Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Wie Motor warm fahren bei richtig kalten Temperaturen ?

Wie Motor warm fahren bei richtig kalten Temperaturen ?

BMW 1er F21 (Dreitürer), BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 10. Dezember 2013 um 21:00

Guten Abend zusammen,

es naht wieder die RICHTIG kalte Zeit, also die Tage an denen die Temperaturen unter die Minus 10 Grad gehen. Ist bei solchen Minustemperaturen eigentlich noch mehr Vorsicht geboten den Motor nicht zu früh zu belasten? Und sollte man bei vermeidbaren Kurzstrecken den "Kleinen" gar nicht erst "wecken"?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von 120d-f20

Ganz wichtig ist, dass Du den kalten Motor nicht am Stand laufen lässt und dann die Scheibe freikratzt.

Erstens verpestet man die Umwelt,

Mach ich seit nunmehr rund 15 Jahren so. Das bisschen, was da rauskommt, macht keine Klimaerwärmung aus.

Ich kann natürlich auch kalt losfahren, stehe dann 200mspäter an der roten Bahnschranke bei mir. dort darf ich den Motor laufen lassen.^^

Zitat:

Original geschrieben von 120d-f20

zweitens kann eine Anzeige bekommen

Hätte, könnte, wäre... ;)

Die Wahrscheinlichkeit dürfte gegen Null gehen.

Zitat:

Original geschrieben von 120d-f20

und drittens schadet dem Motor.

Das hätte ich jetzt allerdings gern mal näher erklärt. Wie und warum und wo genau schadet es dem Motor?

Wie gesagt, ich lasse den Wagen jeden Tag im Winter laufen während ich freikratze, das hat bisher weder meinen Neufahrzeugen, geschweige denn früher den Fahrzeugen mit bereits 200TKM auf der Uhr geschadet.

(ich lasse ihn übrigens nicht laufen, damit der Motor auf Temp kommt - denn das schafft er ohenhin nicht in der kurzen Zeit - sondern, damit in der Zwischenzeit die Sitzheizung loslegen kann und auch der Innenraum bereits vorgewärmt ist.)

39 weitere Antworten
Ähnliche Themen
39 Antworten

Zitat:

Während der Warmlaufphase sollte das Auto am besten nicht bewegt werden. Weil sich der Motor mit dem ganzen verschiedenen Temperaturen einspielen sollte (Jedes einzelne Teil wird anders warm). Deswegen heisst es Warmlaufphase. Dauert ca. ne halbe bis 1 Minute. Erst dann sollte man los fahren damit der Verschleiß möglichst klein gehalten wird.

Kann mich natürlich auch irren! Aber das klingt einfach am logischsten für mich.

Du irrst dich. :)

Schau mal in der Bedienungsanleitung.

Themenstarteram 17. Dezember 2013 um 20:01

Zitat:

Original geschrieben von Bartale

 

Besonders das Öl braucht einiges länger wie das Kühlwasser. Und bevor du relativ stark Gas geben kannst/sollst, sollte das Öl mindestens bei 80°C sein! Meine Temperaturen behalte ich immer wieder im Auge mit Hilfe des "Geheimmenüs". Bei so kalten Temperaturen ist das Öl beim warm werden des Motors, öfters ca. 20°C kälter wie das Kühlwasser des Motors. Bei stärkerer Kälte mit Sicherheit mehr. Und bis das Öl und das Kühlwasser bei der Kälte warm wird... Das dauert!!! Bei ca. -5°C brauche ich an die gute "25 Km" bis das Kühlwasser und das Öl die perfekte Beriebstemperatur erreicht!

...was ist denn das Geheimmenü :rolleyes:, ich hoffe nix, was Navi Business nicht anzeigen kann?

Ach ja..., gibt es beim Navi Business auch die Möglichkeit zur Anzeige der Leistungsdaten?

Ich verlinke mal ins 1erforum: http://www.1erforum.de/der-neue-1er-bmw/geheimmenue-f20-115810.html

Geht auch ganz ohne Navi.

Zitat:

Original geschrieben von ähM_Key

Zitat:

Während der Warmlaufphase sollte das Auto am besten nicht bewegt werden. Weil sich der Motor mit dem ganzen verschiedenen Temperaturen einspielen sollte (Jedes einzelne Teil wird anders warm). Deswegen heisst es Warmlaufphase. Dauert ca. ne halbe bis 1 Minute. Erst dann sollte man los fahren damit der Verschleiß möglichst klein gehalten wird.

Kann mich natürlich auch irren! Aber das klingt einfach am logischsten für mich.

Du irrst dich. :)

Schau mal in der Bedienungsanleitung.

