Verbrauch, also die nicht gerade üppigen Platzverhältnisse hinten bzw. das maximale Ladevolumen für den Kombi entscheidend entschärft. Das würde auch die Abwanderung zur E-Klasse bremsen. :D

Schließlich wäre es für GM auch billiger, wenn der 9-5 unter Opel-Flagge lediglich die Verkaufszahlen erreichen würde, die Saab auch geschafft hätte. Die Marke alleine kostet ja auch Geld (CI, Internetauftritt usw.). Dabei hat man noch nicht mal bedacht, daß die Saab-Verkaufszahlen wohl tatsächlich nicht zu erreichen sind...

Gruß cone-A

Meine Zustimmung,

angemerkt sei noch, dass zu der größeren Außenlänge noch einmal der größere Radstand den Verhältnissen hinter den Fahrersitzen zugute kommen dürfte. Zurzeit ist ja wohl nicht geplant, dass auch Opel-Fahrer in den Genuß der velängerten Plattform kommen.

am 16. Januar 2009 um 10:01

Zitat:

Original geschrieben von cone-A

Auch wenn der 9-5 nur 10 cm länger wird als der Insignia, ist das schon ein Gewinn. [...] Damit wäre das größte Manko des Insignias neben dem Verbrauch, also die nicht gerade üppigen Platzverhältnisse hinten bzw. das maximale Ladevolumen für den Kombi entscheidend entschärft.

Wobei bei man bei der Entwicklungsgeschwindigkeit der letzten Jahre mit einem 9-5 Kombi nicht vor 2018 rechnen sollte :D

Nun ja, bisher habe ich noch keine Argumente gehört, die für einen Opel 9-5 sprechen. Offensichtlich geht es nur darum, den nur von eingefleischten Fans vermissten Omega durch irgendein Modell zu ersetzen. Das Problem dabei ist, dass der Markt diesen Oberklasse-Opel absolut nicht vermisst. Wie gesagt, Opel ist imagemäßig noch lange nicht in der Oberklasse angekommen. Das kann man auch mit einem wohl nicht unter der Opelmarke verkaufbaren 9-5 nicht erreichen. Und mit dem Argument "Größe" und "Kofferraumvolumen" kann ich jedem Oberklassewagen ein Opelzeichen aufkleben. Deshalb muss sich der Wagen als Opel trotzdem nicht verkaufen. Wie gesagt, nichts gegen Opel, aber man muss auch den Realitäten des Markts ins Auge schauen. Und wenn man Opel nach vorne bringen möchte, dann schafft man das mit innovativen und vor allem authentischen Produkten. Und da könnte selbst der Insignia noch besser sein, hier im Opel-Forum liest man ja einige teilweise massive Kritikpunkte.

Auch sollte man nicht glauben, dass der Begriff "gleiche GM-Plattform" oder die zur Zeit noch geplante Produktion in Rüsselsheim bedeutet, dass der 9-5 ein Insignia mit ein paar Retuschen ist. Wie der 9-3 im Vergleich zum C-Vectra beweist, gibt es da gravierende technische Unterschiede. Übrigens kann man auf einer Produktionslinie die unterschiedlichsten Modelle produzieren, das sind keine Gleichteile notwendig.

