ForumHonda
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Wie sollte man ein Lackstift beim FK verwenden?

Wie sollte man ein Lackstift beim FK verwenden?

Themenstarteram 18. Juli 2007 um 21:26

Hi Leute,

es geht darum, dass ich an meinem FK2 (Nighthawk Black Pearl) so 4 kleinere-aber sichtbare-Kratzer habe.Man sieht das weiße drunter.

Ich habe bei Fahrzeugübergabe einen Original-Lackstift erhalten.

Meine Frage an euch:

Wenn ich den Lackstift verwende kann ich da irgendwas falsch machen? Kann ich unschöne Flecken verursachen? Wenn ich den Lack damit ausbessere sollte ich den Wagen ne weile stehen lassen?

Danke im voraus!

Ähnliche Themen
16 Antworten

Mach mal ein Foto bitte!

Themenstarteram 18. Juli 2007 um 21:32

Fotos kann ich grad keine machen! Licht ist zu schlecht!

Es sieht an einer Stelle so aus das jemand ein Zentimeter entlang mit Schlüssel lang gegangen.

Kam aber heute von der Textilwaschanlage!

Scheiße :-((((((((((((((((

Textilwaschanlage mit Lappen oder Bürsten? Vielleicht hat sich irgendwo ein Steinchen verfangen, das reicht schon aus bei dem Druck.

Wenn die Kratzer wirklich so tief sind, dann würde ich damit zum Händler. Mit Lackstift da rumbasteln ist immer so eine 50:50-Sache. Wenn man es verhaut, dann ärgert mich sich grün und blau.

Wenn der Kratzer doch noch ein bisschen oberflächlich ist, dann einfach polieren, aber nicht mit "Kinderkram", sondern mit härteren Mitteln: Mit sowas zum Beispiel, du kannst auch Produkte von Petzoldts beziehen. Man kann es mit einer Schleifpaste probieren, die auch manuell verwendbar ist. Faustregel: Immer von grob bis fein polieren, d. h. zuerst grobe Schleifpaste, dann feine Schleifpaste, dann Hochglanzpolitur, dann Wachs darüber und fertig.

Aber fahr zum Händler damit, der Wagen ist ja fast neu.

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Aber fahr zum Händler damit, der Wagen ist ja fast neu.

@Mike:

Wo lebst du denn?

@Threadersteller:

Da gibts nen netten spruch von nem Bäcker und nem Brezel...aber den kennt ja jeder.

Stell dir einfach die Frage wer des öfteren einen wagen lackiert? der freundliche hondahändler oder der lackierer, dessen täglich brot es ist. geh zum lackierer und lass dich beraten.

Solche Kratzer (und auch Steinschläge) sind bei Honda nicht in der Garantie enthalten - erst wenn es durch Steinschläge zu Rosten beginnen sollte macht Honda da was.

Ich hab bei einem Lackierer und bei einem Lack- und KFZ-aufbereiter mal wegen der Steinschläge und Kratzer angefragt. Nur das großflächige Überlackieren bringt da etwas, rauspolieren läßt sich meistens nix mehr - wenn die Grundierung schon zu sehen ist. Mit dem Überlackieren (Spotrepair) ist's aber auch so'ne Sache. Wenn der Lackierer Mist baut (und das solls geben) hast Du dann ne leicht andere Farbe dort oder der Glanzgrad ist leicht anders (z.B. durch eine andere Zu-Mischung an Metallic-Teilchen im Lack).

Der Lack bei Honda is ne Krankheit - sowas von empfindlich - da reicht es ne Tüte Milch auf's nicht ganz saubere Dach zu Stellen und diese mal nen Zentimeter zu verschieben ohne groß Druck - und Du hast Kratzer bis auf die Grundierung durch. Mein privater Marder hat mir mittlerweile auch so 4-5 Kratzer mit den Krallen zugefügt im Dach und auf der Motorhaube - dieses elende Tier!

Echt komisch, aber die fast zeitgleich gekaufte E-Klasse (Schwarz-Metallic) eines Kollegen hat definitiv nahezu 0 Kratzer und höchstens mal 2-3 Steinschläge an der Front. Der Lack ist definitiv bei Mercedes um Welten besser.

Hat Mercedes bei den "höheren" Modellen (also auch E-Klasse) nicht schon den Nano-Lack im Programm? Klar ist der besser, aber die lassen sich das auch etwas kosten.

Unser Marder hat meinen FK3 bestimmt schon 10 bis 15 mal besucht, außer Marderscheiße und Urin hat er nichts hinterlassen. Übrigens, in den Motorraum dürfte er beim FK3 nicht kommen - zu verbaut! Normalerweise markieren die Viecher bei den Autos ja den Motorraum direkt, um anderen Mardern gegenüber zu zeigen "Das ist mein Nest". Da er bei mir nicht in den Motorraum kommt, hat er sich nun den Heckspoiler ausgesucht.

.

Zitat:

Original geschrieben von Tilo I.

Hi Mike!

Hatte schon Marder bei mir im Motorraum.

Auf dem Spoiler hinten auch bereits mehrmals.

