ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. wieder mal batterie

wieder mal batterie

Themenstarteram 17. Januar 2006 um 15:39

hallo

habe heute wieder mal starthilfe benötigt, nachdem ich meinen 2 jahre alten signum im mai gekauft habe.

das erste mal starthilfe war bei der fahrt vom händler (ja beim kauf) notwendig. das zweite mal im sommer (das auto stand das komplette wochenende und es wurde viel radio gehört), und das dritte mal heute. nach mehreren lurzfahrte nin der stadt sprang der gute irgendwann nicht mehr an.

mein verkäufer meinte ich solle mal nen pol von der batterie entfernen und paar sekunden warten, dann könnte er auch wieder anspringen!?!? kann sowas sein?

nun meine fragen.

gehört die batterie zur garantie?

wenn ich mir eine neue zulege, sollte es dann eine von banner sein (ohne säure)?

sollte die neue batterie mehr Ah haben als die alte? (denke schon, aber reicht die ladespannung der lichtmaschine für die "größere batterie?)

 

gruß

Ähnliche Themen
39 Antworten

Re: wieder mal batterie

 

Zitat:

Original geschrieben von hoschi13

...

mein verkäufer meinte ich solle mal nen pol von der batterie entfernen und paar sekunden warten, dann könnte er auch wieder anspringen!?!? kann sowas sein?...

...vielleicht sollte sich dein FOH das Polfett mal ins Hirn schmieren. Neulich wurde wohl mal einer erschossen, der hatte keine Ausrede mehr...

Ist schon richtig, dass Polfett zwischen Pol und Klemme den Kontakt verbessert und somit mehr Startstrom ungehinderter fliessen könnte. Aber sollte dies nicht innerhalb der Inspektion gemacht werden? Ich weiß nicht, ob es so gut ist, wenn du die Batterie so einfach abklemmst, es gehen u.U. einige Einstellungen verloren. Ist nervig alles wieder einzustellen.

Hatte das Batterieproblem ebenfalls, auch nach vielen Kurzstrecken. Offensichtlich gibt es hier das ein oder andere Problemchen mit der Leistung der Batterie. Wie auch immer, es ist 3 Jahre auf JEDER Original Opel Batterie. Also hin zum Händler, checken lassen und ggf. ne neue einbauen lassen. Mglw. hat ja deine Batterie eine "Hardware"-Defekt, dass eine Kammer oder was auch immer beschädigt ist. Aber dies ist durch den Batterietester eindeutig feststllbar.

G

simmu

G

simmu

Servus hoschi13,

sofern du eine Gebrauchtwagengarantie hast müsste die Batterie mit eingeschlossen sein.

Sollte das nicht funktionieren, sollte ein Gespräch mit dem FOH in diese Richtung gehen.>

Nachdem der Mangel bei der Abhohlung des Fahrzeugs schon bestand und bereits nachgebessert worden ist, würde ich beim FOH die Beseitigung des Mangels höflich einfordern.

Ist die Batterie eigentlich schon einmal vom FOH langsam über Nacht geladen worden?

So Long!

PW

und wie oben schon erwähnt, hat jede Opelautobatterie 3 Jahre Garantie. Habe selbst erst eine im letzten Jahr auf Garantie tauschen müssen.

Grüße

Holger

Re: wieder mal batterie

 

Zitat:

Original geschrieben von hoschi13

mein verkäufer meinte ich solle mal nen pol von der batterie entfernen und paar sekunden warten, dann könnte er auch wieder anspringen!?!?

Was willst denn auch von nem Verkäufer erwarten?

Zitat:

Original geschrieben von hoschi13

gehört die batterie zur garantie?

Natürlich

Zitat:

wenn ich mir eine neue zulege, sollte es dann eine von banner sein (ohne säure)?

Jo...ohne Säure macht sich gut... Hat Dir das auch der Verkäufer gesagt? :D

Zitat:

sollte die neue batterie mehr Ah haben als die alte? (denke schon, aber reicht die ladespannung der lichtmaschine für die "größere batterie?)

Mehr Kapazität braucht man nicht. Ein Schaden ist es aber nicht, wenn die Batterie größer gewählt wird. Vorallem wenn man eine Standheizung hat bzw. nachrüsten will

MfG

W!ldsau

kauf dir hatl ne neue Batterie. Kann nicht schaden..

Weil du banner erwähnst: Hab die Banner Unibull 50500 in meinem vectra. Die batterie hat ne mächtige Kältestromleistung und genumg Ah. Is echt top und passt perfekt in den Vectra.

Is normal für V6 und geländewagen und größere Autos. Stehn eh alle auf der batterie drauf. Passt aber pefekt rein.

Die AH sind meiner Meinung nach nicht so wichtig wie die Ampere. Wenn sie genug Ampere schiebt, dann ist die Chance größer dass wenn sie weit entladen ist der Reststrom noch zum Zünden reicht denke ich.

und ich hab über die Batterie zusätzlich noch ne 1,5 kW HiFI Anlage rennen. Das mag also was heißen...