Und billiger ist es für GM ganz sicher nicht, Saab durch Opel in den USA zu ersetzen; wie ich schon oben dargelegt habe. Die Markteinführung einer in den USA völlig unbekannten und zunächst auf der Höhe von Hyundai rangierenden Marke Opel kostet sicherlich Milliarden, vor allem weil man mit einem Opel zunächst niemals den Verkaufspreis eines Saabs erzielen kann. Deshalb schlägt ja sogar der Opel-Fan Forster vor, Opel-Modelle als Buick in den USA zu verkaufen. Buick ist halt in den USA und China als obere Mittelklasse bestens eingeführt und es kostet keine Milliarden, eine neue Organisation aufzubauen. Dieses Milliarden für Opel-USA wären in den USA im übrigens sicher besser für die in den USA bestens bekannten Marke Saab angelegt. Ich kann die vorgebrachten Gründe für eine Schließung von Saab auch aus weiteren Gründen nicht nachvollziehen. Mit den gleichen Gründen könnte man nämlich auch Opel schließen und alles als Chevrolet verkaufen. Immerhin gibts da auch Modellüberschneidungen und Chevrolet ist weltweit die viel bekanntere Marke. GM ist bei optimaler Betrachtung und optimalem management (das es bisher natürlich nicht gab) als Konzern für alle Marken verantwortlich und sollte versuchen, aus allen das beste zu machen. Gerade einseitige Markenunterstützungen sind niemals zielführend. Das hat man schon bei British Leyland gesehen und der Cadilliac-Blödsinn in Europa beweist es erneut.

Wäre ein großer Cadillac nicht ein perfekter Omega-Ersatz? Heckantrieb, länger als der Insignia, bessere Auslastung der US-Fabriken. Das wärs :D

Viele Grüße

Celeste

 

am 16. Januar 2009 um 16:45

Zitat:

Original geschrieben von Celeste

Nun ja, bisher habe ich noch keine Argumente gehört, die für einen Opel 9-5 sprechen. Offensichtlich geht es nur darum, den nur von eingefleischten Fans vermissten Omega durch irgendein Modell zu ersetzen.

Sehe ich auch so. Man sieht an der Diskussion sehr gut, wie dringend GM Opel, Cadillac und Saab vernünftig neben-, aus- und übereinander positionieren muss. Sonst wird es bei jedem Auto jeder dieser Marken heißen "ist doch bloß ein ... mit ...-Emblem".

Wer auf ein heckgetriebenes GM-Dickschiff (im besten Sinne) nicht verzichten mag, für den wird doch demnächst der CTS Kombi vorgstellt. Weiß man eigentlich schon, was in den so reinpasst?

So unbekannt ist Opel in den USA garnicht. In den 60ern und 70ern wurden Opel PKW's über Buick-Händler vertrieben und hatten einen richtig guten Ruf. Dann hat GM wahrscheinlich Angst bekommen, daß die Rüsselsheimer deren US-Marken das Wasser abgraben könnten und Opel verschwand als Marke wieder vom US-Markt.

 

Mein persönlicher Favorit als Omega-Nachfolger wäre natürlich der Holden Statesman WM (Selbstverständlich innen wie außen an das aktuelle Opel-Design angepasst) Natürlich mit einem bulligen V8 als Topmotorisierung.:p

 

Um Himmelwillen kein Frontkraxler!:eek:

 

Gruß Oli

 

Nun, das schreit nach einem neuen Thread: "Welches aktuelle/zukünftige Modell aus dem GM-Verbund wäre noch am ehesten als Omega-Ersatz geeignet?" Hättet ihr vielleicht von jedem der genannte Autos ein hübsches Bild parat?

am 16. Januar 2009 um 18:21

Voilà:

CTS Kombi

Find ich recht hübsch. Sind halt überall da Ecken und Kanten, wo der Insignia Rundungen hat ;)

Hat bei fast gleichen Außenmaßen wie der Insignia satte 14,3 cm mehr Radstand :eek:. 720l Kofferraumvolumen kann ich allerdings kaum glauben.

Zitat:

Original geschrieben von KKW 20

So unbekannt ist Opel in den USA garnicht. In den 60ern und 70ern wurden Opel PKW's über Buick-Händler vertrieben und hatten einen richtig guten Ruf. Dann hat GM wahrscheinlich Angst bekommen, daß die Rüsselsheimer deren US-Marken das Wasser abgraben könnten und Opel verschwand als Marke wieder vom US-Markt.

