ForumPassat B1 & B2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B1 & B2
  7. Passat 32b mit V8 4,2l quattro

Passat 32b mit V8 4,2l quattro

Themenstarteram 24. Januar 2008 um 23:14

Hallo Zusammen,

nachdem ich seit 2 Jahren einen 2,2ltr mit 120PS fahre kommt bei mir der Wunsch nach etwas mehr Pfeffer auf. Hat jemand schon mal ein solches Projekt durchgezogen? Einen Bericht hab ich vor Jahren mal in der, glaub ich, WOB gelesen.

Wäre toll wenn jemand so was schon gemacht hat!!

Servus bis zum nächten Mal.

Pocherwolf

Ähnliche Themen
18 Antworten

Den Umbau auf V8 habe ich auch gesehen, halte ihn aber aufgrund des Gewichts der Motorkombination zumindest für fragwürdig. Entschieden besser für Dich wäre der Umbau auf den 5 Zylinder 20V Turbo, MKB "3B" , der bietet bei deutlich geringerem Umbauaufwand serienmäßig 220PS, die mit relativ geringen Mitteln auf 300 und mehr zu bringen sind. Dieser Umbau im 32b ist bereits mehrfach durch den Tüv abgenommen worden.

Gruß,

Kralle

würde auf nen MC Motor umbauen

Wenn MC dann aber bitte den MC II, die erste Variante braucht doch deutlich mehr Platz. Der MC ist allerdings auch eine gute Wahl und vermutlich günstiger zu beschaffen. Für den MC gibt es auch genügend Möglichkeiten die Leistung ordentlich nach oben zu bringen.

Zitat:

Original geschrieben von Kralle 1302

Wenn MC dann aber bitte den MC II, die erste Variante braucht doch deutlich mehr Platz. Der MC ist allerdings auch eine gute Wahl und vermutlich günstiger zu beschaffen. Für den MC gibt es auch genügend Möglichkeiten die Leistung ordentlich nach oben zu bringen.

MC 1 geht auch, es muss nur die batterie im kofferraum mehr nicht, die Leistung kann man sehr gut steigern beim MC

Moin.

Das Problem ist nur, das die 10V Turbos genauso viel oder mehr saufen als 20V Turbos.

Um richtig Leistung zu bekommen, muss man auch deutlich mehr machen als bei den 20V's und der Verbrauch steigt noch mehr als bei den 20V's

In der Anschaffung sind sie günstiger, aber alles ander spricht gegen den MC.

Umbautechnisch ist der Aufwand gleich. Mehr Spass und weniger Verbrauch gibts beim 20V. Man muss übrigens nicht unbedingt den 3B (Audi S2/200 20VTQ) nehmen, auch der AAN(Audi S4)/ABY(Audi S2) jeweils 230PS Serie oder ADU (Audi RS2) mit 315 PS kann man verwenden.

Ich habe mich für die Komination aus 32b-299 (Syncro) und den 3B entschieden (ca. 300PS und 400NM), da der Motor von den o.g. am günstigsten ist. Große Probleme gibt es bei dem Umbau nicht. Ein paar Feinheiten wie Platz für den Ladeluftkühler, andere bremsen und eine die Leistung aushaltende Kombination aus Getriebe und HA-Diff. Man kann auch den Serienantriebsstrang Fahren, muss aber den AAS davon Überzeugen, dass das Abgasverhalten durch die für den Motor doch recht kurze Übersetzung sich nicht verschlechtert. Ich hab das auch gemacht, ist aber irgendwie nicht befriediegend noch gesund für den Motor, bei 240km/h in den Drehzahlbegrenzer zu gehen.

Von daher mein Tipp, auf jeden Fall das Getriebe mit umbauen. Nach 3 Jahren habe ich mich jetzt auch dazu durchgerungen, und fang nächst Woche damit an ein S2 Getriebe einzubauen.

Leistungsmäßig braucht man beim 3B ausser der Kopfdichtung bis etwa 300PS nichts ändern. Der Turbo läuft dann zwar am Limit und wird entsprechend kürzer Leben, aber das ist zu verschmerzen, und man hat wenigstens einen Grund sich über kurz oder lang einen neuen zuzulegen :)

Wenn man dem motor was gutes tun möchte, sollte man sich über die Ansaugluftführung incl. einer Kopfbearbeitung gedanken machen.

Sollte ich was vergessen oder jemand fragen haben, nur zu.

Grüße Syncro20VTurbo

Zitat:

Original geschrieben von Syncro20VTurbo

Moin.

Das Problem ist nur, das die 10V Turbos genauso viel oder mehr saufen als 20V Turbos.

Um richtig Leistung zu bekommen, muss man auch deutlich mehr machen als bei den 20V's und der Verbrauch steigt noch mehr als bei den 20V's

In der Anschaffung sind sie günstiger, aber alles ander spricht gegen den MC.

Umbautechnisch ist der Aufwand gleich. Mehr Spass und weniger Verbrauch gibts beim 20V. Man muss übrigens nicht unbedingt den 3B (Audi S2/200 20VTQ) nehmen, auch der AAN(Audi S4)/ABY(Audi S2) jeweils 230PS Serie oder ADU (Audi RS2) mit 315 PS kann man verwenden.

Ich habe mich für die Komination aus 32b-299 (Syncro) und den 3B entschieden (ca. 300PS und 400NM), da der Motor von den o.g. am günstigsten ist. Große Probleme gibt es bei dem Umbau nicht. Ein paar Feinheiten wie Platz für den Ladeluftkühler, andere bremsen und eine die Leistung aushaltende Kombination aus Getriebe und HA-Diff. Man kann auch den Serienantriebsstrang Fahren, muss aber den AAS davon Überzeugen, dass das Abgasverhalten durch die für den Motor doch recht kurze Übersetzung sich nicht verschlechtert. Ich hab das auch gemacht, ist aber irgendwie nicht befriediegend noch gesund für den Motor, bei 240km/h in den Drehzahlbegrenzer zu gehen.