Ja, das habe ich auch gelesen :) Aber das klingt so, als ob die meinen würden, dass Du nicht von Grund aus warm laufen lassen sollst. Also von 0°C bis 90°C warm laufen lassen. Niemand lässt ja schließlich das Auto so lange laufen :D

Zitat:

Original geschrieben von fordufehr

Zitat:

Original geschrieben von Bartale

 

Besonders das Öl braucht einiges länger wie das Kühlwasser. Und bevor du relativ stark Gas geben kannst/sollst, sollte das Öl mindestens bei 80°C sein! Meine Temperaturen behalte ich immer wieder im Auge mit Hilfe des "Geheimmenüs". Bei so kalten Temperaturen ist das Öl beim warm werden des Motors, öfters ca. 20°C kälter wie das Kühlwasser des Motors. Bei stärkerer Kälte mit Sicherheit mehr. Und bis das Öl und das Kühlwasser bei der Kälte warm wird... Das dauert!!! Bei ca. -5°C brauche ich an die gute "25 Km" bis das Kühlwasser und das Öl die perfekte Beriebstemperatur erreicht!

...was ist denn das Geheimmenü :rolleyes:, ich hoffe nix, was Navi Business nicht anzeigen kann?

Ach ja..., gibt es beim Navi Business auch die Möglichkeit zur Anzeige der Leistungsdaten?

Ich glaube das sollte im M1 Standart mäßig vorhanden sein mit den Leistungsdaten :) Aber ich verstehe nicht warum Navi Business? Ich persönlich finde dass das gar nicht geht. Nur Professional :)

Zum Thema Geheimmenü wurdest du ja bereits verlinkt.

Die Erklärung warum Warmlaufenlassen dem Motor schadet:

Wenn die Zylinderwände kalt sind, bleibt vom eingespritzten Benzin viel an den kalten Wänden "hängen".

Um dennoch ein zündfähiges Gemisch zu erzielen, wird ein sehr fettes Gemisch bereitgestellt. Die Gemischanfettung hat man früher per Hand mit einem extra Hebel eingestellt. Am ehesten noch vom Motorrädern mit Vergaser bekannt.

Andersrum betrachtet:

Dieses viel zu fette Gemisch kann chemisch gesehen gar nicht verbrannt werden. Die Benzinreste müssen irgend wo hin. Die lagern sich an den kalten Zylinderwänden an oder kondensieren dort. Wenn die Zylinderwände dann mal heiss sind, verdampft auch dieses Benzin, das an die Wände kommt und wird mitverbrannt.

Das Benzin den den kalten Zylinderwänden vermischt sich mit dem Motoröl und verdünnt es. Wenn diese Verdünnung länger anhält oder zunimmt, dann wird die Schmierfähigkeit des Öls reduziert.

Wenn der Motor lange genug heiss gefahren wird, dann verdampft das Benzin im Öl wieder und wird durch eine Rohrverbindung vom Zylinderkopf dem Ansaugtrakt zugeführt und verbrannt.

Beim Diesel ist dieser Kaltlaufzusammenhang nicht so ausgeprägt, da der Zündvorgang zentral von der Einspritzdüse aus startet. Aber auch auftretende Ölverdünnung durch Diesel kann durch heissfahren nur wenig reduziert werden, weil Diesel schwerer verdampft.

Fazit: Warmlaufenlassen eines Benziners ohne regelmässiges Heissfahren führt zu Schmierproblemen und dann zu höherem mechanischem Verschleiss.

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Bartale

Aber ich verstehe nicht warum Navi Business? Ich persönlich finde dass das gar nicht geht. Nur Professional

Das ist sicherlich eine Frage des persönlichen Bedürfnisses. ;)

Hab auch "nur" das Business drin, weil ich außer Navigation nichts brauche (ist ein fast reines Stadtauto). Wozu also "mehrere Tausend" Euro zusätzlich ausgeben?

Themenstarteram 18. Dezember 2013 um 19:15

Zitat:

Original geschrieben von MartinSHL

Zitat:

Original geschrieben von Bartale

Aber ich verstehe nicht warum Navi Business? Ich persönlich finde dass das gar nicht geht. Nur Professional

Das ist sicherlich eine Frage des persönlichen Bedürfnisses. ;)

Hab auch "nur" das Business drin, weil ich außer Navigation nichts brauche (ist ein fast reines Stadtauto). Wozu also "mehrere Tausend" Euro zusätzlich ausgeben?

...ja, genauso habe ich das auch gesehen...

Den Weg zur Arbeit finde ich im Schlaf und die paar mal die es für die Navigation brauche, da reicht mir Navi Business, aber vielleicht werde ich ja auch eines Besseren belehrt...

Ich sag mir immer... "Mut zur Lücke"

Zitat:

Original geschrieben von fordufehr

Zitat:

Original geschrieben von MartinSHL

 

Das ist sicherlich eine Frage des persönlichen Bedürfnisses. ;)

Hab auch "nur" das Business drin, weil ich außer Navigation nichts brauche (ist ein fast reines Stadtauto). Wozu also "mehrere Tausend" Euro zusätzlich ausgeben?

...ja, genauso habe ich das auch gesehen...

Den Weg zur Arbeit finde ich im Schlaf und die paar mal die es für die Navigation brauche, da reicht mir Navi Business, aber vielleicht werde ich ja auch eines Besseren belehrt...

