ForumPassat B1 & B2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B1 & B2
  7. Wir fahren jetzt auch 32b 5E - und brauchen Tipps

Wir fahren jetzt auch 32b 5E - und brauchen Tipps

VW Passat 32b
Themenstarteram 30. Juli 2008 um 17:24

Hallo 32b Gemeinde ,

meine Freundin (Passibabe aus dem 35i Bereich) ist seit gestern stolze Besitzerin eines 32b GT 5E Variant.

Ihr 35i hat keinen Tüv mehr bekommen, also musste schnell was billigeres neues her. Es wurde ein Passat 32b für 500 Euro mit 300.000KM, Rostbefallenen Türen und Tüv/Au bis 5/09.

Ich denke mal das wir bei dem Preis nichts falsch gemacht haben.

Heute ging es auch direkt los mit "Mängelbeseitigung" und Rostentfernung.

Er ist Zinngrau Metallic, was das Ausbessern von Roststellen nicht schwer macht.

Die Grundkarosse an sich ist nahezu Rostfrei. Wagenheberkanten und Schweller sind wie neu, allerdings sind die Türen sehr stark befallen. Die Unterkanten bröseln vor sich hin. -> Hilfö !!! Was tun ??

Des weiteren knackt gelegentlich was beim Fahren an der Vorderachse. Ich hab ne Antriebswelle in Verdacht aber irgendwie .... weiss ich auch nich so recht was das soll.

Bremsleistung ist auch sehr mager obwohl die Bremsen neu gemacht wurden... Bremskraftverstärkung funktioniert aber man muss fest reintreten. Was soll das sein ?

Jo ansonsten ... im Innenraum fehlen 2-3 Verkleidungsteile und die hinteren Türverkleidungen sind recht komisch.

Da brächte ich mal Bezugsquellen wie und wo man das ordern kann :)

So, dann hoffe ich mal das er uns minimum durch den Winter bringt.

Natürlich setze ich alles dran ihn so gut wie möglich zu Pflegen und nach und nach wieder in nen neuwagen zu verwandeln.

Ah so, was sind so die Schwächen des KX Motor mit 2.2 Liter Hubraum und 115PS und wo liegt der Verbrauch ?

Im Anhang... der 32b

Ähnliche Themen
21 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von das-weberli

Hallo 32b Gemeinde ,

meine Freundin (Passibabe aus dem 35i Bereich) ist seit gestern stolze Besitzerin eines 32b GT 5E Variant.

Ihr 35i hat keinen Tüv mehr bekommen, also musste schnell was billigeres neues her. Es wurde ein Passat 32b für 500 Euro mit 300.000KM, Rostbefallenen Türen und Tüv/Au bis 5/09.

Ich denke mal das wir bei dem Preis nichts falsch gemacht haben.

Heute ging es auch direkt los mit "Mängelbeseitigung" und Rostentfernung.

Er ist Zinngrau Metallic, was das Ausbessern von Roststellen nicht schwer macht.

Die Grundkarosse an sich ist nahezu Rostfrei. Wagenheberkanten und Schweller sind wie neu, allerdings sind die Türen sehr stark befallen. Die Unterkanten bröseln vor sich hin. -> Hilfö !!! Was tun ??

Des weiteren knackt gelegentlich was beim Fahren an der Vorderachse. Ich hab ne Antriebswelle in Verdacht aber irgendwie .... weiss ich auch nich so recht was das soll.

Bremsleistung ist auch sehr mager obwohl die Bremsen neu gemacht wurden... Bremskraftverstärkung funktioniert aber man muss fest reintreten. Was soll das sein ?

Jo ansonsten ... im Innenraum fehlen 2-3 Verkleidungsteile und die hinteren Türverkleidungen sind recht komisch.

Da brächte ich mal Bezugsquellen wie und wo man das ordern kann :)

So, dann hoffe ich mal das er uns minimum durch den Winter bringt.

Natürlich setze ich alles dran ihn so gut wie möglich zu Pflegen und nach und nach wieder in nen neuwagen zu verwandeln.

Ah so, was sind so die Schwächen des KX Motor mit 2.2 Liter Hubraum und 115PS und wo liegt der Verbrauch ?

Im Anhang... der 32b

hallo das weberli!

erstmal glückwunsch zu dem schönen wagen, ich selber besitze auch 3 stück - alles syncros. zu euren türen, wie weit ist der rost denn fortgeschritten? bleche zum einschweißen gibt es, ist aber eine sauarbeit dshalb würde ich versuchen die türen so zu retten oder ggfs. gegen bessere auszutauschen. schau aber bitte mal am hinteren rechten radlauf nach rost, mach auch mal die verkleidung im kofferaum dazu ab, nur als tipp bevor die der tankstutzen wegrostet...

wann knackt es denn vorne? immer oder nur in den kurven? die antriebswellen müsstest du dir genau anschauen, könnte aber auch ein querlenkerlager sein.

