ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Winterschlaf aber bitte ohne böse Überraschung im Frühjahr

Winterschlaf aber bitte ohne böse Überraschung im Frühjahr

Mercedes SLK R171
Themenstarteram 23. Oktober 2012 um 15:35

Hallo habe mal ne Frage an euch, ich fahr einen SLK 171, 350 , Bj. 2008 mit allen schicki Micki, und genau das macht mir Sorgen. Was ist wenn ich den 6 Monate wegstelle ? Bei meinen SLK 230 aus 99 habe ich immer die Batterie ausgebaut und Ende April wieder rein, keine Probleme. Aber was ist mit dem Nachfolgemodell ? auch so einfach oder habt ihr da schon Probleme beobachtet. Nein ein Ladegerät anschließen geht nicht, in der Halle ist kein Strom

Beste Antwort im Thema

Hallo,

noch ein Beitrag, den die Winterschläfer nicht hören wollen:

Fahrzeug einfach angemeldet lassen und bei schönem Wetter (gibt es auch im Winter, mache ich seit drei Jahren so) mal 50 km bewegen. Die längste Zeit des Schlechtwetters waren mal 4 Wochen, danach konnte ich das Auto immer problemlos bewegen (macht auch im Winter Spass).

Mag in den Alpen anders sein, aber in der Rheinebene ist das überhaupt kein Problem.

Die geringe Ersparnis (1/12 der Versicherungssumme pro Monat) ist für mich echt kein Grund, das Auto abzumelden oder ein Saisonkennzeichen zu nehmen.

Nur mal so als Denkanstoss.

ciao olderich

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten

Batterie ausbauen und beten :D

Themenstarteram 23. Oktober 2012 um 19:17

genau auf solche Tips kann ich verzichten

Hallo

Ich fahre zwar keinen SLK, aber mein aktuelles Fz hat sicherlich auch die vielen Helferlein drin wie der SLK. Ich maches so: Fz Reifendruck um ca 2 Bar erhöhen (beugt Standplatten vor), Tank randvoll, (beugt Rostansatz im Tank u. Kondenswasserbildung vor), Fz Politur auffrischen und mit einer Schutzhülle abdecken.

Handremse NICHT anziehen. Minuspol der Batterie abklemmen (laut Aussage meiner Werkstatt ist das Sinnvoll)

im Frühjahr brauch angeblich nur die Uhr neu gestellt werden, sonst bleiben alle Funktionen erhalten.

In der Ruhezeit sollte der Motor NICHT gestartet werden!

Was ich noch machen werde ca 1 Woche vor der Wiederinbertriebnahme, mit einem Ladegerät die Batterie auffrischen.

Ich denke das reicht, mache es heuer auch das Erste Mal

Gruß

Aljubo

Hallo,

wenn man keinen SLK R171 fährt, kann man nicht alles wissen...

Abklemmen der Batterie:

- Fensterheber müssen neu angelernt werden

- Resttagezähler für Inspektion stimmt danach nicht mehr (zählt ohne Batterie nicht weiter) -> möglicher Garantieverlust (z.B. junge Sterne), wenn man den Service verpasst...

Ich würde sie daher drinnen lassen, und regelmässig laden, wenn es geht. Wenn ein Dachmodul nachträglich verbaut ist, kann es passieren, dass die Batterie bereits nach kurzer Standzeit den Geist aufgibt (Ruhestrom)

Wichtig: Vor dem Abstellen den Wagen ordentlich warmfahren (z.B. 20 min. Autobahn) und falls nötig vorher einen Ölwechsel machen lassen.

Den Wagen bitte nicht aufbocken.

Gruss Neo

Hallo,

noch ein Beitrag, den die Winterschläfer nicht hören wollen:

Fahrzeug einfach angemeldet lassen und bei schönem Wetter (gibt es auch im Winter, mache ich seit drei Jahren so) mal 50 km bewegen. Die längste Zeit des Schlechtwetters waren mal 4 Wochen, danach konnte ich das Auto immer problemlos bewegen (macht auch im Winter Spass).

Mag in den Alpen anders sein, aber in der Rheinebene ist das überhaupt kein Problem.

Die geringe Ersparnis (1/12 der Versicherungssumme pro Monat) ist für mich echt kein Grund, das Auto abzumelden oder ein Saisonkennzeichen zu nehmen.

