ForumFox
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Wo fahrt ihr mit eurem Fox überall hin?

Wo fahrt ihr mit eurem Fox überall hin?

Themenstarteram 24. Juni 2010 um 16:40

Wohin fahrt ihr mit euren Föxen? Sagen wir mal außer zur Arbeit...?

Beste Antwort im Thema

aufs klo, ins kino, in den graben, aus dem flugzeug, gegen den baum, die oma übern haufen .... mal ganz ernst was soll der blödsinn ?

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
am 24. Juni 2010 um 16:51

Zitat:

Original geschrieben von MarkusKoch

Wohin fahrt ihr mit euren Föxen? Sagen wir mal außer zur Arbeit...?

zur freundin, zum weck gehn, zum einkaufn, zum stammtisch,......

überall hin!

war auch mitn fox zu 2 (ohne kofferaum, da basskiste) in kroatien für 5 tage, und 5 tage in kärnten...

da meiner ja nicht tiefer ist fahre ich überall hin egal ob winter oder sommer oder witterung, auch wens mal schlammig steinig oder holbrig ist,... das sieht man auch das mein fox überall hinfährt immer dreckig!

mfg

aufs klo, ins kino, in den graben, aus dem flugzeug, gegen den baum, die oma übern haufen .... mal ganz ernst was soll der blödsinn ?

Themenstarteram 24. Juni 2010 um 17:25

Auf den ersten Blick ists vielleicht blödsinnig, aber wenn jemand z. B. mit vier Mann und Gepäck nen Bergtour in den Alpen macht oder ähnliches ist das, finde ich, schon eine interessante Information, die man hier mal austauschen kann.

Muss ich Markus beipflichten. Kann zwar selber mit keiner Geschichte aufwarten, aber würde mich echt interessieren welche Hammer-Touren ihr schon unternommen habt! :D

Moin,

zum Ladewunder: Wegfahren tu ich damit weniger, dafür hab ich "den großen Stern".

Aber in die Stufenheck-Limousine passt wenig sperriges rein.

Also transportieren mit dem Foxi: Waschmaschine ist kein Problem (mit Ladekantenschutz). 24 Kisten Holsten-Bier, komplette Instrumente einer Punk-Band incl. kleiner PA mit Monitoren usw..... natrülich nicht alles gleichzeitg.

Achja, mein Bengel (6 Jahre) fährt Motocross, seine Karre passt da auch rein. Im Mercedes muss ich dafür die Rücksitzbank rausnehmen.

Gruß

Pölle

am 25. Juni 2010 um 11:59

Ich fahre mit meinem viel Autobahn. Das ist nur eine Sache der Gewöhnung. Man muss sich ebend damit abfinden, das krasse überholmanöver nicht drin sind, also bei mir (fox 1.2 L) nicht. Aber ansonsten bin ich sehr glücklich, denn wenn ich die 130 nicht überschreite, verbraucht er halt echt wenig. Schlimm wird es, wenn wir die kleinen treten ;) dann kommt er locker auf 9 L verbrauch. Ich kann bei längeren fahrten nur empfehlen sich eine mittelarmlehne nachzurüsten, weil nach 3 stunden wirds sonst anstrengend...

hoffe ich konnte dir helfen!

Aufgrund ner gut laufenden Beziehung pendel ich regelmäßig zwischen Schwerin und Wolfsburg (ca. 160 km).... in 18 Monaten rund 56.000 km.... :rolleyes:

Ist fast durchgehend Landstrasse mit kleineren Ortschaften und 3 größeren Städten... passend für den Fox (1,4 L) ;)

Ansonsten halt den täglichen Arbeitsweg von 35-40 km...

Wie schätzt ihr die Alpentauglichkeit eines Fox 1.2 ein? Habe im Sommer eine Alpenreise vor (normale Beladung). Schafft man es mit dem Auto über eine Alpenstraße ohne ein großes Hindernis darzustellen?

Sind 800km Autobahn bei dem kleinen Motor/Stadtauto empfehlenswert?

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von Gelberfox22

Wie schätzt ihr die Alpentauglichkeit eines Fox 1.2 ein? Habe im Sommer eine Alpenreise vor (normale Beladung). Schafft man es mit dem Auto über eine Alpenstraße ohne ein großes Hindernis darzustellen?

Sind 800km Autobahn bei dem kleinen Motor/Stadtauto empfehlenswert?

Grüße

Mensch, bei allem Verständnis für Deine Frage (und angesichts der Tatsache, dass ich selbst mangels Kraft am Berg vom Golf III Variant mit 90 PS Benziner auf einen TDI umgestiegen bin, als wir noch jährlich nach Kroatien fuhren... und ich vom Bumms der damals noch "neuen" TDI-Motoren so angefixt war, und fahrgeil auch...:D), aber:

Früher sind meine Wolfsburger Nachbarn (sämtlich WA-Angehörige) mit ihrem 34 PS-Käfer, 4 Leuten, Gepäck und Dachträger bis nach Split und weiter gefahren, und noch nicht durch den Karawanken-Tunnel, sondern über den Wurzen- oder Loibl-Pass!

Will sagen:

Natürlich ist der Fox kein Rennwagen, dazu ist er ja auch nicht gemacht!

