ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wieso Allianz so teuer ist?

Wieso Allianz so teuer ist?

Themenstarteram 13. Oktober 2007 um 20:18

Hallo an alle zusammen, kann mir jemand erklären wieso ist Autoversicherung bei Allianz teuer als bei anderen Versicherungsgesellschhaften ist!?

mfG

pepko

Beste Antwort im Thema

Meine Versicherung hat sich jedenfalls nicht an dem FC Bayern Fussballplatz beteiligt täte sie das wär es für mich ein Kündigungsgrund

www.allianz.com/de/allianz_gruppe/ueber_uns/sponsoring/index1.html

69 weitere Antworten
Ähnliche Themen
69 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von chicko2706

 

zu Punkt a + b: das hat sich irgendwann im näxten Jahr (Herbst ) erledigt. Da wird das Scahdenbüro Ulm, wie auch andereStandorte, im Zuge der bundesweiten Umstrukturierung, geschlossen. Was dann dabei rauskommt, kann man jetzt schon in Berlin sehen: keinerlei telefonisvhe Erreichbarkeit durch Rückstände, die sich bis an die Decke stapeln.

 

Das kann ich bestätigen. Auch in unserer Region ist Land unter bei der Allianz. Rückstände ohne Ende und total  überlastete und dem zu Folge unfreundliche Sachbearbeiter die nur  noch Ihren  Arbeitsplatz "aufräumen"  :mad:

Themenstarteram 2. November 2007 um 15:38

Also, ich hatte gestern ein Termin in eine regionale Generalagentur und meine Vermutung hat sich bestätigt!

Es wird viel Geld für gleiche leistungen wie bei anderen Versicherungen(KFZ-Versicherungen) und viel weniger Lestungen in Krankenversicherung fürs gleiche Geld!

Mein perönlicher Faszit: "möchtegern" und "wichtigtuher".

Zitat:

Original geschrieben von pepko

Also, ich hatte gestern ein Termin in eine regionale Generalagentur und meine Vermutung hat sich bestätigt!

Es wird viel Geld für gleiche leistungen wie bei anderen Versicherungen(KFZ-Versicherungen) und viel weniger Lestungen in Krankenversicherung fürs gleiche Geld!

Mein perönlicher Faszit: "möchtegern" und "wichtigtuher".

aber die regionalen Agenturen sind - außer den zu entlassenden Mitarbeiter - die richtig Gelackmeierten bei der ganzen Sache: die kriegen die ganze Mecker ab von ihren Kunden, wegen den immer schlimmeren Rückstände im Innendienst und haben gleichzeitig immer größeren Verkaufsdruck. Nicht von ungefähr stehen immer mehr Verkäufer in der Fußgängerzone und wollen Ihre Dresdner-Bank-Sparbücher loswerden, fast so lästig, wie die Penner am Bahnhof, die nach Kleingeld betteln.

Themenstarteram 3. November 2007 um 12:23

Nicht von ungefähr stehen immer mehr Verkäufer in der Fußgängerzone und wollen Ihre Dresdner-Bank-Sparbücher loswerden, fast so lästig, wie die Penner am Bahnhof, die nach Kleingeld betteln.

Sehr gut beobachtet! )))))))))))

am 7. April 2012 um 1:48

... 5 Jahre später ... :D

Also ich war vor 2 Jahren noch bei der Allianz versichert. Über meinen Vater. Da er seit über 5 Jahren den Führerschein besitzt, jedoch seit mehr als 20 Jahren nicht Auto gefahren ist, bzw. versichert war, konnte er bei "nur" 140% anfangen. Ich als 21jähriger Fahranfänger hätte sonst bei 240% anfangen müssen. Hätte das Auto lieber auf mich versichern lassen sollen ...

Ich zahlte als einzig eingetragener Fahrer 2400€ Vollkasko im Jahr (+ 500€ Selbstbeteiligung blieben mir glücklicherweise erspart). Und durfte dann wegen Kilometerüberschreitung, ein wenig mehr als 1000km, fast 300€ nachzahlen. Versichert wurde ein Opel Corsa D 1.2 mit 80 PS, Neuwagen. Und einen "Unfall geschenkt" gabs auch nicht. Diverse Versicherungen erhöhen bei einem Unfall pro Jahr nicht den Versicherungsbeitrag. Die Allianz gehört hier nicht dazu.

Da weder meine Eltern noch ich uns sonderlich mit Versicherungen auskannten, entschieden wir uns für die Allianz, Versicherungspartner von Opel.

am 7. April 2012 um 12:01

Zitat:

Original geschrieben von schleudergang89

... 5 Jahre später ... :D

 

Ich zahlte als einzig eingetragener Fahrer 2400€ Vollkasko im Jahr (+ 500€ Selbstbeteiligung blieben mir glücklicherweise erspart). Und durfte dann wegen Kilometerüberschreitung, ein wenig mehr als 1000km, fast 300€ nachzahlen. Versichert wurde ein Opel Corsa D 1.2 mit 80 PS, Neuwagen. Und einen "Unfall geschenkt" gabs auch nicht.

Da weder meine Eltern noch ich uns sonderlich mit Versicherungen auskannten, entschieden wir uns für die Allianz, Versicherungspartner von Opel.

HÄ? Ist dein Text jetzt positiv oder negativ?

 

PS: Opel Corsa D Vollkasko für 2400 EUR? Was hat der Schlitten denn neu gekostet? Lohnt sich das überhaupt?

am 7. April 2012 um 12:51

Nein keine der Punkte waren positiv gemeint.

Also ich finde einen solchen Beitrag für einen Kleinwagen (15.000€) definitiv zu hoch.

Eine Vollkasko in den ersten 2 Jahren lohnt sich meiner Meinung nach bei Neuwagen schon, dass ich aber bei anderen Versicherungen weit weniger hätte zahlen müssen und "mehr Extras" hätte, ärgert mich schon.

Zitat:

Original geschrieben von schleudergang89

Nein keine der Punkte waren positiv gemeint.

Also ich finde einen solchen Beitrag für einen Kleinwagen (15.000€) definitiv zu hoch.

Eine Vollkasko in den ersten 2 Jahren lohnt sich meiner Meinung nach bei Neuwagen schon, dass ich aber bei anderen Versicherungen weit weniger hätte zahlen müssen und "mehr Extras" hätte, ärgert mich schon.

Moin,

 

eine VK kann auch für ältere KFZ gut sein.

So mir passiert, März letzten Jahres, wirtschaftlicher Totalschaden an meinem Corsa D 1.3 CDTI BJ 10/06 mit 128000km.

 

8200,- von der VK erhalten.

 

VK bei älteren Fahrzeugen lohnt vor allem dann wenn sie in der TK hoch eingestuft sind,in der VK aber niedrig und man in einer niedrigen SF ist.

 

Stimmt!

 

"Vollkasko mit 300 SB und TK ohne SB" zu "Teilkasko ohne SB" macht bei meinem 2000er Saab Cabrio im Jahr schlappe 80 EUR/Jahr (SF irgendwas mit 35%) Unterschied .... so what!

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wieso Allianz so teuer ist?