Mein persönlicher Favorit als Omega-Nachfolger wäre natürlich der Holden Statesman WM (Selbstverständlich innen wie außen an das aktuelle Opel-Design angepasst) Natürlich mit einem bulligen V8 als Topmotorisierung.:p

Um Himmelwillen kein Frontkraxler!:eek:

Gruß Oli

Der Verkauf von Opel in den USA liegt jedoch schon fast 40 Jahre zurück. Auch war Opel nur kurz in den USA. Daher wird sich trotz des erfolgreichen Verkaufs des Opel GT von 69-75 kaum jemand in den USA an Opel erinnern. Dafür war die Marktpräsenz einfach zu kurz. Gegenbeispiel: Obwohl MG auf dem US-Markt seit 28 Jahren nicht mehr präsent ist, ist die Marke in den USA sehr bekannt. Gut, MG hat auch von 1945 bis 1981 sehr erfolgreich Roadster, Coupes und Sportlimousinen in den USA verkauft und bei den Amis damit einen sehr bleibenden Eindruck hinterlassen.

Den Holden Statesman finde ich recht schick Holden

Viele Grüße

Celeste

Bei den mageren Bildern des Innenraums, speziell Cockpit / Mittelkonsole, würde ich dem Holden mit weitem Vorsprung den Vorzug geben.

Der sieht ja innen aus wie ein Passat?

am 16. Januar 2009 um 21:35

Guten Abend,

also so viel ich mitbekommen habe von dem Bekannten der in Rüsselsheim arbeitet steht folgendes fest. Es wird wohl einen 9-5 geben, weil schon einer in Rüsselsheim steht und sich die Mitarbeiter Ihn angucken können/konnten. Das Einzigste was ich sagen darf ist ,dass der neue Saab 9-5 hinten so was durchgehendes haben wird wie die studie "9-X Bio Hybrid".

Der Rest bleibt natürlich Top Secret , wartet einfach ... Auf den Insignia habt ihr es ja auch alle geschafft zu warten =P

MfG Frankfurterboy

Zitat:

Original geschrieben von KKW 20

So unbekannt ist Opel in den USA garnicht. In den 60ern und 70ern wurden Opel PKW's über Buick-Händler vertrieben und hatten einen richtig guten Ruf. Dann hat GM wahrscheinlich Angst bekommen, daß die Rüsselsheimer deren US-Marken das Wasser abgraben könnten und Opel verschwand als Marke wieder vom US-Markt.

Mein persönlicher Favorit als Omega-Nachfolger wäre natürlich der Holden Statesman WM (Selbstverständlich innen wie außen an das aktuelle Opel-Design angepasst) Natürlich mit einem bulligen V8 als Topmotorisierung.:p

Um Himmelwillen kein Frontkraxler!:eek:

Gruß Oli

wahlweise auch den holden commodore. in AU ehemals auf omega-basis etabliert, mittlerweile eigenständig. gut, ist im endeffekt die selbe plattform :)

wie schön wäre es...vielleicht sogar mit dem LS9 als top-motorisierung *träum*

Themenstarteram 16. Januar 2009 um 22:36

@ Celeste

Wen man nichts so alles bei Opel trifft und dann noch in "meinen" Thread? :D

Auch auf der Suche nach dem großen Schweden? ;)

Hat denn jetzt wer in Rüsselsheim einen 9-5er zusammengesteckt oder nicht? Die Werkzeuge / Komponenten / Peripherie sollten ja so langsam mal in Rüsselsheim aufgeschlagen sein. Naja, selbst wenn - ob er in Serie geht wird, steht auf einem anderen Blatt.

Habe es heute aber endlich mal geschafft, den Insignia beim Freundlichen persönlich "an zufassen". Doch, ist ein stimmiges Auto und in allen Belangen ein Fortschritt gegenüber seinem Vorgänger.

OK, man stößt sich hinten die Rübe beim einsteigen, wäre mir persönlich egal, da sitzt ich selten. Bei mir würde es eh ein Kombi werden, da würde das Problem entfallen.