Hab erst einmal die batterie etwas leerer gemacht, wo ich nichtmehr straten konnte, weil ich einfach zuviel Radio im Stand gehört habe. Bei 1,5 KW und maximalstromverbrauch von 90 Ampere geht das schnell.

Die Unibull ist übrigens eine Calciumbatterie.

Re: Re: wieder mal batterie

 

Zitat:

Original geschrieben von simmu

Ist schon richtig, dass Polfett zwischen Pol und Klemme den Kontakt verbessert und somit mehr Startstrom ungehinderter fliessen könnte.

sry ist aber schmarrn ;)

das fett dient dazu um korrosion bzw. schwammerl (weiße ausblühungen) an den polen zu verhindern.

zwischen der befestigung und dem Pol sollte kein fett sein.

...Ok...und wieder was gelernt...

.....welche Batterie ist denn die grösste einbaubare? Passt eine 90Ah Batterie noch in den Batteriefach?

Petervfr,

vielleicht noch ein Gedanke zur Kapazität. Die Energie, die du der Batterie entnimmst, mußt du ihr auch wieder zurückgeben. da heißt, fährst zu viel Kurzstrecke mit Sitzheizung, Licht, Heckscheibenheizung etc. nuddelst du auf kurz oder lang jeder Batterie runter.

Da ist die Kapazität der Batterie in diesem Falle nur ein Maß dafür, ob die Startschwierigkeiten früher oder später kommen.

G

simmu

Danke Simmu.

Genau danach habe ich gefragt.

Zitat:

Original geschrieben von R@fi

 

Hab erst einmal die batterie etwas leerer gemacht, wo ich nichtmehr straten konnte, weil ich einfach zuviel Radio im Stand gehört habe. Bei 1,5 KW und maximalstromverbrauch von 90 Ampere geht das schnell.

Die Unibull ist übrigens eine Calciumbatterie.

Was hast du denn für'ne LiMa drin ?

@hoschi

r@fi schrieb, du sollst Dir eine neue kaufen.

Wie schon mehrfach geschrieben, haben alle Opelbatterien eine dreijährige Garantie. Wenn Du Dein Auto im Mai (2005?) gekauft hast und er da zwei Jahre alt war, dann müsste die EZ aus Mai 2003 sein, oder? Also hast Du noch 3-4 Monate Garantie und da beißt die Maus keinen Faden ab.

Also nicht gleich auf eigene Kosten eine neue Batterie kaufen, sondern beim FOH reklamieren. Und wenn der nicht will, einfach an die Servicehotline in Rüsselsheim wenden.

Aber ich glaube, soweit wird es nicht kommen.

Das alles gilt natürlich nur, wenn die Batterie wirklich defekt ist. Den weiter oben schon beschriebenen Hardwaredefekt kann der Händler überprüfen. Sollte die Batterie jedoch lediglich nur leer sein, solltest Du nach der Ursache dafür suchen. Wenn Du überwiegend Kurzstrecke fährst, könnte dass schon der Grund sein. Man sagt, dass man für einen Startvorgang ca. 3-4 km fahren, um den beim Starten verbrauchten Strom wieder aufzuladen. Das gilt natürlich nur, wenn leistungsstarke Verbraucher wie Scheinwerfer, Sitzheitzung und heizbare Heckscheibe nicht mitlaufen. Sollte das so sein, reichen die 3-4 km nicht aus und die Batterie wird nach und nach leergesaugt. Hinzu kommt noch, dass kalte Aussentemperaturen die Kapazität der Batterie zusätzlich negativ beeinflussen.

Gruß

Winglet

Zitat:

Original geschrieben von petervfr

.....welche Batterie ist denn die grösste einbaubare? Passt eine 90Ah Batterie noch in den Batteriefach?

Das Batteriefach ist halt je nach Motor unterschiedlich gross. Um ein Ausmessen wirst du wohl nicht herumkommen.

Wenn jemand in seiner Fragestellung erwähnt, das er die Batterie mehrfach selbst leergenudelt hat, dann wird ihm auch keine auf Garantie ersetzte Batterie helfen. Wie kommt man auf solche Gedankengänge? Hauptsache kosten- und erfolglos?

Zitat:

Was willst denn auch von nem Verkäufer erwarten?

Na hoffentlich viel Fachwissen :-).

MfG BlackTM

Zitat:

Original geschrieben von BlackTM

Das Batteriefach ist halt je nach Motor unterschiedlich gross. Um ein Ausmessen wirst du wohl nicht herumkommen.

Wenn jemand in seiner Fragestellung erwähnt, das er die Batterie mehrfach selbst leergenudelt hat, dann wird ihm auch keine auf Garantie ersetzte Batterie helfen. Wie kommt man auf solche Gedankengänge? Hauptsache kosten- und erfolglos?

 

Na hoffentlich viel Fachwissen :-).

MfG BlackTM

Mein Reden. Als erstes mal der Ursache auf den Grund gehen.

Gruß

Winglet

Deine Antwort
Ähnliche Themen