Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Wo sind all' die 208er hin?

Wo sind all' die 208er hin?

Peugeot 208 A9
Themenstarteram 9. Januar 2013 um 3:12

Hier bei uns im Norden habe Ich erst zwei 208er in freier Wildbahn fahren sehen. Erschreckend wenig, finde ich!!

Wo sind die denn alle hin? Oder verkauft er sich so furchtbar schlecht?

Was ich mir bei dem netten Design eigentlich gar nicht vorstellen kann.

Chris

Beste Antwort im Thema

Ursachen mag es viele geben. Vielleicht gefällt den Leuten das Design (innen wie außen) nicht. Müsste ich meinen 207 durch einen Wagen ähnlicher Größe ersetzen, würden 208 und Clio ganz am Ende meiner Liste stehen. Ich hasse z.B. glänzende Oberflächen im Innenraum.

Gegen Peugeot könnte auch die Änderung in den Wartungsintervallen sprechen. Mitte 2012 wurde das Zeitintervall von 24 auf 12 Monate verkürzt. Viele Benziner werden immer noch auf Kurzstrecken eingesetzt. Wer also auf 10-15tkm im Jahr kommt, konnte sich am 2 Jahres Intervall erfreuen. Wurden früher auf 4 Jahre gesehen nur eine kleine und eine große Wartung fällig, sind es heute 2 kleine und 2 große; die Wartungskosten haben sich also verdoppelt! Da man solche Fahrzeuge in der Regel etwas länger im eigenen Besitz hält, sind das durchaus Kosten, die zu beachten sind.

Selbst wenn man das Öl selbst mitbringt und Komponenten wie den Innenraumfilter selbst tauscht, merkt man diese Mehrkosten.

Ich denke, dass sich Peugeot damit langfristig keinen Gefallen getan hat.

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von RudeRevolveR

zum thema weiß:

das ist ja fast schon dreist einen einzigen farbton anzubieten, der nicht aufpreispflichtig ist oder?

Machen doch viele andere nicht anders.

am 20. Januar 2013 um 18:30

Die Auswahl der Farben ist schon dürftig und sollte schnellstens erweitert werden. Wir haben uns für einen Schwarzen entschieden:p passt sehr gut zu den 3 Türer in Allure Ausstattung mit dem vielen serienmässigen Chrom:cool:

VW nimmt beim neuen Golf für den Unilack "Pure White" sogar schon 137 € Aufpreis :rolleyes:. So gesehen kann man ja noch froh sein, dass Weiß (auch wenn es der einzige aufpreisfreie Farbton ist) bei Peugeot noch kostenlos angeboten wird.

Aber davon abgesehen ist es wirklich schade, dass es bei eigentlich keinem Hersteller selbst in der Kleinwagenklasse eine wirkliche Auswahl an aufpreisfreien Unilacken gibt. Das war meiner Erinnerung nach früher mal anders...

Bei VW blechst du für bestimmte Lacke sogar gut und gerne 2000€ Aufpreis. Bei Peugot knacken die meisten Farbe nicht mal den vierstelligen Bereich.

Irgendwie muss VW ja die riesige Farbpalette gegenfinanzieren. Diese bräuchten Sie ja nichtmal. Die meisten VW sind ja sowieso Schwarz, Grau, Silber oder bestenfalls noch blau. Rot kenne ich eigentlich nur von den GTI´s und die ganzen bunten Sonderfarben kenne ich nur von diversen Fahrschulen die auch schonmal in lila bestellen.

Möglicherweise sind die Preise für die Basismodelle so brutal harrscharf kalkuliert, dass die Autohersteller bei jedem Neuwagen auf zusätzlich gewählte kostenpflichtige Gimmicks angewiesen sind.:rolleyes: Die Metalliclackierung beim 208er kostet 470 €... Ich hätte mir auch wenigstens noch ein Unischwarz und einen netten Unirotfarbton zusätzlich zum Weiß gewünscht. Na ja, immerhin sieht dieses Schneeweiß von Peugeot gut aus und steht auch vielen von ihren Modellen. Wenn ich da so an mein letzten Coupé denke...:p

Immerhin, Mut in Sachen Farbe hat Peugeot! (Blossom grau);)

02-09-2012-407-1
02-09-2012-407-4

Nachdem der 208 jetzt ja vor genau einem Jahr präsentiert wurde, möchte ich dieses Thema gerne reaktivieren.