Einige Details hätte man sicherlich etwas besser umsetzten können, aber wir wollen mal nicht moppern. Bei GM muß man halt etwas auf´s Geld schauen.

Das Design wirkt stimmig, sieht besser aus, als auf den unzähligen vorher veröffentlichen Fotos. Ein oder zwei Designzüge / Proportionen meine ich zwar schon mal bei der Konkurrenz gesehen zu haben......aber was soll´s. An die Dreistigkeit der VW-Designer kommen keiner ran. Das Design des Mercedes CLK´s - nahezu unverändert - auf einen Passat (CC) zu kopieren, ist schon der Knaller. So was kannte man bisher eigentlich nur von den Asiaten.

Morgen gibt´s eine Probefahrt, bin gespannt, was sich unterm Blech so alles getan hat. So komme ich wenigstens in den Genuss, auch einige Teile vom neuen 9-5er Probe zu fahren. :cool:

Zitat:

Original geschrieben von Exschwede

@ Celeste

Wen man nichts so alles bei Opel trifft und dann noch in "meinen" Thread? :D

Auch auf der Suche nach dem großen Schweden? ;)

Hat denn jetzt wer in Rüsselsheim einen 9-5er zusammengesteckt oder nicht? Die Werkzeuge / Komponenten / Peripherie sollten ja so langsam mal in Rüsselsheim aufgeschlagen sein. Naja, selbst wenn - ob er in Serie geht wird, steht auf einem anderen Blatt.

Habe es heute aber endlich mal geschafft, den Insignia beim Freundlichen persönlich "an zufassen". Doch, ist ein stimmiges Auto und in allen Belangen ein Fortschritt gegenüber seinem Vorgänger.

OK, man stößt sich hinten die Rübe beim einsteigen, wäre mir persönlich egal, da sitzt ich selten. Bei mir würde es eh ein Kombi werden, da würde das Problem entfallen.

Einige Details hätte man sicherlich etwas besser umsetzten können, aber wir wollen mal nicht moppern. Bei GM muß man halt etwas auf´s Geld schauen.

Das Design wirkt stimmig, sieht besser aus, als auf den unzähligen vorher veröffentlichen Fotos. Ein oder zwei Designzüge / Proportionen meine ich zwar schon mal bei der Konkurrenz gesehen zu haben......aber was soll´s. An die Dreistigkeit der VW-Designer kommen keiner ran. Das Design des Mercedes CLK´s - nahezu unverändert - auf einen Passat (CC) zu kopieren, ist schon der Knaller. So was kannte man bisher eigentlich nur von den Asiaten.

Morgen gibt´s eine Probefahrt, bin gespannt, was sich unterm Blech so alles getan hat. So komme ich wenigstens in den Genuss, auch einige Teile vom neuen 9-5er Probe zu fahren. :cool:

Hallo Kollege,

ja, mal sehen, wo und ob der 9-5 gebaut wird. Die Nachrichtentendenz scheint sich ja wieder gen Trollhättan zu neigen. Könnte Sinn machen, da es heute ja nicht mehr so auf einheitliche Produktionslinien ankommt, Schweden ein hauptmarkt ist, der schwedische Staat dafür wohl einiges an Geld rausrückt und Trollhättan deutlich effektiver als die deutschen Werke ist.

Den Insignia finde ich auch ganz schick und er bietet den bei Saab vermissten 5-Türer. Konnte mich ausch schon live überzeugen. Allerdings ist der Insignia raumökonomisch nicht sonderlich toll (insbesondere hinten). Das würde mich jetzt nicht stören, ist aber halt für Vergleichstest, im Marketing und im Verkauf doch ein dicker Minuspunkt im Vergleich zur Konkurrenz. Ganz nett finde ich übrigens auch den cadillac CTS Kombi. Wäre der erste Caddi, der mir einigermaßen gefällt.

Viele Grüße

Celeste

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Wurde Insignias Derivat, der neue Saab 9-5 den schon in Rüsselsheim gesichtet?