zu der bremse: möglich ist es dass der bremskraftverstärker einen schuss hat, normalerweise sind die 32b bremsen nicht sehr hart, möglich wäre auch noch irgendwo luft im system

verkleidungsteile? was fehlt euch denn? melde dich einfach mal ich kann dir sicher aushelfen mit diversen teilen

zuletzt: schwächen und kx? eigentlich ein widerspruch, der verbrauch sollte so zwischen 9 und 12 litern liegen je nach fahrweise und fahrgebiet, ist er mit einem minikat ausgerüstet?schwächen gibt es am motor selbst keine meiner meinung nach, ein leidiges thema wäre noch die falschluft aber so lange er läuft ist alles in butter

wenn du noch fragen hast, dann melde dich einfach!

ansonsten viel freude mit dem neu errungenen

viele grüße auch ans passi-babe

hanswurschd

Sehr schöner Wagen, das Knacken in den Vordergelenken habe ich auch ab und zu. Wenn jemand weis woran es liegen könnte bitte reinposten... :)

Hier meiner jetzt aber mit grüner Plakette :P

... http://passat32.de.vu/

- in den Radläufen hatte ich auch schon ein wenig Rost. Gut runterschleifen und mit Unterbodenschutz versiegeln. Danach ggf. neu lackieren.

So, wir waren bis eben am Passat und haben ordentlich Wagenpflege betrieben.Optisch sieht er schonmal fast aus wie ein Neuwagen.Wir haben erstmal die ganzen Rostflecken so gut es geht weg geschliffen das ganze mit Rostschutz behandelt und wieder lackiert. Das konnte so auf keinen Fall bleiben. Aber naja... es wird ! Schweller, Radläufe, Wagenheberkanten und Tankstutzen sehen soweit gut aus. :)

Erstmal was den Motor angeht:Ich selbst (das-weberli) hab schon einige VR6 35i gefahren. Der soll 174PS und 240NM Drehmoment haben. Was mich echt begeistert ist der Vergleich zum 5 Ender. Der Motor hat richtig Kraft im niedrigen und mittleren Drehzahlbereich was man vom VR nicht sagen kann . Aber irgendwas stimmt trotzdem nicht. Er geht untenraus wie die Pest und ab 5000upm wirkt er wie zugeschnürt. Da kommt dann nicht mehr wirklich was, Tacho 180 war auch das beste was ich geschafft hab.

Hab heute schon fleißig die Unterdruckleitungen zum Zündverteiler und der Aktivkohle Geschichte geprüft und teilweise erneuert. Falschluft hat er keine ! Vielleicht hast du da ja ne Idee.

Dann wär da noch in starkes vibrieren das sich wie ein kaputtes radlager anfühlt, allerdings ist das nur in Gang 5, nur unter Volllast und nur zwischen 100 und 140km/h. Das beschäftigt mich auch einwenig.

Was die Bremse angeht. Die BKV funktioniert. Das Pedal ist schon weich, hat aber nen weiten Pedalweg und tritt sich wie Gummi. Die Bremsleistung ist dabei eher bescheiden ! Ich werd nu erstmal das Bremssystem entlüften und neue Bremsflüssigkeit rein drücken, dann sehen wir mal weiter !

Das Knacken ist nicht immer. Manchmal knackt es nur bei Volleinschlag beim Anrollen, manchmal ist ein dauerhaftes geschwindigkeitabhängiges "klack klack klack" da. Denke da echt an die Antriebswelle. Querlenker und Traggelenk iss wohl mal neu gekommen, aber irgendwie ist auch die Spur verstellt.

Er zieht etwas nach rechts und beim lenken in höheren Geschwindigkeiten ist wie so ein "Schwenkpunkt". Bei Volleinschlag zieht es das Lenkrad auf den letzten 2 umdrehungen übrigens von allein rum :) Spur, gell ?

Teile die ich brauche:

- Türverkleidungen hinten L&R inkl. Türgriff

- Kofferaum -> Klappen der Staufächer (in meinen sind Lautsprecher)

- Lenksäulenverkleidung unten

- Radioschachtabdeckung (Für Fahrzeuge ohne Radio. Alternativ, nen altes orginales)

- Türtaschen vorne

- Kopfstützen hinten

- Lüftungsgitter (kleines im A-Brett) Jo....

und ansonsten muss ich mal gucken :)

Hallo Weberli und Schatzi,

auch von mir herzlichen Glückwunsch zum "neuen" 32B. Es sieht so aus, als ob Ihr auch die Ausstattung "Trend" habt. Mein 32B TD war auch ein Trend, Bj. 12/87, von dem ich noch fast den gesamten Innenraum habe. Schickt mir mal bitte Eure email-Adresse an roger-klug@gmx.net, dann kann ich Euch mal eine grössere Datei mit Bildern und Beschreibungen der Teile zusenden.

Viele Grüsse,

Roger

So, Mail ist raus :)

Hab mal in der Audi Corner gefragt was der Motor haben könnte. I

rgendwas ist da doch schon seltsam.Um die 5000 Touren rum hat er keine Leistung mehr. Das kann net sein

die felgen sind zu klein und stehen zu weit innen und n geländewagen isses auch ;)

zum knacken....

