ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wer hat noch schlechte erfahrung mit Allianz Kfz.Vers gemacht!!!

Wer hat noch schlechte erfahrung mit Allianz Kfz.Vers gemacht!!!

Themenstarteram 15. Januar 2010 um 16:29

Hallo,habe letztes Jahr Sept.2009 ein Parkrempler gehabt ,leider der Verursacher nicht aufzufinden,deswegen habe ich es einen Monat später der Allianz gemeldet ,nach 2 Wochen kam ein Gutachter Raus der aber ohne Mwst.nur 884 € ausgerechnet hat (Schaden Links hinten die Seitenwand stark eingedrückt und leicht die Stoßstange beschädigt,Rücklicht defekt.) war selber bei einer Fachwerkstatt die aber sagen dass Sie den Schaden nicht für den Preis reparieren können.Der Unterschied zwischen Allianz Gutachter und einem Neutralen Gutachter beträgt minimum 1500 €1700 € also der schaden selber laut meinem Gutachter und der Fachwerkstatt 2500 € 3000 € Nach meiner beanstandung kam ein 2 Gutachter der Allianz vorbei ,der aber mir gesagt hat dass dass Gutachten somit gerecht ist.Jetzt meine frage wer hat erfahrung mit Allianz und was kann ich dagegen machen,bin selber Ratlos.

Habe zwar jetzt eine Private Werkstatt gefunden,die für mich den schaden für den preis reparieren können,möchte aber dies nicht auf mich sitzen lassen ,habe wirklich einen dicken Hals ,da ich Jahrelang ohne Schaden immer gut eingezahlt habe ,und jetzt sowas.

Ich danke im vorraus denen ,die sich die mühe machen den beitrag zu lesen oder eine antwort schreiben.

Mfg!

cideli1

Ähnliche Themen
29 Antworten

Es heisst zwar lapidar immer 10 Gutachter, 10 verschiedene Meinungen, was auch durchaus stimmen kann. Das wirkt sich in einem kleinen Prozentbereich in der Schadensumme aus, aber die von Dir genannte Differenz erscheint unwahrscheinlich.

Poste doch bitte mal Fotos!

Zitat:

Zitat:

Original geschrieben von paddye27

Es heisst zwar lapidar immer 10 Gutachter, 10 verschiedene Meinungen, was auch durchaus stimmen kann. Das wirkt sich in einem kleinen Prozentbereich in der Schadensumme aus, aber die von Dir genannte Differenz erscheint unwahrscheinlich.

das sehe ich ganz genau so........

 

Gruß

 

Delle

Nun bin ich kein Gutachter, lese aber das das Fahrzeug repariert werden sollte. Ist es dann nicht so, dass die tatsächlichen Reparaturkosten nach Vorlage der Werkstattrechnung bezahlt werden? Sicher gibt es noch einen etwaigen Abzug alt für neu, je nach Vertragsbedingungen.

Zitat:

Original geschrieben von HamburgDino

Nun bin ich kein Gutachter, lese aber das das Fahrzeug repariert werden sollte. Ist es dann nicht so, dass die tatsächlichen Reparaturkosten nach Vorlage der Werkstattrechnung bezahlt werden? Sicher gibt es noch einen etwaigen Abzug alt für neu, je nach Vertragsbedingungen.

Dem ist so, minus SB, wenn das Auto bei der Reparatur nicht grade vergoldet wird.......

Zitat:

Original geschrieben von HamburgDino

Nun bin ich kein Gutachter, lese aber das das Fahrzeug repariert werden sollte. Ist es dann nicht so, dass die tatsächlichen Reparaturkosten nach Vorlage der Werkstattrechnung bezahlt werden? Sicher gibt es noch einen etwaigen Abzug alt für neu, je nach Vertragsbedingungen.

wobei ich nicht wirklich glaube, dass bei dieser Reparatur hier Abzüge NFA eine Rolle spielen.

Im übrigen verzichten ja mittlweile die meisten Gesellschaften auf diese Abzüge. 

 

Gruß

 

Delle

 

 

 

Es stimmt aber nicht so pauschal.

Bei dieser Differenz wird die Rechnung auf jeden Fall geprüft werden und ggf. das Fahrzeug unter Umständen nachbesichtigt.

 

Wenn die Werkstatt die Differenz nicht palusibel erklären kann und der SV sie abnickt, bleibt der TE auf der Differenz sitzen.

 

Gruß

Hafi

 

Zitat:

Original geschrieben von Hafi545

Es stimmt aber nicht so pauschal.

Bei dieser Differenz wird die Rechnung auf jeden Fall geprüft werden und ggf. das Fahrzeug unter Umständen nachbesichtigt.

