ForumW212
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Wie Xenon ILS, Kurvenlicht und automatische Fernlichtschaltung testen?

Wie Xenon ILS, Kurvenlicht und automatische Fernlichtschaltung testen?

Mercedes E-Klasse S212
Themenstarteram 14. September 2015 um 16:16

Hallo.

Ich habe mir vor kurzem einen im April 2010 gebauten S212 E300CDI Avantgarde mit Rest JS zugelegt. Er hat laut VIN u.a. die Ausstattungen 608 Automatische Fernlichtschaltung, 619 Abbiegelicht, 622 Scheinwerfer mit ILS Linksverkehr, P35 Lichtpaket. Nun meine Frage: Wie kann ich die Funktion von ILS, statischem Kurvenlicht (K10) und automatischer Fernlichtschaltung feststellen/überprüfen?

Der Lichtschalter steht bei mir immer auf Automatik. Wenn ich nachts auf der Autobahn fahre, dann ist vorne na klar das Licht. Sogar ganz ordentlich Licht. :) Nach meinem Verständnis müsste sich, wenn niemand geblendet werden kann automatisch das Fernlicht einschalten. Das passiert aber nicht. Auch der Hebel zur manuellen Umschaltung ist funktionslos. Das ist imo auch richtig so wegen eingeschalteter Automatik. Wenn ich aber die Lichthupe betätige, dann wird es deutlich heller. Und das dürfte nach meinem Verständnis nicht sein, weil mehr als Fernlicht ja nicht gehen sollte. Und das sollte sich automatisch einschalten. Ich schließe daraus, dass der Fernlichtassistent nicht arbeitet. Oder mache ich einen Denk- oder Bedienfehler? Im KI ist ILS natürlich eingeschaltet.

Eine Veränderung des Lichtkegels durch ILS ist mir letztlich beim Losfahren aufgefallen. Ich hatte bei Tageslicht geparkt und wollte bei Dunkelheit los. Nachdem das Licht angesprungen war, hat der Lichtkegel auf- und abgeschwenkt bis die richtige Stellung gefunden war. Der Teil funktioniert also schon mal.

Im dunklen Parkhaus stand ich neulich mit Licht vor einer Wand und habe das Lenkrad von Anschlag zu Anschlaggedreht. Nach meinem Verständnis müsste man doch eine Veränderung der Ausleuchtung durch das Kurvenlicht sehen. Da war aber keine. :confused:

Ich habe meinen :) als ich wegen einer anderen Sache da war gefragt, der konnte (oder wollte) mir aber auch nicht wirklich weiterhelfen. Man habe ILS getestet, das sei ok. Sonst müsste ich halt mal kommen wenn es dunkel sei.

Mir geht es darum zu wissen ob alles funktioniert wie es soll, denn ich habe nur noch bis Januar JS. Könnt ihr helfen?

Danke und Gruß

Norbert

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 14. September 2015 um 21:49

Ich habe gerade noch mal eine Runde gedreht. Entwarnung, alles in Ordnung. Ich hatte wohl eine falsche Erwartungshaltung verbunden mit Ungeduld und einem kleinen Bedienfehler. Der Tipp mit dem Hebel in Fernlichtstellung und dem A im KI war gut, da hatte mich mein :) falsch informiert. Er hatte gesagt, die Stellung des Hebels sei egal, das würde ja die Kamera übernehmen. Das war der Bedienfehler.

Nun die falsche Erwartungshaltung: Ich hatte einen FLA bisher nur einmal als man mich gezwungen hat einen 3er E46 zu fahren. Da hat entweder die Straße vor einem gebrannt - Fernlicht an - oder man fuhr halt mit Abblendlicht. Der Übergang war nicht zu übersehen. Mit so einem Verhalten hatte ich gerechnet.

Bei Mercedes ist das aber anders und viel besser. Ich bin völlig begeistert wie nahtlos der Übergang beim 212 ist! Es ist einfach immer hell vor einem, die Übergänge zwischen Fl und Abblendlicht sind angenehm weich. Darum hatte ich das wohl gar nicht registriert. Man muss regelrecht auf die blaue Lampe achten um genau zu wissen was da gerade brennt. Richtig gut!