Aber wenn Du eben mal am Berg mit Personen und Gepäck nicht so schnell kannst wie die größeren, leistungstärkeren, dann liegt das "Problem" allenfalls bei Dir in Deinem Kopf, denn:

Wem das nicht einleuchtet, dass Du mit Deinem Fox dann den Pass nicht hochballern kannst, als hättest Du 200 PS, der soll Dich halt überholen - oder die Fr*** halten!:D

In den ersten, noch sozialistischen Jahren in Jugoslawien (heute Kroatien) haben das die Kroaten mit ihren Yugos ganz gelassen gesehen: Es dauerte so lange, wie es eben dauerte, da mit einem kleinen Motor den Berg hoch zu kommen, na und?

Entweder man kann überholen oder man muss sich in Geduld üben.

Letzteres ist die schönere Variante, gerade im Urlaub!:)

Man sollte seine Tour eben mit einer anderen BAB-Durchschnitts- bzw. Maximal-Geschwindigkeit planen, damit man nicht immer auf Kante fährt und den Verbrauch sinnlos hochtreibt für die letzten 5km/h.

Das führt im allg. aber auch zu wesentlich mehr Gelassenheit und garantiert ungleich entspannteres Ankommen am Urlaubsort - die Zeitdifferenz ist ja eh minimal!

Und natürlich macht der Fox das mit!

Was meinste, wo ich mit meinem ersten Auto, einem Derby I, 1.1 Liter, 50 PS überall war!

Gute Fahrt und viel Spaß!

(unser in-den-Sommerurlaub-fahr-Lied:

Pe Werner "Über alle Berge", auch ohne Döh-Schöh-Woh = 2CV=Ente immer wieder schön und Fernweh-bereitend!)

Danke für deine Antwort!

^^ Es ist ja nicht so, dass ich ein "Erster oben ankommen"-Ego hätte. Mir ist klar, dass ich bei der Bergwertung nicht vorne sein werde. Ich habe nur schlechte Erfahrungen mit dem Verkehr bei unseren Alpennachbarn gemacht. Wer etwas aus der Reihe /Geschwindigkeit tanzt wird ausgehupt, geschnitten und an den unmöglichsten Stellen überholt. Man fährt grundsätzlich schneller und dementsprechend oft krachts dann auch.

Zumindest in dieser Urlaubsregion so - kann man ja nicht verallgemeinern.. Man sollte also kein unnötiges Hindernis darstellen, so war meine Frage denn auch gedacht.

Schon klar, hab ich EXAKT so verstanden!

Wobei ja ein "immer als Erster ankommen" auch zum Schicksal werden kann, in vielerlei BEZIEHUNG, aber das wäre jetzt OT...:) und führte zu weit!

Kenne ich ja alles, kann aber nur dazu raten, die anderen Idioten dann eben fahren und notfalls ihr (Un-)Heil im Abgrund suchen zu lassen und dort auch garantiert zu finden!:D

Die ersten Jahre, um nochmals auf Kroatien und nicht die Alpen abzugleiten, hatte die Küstenstraße noch keine Leitplanken!

Es gab Beifahrerinnen, die haben sich geweigert, auf dem Rückweg die Küstenstraße wieder zu fahren, stattdessen sind wir dann von Rab nach Krk übergesetzt..., obwohl (Achtung: logische Anmerkung, typisch männlich-rational!) auf der Rückfahrt man bzw. vielmehr frau rechts doch die Berg- und eben nicht die Talseite gehabt hätte, mit den verrosteten Wracks unten zwischen den Büschen!

Und bei Regen waren und sind noch heute die Straßen da wie Schmierseife!

Und trotzdem gab es Unvermittelte, die noch kurz vor einer nicht einsehbaren Kurve überholen mussten und dann kam der LKW oder Bus um die Ecke...

Was will man da machen?

Entweder lässt man sich von dieser Idiotie anstecken, oder man lässt die anderen fahren, notfalls in den Abgrund!

Dieses blöde alpenländische Berghochgehetze ist doch schiere Angabe, das kann jeder Blödel mit dem entsprechend motorisierten Untersatz!

Im Abgang von über 1.200 m (?) auf NN=Mittelmeer/Agia Roumeli der Samaria-Schlucht auf Kreta meinten ein paar Bayern auch, dass sie sogar zu Fuß uns norddeutschen Flachlandtirolern mal zeigen mussten, was eine Harke und a bayrische Gams ist - oder so!

Na gut, man kann da natürlich über Stock und Stein runterrennen wie ich in HH durch die Fußgängerzone, aber wozu? Zumal man nix sieht links und rechts!

Ergo: Gelassen bleiben und die Idioten und Angeber ihrer Idiotie und Angeberei großzügig überlassen -

Man muss auch gönnen können!:)

Und bring die (damals gewaltsam angeschlossenen und von diesem Schock sich noch immer nicht erholt habenden Ostmärker, ähem) Österreicher mal nicht auf dumme Gedanken, sonst führen sie neben der Autobahn-Maut demnächst auch noch eine Alpen-Zugangs- bzw. ZUFAHRTS-Beschränkung ein für alle Fahrzeuge unter mind. 200 PS!

Wobei, das wäre auch schlecht, dann könnten sie uns Flachländlern ja gar nicht mehr zeigen, wie zackig sie mit ihren starken Autos die Berge hochballern können, selbst bei Tiefschnee und Gegebenheiten, die selbst Walter Röhrl zu einer zurückhaltenderen Fahrweise veranlassen würden...:D:D:D

 

nach portugal rund 2300 km ... und im februar wieder zurück

Eben!

Geht alles!

Gute Fahrt!:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Fox
  6. Wo fahrt ihr mit eurem Fox überall hin?