Wenn die Werkstatt die Differenz nicht palusibel erklären kann und der SV sie abnickt, bleibt der TE auf der Differenz sitzen.

Gruß

Hafi

Bei dieser Differenz wird nicht nur die Rechnung geprüft..............

Aber wie schon gesagt, Fotos könnten evtl. eine Aussgae zur Tendenz "Deine Werkstatt" bzw. "Allianz-Gutachter" zulassen!

Themenstarteram 16. Januar 2010 um 23:15

Hallo, ich danke allen denen ,die sich die mühe gemacht haben zu antworten .

Mein Problem ist dass die Fachwerkstatt und ein Privater Gutachter der Meinung ist, dass die Seitenwand neu gemacht werden muss,heisst also alte raus schneiden und neue einbauen,aber der meinung sind die Gutachter der Allianz nicht, sind ganz anderer meinung die sagen das kann ausgebeult werden und somit auch der große preis unterschied.Habe bei einem Gutachter vor ort nachgefragt ,ob ich überhaupt was erreichen kann,die haben mir gesagt es ist sehr schwer und kosten spielig gegen diese Gutachter was anderes zu erreichen , Chancen mäßig sehr gering ist.

Also muss ich mich damit abfinden ,aber werde nie wieder zu Allianz gehen,vonwegen großer Konzern, Schnelle Schadenabwicklung nur ärger und nichts weiter. Ausserdem hat mir der Gutachter der Allianz auch gesagt das die villeicht nur 1,5 Stunden - 2 Stunden Arbeitslohn und villeicht noch ein paar Euro an mehr Material kosten übernehmen ,aber nicht mehr.

Mfg!

cideli1

Themenstarteram 16. Januar 2010 um 23:33

Natürlich möchte ich mein Auto repariert haben war auch deswegen beim Händlerwerkstatt .Die sagen mir aber für diesen betrag würden Sie es nicht machen ,wenn Sie aber trotzdem reparieren, müsste ich villeicht die differenz später selber bezahlen,weil die Gutachter der Allianz ganz anderer meinung sind (heisst also ich würde den diifferenz betrag selber zahlen).Jetzt habe ich zum glück eine freie werkstatt gefunden die für mich den Schaden für diesen betrag reparieren.

Nun ich fühle mich verarscht von der Versicherung und Abgezockt,deswegen mein beitrag hier.

Ich danke allen die den beitrag gelesen und geschrieben haben.

DANKE;DANKE;DANKE !!!

Mfg!

cideli1

Warum lässt Du nicht offizeil reparieren? Je nach dem wie Dein Versicherungsvertrag gestrickt ist in einer entsprechenden Fachwerkstatt?

Gegen die Versicherung vorzugehen bzw. deren Gutachter im Kaskofall, bedeutet Aufwand (Sachverständigenverfahren) und natürlich Kosten.

Es geht auch nicht darum für welchen Betrag eine Werkstatt repariert, es geht um den tatsächlichen Aufwand für die vollständige, sach- und fachgerechte Instandsetzung und der muss von Deiner Versicherung bis zur wirtschaftlichen Totalschadengrenze übernommen werden, immer bezugnehmend auf Deinen speziellen Versicherungsvertrag! Dazu können Dir aber die Versicherungkoniferen hier bei MT wesentlich besser Auskunft erteilen und werden es ggf. auch tun.

Gebe doch Deier Werkstatt mal den Reparaturauftrag unter der Prämisse, dass eine Kostenübernahme der Versicherung vorliegt, Dir ausser der SB keine Kosten entstehen und lass die Werkstatt alles mit der Allianz regeln.

Ein Billdchen, wie paddye bereits vorgeschlagen hat, wäre hier wirklich mal nicht schlecht.......:)

 

Gruß

 

Delle

Habe mit Allianz 24 eine Sauerei ohne Gleichen hinter mir. Obwohl ich einen Bagatellschaden <350,- selbst regeln wollte, zwang mir die Allianz eine Werkstatt, angeblich eine freie, auf welche ca.70% bei den Reparaturkosten über dem ortsüblichen Preisen, auch der Fachwerkstätten, lag. Ich verbot der Allianz Kosten über 350,- Euro zu erstatten, und bat um alle für den Fall erforderlichen Kopien, damit ich den Fall von der Schlichtungsstelle der Kfz-Innung überprüfen lassen kann, weil mir der Geschädigte alle Angaben zum PKW verweigerte.

Man antwortete mir daß die "freie Werkstatt" von der Allianz in Vertrag genommen wäre um Kosten zu sparen - ei, wessen denn? Man wolle aber die Rechnung von Sachverständigen der Allianz überprüfen lassen. Mehr kam dazu 5 Monate lang nicht, erst danach bekam ich eine Mitteilung daß man alles noch einmal überprüft hätte aber nichts beanstanden konnte, sowie eine Kopie der Rechnung und Wochen später einen Hinweis daß man 401,- Euro erstattet hätte. Keine "Telefonkostenpauschale" und keine Leihwagengebühr - ein Schelm wer Böses dabei denkt.