Ich fürchte, dieses Auto versaut mich total und ich kann nie wieder ein "normales Auto" ohne diese ganzen netten Gimmicks fahren. :cool:

Gruß

Norbert

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Hey,

Also m. M. n. Arbeitet dein Fernlichtassistent nicht und bezogen auf das Kurvenlicht müsstest du auch einen Unterschied feststellen. Das aller erste wäre den Fehlerspeicher auslesen zu lassen. Denn wenn z.B. der FLA Nachts arbeitet - dann kannst du es garnicht übersehen, da er erstens den Lichtpegel immens erhöht und zweitens bei Gegenverkehr direkt wieder auf Abblendlicht geht.

VG

Dazu muss man aber schon den Blinkerhebel auf "Fernlicht" stellen; also Richtung KI drücken. Und bei Fernlicht leuchtet auch das blaue Kontrollicht im KI. ;)

Zunächst muß zur ordnungsgemäßen Funktion das ILS und der Fernlichtassistent im KI eingeschaltet/aktiviert sein und der Blinkerhebel auf 'Fernlicht' stehen (nach hinten drücken).

Bei Dunkelheit fährst Du (meine geschwindigkeitsabhängig) dann immer mit Fernlicht (blaue Fernlichtkontrolleuchte leuchtet).

Kommt Dir jemand entgegen oder fährt vor Dir, wird Dein Lichtkegel stufenlos zurückgenommen. So, als wenn Du mit Abblendlicht fährst(*).

Wenn der Entgegenkommende vorbei ist, gehts stufenlos wieder bis zum vollen Fernlicht.

Das solltest Du deutlich sehen können bzw. bemerken.

(*) Bei Landstraßen ist der Lichtkegel 'mit ILS in die Breite' gezogen, sodass Du auch die 'Ränder' der Straße gut sehen kannst.

Bei Nebel (auch geschwindigkeitsabängig so wie ich weiß) wird die Nebelscheinwerferfunktion automatisch hinzugeschaltet.

D.h. Der Lichtkegel wird 'gesenkt' und Dein Licht 'unterwandert' den Nebel.

Abbiegelicht funktioniert, wenn Du Blinker gesetzt hast und das Lenkrad ein wenig in die jeweilige Richtung drehst.

Es leuchtet dann das jeweilige Abbiegelicht im Scheinwerfer in die Richtung des Abbiegens mit.

Diese Funktion kannst Du auch bei stehendem Fahrzeug sehen/kontrollieren, wenn Du aussteigst und Du/jmd. setzt den Blinker u. dreht das Lenkrad in Abbiegerichtung.

 

Ansonsten wird hier : http://m.mercedes-benz.de/.../detail.html das Intelligent Light System (ILS) nochmals erklärt.

Hoffe, ich konnte helfen?

Gruß

DB-Driver

Moin,

Du bist Dir sicher, daß im Kombiinstrument unter den Menüpunkten Assistenten und dergleichen der Fernlichtassistent und das Kurvenlicht auch aktiviert ist? DAS würde ich als allererstes nachschauen....

Gruß aus Nordhessen

Kurvenlicht kannst Du nicht separat aktivieren (nur ILS an/aus - s.mein Beitrag).

Hier noch ein Beitrag dazu:

Zitat:

Mercedes-Benz Technik-Lexikon :

Thema Intelligent Light System und aktiven Kurvenlicht

Abbiegelicht

Für mehr Sicherheit beim Abbiegen oder in sehr engen Kurven ist auch eine Abbiegelichtfunktion in das Intelligent Light System integriert. Bei eingeschaltetem Fahrlicht wird zusätzlich der Fahrbahninnere Nebelscheinwerfer zugeschaltet, wenn der Fahrer unterhalb von 40 km/h den Blinker betätigt oder das Lenkrad einschlägt. Der Bereich seitlich vor dem Fahrzeug wird so im Winkel von bis zu 65 Grad maximal 30 Meter weit ausgeleuchtet.

