ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Wie lange soll ich ihn noch fahren?

Wie lange soll ich ihn noch fahren?

VW Fox 5Z
Themenstarteram 20. August 2019 um 13:09

Meddl loide.

Nachdem ich vor einer längeren (500km) Tour mein Auto kontrollierte und an meinen beiden Frontreifen ein Profil von ca. 0,1337mm feststellte, entschied ich mich dazu, die in meinem Keller gelagerten Gebrauchten als vorübergehenden Ersatz draufzupacken. Ich holte mir keinen neuen Satz, da ich bereits plante, spätestens Ende nächsten Jahres ein neues Auto anzuschaffen. Ich war mir jedoch nicht sicher, um was für einen Satz es sich handelte, erst als diese von einer befreundeten Werkstatt schon draufmontiert waren, fiel auf, dass es sich um die 13 Jahre alten Erst-Sommerreifen handelt. Nicht so schlimm dachte ich mir, das Gummi war nicht sonderlich porös noch stark abgenutzt. Ist ja auch nur noch für ein Jahr.

Nun fiel mir jedoch auf, dass mein Auto einen doch spürbaren Zug nach links widergibt. Ich bin also in die Werkstatt, um eigentlich die Achsen neu vermessen bzw. einstellen zu lassen. Dem Mechaniker ist direkt aufgefallen, dass die Gummis meiner Querlenkerlager / Achslagerung (genauer Begriff) vorne wie hinten absolut ausgelutscht sind. Das hatte er mir auch gezeigt, sah in der Tat nicht so gut aus. Die Achsen einzustellen mache in diesem Zustand keinen Sinn, vorher müsse erneuert werden. Hierfür legte er mir natürlich ein Angebot vor, dessen Preis eigentlich das überstieg, was ich in der verbleibenden Zeit noch ins Auto investieren wollte.

Im Zuge dessen führte er noch weitere Untersuchungen durch. Die Befunde sind im Angebot ebenfalls aufgeführt (Bild hiervon folgt). Außer der Bremsflüssigkeit habe ich noch nichts machen lassen, plane auch nicht überhaupt noch was zu bezahlen.

Die Frage die sich mir jetzala stellt: Mein TÜV gilt noch bis Ende nächsten Jahres, sollte mein Auto bis dahin also durchhalten, kann ich ohne große weitere Investitionen (bis auf ein paar Reifen, vorne sind ja keine Ganzjahresmischungen mehr) das Jahr noch umkriegen. Der Werkstattmann empfahl mir ebenso, am besten keine Reperaturen machen zu lassen - interessant aus dem Munde des Anbieters. Das Auto könnte aber bereits vorher nicht mehr fahrbar sein. Hält er also überhaupt lange genug.

Nun juckt es mich eigentlich schon in den Fingern, nach einem neuen Auto zu suchen, jedoch bekomme ich erst ab nächstem Jahr volles Gehalt (dualer Student) und ich habe nur so ca. 6-7.000€ angespart bis dato. Den Leon Cupra, nach dem ich schon einige Zeit schmachte, zu finanzieren könnte u.U. schwierig werden, solange ich noch nicht voll verdiene. Da ich jedoch bis auf das bisschen, das ich mir angelesen habe, null Erfahrung auf dem Gebiet "Finanzierung" habe, kann ich das nicht gut abschätzen.

Entschuldigt meine Plebigkeit, aber ich könnte a weng Tipps gebrauchen. Würde man am besten versuchen, den Fox totzufahren? Im Falle eines unerwarteten Ablebens stehe ich eventuell eben auch ohne Auto da. Schwierig das Ganze :^)

Angebot Werkstatt
Ähnliche Themen
8 Antworten

Erstmal willkommen hier im Fox-Forum.

Ich weiß gar nich so richtig was ich zu deinem Text schreiben soll... :eek:

Ich bin erstaunt bzw. fassungslos das du mit einer Profiltiefe von 0,13 MM gefahren sein willst. Das sind ja Slicks. Ich denke jedoch es handelt sich um einen Tippfehler oder was hast du für ein Meßgerät? Sicher meinst du 1,3 mm. Hoffentlich ist es der Tippfehler....

Was mich ebenfalls erstaunt ist, dass eine Werkstatt, befreundet oder nicht, dir tatsächlich 13 Jahre alte Gummis montiert ohne dabei etwas zu sagen. Der Gummi wird so hart sein, dass der Reifen in einer Gefahrensitutaion nichts mehr kann! Abgesehen davon halte ich es für möglich bei solchen Reifen ein Bußgeld zu kassieren.

Und ansonsten ist das Auto nicht mehr im besten Zustand, jedenfalls lässt das Angebot mit den zusätzlichen Hinweisen darauf schließen. Hoffnungslos ist es tortzdem nicht.