Nur mal so als Denkanstoss.

ciao olderich

Hallo Olderich,

das ist ganz klar die beste Möglichkeit, mach ich auch so. Und hier hat es öfters mal richtig Schnee, aber es ist einfach Klasse, wenn blauer Himmel ist, auch bei Temperaturen um die Null Grad, das Dach zu öffnen und Spass zu haben.

Alternativ: SuFu benutzen. Das Thema gabs hier auf jeden Fall schon.

- CTEK Ladegerät anschließen

- Styroporplatten unter die Räder und diese auf 4bar aufblasen

- Luftentfeuchter in den Innenraum

- Baumwolltuch drüber

und gut ists. Zu den "hin und wieder-Fahrern" ich würd das wegen 1-2 Stunden fahren nicht alles rückbasteln und danach wieder dranmachen müssen ;)

Zitat:

Original geschrieben von Jason_V.

 

und gut ists. Zu den "hin und wieder-Fahrern" ich würd das wegen 1-2 Stunden fahren nicht alles rückbasteln und danach wieder dranmachen müssen ;)

Hallo,

da wird gar nichts gebastelt, das Auto steht wie immer in der Garage, Luftdruck egal, Tank voll oder leer egal, Batterie egal: Alle paar Wochen mal fahren (und den Luftdruck kontrollieren) reicht völlig.

ciao olderich

Themenstarteram 24. Oktober 2012 um 9:21

Hallo, was bitte ist ein SUFU ?

übrigends habe ich meinen 230 Kompressor Bj. 99 immer soweit aufgebockt das die Räder nur noch minimal den Boden berührten und habe nie Probleme im Frühjahr gehabt. Auch habe ich immer die Batterie rausgenommen und bei mir Zuhause in den Heizungsraum gestellt. Aber bei dem 171 mit der ganzen elektronik bin ich mir nicht mehr Sicher ob da nicht im Frühjahr ne böse Überraschung auf mich wartet, eben was die elektronik angeht. Und leider ist dort kein Strom vorhanden, somit kann ich auch kein Batterieerhaltungsgerät oder wie man das nennt anschließen.

Hallo

Klar, jeder hat hier seine eigene Methode das Cabrio oder den Roadster über den Winter zu bringen. Bisher hatte ich meine Cabrios auch immer Winter gefahren, aber jetzt brauche im Winter keine zwei Autos und da wird eben das Sommerauto stillgelegt.

Über das WIE, gibt es sicherlich zahlreiche Varianten, am bessten man findet seine Eigene raus, die Hilfe von Fachleuten ist sicherlich nicht schlecht.

Aber wenn man sich hier umsieht, gibt es so viele Vorschläge das man fast nicht mehr weiß, was richtig oder falsch ist.

Themenstarteram 24. Oktober 2012 um 9:30

das stimmt,ich hatte auch gehofft das sich hier welche Melden die schon Probleme NACH dem Winterschlaf hatten und das man somit diese nicht selber macht. Der 171 ist ja nun auch schon ein paar Jahre alt und es sind sicher genug auf der Strasse die zu diesem Thema was sagen könnten. Ich warte derweilen erstmal ab und Danke schon mal im Vorraus allen die hier helfen wollen. Blöd finde ich nur, dass es scheinbar auch Menschen gibt die nicht einmal so ein Fahrzeug fahren und sich dann trotzdem hier zu Wort melden

Zu den Referenzen: ich wintere meine Autos seit 2006 ein wie ich es beschrieben habe. Angefangen hat es damals mit dem S4, der nun noch immer die 1. Batterie drin hat (8,5 Jahre alt) und nun eben den SLK.

Auto Aufbocken soll nicht gut sein für die Dämpfer, Federn & Läger. Das wurde einmal in einem Forum so beschrieben.

Was mir gefallen würde, wäre ein Satz Felgen, die ich im Winter montieren könnte. Mit alten Reifen... dann könnte ich die Mehrteiligen schön renigen und im Keller lagern.

Themenstarteram 24. Oktober 2012 um 12:08

sag mal; was ist ein SUFU ?

Hallo

SUFU = Suchfunktion d.h. man kann die Foren mit dem Suchbegriff durchsuchen, wenn dann ein passender Begriff durch die SUFU gefunden wurde wird dieser angezeigt.

z.B. Fz Stilllegung im Winter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Winterschlaf aber bitte ohne böse Überraschung im Frühjahr