Kurvenlicht

Ebenfalls Bestandteil des Intelligent Light Systems ist das aktive Kurvenlicht. Es kann die Fahrbahnausleuchtung in Kurven um bis zu 90 Prozent verbessern, indem die Scheinwerfer dem Lenkeinschlag des Fahrers folgen. Der ausgeleuchtete Bereich verlängert sich dann um rund 25 Meter. Im Vergleich zu der bisherigen Version wurde der maximale Schwenkwinkel der Scheinwerfer um 3 auf 15 Grad vergrößert – so können engere Kurven jetzt noch besser ausgeleuchtet werden.

Ohne Xenonlicht bzw. LED-Scheinwerfer stehen beide Funktionen nicht zur Verfügung.

Gruß

DB-Driver

Zitat:

@Lärchenwald schrieb am 14. September 2015 um 18:19:07 Uhr:

Moin,

Du bist Dir sicher, daß im Kombiinstrument unter den Menüpunkten Assistenten und dergleichen der Fernlichtassistent und das Kurvenlicht auch aktiviert ist? DAS würde ich als allererstes nachschauen....

Gruß aus Nordhessen

Themenstarteram 14. September 2015 um 18:59

Danke für die Antworten. ILS und FLA sind im KI eingeschaltet.

Greift der FLA auch erst oberhalb einer bestimmten Geschwindigkeit? Vielleicht bin ich dann zu langsam gefahren. Der Fernlichthebel hatte wie oben geschrieben keine Funktion außer Lichthupe.

Gruß

Norbert

Der FLA funktioniert erst ab 55 km/h. Kurvenlicht kannst du gut im Fahren testen/erkennen. Einfach bewusst auf den Lichtkegel achten, dann erkennst du, wie das Licht in Richtung des Lenkeinschlages schwenkt in Kurven.

Hast du das Licht über Auto aktiviert und es ist so dunkel das es sich eingeschaltet hat, einfach den Fernlichthebel Richtung Tacho drücken und dort lassen. Jetzt sollte im Tacho nicht das blaue Licht fürs Fernlicht angehen, aber unten rechts im Display ein Symbol was aussieht wie die Anzeige des Fernlichts mit einem kleinen A drin. Das zeigt dir an, das der Fernlicht Assistent eingeschaltet ist und bei Bedarf aufblenden wird. Hierzu muß es aber dunkel sein und es darf kein Fahrzeug vor dir sein, Landstraße wäre optimal.

Themenstarteram 14. September 2015 um 21:49

Ich habe gerade noch mal eine Runde gedreht. Entwarnung, alles in Ordnung. Ich hatte wohl eine falsche Erwartungshaltung verbunden mit Ungeduld und einem kleinen Bedienfehler. Der Tipp mit dem Hebel in Fernlichtstellung und dem A im KI war gut, da hatte mich mein :) falsch informiert. Er hatte gesagt, die Stellung des Hebels sei egal, das würde ja die Kamera übernehmen. Das war der Bedienfehler.

Nun die falsche Erwartungshaltung: Ich hatte einen FLA bisher nur einmal als man mich gezwungen hat einen 3er E46 zu fahren. Da hat entweder die Straße vor einem gebrannt - Fernlicht an - oder man fuhr halt mit Abblendlicht. Der Übergang war nicht zu übersehen. Mit so einem Verhalten hatte ich gerechnet.

Bei Mercedes ist das aber anders und viel besser. Ich bin völlig begeistert wie nahtlos der Übergang beim 212 ist! Es ist einfach immer hell vor einem, die Übergänge zwischen Fl und Abblendlicht sind angenehm weich. Darum hatte ich das wohl gar nicht registriert. Man muss regelrecht auf die blaue Lampe achten um genau zu wissen was da gerade brennt. Richtig gut!

Ich fürchte, dieses Auto versaut mich total und ich kann nie wieder ein "normales Auto" ohne diese ganzen netten Gimmicks fahren. :cool:

Gruß

Norbert

Ich häng mich hier mal an. Nutzt ihr das Fernlicht auch auf der Autobahn?

Das LED ILS blendet ja Teilbereiche ab, was an sich auch auf der Autobahn funktioniert.

Nur bei entgegenkommenden LKW nicht perfekt. Sind dessen Schweinwerfer durch Leitplanken verdeckt und die oberen Positionslichter zu dunkel, sieht ihn die Kamera nicht und blendet daher den LKW Fahrer, der ja anders als beim PKW weit oben im dunklen Bereich sitzt. Ständig per Hand abblenden ist jetzt auch nicht so angenehm. Nutzt ihr den FLA auf Autobahnen?

Zitat:

@nicoahlmann schrieb am 14. September 2015 um 22:09:35 Uhr:

Ich häng mich hier mal an. Nutzt ihr das Fernlicht auch auf der Autobahn?

Das LED ILS blendet ja Teilbereiche ab, was an sich auch auf der Autobahn funktioniert.

Nur bei entgegenkommenden LKW nicht perfekt. Sind dessen Schweinwerfer durch Leitplanken verdeckt und die oberen Positionslichter zu dunkel, sieht ihn die Kamera nicht und blendet daher den LKW Fahrer, der ja anders als beim PKW weit oben im dunklen Bereich sitzt. Ständig per Hand abblenden ist jetzt auch nicht so angenehm. Nutzt ihr den FLA auf Autobahnen?

Auf der Autobahn nutze ich das Fernlicht nur dann, wenn es echt duster ist, damit meine ich, dass sowohl kaum Rückstrahler an den Pollern als auch mangelhafte Straßenmarkierung vorhanden ist. Und dann achte ich auch auf Gegenverkehr.

Zu 95% kommt der FLA aber nur auf der Landstraße zum Einsatz. Da wirkt er am Besten.

Hallo ins Forum,

Zitat:

@nicoahlmann schrieb am 14. September 2015 um 22:09:35 Uhr:

Nutzt ihr den FLA auf Autobahnen?

im Regelfall wegen der von Dir geschilderten Problemkreise nicht. Außerdem bin ich selten so unterwegs, dass der FLA auf der Autobahn auf Fernlicht gehen würde, weil einfach zu viel Verkehr ist. Ob dies beim Mopf mit dem LED-ILS und dem partiellen Ausblenden anders wäre, kann ich aus den wenigen Dunkelfahrten mit Leihmopf nicht klar sagen.

Durch das Autobahnlicht ist das "normale" Abblendlicht auf der Autobahn eh nur eine Spur besser und für den Notfall hast Du keinen weiten Hebelweg, wenn Du die Lichthupe brauchst.

Viele Grüße

Peter

Ich habe den FLA immer an. Auch tagsüber (hier natürlich ohne Funktion)...damit meine ich, dass ich ihn wirklich nie ausschalte. Anfangs wurde ab und an mal aufgeblendet. Irgendetwas hat mit der Abschaltung nicht richtig funktioniert, bzw. viel zu spät reagiert. Dies hat sich aber komplett gelegt...warum auch immer. Dieses Jahr hat jedenfalls noch keiner aufgeblendet. Auch nicht auf der Autobahn. Ich fahre allerdings überwiegend Stadt/Überland.

Es ist - zumindest beim Vormopf - doch eher eine "Notfall-Abblendautomatik". Ich empfinde sie eher als träge, übersieht die LKW auf der Autobahn, erkennt vorausfahrende Fahrzeuge spät, arbeitet langsam und lässt sich gerne von reflektierenden Schildern täuschen. Wenn irgendwie geblendet werden kann, hat der Fahrer von Hand abzublenden - überhaupt keine Frage.

Wobei ich auf Autobahnen auch im Dunkeln häufig nur mit Abblendlicht unterwegs bin - denn das ist nach meinem Empfinden schon großes Kino. Aufgeblendet ist mal nett, aber ständiges auf- und ab ist mir auf der gefahrarmen Strecke eher lästig. Auf den "richtigen" (kompatiblen) Landstraßen funktioniert der Assi ganz ok...

(Das System in einem aktuellen Ford Kuga war da schon deutlich flotter, allerdings in der Bedienung eine Katatastrophe - nicht mal eben abschaltbar ohne Menü; nach manuellem Abblenden ging es dann automatisch wieder an.)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W212
  7. Wie Xenon ILS, Kurvenlicht und automatische Fernlichtschaltung testen?