ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Wie lange nachlaufen lassen?

Wie lange nachlaufen lassen?

Themenstarteram 3. Oktober 2008 um 23:37

Hallo,

 

hab heute meinen B5 Turbo abgeholt. Seit dem beschäftigt mich folgende Frage,wie lange sollte man den Motor nach einer längeren Autobahnfahrt nachlaufen lassen?

 

Ich hab vor 5min vor Fahrtende die Heizung voll aufgedreht und dann den Wagen noch 2 Min laufen lassen. Im Stand halt.

 

Gibt es da irgendwie ne Faustregel zu?

Ähnliche Themen
31 Antworten

welcon motor hast den? 1.8T?

Themenstarteram 4. Oktober 2008 um 9:27

Ja, ganz genau. allerdings von oettinger überarbeitet. Die komplette einspritzanlage sowie die Software kommt von denen. Hat schon mächtig Dampf das Teil :D 

keine ahnung, wie lange die offizielle cooldown-phase für turbo-motoren is...!

ich für meinen teil fahre meinen tdi nach einer längeren bab-fahrt kalt,

indem ich von der bab-ausfahrt bis nach hause vor die haustüre fahren,

was ca. 5 minuten dauert !!

somit kann mein tdi schon mal ein wenig chillen & abkühlen...

vg

weißt du ab welcher drehzahl der turbo bei die anfängt zu laufen? ich an deiner stelle würde ihn darunter 10min noch laufen lassen. da kannst bestimmt nichts falsch machen. und halt das richtige öl verwenden ;)

muss ich bei meinem dad auch immer bemängeln bei seinem 1,8T

Da der turbolader immer läuft, ist das bissel blöd!

Ich habs so gemacht, bin abends richtig flott gefahren, danach bin ich noch ca 3 km gemütlich gefahren, und dann zuhause hab ich im Dunkeln die Haube aufgemacht, und ihn so lange laufen lassen, bis der Lader nicht mehr sichtbar glühte, und diese war nach ca. 3 Minuten erreicht!

Nach ein paar vollgas km, dauerte dies ohne noch kaltfahren ganze 7min. weil da anscheindend dann der kühle fahrtwind fehlte!

Und das mit Heizung voll anmachen, das kannst dir wohl sparen, es wird sogut wie garkeine Wirkung haben!

Und wie oben schon geschrieben natürlich gutes öl was auch bei höheren temp. nicht gleich im Lader verkokt, denn ein Rot/Gelb glühender Lader hat mer als 120°c was dir deine Öltemp. anzeige anzeigt, also nen höheren W wert! Ich für meinen teil fahre das momentan wohl beste öl für Turbomotoren, Mobil1 5W50

Zitat:

Original geschrieben von Quattro210379

Da der turbolader immer läuft, ist das bissel blöd!

ich meinte wo man merkt dass der turbo auch wirklich was macht.

Themenstarteram 4. Oktober 2008 um 11:41

Also richtig bei 3000 geht richtig die Post ab. 

Ich hab ihn gestern auch noch ca. 10km ganz gechillt gefahrn und unter 3000 U/min bewegt. Danach zu Hause noch en paar Minuten nachlaufen lassen.

 

Muss man das eig. immer machen,wenn man den Wagen ein bischen Tritt,oder wirklichnur bei längeren BAB Fahrten? Auf kuzstrecken machts dem Auto nix,wenn mans direkt ausmacht? 

Fahrprofil ist da relativ egal, aber wenn der Turbolader glüht, dann sollte er nachlaufen, da sonst das öl im Lader verkokt!

Und ich brauch bei gott keine BAB um den zum glühen zu bringen, da reicht bei warmgefahrenem motor, einmal im fünften von 80-180 zu beschleunigen, und das ding ist hellrot!

Zitat:

Original geschrieben von titan1981

Zitat:

Original geschrieben von Quattro210379

Da der turbolader immer läuft, ist das bissel blöd!

ich meinte wo man merkt dass der turbo auch wirklich was macht.

ab 1800 U/min setzt der Turbo-Bumms spürbar imho :-))

Zitat:

Original geschrieben von V6 TDI-Power

ab 1800 U/min setzt der Turbo-Bumms spürbar imho :-))

beim diesel ;)

Themenstarteram 5. Oktober 2008 um 14:14

Zitat:

Original geschrieben von titan1981

Zitat:

Original geschrieben von V6 TDI-Power

ab 1800 U/min setzt der Turbo-Bumms spürbar imho :-))

beim diesel ;)

Nicht unbedingt, dass der Turbo einsetzt merk ich bei mir auch so um den Dreh,aber wirklich Power hat er erst so ab 2500.

Das mit der Heizung ist quatsch. Wo hast das denn her :confused: Das Thermostat regelt die Kühlmitteltep. immer auf 85-95°c.

Im Normalbetrieb lass ich den Motor 1 min im Stand nachlaufen. Wenn er tatsächlich glühen sollte würd ich ihn nach dem "Ausglühen" noch eine Minute laufen lassen weil glühen hört ja erst bei 650°C auf.

Wenn man von der Autobahn runter fährt sollte man die letzten 1-2 km im schub rollen lassen, da so nur noch Luft durch den Motor gepumpt wird. Das senkt die Abgastemp stark ab und der Turbolader kühlt schnell herunter. Da die wenigsten aber direkt an der Autobahn wohnen sollte die Fahrt von der AB zum Ziel aber genügen.

Hi,

das beste ist wirklich es ein paar km vor Fahrtende ruhig angehen zu lassen. Je nach Belastung würde ich sagen 3-5KM . Besonders gefährlich ist natürlich wenn man von der Autobahn auf einen Rasthof fährt und dann direkt den Motor ausschaltet.

bei meinem alten Toyota sind sogar noch aufkleber auf der Tür die einen darauf hinweisen den Turbo abkühlen zu lassen. Ein vorsorglicher Vorbesitzer hat dann noch einen Turbo-Timer montiert. Damit kann man austeigen und der Motor läuft trotz abgezogenem Schlüssel weiter. nach 30sec bis 3min(einstellbar) geht der Motor dann von alleine aus. Es gibt wohl sogar Timer die die Belastung des Turbo´s hochrechnen und die nachlaufzeit dann selbstständig berechnen.

Gruß Tobias

Klima an -> 2.Lüfter auf der rechten Seite geht dann an, Haube auf und abwarten bis man ni mehr durch den Turbo durchgucken kann... ich halt dann immer noch meine Hand drüber zum schätzen. So mach ichs

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Wie lange nachlaufen lassen?