War auch Aa und Pipi drauf.

Scheint ein guter Platz zum beobachten zu sein.

cu

Tilo:cool:

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Hat Mercedes bei den "höheren" Modellen (also auch E-Klasse) nicht schon den Nano-Lack im Programm? Klar ist der besser, aber die lassen sich das auch etwas kosten.

Unser Marder hat meinen FK3 bestimmt schon 10 bis 15 mal besucht, außer Marderscheiße und Urin hat er nichts hinterlassen. Übrigens, in den Motorraum dürfte er beim FK3 nicht kommen - zu verbaut! Normalerweise markieren die Viecher bei den Autos ja den Motorraum direkt, um anderen Mardern gegenüber zu zeigen "Das ist mein Nest". Da er bei mir nicht in den Motorraum kommt, hat er sich nun den Heckspoiler ausgesucht.

Hey du Experte der für alles 'nen "schlauen" Spruch hat und wegen jedem Scheiß zum Händler rennt. Auch in den FK-Motorraum passt ein Marder! Der war nicht nur in meinem sondern auch in einem der Nachbarschaft.

marder passen überall rein

also ich hatte den lackstift auch schonmal angewendet und war überhaupt nicht begeistert davon.hatte nen fetten steinschlag vorne am dach und auf haube.jetzt sieht man da so doofe punkte.aber wie kann man es besser machen??

Den Pinsel vom Lackstift schon mal gar nicht benutzen ! Der ist viel zu dick. Nimm nen Zahnstocher oder eine Stecknadel und tupfe dann die Farbe auf den Steinschlag. Wenn der Steinschlag größer ist nimm einen Tusche-Pinsel - kleinste Ausführung.

Zitat:

Original geschrieben von Mike_083

Hat Mercedes bei den "höheren" Modellen (also auch E-Klasse) nicht schon den Nano-Lack im Programm? Klar ist der besser, aber die lassen sich das auch etwas kosten.

Unser Marder hat meinen FK3 bestimmt schon 10 bis 15 mal besucht, außer Marderscheiße und Urin hat er nichts hinterlassen. Übrigens, in den Motorraum dürfte er beim FK3 nicht kommen - zu verbaut! Normalerweise markieren die Viecher bei den Autos ja den Motorraum direkt, um anderen Mardern gegenüber zu zeigen "Das ist mein Nest". Da er bei mir nicht in den Motorraum kommt, hat er sich nun den Heckspoiler ausgesucht.

Nicht nur die höheren Modelle haben bei MB den Nanolack, auch schon die B-Klasse (siehe Sythie), quasi alle Modelle. Der MB-Nanolack wird wahrscheinlich eher mit den alten vor 2002/2003 (Stichwort Wasserlöslich und Umweltfreundlich) verwendeten Lacken Schritt halten können. Ganz anders Honda - wo gegenüber von vor 2002/2003 ein meiner Meinung nach gänzlich unausgereiftes Produkt Verwendet wird.

Und Deine Meinung über evtl. Kosten des Nano-Lackes kann ich überhaupt nicht Teilen. Es ist im Grunde so, dass der jetzige Honda-Lack einfach nen großer Schritt zurück bedeuted für mich - ich hatte zuvor auch kein Premiumfahrzeug, aber vom Lack her war es in Ordnung (auch nach 7 Jahren Laufzeit). Der jetzige Honda Accord hat mich etwa 30tEuro im Gegensatz zu den 26tDM des Peugeot 406 von 1999 gekostet. Man kann im Grunde von einer Verdopplung des Preises Sprechen (beides Mittelklassefahrzeuge) - aber der Lack is nicht besser geworden, sondern schlechter.... (aus Umweltschutzgründen). MB hat es vielleicht verstanden die entstandenen Nachteile der wasserlöslichen Lacke durch Verbesserungen Auszugleichen und gibt dem Ganzen dann einen tollen Marketingnamen 'Nanolack' - So sehe ich das! Ist der Lack praktikabel und verzeiht auch mal kleinere grobe Äussere Attaken oder nicht, das ist die Frage - bei Honda verzeiht der Lack überhaupt nichts...

Ich bekomme übrigens meinen Accord gerade (unfreiwillig) an der hinteren Dachpartie neulackiert/ausgebessert - da man mir bei einer Reparatur eine zu lange Schraube von untens ins Dachblech gezogen hat... (na wie schön, ich koche noch innerlich über die frohe Botschaft der Hondawerkstatt).

Die B-Klasse hat keinen Nano-Lack. Der heißt anders, aber hat nichts mit Nano zu tun. Der bleibt den größeren Mercedes vorbehalten.

Die Lackqualität bei Lacken auf Wasserbasis ist generell schwer an der Grenze zum Erträglichen.

Damit kämpft nicht nur Honda, sondern z. B. auch BMW und deren Autos kosten nochmal ein schönes Stück mehr als jene von Honda. Honda kann in diesem Fall ausnahmsweise mal nichts dafür, ich ärgere mich aber auch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Wie sollte man ein Lackstift beim FK verwenden?