Ich persönlich würde ein Auto nicht "totfahren", denn schließlich kann in einer Extremsituation mein Leben davon abhängen, wie gut der Zustand des Autos ist.

Dir rate ich: Check zügig ab ob du eine Finanzierung bekommst (nach Ablauf des Angebotes kann es teurer werden),

wenn ja kauf deinen Traumwagen,

wenn nein steck das nötige Geld in den Fox (ich würde alles machen lassen, den Ölverlust könntest du weglassen und ab und zu nachkippen, Kennzeichenleuchte lässt sich einfach selbst wechseln), so dass er sicher ist bis zu deinem Arbeitsvertrag (das erhöht auch den Wiederverkaufswert) und dann kaufst du dir den Seat.

PS: Ich habe zwei Gummis rumliegen, bei Bedarf mal ne PN mit der nötigen Reifengröße, würde sie günstig abgeben (Natürlich gibt es auch noch genauere Infos zu Profiltiefe und Alter, wenn du magst).

Themenstarteram 21. August 2019 um 23:43

Erstmal hi, freut mich das du geantwortet hast.

Nah, das Profil war nicht bei 0,13mm, das war nur grob überschlagen, um deutlich zu machen, dass die vorderen definitiv runter mussten. Eine Hyperbel quasi.

Die neuen (alten) sehen trotz des Alters eigentlich ziemlich ok aus, wurden wohl nie gefahren und vielleicht einfach gut gelagert. Zumindest sind sie noch relativ weich und im Gegensatz zu den hinteren noch ziemlichrissfrei bzw. unporös.

Nen Arbeitsvertrag werde ich übrigens nicht bekommen. Sondern eine Urkunde, von wegen Beamter her. Heißt, ich verdiene jetzt schon Geld und ab nächstem Jahr September ca. das doppelte. Eine Finanzierung dürfte eigentlich deshalb unproblematischer sein, da mein Job dann so gut wie sicher ist. Inwieweit hier ein Unterschied ist, weil ich noch im Studium bin und THEORETISCH noch fliegen könnte, das weiß ich nicht. Gilt herauszufinden. Ob ich mir den Cupra jetzt schon leisten könnte, kann ich deswegen auch nicht sagen, aber ich will definitiv weder in dem Fox noch viel stecken, noch Geld in einen Übergangswagen bis nächstes Jahr stecken. Hmmst

Ich würde trotzdem keine 13 Jahre alte Reifen fahren, in einschlägigen Kreisen wird auch davon abgeraten, allerdings ist das deine Entscheidung. Falls es von interesse ist lies mal hier: https://www.bussgeldkatalog.org/reifen/ oder hier: https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug...

Ob du eine Finanzierung bekommst oder nicht kann hier sicher niemand sagen. Das musst du selber rausfinden.

Wenn du kein Geld in den Fox oder einen Übergang stecken willst, dann bleiben wohl noch Öffentliche und Fahrrad falls der Fox den Dienst quittiert.

Zitat:

@Karl_M. schrieb am 20. August 2019 um 13:09:49 Uhr:

ich habe nur so ca. 6-7.000€ angespart bis dato.

Mein Tipp: Fahr den Fox weiter. Du wirst so schnell kein vergleichbaren Ersatz bekommen, es sei denn du guckst dich in der Klassen 25.000-40.000 Euro um. Von deinem Ersparten kannst du den Wagen noch super 8-14 Jahre fahren und das rechnet sich! Vom Fahrspaß und Freude an dem Fahrzeug mal ganz abgesehen.

Da bei unseren Fox überraschend vorn links die Feder gebrochen ist mussten wir das auch reparieren lassen.

Natürlich gleich beide Seiten machen lassen inkl. Anschlagpuffer, Faltenbalg, Kugellager und div. Schrauben... wenn dann gleich richtig. Und ja, in einer VW Vertragswerkstatt.

Die 500 Eur waren es mir wert, denn so einen kleinen Allrounder möchte ich nicht missen.

Eine freie Werkstatt hätte vielleicht nur die Feder getauscht und womöglich auch nur auf einer Seite... ergo auch viel billiger.

Ich jedoch bevorzuge es wenns gleich richtig gemacht wird

Federbruch links hatte ich auch im Frühjahr. Ich kann verstehen, dass du es ordentlich haben willst. Allerdings habe ich nur die kaputte Feder machen lassen, die andere funktioniert ja soweit noch....

Komische Studenten heute, Studenten vor 25 Jahren hätten die Kiste selber repariert??

Macht heute kaum noch jemand ;) Das Image von Studenten ist aber dennoch... Egal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Wie lange soll ich ihn noch fahren?