Nun ja, wenn man zu blöde ist zu erkennen, daß auf der Rechnung ein km-Stand von ca. 15.000 km bei einer 16 Jahre alten Schrottkiste zu lesen war, kann man sich vorstellen was die Allianz für "Sackverständige" hat. Daß man die Reparaturkosten von München nicht mit denen der Sorbei vergleichen kann wäre bei Allianz 24 schon zuviel verlangt. Doch die Kosten für 3 Tage Leihwagen, die der PKW angeblich in der Werkstatt, fürs Kotflügelwechseln!, gestanden hätte, waren auf einmal nicht mehr aufgeführt. Ob es die Regelung "neu für alt" noch gibt, und ob die Allianz je davon etwas "gehört" hat weiß ich nicht.

Die von mir auf der Basis der Beweisfotos eingeholten Kostenvoranschläge lauteten durchweg auf ca. 250,- und 1 Tag Reparaturzeit.

Natürlich hatten Experten der Allianz mir alle erforderlichen Unterlagen, um meine rechtlichen Möglichkeiten bei Preiswucher in Anspruch nehmen zu können, nicht ohne Grund unterschlagen. Nachdem ich die Nase von diesen Betr... gestrichen voll hatte und zur HUK wechselte, meldeten die Sackverständigen der Allianz der Huk daß ich im Abrechnungsjahr 2 Schäden verurssacht hätte, aber einer schon beglichen wäre. Toll, bei dem einen Schaden war ich der Geschädigte, und hatte mein Geld für den Schaden von einer anderen Versicherung schon nach 14 Tagen auf dem Konto.

Ich hatte vor eine Strafanzeige gegen die Allianz zu machen - die kostet nichts -, denn eine Zivilklage gegen eine Versicherung ist die Sache nicht wert, und die dauert im Rechtsstaat am Ende länger als ich noch zu leben habe.

Der besondere Hohn war bei der Mitteilung nach 6 Monaten daß man 401,- Teuro bezahlt hätte und ich bei der kostenpflichtigen Hotline mich beraten lassen könne, ob es sich für mich lohnt den Betrag zu erstatten. Haben die denn nur US-Helpschooler als Kunden. Ich konnte so etwas schon nach 6 Klassen Mathe selber. Trotz Abstufung der Schadensfreiheitsklasse auf SF7 bezahle ich bei der HUK mit nun 9000 statt 6000km/anno noch immer weniger als bei der Allianz.

Ich warne jeden davor eine Schadensrabattversicherung abzuschließen. Das ist ein Knebelvertrag, der nur dann helfen kann wenn man sein Leben lang bei solch einer Versicherung bleiben will, eben weil man zum Wechseln zu blöde ist. Versicherungen, wie auch Internetprovider senken oft die Preise, doch geben sie diese in Amimanier nicht an ihre Stammkunden weiter, man muß also kündigen wenn man etwas sparen will.

Beim Lesen deines Beitrages bekommt man Augenherpes.

 

Offensichtlich bist du auch mit einem D- Zug durch die Kinderstube gefahren.

 

Dein Auftreten und deine Wortwahl gegenüber anderen Menschen ist unter aller Kanone..........:mad:

 

Einfach nur Grauenvoll.

 

Hallo,

@AnnaKauf:

Herzlich willkommen bei MT - in Zukunft aber werden Deine Beiträge erstens etwas mehr Struktur erfahren und zweitens deutlich mehr Sachlichkeit.

Dein "Problem" ist nicht wirklich nachvollziehbar - sollte Dein Auftreten im realen Leben annäherungsweise dem hier im Forum entsprechen, wäre ich als Geschädigter wohl den gleichen Weg gegangen und hätte eine private Regulierung unterlassen.

Fest steht, dass Du dem Geschädigten weder die Werkstatt noch die Art der Reparatur vorschreiben kannst.

Wegen 400 € streiten, wo Deine Gutachter ohne genaue Fahrzeugbesichtigung schon 250 € ermittelt haben --> was soll das?

Also:

Bitte in Zukunft vor dem Schreiben runterkommen und den Antwortbutton mit Bedacht wählen.

Desweiteren:

Von einer Klage würde ich absehen - da nicht mal im Ansatz erkennbar ist, was Du der Allianz in Deinem Fall vorwerfen könntest.

Grüße

Schreddi

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. Wer hat noch schlechte erfahrung mit Allianz Kfz.Vers gemacht!!!