• Online: 1.441

Subaru Outback 5 (B6) 2.5i Sport Test

16.12.2015 10:40    |   Bericht erstellt von subarumick

Testfahrzeug Subaru Outback 5 (B6) 2.5i
Leistung 175 PS / 129 Kw
Hubraum 2498
HSN 7106
TSN ADI
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 10500 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 8/2015
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von subarumick 4.0 von 5
weitere Tests zu Subaru Outback 5 (B6) anzeigen Gesamtwertung Subaru Outback 5 (B6) (2015 - 2021) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Da es den Outback als 2.5i Benziner in der Ausstattung Sport in Deutschland nicht gibt, musste ich auf einen Re-import zugreifen.

 

Nach rund 10.000 km Fahrstrecke kann ich ein erstes Fazit ziehen.

Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 8,2 Liter / 100km, was für ein Allradauto dieser Größe mit 2.5-Litermotor sehr gut ist. (Normverbrauch ist mit 7,9 l angegeben). Ich fahre ca. 65% Autobahn, der Rest ist Stadtverkehr.

Absolutes Highlight ist das neue Eyesight System, welches in Japan ja schon in der dritten Generation eingesetzt wird. Man gewöhnt sich sehr schnell daran und möchte es nicht mehr missen !

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

sehr geräumiger Innenraum, auch hinten sehr gutes Platzangebot (auch für große Personen !)

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + hochauflösende Rückfahrkamera, gute Rundumsicht

Antrieb

4.0 von 5

Der Outback hat zwar nicht das Fahrverhalten eines Legacy STI mit 300PS (leider nur in Japan), ist aber als 2.5i gut motorisiert.

Der früher bei der Lineartronic vorhandene Gummibandeffekt ist nicht mehr vorhanden, besonders bei wahl der Kennlinie "S" spricht der Motor sehr direkt an.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + ein durchschnittlicher Verbrauch von 8,2 l / 100km (über 10.000km) ist okay

Fahrdynamik

4.0 von 5

Bei Benutzung des Eyesight-systems ist ein sehr entspanntes Fahren "teilautonom" möglich.

Selbst in Gefahrensituationen auf der Autobahn blieb der Outback immer kurz vor dem Stauende oder Hindernis selbsttätig stehen !!!

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + starkes Bremsverhalten, besonders in Verbindung mit Eyesight

Komfort

5.0 von 5

Die Ausstattung "Sport" mit 18"-Rädern, elektrischer Verstellung von Fahrer- und Beifahrersitz, einer fantastischen Karman-Soundanlage,... ist unverständlicherweise in Deutschland nicht erhältlich.

 

Kleines Schmankerl: auch die Rücksitze lassen sich in der Neigung verstellen, sehr gut für längere Reisen.

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Auch Sitzheizung auf den Rücksitzen, sehr edle Lederausstattung

Emotion

4.0 von 5

gelungene Kombination aus sportlichem Fahrverhalten und Komfort !

 

Besonders in Bergregionen werde ich oft gefragt, wo ich das Auto gekauft habe :-)

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + auch in der Ausführung "Sport" bleibt der Komfort nicht zu kurz !

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer auf Allradantrieb nicht verzichten kann, sportlich und komfortabel reisen möchte und gutes Platzangebot liebt wird an diesem Auto viel Freude haben !

Das Eyesight-System entlastet den Fahrer in vielen Situationen und stellt ein großes Sicherheitsplus dar.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
3 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 1

17.01.2016 13:34    |    Achsmanschette462

Danke für den Bericht! Der Verbrauch ist echt okay für das Schiff... Und die Modellpolitik vom Importeur wirklich oft schwer zu verstehen. EyeSight scheint wirklich eines der besten Systeme am Markt zu sein.

 

Bin ja gespannt wann endlich der Forester damit zu uns kommen darf. Den 300 PS Levorg können wir uns eh abschminken... :rolleyes:

26.01.2016 08:20    |    Spannungsprüfer28103

Habe auch einen Outback 2,5l Reimport in der Sport- Version (Summit).

Kann Deinen Eindruck komplett bestätigen. Nie hatte ich einen dermaßen komfortablen Wagen wie den Outback. Bodenwellen schluckt er komplett weg, kein Knarzen, Knacken... Bei höheren Geschwindigkeiten kommen allerdings leichte Windgeräusche vor.

Die Karosserie ist geräumig und auch große Menschen fühlen sich wohl. Es ist wirklich verdammt viel Platz vorhanden - kein Wunder bei 4,8m Länge - der Outback ist wirklich ein Schiff.

Das Eyesight- System ist genial - hat mir in manch einer brenzligen Situation geholfen - klasse Subaru.

Das CVT- Getriebe zeigt bei mir ebenfalls keinen Gummiband- Effekt, schaltet sanft und ohne Gedenksekunde.

Ein NAG2- Wandler in einem Mercedes kann davon ein Lied singen. Erst nachdem man einen CVT- Subaru gefahren ist, merkt man diesen unglaublichen Unterschied.

Der Motor mit seinen 2,5l verhält sich wie ein typischer Sauger. Unten herum evtl. etwas durchzugsschwach, in höheren Drehzahlbereichen allerdings mir gutem Zug - allerdings zu Lasten des Verbrauchs. Mir reicht das aber, da ich mit dem Outback keine Rennen fahren will.

Verbrauch derzeit bei knapp 9l bei 70% Stadtanteil. Auf der Autobahn bei Tempo 120-130 liegt er bei 7,8l.

Bin nach ca. 11.000km absolut zufrieden mit dem Auto.

 

P.S.: Der Outback des Modelljahrs 2016 soll als 2,5l in Deutschland ebenfalls in der "Sport"- Version erscheinen.

Hier soll es u.a. auch einen Totwinkelwarner geben.

Testbericht schreiben!
Fahrzeug Tests