Ich sag mir immer... "Mut zur Lücke"

Alles Geschmacksache :)

Wenn du das Navi nur privat und vereinzelt brauchst, dann langt das Business völlig. Aber ich empfehle dir dazu auch die Instrumentenkombination mit erweiterten Umfängen.

Das Professional-Klimbim ist mMn für Otto Normalanwender zu teuer und außerdem in spätestens 2 Jahren wieder veraltete Technik. Da ärgerst du dich dann beim Business weniger, wenn was Neues kommt.

Mich hat das Business bisher noch überallhin gebracht, TMC funktioniert auch sehr gut. Passt.

Die "großen" navi versionen von bmw sind schon seit ein paar Jahren besser, als zb die vw krücken. Unser e39 navi ist um welten besser, als das zwei jahre alte vw werksnavi :( , haben unseren chef erstmal überredet, auf mobile umzustellen.

Hallo

ihr schreib immer mäßig warm fahren. Was heißt das denn, ausgedrückt in Drehzahl? Nicht gleich mit 3.000 umdrehungen losfahren also spät Schalten?

am 25. Januar 2015 um 20:55

Zitat:

@120d-f20 schrieb am 10. Dezember 2013 um 22:26:59 Uhr:

Zitat:

Original geschrieben von fordufehr

Guten Abend zusammen,

es naht wieder die RICHTIG kalte Zeit, also die Tage an denen die Temperaturen unter die Minus 10 Grad gehen. Ist bei solchen Minustemperaturen eigentlich noch mehr Vorsicht geboten den Motor nicht zu früh zu belasten? Und sollte man bei vermeidbaren Kurzstrecken den "Kleinen" gar nicht erst "wecken"?

Ganz wichtig ist, dass Du den kalten Motor nicht am Stand laufen lässt und dann die Scheibe freikratzt.

Erstens verpestet man die Umwelt, zweitens kann eine Anzeige bekommen und drittens schadet dem Motor.

Am Besten ist es, wenn man gleich mit mäßiger Drehzahl losfährt.

Ich habe ca. 35km zur Arbeit und die ersten 5km fahre ich auch Comfort und schalte so, wie er es verlangt.

Nach ca. 15km bin ich dann aus der Stadt draußen und da muss er schon warm sein.

Also überhole ich auf Sport alle morgendlichen Schnarchnasen.

Kurzstrecken vermeide ich zu 99%, ich kann einfach meinen 1er nicht quälen, das halte ich nicht aus, außerdem will ich mir nicht die Batterie leerstarten. Jeden Morgen wenn in die Tiefgarage gehe fährt eine Frau mit ihrem Octavia aus der Garage und wenn ich dann draußen bin sehe ich ihr Auto beim Bäcker stehen, der ca. 50m von der Tiefgarage entfernt ist. Da kauft sie sich wahrscheinlich noch ihr Frühstück.

Also da stellen sich bei mir alle Haare auf, wie grausam kann man eigentlich zu einem Motor und einer Batterie sein?

Wenn ich den 1er nicht unbedingt wegen einer Kurzstrecke starten muss, mache ich es auch nicht.

Da gehe ich lieber, fahre mit dem Bus oder verbinde es mit anderen Fahrten.

 

Liebe Grüße

Andreas

die fahrzeuge sind dafür ausgelegt. Das ist kein Ferrari F40 da verstehe ich das dann aber doch nich bei nem kleinen 1er.

am 26. Januar 2015 um 4:21

Zitat:

@Fili schrieb am 25. Januar 2015 um 20:55:45 Uhr:

Die fahrzeuge sind dafür ausgelegt. Das ist kein Ferrari F40 da verstehe ich das dann aber doch nich bei nem kleinen 1er.

Ausgelegt wären sie, wenn serienmäßig eine Standheizung verbaut wäre, so dass der schädliche Kaltstart und die damit verbundene Motorölverdünnung wegfiele.

Zitat:

@120d-f20 schrieb am 10. Dezember 2013 um 22:26:59 Uhr:

 

Ganz wichtig ist, dass Du den kalten Motor nicht am Stand laufen lässt und dann die Scheibe freikratzt.

Erstens verpestet man die Umwelt, zweitens kann eine Anzeige bekommen und drittens schadet dem Motor.

Am Besten ist es, wenn man gleich mit mäßiger Drehzahl losfährt.

...

Es gibt ja kaum was blöderes, als wenn man sich in ein eiskaltes Auto setzt, einmal ausatmet und dann die Scheiben von innen beschlagen/vereisen. Ich habe kein Problem damit, den Motor anzulassen und den Wagen dann kurz frei zu kratzen. In der kurzen Zeit kann schon mal die Heizung etwas anlaufen und die Heckscheibenheizung ihren Dienst tun. Wir haben ja schon lange kein Vergasermotoren mehr, deren rustikale Kaltstarteinrichtungen in der Tat etwas ungesund beim Warmlaufen waren.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. Wie Motor warm fahren bei richtig kalten Temperaturen ?