Leider haben sich die Zulassungszahlen beim 208 in Deutschland ja wohl nicht so positiv wie erwartet entwickelt und sind sicher weit unter den ursprünglichen Verkaufsprognosen zurückgeblieben oder wie seht Ihr das? Was sind Eurer Meinung nach die Gründe für die fehlende Resonanz neben den üblichen Schwierigkeiten wie Finanzkrise und der Tatsache, dass Autos allgemein nicht so gefragt sind? Liegt das am Auto als solches oder der Marke?

In der aktuellen Auto-Bild sind die "Pkw-Verkaufscharts" des Monats März 2013 veröffentlicht. Unter den ersten 50 Platzierungen ist kein einziger Peugeot :(:eek::confused:. Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses von Peugeot vor einem Jahr als der 208 präsentiert wurde, so kalkuliert wurde. Ich meine, es ist ein neues Modell mit sparsamer, moderner Motorenpalette und da der Vorvorgänger 206 noch vor 10 Jahren in Deutschland das Importmodell Nummer eins war, müßte doch eine zählbare Basis an Interessenten für den 208 vorzuweisen sein. Scheinbar sind die alle längst abgewandert oder der 208 begeistert einfach nicht genug.

Konkurrenten wie der jetzt facegeliftete Ford Fiesta, der mittlerweile auch nicht mehr brandneue Polo V oder der völlig biedere Skoda Fabia, der ja nächstes Jahr durch einen Nachfolger ersetzt wird, laufen dagegen immer noch ganz gut, teils zwar auch mit Einbußen, was die reinen Verkaufszahlen angeht, sind aber immer noch gut platziert. Auch der Seat Ibiza kommt beim deutschen Publikum gut an.

In Südeuropa verkauft sich der 208, wie ja hier auf MT auch zu lesen war, dagegen sehr gut. In Deutschland kann man aber wohl leider nur von einem Flop sprechen. Wirklich schade, zumal der 208 vor einem Jahr doch als DER Hoffnungsträger für Peugeot lanciert wurde. Man fragt sich wirklich, woran das wohl liegen mag...!?

Ursachen mag es viele geben. Vielleicht gefällt den Leuten das Design (innen wie außen) nicht. Müsste ich meinen 207 durch einen Wagen ähnlicher Größe ersetzen, würden 208 und Clio ganz am Ende meiner Liste stehen. Ich hasse z.B. glänzende Oberflächen im Innenraum.

Gegen Peugeot könnte auch die Änderung in den Wartungsintervallen sprechen. Mitte 2012 wurde das Zeitintervall von 24 auf 12 Monate verkürzt. Viele Benziner werden immer noch auf Kurzstrecken eingesetzt. Wer also auf 10-15tkm im Jahr kommt, konnte sich am 2 Jahres Intervall erfreuen. Wurden früher auf 4 Jahre gesehen nur eine kleine und eine große Wartung fällig, sind es heute 2 kleine und 2 große; die Wartungskosten haben sich also verdoppelt! Da man solche Fahrzeuge in der Regel etwas länger im eigenen Besitz hält, sind das durchaus Kosten, die zu beachten sind.

Selbst wenn man das Öl selbst mitbringt und Komponenten wie den Innenraumfilter selbst tauscht, merkt man diese Mehrkosten.

Ich denke, dass sich Peugeot damit langfristig keinen Gefallen getan hat.

Zitat:

Original geschrieben von DPLounge

und da der Vorvorgänger 206 noch vor 10 Jahren in Deutschland das Importmodell Nummer eins war, müßte doch eine zählbare Basis an Interessenten für den 208 vorzuweisen sein. Scheinbar sind die alle längst abgewandert oder der 208 begeistert einfach nicht genug.