Von daher mein Tipp, auf jeden Fall das Getriebe mit umbauen. Nach 3 Jahren habe ich mich jetzt auch dazu durchgerungen, und fang nächst Woche damit an ein S2 Getriebe einzubauen.

Leistungsmäßig braucht man beim 3B ausser der Kopfdichtung bis etwa 300PS nichts ändern. Der Turbo läuft dann zwar am Limit und wird entsprechend kürzer Leben, aber das ist zu verschmerzen, und man hat wenigstens einen Grund sich über kurz oder lang einen neuen zuzulegen :)

Wenn man dem motor was gutes tun möchte, sollte man sich über die Ansaugluftführung incl. einer Kopfbearbeitung gedanken machen.

Sollte ich was vergessen oder jemand fragen haben, nur zu.

Grüße Syncro20VTurbo

der umbau ist an und für sich nicht kompliziert, nur sollte man sich vorher gedanken machen wie lange man den wagen noch fahren möchte und daraus folgern ob sich ein umbau lohnt

Zitat:

Original geschrieben von Hanswurschd

 

der umbau ist an und für sich nicht kompliziert, nur sollte man sich vorher gedanken machen wie lange man den wagen noch fahren möchte und daraus folgern ob sich ein umbau lohnt

Wie jetzt? Man gibt nen Syncro wieder her!!!!!???? ;)

Zitat:

Original geschrieben von Syncro20VTurbo

Zitat:

Original geschrieben von Hanswurschd

 

der umbau ist an und für sich nicht kompliziert, nur sollte man sich vorher gedanken machen wie lange man den wagen noch fahren möchte und daraus folgern ob sich ein umbau lohnt

Wie jetzt? Man gibt nen Syncro wieder her!!!!!???? ;)

na ich nicht! aber manch andere schon! werde mich hüten meine 2 syncros abzugeben;-)

Ich werde mich von einem von beiden bald trennen müssen. Die Karosserie ist auf. Ich hab bei dem anderen vor einem Jahr den Rost beseitig und ich hab keine Lust das ganze nochmal durch zu kauen...

Evtl. mach ich noch ein Stoppelkrosser draus. Aber für die Strasse reicht ein guter.

Grüße Syncro20VTurbo

Zitat:

Original geschrieben von Syncro20VTurbo

Ich werde mich von einem von beiden bald trennen müssen. Die Karosserie ist auf. Ich hab bei dem anderen vor einem Jahr den Rost beseitig und ich hab keine Lust das ganze nochmal durch zu kauen...

Evtl. mach ich noch ein Stoppelkrosser draus. Aber für die Strasse reicht ein guter.

Grüße Syncro20VTurbo

jo stimmt aber ja nicht wegschmeißen, wenn dann noch ackercrossen, das bringts eher

Dann muss ich mir dafür noch nen Motor suchen.

Ich hab ja in beiden nen 3b. Und mit nem 20VT fahr ich bestimmt kein Stoppelkross...

Naja, werd ich wenns an der Zeit ist mal drüber grübeln.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Syncro20VTurbo

Dann muss ich mir dafür noch nen Motor suchen.

Ich hab ja in beiden nen 3b. Und mit nem 20VT fahr ich bestimmt kein Stoppelkross...

Naja, werd ich wenns an der Zeit ist mal drüber grübeln.

Grüße

wenn du den motor loshaben möchtes melde dich bei mir, ich geb dir nen guten kx und ein paar euros und du mir den 20v turbo motor mit anbauteilen;)

Da wird wohl nichts draus. Ich hab noch einiges vor mit dem 20V. Und ich bin mir sicher, bis ich die Leistung die ich fahren möchte standfest habe, wird noch das ein oder andere kaputtgehen. Da ist ein Ersatztellager, so makaber das auch klingen mag, nicht das schlechteste.

Und wegen dem Stoppelkross hab ich an nen 4 Zylinder gedacht. Hab ich vorne mehr Platz als bei dem 5ender. Wenn man mal etwas ruppiger wo reinkracht ist dann nicht gleich der Zahnriemen dran. Mit dem 5er ist vorne ja nicht wirklich viel Plazt. Und die Temperaturproblematik wird bei Vollgas und langsamer Fahrt sicher auch nicht besser...

Grüße Syncro20VTurbo

Zitat:

Original geschrieben von Syncro20VTurbo

Da wird wohl nichts draus. Ich hab noch einiges vor mit dem 20V. Und ich bin mir sicher, bis ich die Leistung die ich fahren möchte standfest habe, wird noch das ein oder andere kaputtgehen. Da ist ein Ersatztellager, so makaber das auch klingen mag, nicht das schlechteste.

Und wegen dem Stoppelkross hab ich an nen 4 Zylinder gedacht. Hab ich vorne mehr Platz als bei dem 5ender. Wenn man mal etwas ruppiger wo reinkracht ist dann nicht gleich der Zahnriemen dran. Mit dem 5er ist vorne ja nicht wirklich viel Plazt. Und die Temperaturproblematik wird bei Vollgas und langsamer Fahrt sicher auch nicht besser...

Grüße Syncro20VTurbo

habe einen jn mit 2n getriebe rumstehen, den könntest du für wenig geld bekommen. wie viel leistung möchtest du denn rausholen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen