• Online: 3.083

Mercedes E-Klasse S212 350 T CGI Test

05.03.2020 21:41    |   Bericht erstellt von Provido

Testfahrzeug Mercedes E-Klasse S212 350 T CGI
Leistung 292 PS / 215 Kw
Hubraum 3498
HSN 1313
TSN ACG
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 82000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2010
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer mehr als ein Jahr
Gesamtnote von Provido 4.0 von 5
weitere Tests zu Mercedes E-Klasse S212 anzeigen Gesamtwertung Mercedes E-Klasse S212 (2009 - 2016) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Da war er nun...

 

Mein 1. Mercedes, nachdem ich vom VW Ufer kam. Lange habe ich überlegt & gesucht.

Da ich nicht so recht wusste, was ich will, sondern eher was ich nicht will, wurde es dieser Wagen,

 

Mit 6 Zylinder Benziner, man wollte sich ja nicht verschlechtern. Und einer relativ entspannten Ausstattung, im Gegensatz zu meinen VW Golf & Passat welche ich vorher hatte, beide gingen weg für diesen einen Stern.

 

Auf Grund der vielen Dinge die man so liest & welche man mit Kundenautos erfahren konnte war mir eines klar, ich will defintiv kein Airmatic, kein 4matic & keine Distronic. (heute alles an Board .)

 

Trotz allem hatte er Leder, Klimatisierte Sitze mit Multikontur, Memory, das Große Command, ILS, schwarzen Dachhimmel (für mich mit das wichtigste) usw....

 

Gekauft wurde er mit 49tkm aus 1. Hand und ordentlicher Garantie, gepflegter Zustand im Innenraum, außen mussten leider 3 Dellen entfernt und etwas kleine Lackarbeiten erledigt werden, dann kamen noch ein paar Individualisierungen dazu & zum Schluss wurde das Fzg. in 20 Stunden Handarbeit penibelst Lack aufbereitet und Keramik versiegelt. Perfekt stand er nun für mich da. Später wurden noch TFL, die Standlichter und der weiße Streifen im Rücklicht schwarz foliert, all black war das Ziel.

 

Nach 1 1/2 Jahren in diesem riesen Raumwunder wollte ich dann jedoch mehr, der 350er CGI, welcher im Stand leider absolut grauenhaft klingt, war mir zu "träge" trotz Software auf 312 Ps & etwas mehr Drehmoment war es nicht das Ende & der Spritverbrauch war mir auch eher unpassend die Leistung.

 

Er wurde mit 82tkm wieder verkauft, Probleme? Keine wirklichen, nur die Festellbremse musste auf Grund von Rost erneuert werden. Der Rest des Wagens lief einwandfrei, ein paar Kleinigkeiten wie ein knarzender Tacho, die berühmten Ochsenköpfe im Scheinwerfer & die knisternde Center Box der H&K Anlage wurde beseitigt und das wars.

 

Auch der Gutachter der Dekra zum Gebrauchtwagencheck als der Wagen wieder verkauft wurde, was postiv überrascht, der Zustand meines S212 war einer der Besten, die er bis dato gesehen hat.

Galerie

Karosserie

4.5 von 5

Viel Platz,vorne wie hinten. Der Kofferraum bietet extrem viel Stauraum. Kinderwagen, Reisebett und Gepäck für 2 Erwachsene + 1 Kleinkind kein Problem.

Galerie
Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Gepäckboden Kofferraum,

Antrieb

3.0 von 5

Leistung & Agilität für eine Familienkutsche ausreichend, hier liegt es jedoch auch zu 100% an dem was man sich wünscht. Ich selbst stehe auf große starke Motoren & bin momentan noch Leistungshungrig

 

Durch den 80L Tank, kommt man auch seine 800km.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • - Motor hört sich im Stand durch die Hochdruckpumpe sehr nagelnt an.

Fahrdynamik

4.0 von 5

Mein Fahrzeug hatte an der Vorderachse 40er KAW Federn und wurde an der Hinterachse über Stelldiagnose tiefer gelegt.

 

Fahrverhalten war dadurch sportlich abgestimmt, aber ließ noch genügend Restkomfort für lange Autobahn fahrten.

 

Bremse war meines Empfinden nach zu schwach / klein für ein Auto dieser größe.

Galerie
Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Niveauregulierung für Zuladung
  • - Bremse zu schwach

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (sportlich): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • - Innengeräusche vor allem knarzende Amaturen

Emotion

4.0 von 5

Emotionen kann man nur in höheren Drehzahlen erwarten, so lange wie man gemütlich vor sich hin fährt, ist man einfach nur entspannt & macht sich wenig Gedanken über Emotionen oder der gleichen.

 

Doch steht man mit dem Fzg. an der Ampel neben einem Transporter (Akustischer Schall) gehen sämtliche Emotionen dank der tickernden Arbeitsgeräusche ziemlich dahin.

Galerie
Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • - Motor Arbeitsgeräusche passen eher zum Diesel

Unterhaltskosten

KFZ-Steuer pro Jahr 200-300 Euro
Verbrauch auf 100 km über 10 Liter
Inspektionskosten pro Jahr 300-500 Euro
Gebrauchtwagengarantie 12 Monate
Werkstattkosten pro Jahr 200-500 Euro
Versicherungsregion (PLZ) 14974
Haftpflicht 300-400 Euro (40%)
Vollkasko 400-600 Euro 35%
Außerplanmäßige Reparaturkosten Elektrik/Elektronik - Radio/Hifi-Amlage (100 €)

Gesamtfazit zum Test

  • + Platzangebot
  • + Design
  • + Fahrgefühl
  • + Sicherheit
  • - Hochdruckpumpe Motor
Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Mein Fazit:

Der Wagen fährt sich absolut Traumhaft, selbst mit sportlichen KAW Federn hatte man ein sehr gutes Komfortgefühl, das Platzangebot ist Wahnsinn.

Die Leistungsentfaltung passt für eine Familienkutsche mit Baby gut, jedoch wie bereits erwähnt, etwas zu durstig.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Hier sollte man genau überlegen, was will, oder besser... was braucht man

 

Ich kann nicht sagen das ich diesen Wagen nicht empfehlen würde, nur die Wahl des Motors sollte man überdenken. Bis auf die ab und zu auffällige Hochdruckpumpe, welche auch im intakten Zustand Geräusche macht, hat dieser Motor mir keine bekannten risikohaften Schwächen, welche es bei anderen Herstellern nicht auch gibt.

 

-Niveauregulierung sollte noch genauer betrachtet werden, dort gibt es gerne Probleme

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0