ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Zum 2. Mal: Batterie leer, Motor wird nicht durchgedreht, nach Starthilfe OK.

Zum 2. Mal: Batterie leer, Motor wird nicht durchgedreht, nach Starthilfe OK.

Hallo,

zum 2. Mal innerhalb von 4 Wochen streikt unser Caravan 2.2 direct beim Anlassen.

Beim ersten Mal waren wir mit meinem Musik-Equipment auf dem Wege zu einer Schulfeier ... Schrecksekunde, dann den ganzen Kram in die Limousine räumen und los!

Nach Anruf beim FOH wird man an den ADAC verwiesen.

Der ADAC-Mann weiß genau, was zu machen ist, schließt seinen "Ersatzakku" an und schon läuft die Kiste wieder.

Empfehlung: Den Wagen beim Opel auf den Hof stellen und hoffen, daß er nicht anspringt. Oder gleich eine neue Batterie kaufen ...

Gestern war wieder "Schicht". Da ich unterwegs war, fiel für die Kinder der Nachmittagssport aus. (Ich glaube, meine Frau war garnicht so ärgerlich, sparte sie doch einige Transportfahrten ...).

Noch Nachts um 22:30 Uhr habe ich mir selbst Starthilfe gegeben und siehe da, er läuft wieder. Dann Spritztour zum Laden der Batterie ...

Der Wagen hat im Sommer 2 1/2 Wochen Urlaubszeit am Flughafen verbracht und ist danach problemlos angesprungen.

Jetzt meine Frage: Ist nach 3 1/2 Jahren die Batterie fällig???

Ich würde mich über Eure Erfahrungen und Tips freuen.

Gruß

bauto

Ähnliche Themen
12 Antworten

Moin bauto,

bei mir war der Akku auch nach etwas über 4 Jahren dahin. Erst hatte ich Probleme mit dem Starten, dann ging nix mehr, der Akku war physikalisch defekt.

G

simmu

Hallo!

 

Also nach 3,5 Jahren sollte sie eigentlich noch gut sein. Als ich meinen Honda vor 6 Monaten verkaufte, hatte der noch seine orig. Batterie (auch wartungsfrei). Die war 10 Jahre alt.

 

Mein Vater hatte mal dasselbe Problem wie du. Nach genauem durchmessen und diskutieren mit dem FOH stellte sich heraus, das ein unerwünschter Nebenverbraucher die Batterie immer wieder "leerlutschte".  Eine defekte Lichtmaschine war mit im Spiel.

 

Würde das ganze mal durchmessen lassen oder ne neue Batterie kaufen. Wenn die  dann auch andauernd leer ist, tippe ich auf Nebenverbraucher. Kann ja sein das es bei deinem Wagen genauso ist.

 

lg Nick

Hallo...

Ich würde mal schauen lassen, ob alle Kabel an der Lichtmaschine okay sind. Hatte das mal bei meinem Vectra B, da war ein Kabel verschlissen und bekam kontakt zur Karosserie. Gab dann so eine Art Kurzschluss in der Batterie. Nach Überbrücken der Batterie ging es wieder, bis das Kabel wieder Kontakt bekam.

Hi,

unter einem bestimmten Ladungszustand der Batterie reicht die Energie nicht mehr um das Startrelais sachgerecht anzusteuern. Dann wird man den Anlasser gar nicht mehr hören, die Anzeigen etc. scheinen aber noch voll zu arbeiten.

Deswegen hier die ultimative, überfällige Notstartanleitung:

1. zuerst ins Auto setzen, in den Leerlauf schalten (Gang rausnehmen!!), Handbremse anziehen und Zündung einschalten.

2. Motorhaube öffnen, Deckel der UEC (neben der Batterie) öffnen und das 2. gelbe Relais von oben herausziehen (siehe Bild links, gelb umrandet).

3. die markierten Kontakte (siehe Bild rechts) mit einer dickeren Büroklammer oder modifizierten (ein Kontakt um 90° gedreht; Maxi-) Sicherung überbrücken bis der Motor dreht.

4. die Brücke sofort entfernen und das Relais wieder einstecken.

Das hat dann folgenden Effekt: der Magnetschalter des Anlassers wird betätigt (es fliesst also nicht der Anlasserstrom über die Brücke...) und der Anlasser fängt an zu laufen. Der Motor wird, sofern er das noch kann und die Wegfahrsperre nicht scharf ist, starten.