Sagen wir mal so ich hatte auch mal einen neunen 206er und mien Frau hat einen jetzt, aber ein 208 würde nicht unbedingt beim Neukauf auf den Zettel stehen, die Qualität war beim 206 ehr mittelmaß, dass lockt oft keine Markenbindung hervor, zudem finde ichd en Listenpreis nicht attraktiv und da der 208 eher FAhrzeug für den Privatkäufer ist schaut er darauf.

Es ist ebens so wer Geld ausgeben will kauf keinen Franzosen und wer früher günstig kaufen wollte tut dies jetzt eher bei den Koreaner oder Rumänen.

@206driver

Hmm ja, die geänderten Wartungsintervalle könnten für viele möglicherweise wirklich ein entscheidendes Argument gegen einen Peugeot sein. Keine Ahnung, warum die sich selbst so disqualifizieren... alle anderen werben mit langen und längeren Wartungsintervallen und bei Peugeot werden dieselben verkürzt... :confused:. Wußte ich zugegeben noch nicht. Danke für den Hinweis...

@DerMeisterSpion

Renault macht beim neuen Clio ja gerade den gleichen Fehler. Denn der ist preislich ja noch höher positioniert als der 208, den ich als Dreizylinder übrigens durchaus konkurrenzfähig kalkuliert sehe. Ist natürlich teurer als ein Dacia aber die richtigen Konkurrenten wie ein Kia Rio oder ein Hyundai i20 sind gut ausgestattet auch nicht viel preiswerter. Haben dann allerdings wieder längere Wartungsintervalle und vor allem längere Garantien auf ihrer Habenseite.

Hat sonst noch jemand Ideen, woran es liegt, dass der 208 so wenig Zuspruch findet?

Evtl. lockt der 2008 ja Kunden, wobei ich die Modellpolitik des Clios sinniger finde und man sicher durchaus billiger produzieren kann, wenn man nun noch einige Modelle als MB anbieten wird.

Was, meiner Meinung nach, viele verschreckt hat ist die absolut blödsinnige Darstellung von Journalisten bezüglich des Lenkrads und der Instrumente.

Befolgt man folgende Anleitung passt das Lenkrad perfekt und ergibt auf einmal Sinn:

1. Sitzposition wie gewünscht einstellen

2. Lenkrad durch Schwenk nach oben/unten und durch rausziehen/reinschieben so einstellen dass der obere Lenkradkranz die 3 Knöpfe unter dem Info-Display verdeckt (diese werden zum Fahren nicht gebraucht).

3. Perfekt eingerichtet.

Peugeot gewährt ab jetzt 5 Jahre Garantie auf alle PKW-Modelle. Sprich die trauen sich wieder mehr zu. Und qualitativ ist der 208 wirklich top. Denke da gibt nur der VW Polo ein bisschen mehr her, allerdings liegt der auch deutlich teurer im Regal.

Die 3-Zylinder Motoren sind einfach nur symphatisch und überraschend gut. Diesel sowieso.

Peugeot baut natürlich auch auf den 2008. Hier bin ich gespannt.

@televon

Die von Dir angesprochene 5-Jahres-Garantie gilt aber anscheinend nur für die neuen STYLE-Sondermodelle oder für jeden Peugeot automatisch?

 

http://www2.peugeot.de/style-sondermodelle/model.php?model_id=2

Denn lt. Webseite wird separat auch eine Garantieverlängerung angeboten:

http://services.peugeot.de/garantieverlaengerung-optiway/

 

Das gilt nur für ausgewählte Modelle / Ausstattungen und diese Grantie ist zudem auf 80tkm begrenzt.

5Jahre und 80Tkm? Welch ein Irrsin!

Die wäre dann bei mir nach spätestens 2,5 Jahren abgelaufen. Macht also nicht wirklich Sinn.

100.000 km hättens da schon sein dürfen.

Hab gestern auch zum ersten mal einen 2008 in freier Wildbahn gesehen. Zwar nur ganz kurz, aber er stach aus der Masse heraus. Soviel kann ich dazu schon sagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Wo sind all' die 208er hin?