- traggelenke tauschen

- querlenker mal anschauen

fahr doch einfach mal zum tüv auf die rüttelbank und frag mal ganz nett ob er mal "schauen kann"...;)

Themenstarteram 1. August 2008 um 0:25

Die Felgen sind da gar nicht mehr drauf. Waren eh ET43 vom Golf 3. Wurden direkt gegen 16 Zöller mit ET 30 getauscht. Sieht schon um welten besser aus :)

Querlenker samt Traggelenkt wurde schon getauscht, also das kann es nicht sein. Das Geräusch erinnert mich so sehr an meinen alten VR6 Passat das ich mir so zu 99% sicher bin das es die Antriebswelle bzw. deren Gelenk ist !

Aber Jungs,

mit dem Motor ist was faul. Er zieht sauber durch bis ca. 150-160 und dann ist da Schicht im Schacht. Sobald er in Drehzahlen kommt tut sich da gar nichts mehr und jetzt erzählz mir nicht das des normal ist.

Das wollten mir die im Audi Forum schon erzählen !

Verbrauch liegt mit Leck irgendwo (Nach ner Stunde Standzeit stinks im Innenraum nach Sprit) bei 17L/100KM ! Und das bei .... zurückhaltender Fahrweise. Nur einmal kurz versucht über 160 zu kommen, und das auch noch ohne Erfolg.

Hilfö !

Zitat:

Original geschrieben von das-weberli

Die Felgen sind da gar nicht mehr drauf. Waren eh ET43 vom Golf 3. Wurden direkt gegen 16 Zöller mit ET 30 getauscht. Sieht schon um welten besser aus :)

Querlenker samt Traggelenkt wurde schon getauscht, also das kann es nicht sein. Das Geräusch erinnert mich so sehr an meinen alten VR6 Passat das ich mir so zu 99% sicher bin das es die Antriebswelle bzw. deren Gelenk ist !

auch noch 2 zoll zu klein die felgen^^

dann schau dir doch mal die a welle an. vorallem die äuseren lager fressen gerne dank der madigen manschetten.

ansonsten natürlich auch ein kaputtes radlager kommt in frage!

Werd ich alles noch machen... bin nur momentan eher so am Verzweifeln mit dem Motor. Anscheinend hat niemand auf dieser Welt irgendwelche Unterlagen oder Prüfwerte oder sonst was. Nichtmal ne Anleitung zum Zündungeinstellen find ich.Hab heute erstmal den Steuerstrom gecheckt und mich mit Fehlersuche am Motor beschäftigt. Aber auch ohne Erfolg !

ok habe dich gefunden . wie gesagt frage morgen mal beim meister  nach KX uinterlagen

 

Im zweifelsfall kannst du dir bei erwin.de runterladen aber das kostet ein paar Euro .

 

Also bei der ke ist das immer so ein problem mit der Vollast Anfettung . Ist bei meinem GX auch lange ein problem gewesen .

genau das gleiche  bis 4000 geht die ke echt heftigst ab und dann zäher und zäher .

 

5ma steuerstrom ?? muss noch mal schauen

 

wenn es gar nicht anders geht bekommst du alle manuals hier https://erwin.volkswagen.de/.../showHome.do

 

Kontrolliere mal die Benzinleitung von vorn bis hinten. Die gammeln gerne im Bereich der Batterie, unterhalb kommen sie zum Motorraum. Auf der anderen seite wird bei der wartung gerne mal der Spritfilter vergessen, setz den mal nach Sichtkontrolle auf die Einkaufsliste.

Das Rumgeknacke ist mit 99 %iger Sicherheit ein Antriebswellenproblem. Gas geben mit eingeschlagenen Rädern ist für die Teile nicht so der Hit.

Vielleicht sehen wir uns mal wenn ich irgendwann nach Frauensee komme.

Gruß,

Kralle

Morgen, also die Benzinleitung wurde unterm Batteriekasten schonmal geflickt. In den Rücklauf wurden ca. 20cm Schlauch eingesetzt. Allerdings sieht der nicht aus wie hochdruckschlauch.

Werde da mal den Batteriekasten weg räumen !

Danke aixessive. Werde das mal durch schauen und dann sag ich nochma bescheid

Moin ihr beiden :D:D

das gleiche Problem mit dem Motor hatte ich an meinem KV (mit KX-Spritze :) ) Problem war bei mir eine hängende Zigarre (leerlaufstab. Ventil), ein defekter Vollasstschalter und Falschluft um die EInspritzdüsen.

MfG,

T.Sami

Zitat:

Original geschrieben von ~WalkingSoul~

Moin ihr beiden :D:D

das gleiche Problem mit dem Motor hatte ich an meinem KV (mit KX-Spritze :) ) Problem war bei mir eine hängende Zigarre (leerlaufstab. Ventil), ein defekter Vollasstschalter und Falschluft um die EInspritzdüsen.

MfG,

T.Sami

es könnte auch das relais der spritpumpe sein oder die pumpe ansich, wenn sie zu wenig fördert. bei den relais gab es zwei verschiedene, das eine da regelt der motor schon sehr früh ab, das andere läst ein ausdrehen bis zum roten bereich zu

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B1 & B2
  7. Wir fahren jetzt auch 32b 5E - und brauchen Tipps