Die Anleitung ist allerdings für die Fälle nutzlos, in denen der Anlasser dreht oder die Batterie so leer ist das es dazu nicht mehr reicht. Bei einem defekten Generator wird es auch nicht viel bringen, das Grundproblem ist dann schlicht ein anderes.

Wem die Anleitung nicht gefällt, rufe den Pannendienst seiner Wahl.

MfG BlackTM

Hallo BlackTM,

interessanter Trick. :)

Zieht das kleine Relais soviel Strom und betrifft das alle Vectra/Signum oder nur den 2.2?

Ich glaube ich crimpe mir mal sicherheitshalber ein 2,5² Kabel mit Flachsteckern - hab ja nur noch zweieinhalb Jahre bis meiner so alt ist wie bautos.:D

 

Hallo,

@black-tm

Das ist ja ein dolles Ding. Die Symptome passen haargenau: es macht irgendwo "Klick", aber der Anlasser rührt sich nicht das kleinste Bisschen.

Wozu ist jetzt dieses "besch...." Relais gut?

Geht der Trick auch bei Automatik (wg. "Gang rausnehmen" ...?) oder ist da der Gang per se schon raus wenn man in "P" ist.

Letztendlich muß man aber rausfinden, warum die Batterie so leer ist.

Danke nochmal.

Gruß

bauto

Das Relais schaltet wie geschrieben den Magnetschalter des Anlassers.

Das geht natürlich in Stellung "P" oder "N" bei der Automatik auch. Wichtig ist der Hinweis, da man ja quasi vor oder neben dem Fahrzeug steht, während der Anlasser losdreht. Mit eingelegtem Gang sicher kein Spass.

@ PD03

Das Relais ist in jedem Vectra C und Signum zu finden. Es geht nicht um das Relais selbst, sondern um die Steuerung dessen während der Anlasser Maximalstrom zieht. Man kann das immer dann anwenden wenn die Symptome wie oben genannt sind.

MfG BlackTM

Hallo,

danke für die doch recht speziellen und informativen Tips.

Ich war heute beim FOH. Dort wurde die Batterie durchgemessen (muß erst abgeklemmt werden, sonst meldet das Gerät "Rauschen im System"!).

Die Batterie wurde für "defekt" befunden. Also war eine neue fällig.

Ich hoffe, daß die neue länger als 3 Jahre durchhält.

Gruß

bauto

Servus,

Wenn es sich um eine Original GM Batterie handelt solltest du dich eigentlich wundern warum sie sooo lang gehalten hat.

Bei meinen Omegas waren nach jeweils nicht mal einem Jahr die Akkus schlagartig hinüber.

Beim ersten Omega hab ich mir dann 2x eine Garantie Batterie von der Opel Werkstätte besorgt, dann reichte es mir, -> Varta (gekauft) und nie wieder Probleme.

Beim 2ten hab ich das gleich nachdem ersten Ausfall gemacht und die lebt jetzt schon das 6te Jahr (96Ah)

Gruß, SR_Karl

Zitat:

Original geschrieben von SR_Karl

Wenn es sich um eine Original GM Batterie handelt solltest du dich eigentlich wundern warum sie sooo lang gehalten hat.

Was denkst du, wer die "original" Opelbatterien herstellt?

am 1. Oktober 2007 um 21:38

Varta, oder nicht?!

Meine erste Batterie im Vectra hat auch im 5. Jahr noch bei -26°C tadellos funktioniert.

Das Gleiche ist auch bei meinem 2005 vectra c caravan 1.9 cdti. Ich stecke den Schüssel ins Zündschloss, nix tut sich. Keine Zündung und auch keine Lampen an. Dann hänge ich die Starthilfe dran und alles funktioniert. Lasse ihn was laufen, entferne die Starthilfe, und Auto geht wieder aus. Er dreht beim überbrücken normal und läuft normal. Dann nach dem Entfernen des Kabel geht er sofort aus und kein Strom mehr im Auto. Vor dem Starten mit Starthilfe blitzt einmal kurz der linke Scheinwerfer vorne auf. (Xenon m. Kurvenfahrlicht) Aber ist nur ein Blitzen. Kabel sind zum Überbrücken noch dran und auch nach dem Blitzen springt er sofort an. Nach entfernen geht er wieder "komplett" aus. Wenn jemand ne Idee oder das Problem hatte, dann wäre es super, mir das mitzuteilen. Danke schon mal. LL&R

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Zum 2. Mal: Batterie leer, Motor wird nicht durchgedreht, nach Starthilfe OK.